collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Südkorea , zweiter Hubschrauber Landungsträger  (Gelesen 846 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline juergenwaldmann

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1629
Südkorea , zweiter Hubschrauber Landungsträger
« am: 14 Juni 2018, 17:01:41 »
https://dambiev.livejournal.com/1176620.html

Marine von Südkorea :

http://forums.airbase.ru/2018/06/t85476_15--vms-yuzhnoj-korei.6350.html

Da fragt man sich schon , wie viele haben wir ?
LG  Jürgen
« Letzte Änderung: 14 Juni 2018, 17:10:46 von juergenwaldmann »

Offline Big A

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 6579
  • Keep on running
Re: Südkorea , zweiter Hubschrauber Landungsträger
« Antwort #1 am: 14 Juni 2018, 19:18:21 »
Zitat
Da fragt man sich schon , wie viele haben wir ?

Warum und wofür?

Und wenn; dann siehe Kooperation der NL-Marine


Axel
Weapons are no good unless there are guts on both sides of the bayonet.
(Gen. Walter Kruger, 6th Army)

Real men don't need experts to tell them whose asses to kick.

Offline ede144

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1016
Re: Südkorea , zweiter Hubschrauber Landungsträger
« Antwort #2 am: 15 Juni 2018, 14:26:14 »
Zitat
Da fragt man sich schon , wie viele haben wir ?

Warum und wofür?

Und wenn; dann siehe Kooperation der NL-Marine


Axel

Wie war das damals in Somalia, als die Marine adhoc ein Versorgungsbatallion evakuieren musste? Da wäre ein Hubschrauberträger schon gut gewesen. Oder die Geschichte mit dem entführten Schiff, wo man auf die USN gehofft hat?

Offline juergenwaldmann

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1629
Re: Südkorea , zweiter Hubschrauber Landungsträger
« Antwort #3 am: 15 Juni 2018, 15:05:26 »
Wenn ich sehe , dass ein Volk von 50 nur Millionen Einwohnern ,
dazu auf ca. 100 000 qkm  wohnend , sich so eine feine Marine leistet ....

Wozu braucht UvdL denn das viele Geld ?
LG  Jürgen


Offline Big A

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 6579
  • Keep on running
Re: Südkorea , zweiter Hubschrauber Landungsträger
« Antwort #4 am: 15 Juni 2018, 17:54:15 »
@ede144
Evakuierung hat auch ohne Hubschrauberträger gut funktoniert; die "Hansa Stavanger" meinst Du wohl; dort brauchte man Beobachtung bis man selbst vor Ort war. Ausreichend Assets waren in der Gegend.

@jürgenwaldmann
Die stehen ja auch einem nicht berechenbaren Regime gegenüber; ausserdem verkaufen die ziemlich hemmungslos Kriegsgerät und nutzen die eigene Marine eben auch als Werbeträger

Axel
Weapons are no good unless there are guts on both sides of the bayonet.
(Gen. Walter Kruger, 6th Army)

Real men don't need experts to tell them whose asses to kick.

Offline Leutnant Werner

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1892
Re: Südkorea , zweiter Hubschrauber Landungsträger
« Antwort #5 am: 16 Juni 2018, 06:28:53 »
Ja. Man braucht kein Flat top, um Truppen anzulanden oder zu bergen. Die Nationen, die sowas haben, haben die amphibische Funktion in den Mittelpunkt geschoben, so für internationale Einsätze und Friedensmissionen usw. Sie wollen aber in Wirklichkeit einen Flugzeugträger und dieser Traum wird wahr, wenn es den F35 für diese Schiffe gibt und sie sich das Flugzeug leisten können...
"Ach, der Schampus....wie unaufmerksam von mir!" (Günther Lamprecht als Kapitän des Versorgers "Vegesack" in "Das Boot")

Offline ede144

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1016
Re: Südkorea , zweiter Hubschrauber Landungsträger
« Antwort #6 am: 16 Juni 2018, 12:49:09 »
@ede144
Evakuierung hat auch ohne Hubschrauberträger gut funktoniert; die "Hansa Stavanger" meinst Du wohl; dort brauchte man Beobachtung bis man selbst vor Ort war. Ausreichend Assets waren in der Gegend.

@jürgenwaldmann
Die stehen ja auch einem nicht berechenbaren Regime gegenüber; ausserdem verkaufen die ziemlich hemmungslos Kriegsgerät und nutzen die eigene Marine eben auch als Werbeträger

Axel

Es ist ja nun nicht so, als ob die Deutsche Marine nicht ebenfalls als Parent Navy fungiert hat. Warum wohl gibt es soviele MEKO's? Von den U-Booten will ich gar nicht anfangen 8-)

Offline Big A

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 6579
  • Keep on running
Re: Südkorea , zweiter Hubschrauber Landungsträger
« Antwort #7 am: 16 Juni 2018, 19:04:40 »
Habe ich nie bestritten oder in Abrede gestellt

Axel
Weapons are no good unless there are guts on both sides of the bayonet.
(Gen. Walter Kruger, 6th Army)

Real men don't need experts to tell them whose asses to kick.

Offline ede144

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1016
Re: Südkorea , zweiter Hubschrauber Landungsträger
« Antwort #8 am: 16 Juni 2018, 21:53:58 »
Habe ich nie bestritten oder in Abrede gestellt

Axel

Mich hat einfach "verkaufen hemmungslos Kriegsgerät und nutzen die eigene Marine zur Werbung" gestört. Das klingt sehr nach: Es herrscht in Syrien Bürgerkrieg weil Deutschland Waffen exportiert.

Und dieser Zusammenhang wird gerne impliziert und ist grundsätzlich falsch.

Offline Big A

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 6579
  • Keep on running
Re: Südkorea , zweiter Hubschrauber Landungsträger
« Antwort #9 am: 17 Juni 2018, 16:59:10 »
Nix liegt mir ferner.
War 2x bei UNIFIL und auch sonst im Einsatz und halte solches Implizieren für gefährlich und meist einer bestimmten politischen Denkschule eigen..

Axel
Weapons are no good unless there are guts on both sides of the bayonet.
(Gen. Walter Kruger, 6th Army)

Real men don't need experts to tell them whose asses to kick.

Offline ede144

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1016
Re: Südkorea , zweiter Hubschrauber Landungsträger
« Antwort #10 am: 18 Juni 2018, 08:44:07 »
Nix liegt mir ferner.
War 2x bei UNIFIL und auch sonst im Einsatz und halte solches Implizieren für gefährlich und meist einer bestimmten politischen Denkschule eigen..

Axel

Dann sind wir uns ja einig  :-D :-D :-D

Offline Tostan

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1341
Re: Südkorea , zweiter Hubschrauber Landungsträger
« Antwort #11 am: 19 Juni 2018, 12:26:12 »
Ich denke auch dass wir Hubschauberträger bzw. Amphibische Kriegsschiffe allgemein nicht benötigen. Wenn, dann wäre eher ein "Flugdeckkreuzer" für die deutsche Marine interessant. Ja, ok, Kreuzer sind böse daher nennen wir sie heute Fregatte ... also ich meine etwas wie eine vergrößerte F125 mit Kapazität für 6-8 Helis. Aber ok, dafür brauchen wir erst mal Hubschauber die auch Hub haben und nicht nur Schraub.