collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Ein bischen nautischer Humor  (Gelesen 2501 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Rolfo

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 298
Ein bischen nautischer Humor
« am: 18 Mai 2018, 20:17:04 »
Aussagen ueber Schiffs-Kapitaene

  • Der Kapitän hat immer Recht. Falsch informiert, schlampig, grob, bullig, wankelmütig, sogar dumm, aber niemals falsch.


  • Als Folge einer nahen Meuterei wurde der überhebliche und arrogante Kapitän gezwungen, auf Anordnung des Kommodore einen Psychiater aufzusuchen.  Sobald der Kapitän sich auf der Couch wohl gefühlt hatte, begann der Psychiater die Sitzung, indem er den Kapitän fragte: "Warum fängst du nicht am Anfang an?" Der Kapitän sagte: "Okay. Am Anfang habe ich Himmel und Erde erschaffen.


  • Die Segelparty war hoffnungslos auf dem Ozean verloren. Die Sonne ging unter, und die Wellen breiteten sich aus, als einer der Matrosen knurrte: »Ich dachte, du hättest gesagt, du wärst der beste verdammte Kapitän in Kalifornien.« »Oh, das bin ich«, erwiderte der Kapitän entschieden ich bin ziemlich sicher, dass wir jetzt in Mexiko sind. "


  • Eine Gruppe von Skippern läuft durch die Stadt auf der Suche nach einer Mannschaft, als sie ein fünfstöckiges Gebäude mit einem Schild sehen, auf dem steht: "Crew Association: Ship's Crew Available" Da sie ohne ihre Besatzungen sind, beschließen sie, hineinzugehen , ein sehr salziger Typ, erklärt ihnen, wie es funktioniert. "Wir haben fünf Stockwerke. Gehen Sie Stockwerk für Stockwerk hinauf und sobald Sie das finden, was Sie suchen, können Sie für die Crew eine Auswahl treffen. Es ist leicht zu entscheiden, da jede Etage ein Schild hat, das Ihnen sagt, wer drin ist."
    Alles scheint wundervoll, also fangen sie an zu steigen und im ersten Stock steht auf dem Schild: "Die ganze Crew auf dieser Etage sind Anfänger." Die Skipper lachen und gehen ohne zu zögern in die nächste Etage. Das Schild in der zweiten Etage lautet: "Die ganze Mannschaft hier ist erfahren, klug, aber schwach."
    Trotzdem ist das nicht gut genug, und die Skipper machen weiter. Sie erreichen den dritten Stock und das Schild lautet: "Die ganze Mannschaft hier ist erfahren, schlau und stark." Sie wollen es noch besser machen, und da sie wussten, dass noch zwei Stockwerke übrig sind, gingen sie weiter. Im vierten Stock ist das Schild perfekt: "Die ganze Mannschaft hier ist erfahren, intelligent, stark und ehemalige Americas Cup Champions." Die Skipper sind aufgeregt und wollen gleich rein, als sie merken, dass noch eine Etage übrig ist.
    Sie fragen sich, was ihnen fehlt, und gehen in den fünften Stock. Dort finden sie ein Schild mit der Aufschrift: "Hier gibt es keine Mannschaft. Dieser Stock wurde nur gebaut, um zu beweisen, dass es keinen Skipper gibt  dem man es recht machen kann!"

  • Es war einmal ein berühmter Seekapitän. Dieser Kapitän war sehr erfolgreich was er tat; Jahrelang leitete er Handelsschiffe auf der ganzen Welt. 
    Niemals haben stürmische See oder Piraten das Beste von ihm bekommen. Er wurde von seiner Mannschaft und seinen Kameraden bewundert. Aber an diesem Kapitän gab es etwas anderes. Jeden Morgen durchlief er ein seltsames Ritual. Er würde sich in seinem Kapitänsquartier einschließen und einen kleinen Safe öffnen.  Im Safe lag ein Umschlag mit einem Stück Papier. Er starrte eine Minute auf das Papier und schloss es dann wieder zu. Danach würde er seinen täglichen Pflichten nachgehen.
    Jahrelang ging das weiter und seine Crew wurde sehr neugierig. War es eine Schatzkarte? War es ein Brief von einer lange verlorenen Liebe? Jeder spekulierte über den Inhalt des seltsamen Umschlags.
    Eines Tages starb der Kapitän auf See. Nachdem der Kapitän den Körper des Kapitäns zur Ruhe gelegt hatte, führte der erste Offizier die gesamte Mannschaft in die Kapitänsquartiere. Er öffnete den Safe, holte den Umschlag, öffnete ihn und ... Der Erste Offizier wurde blass und zeigte den anderen das Papier. Vier Wörter waren auf dem Papier, zwei auf zwei Zeilen: Port Left, Starboard Right



  • Vom Dock aus beobachtete die Frau, wie der alte alte Schlepperkapitän sein Boot gekonnt anlegte. Sie war beeindruckt, dass solch ein alter Mann immer noch einen so harten Job machen würde. Sie beschloss zu warten, bis der Kapitän ausgestiegen war. Als er das tat, fragte sie ihn: "Captain, was ist Ihr Geheimnis, ein so langes und produktives Leben zu führen?" "Nun", sagte er. "Ich muss sagen, dass ich drei Zigaretten pro Tag rauche, jede Woche eine Kiste Whisky trinke, viel fettes Essen esse und nie Sport mache."
    "Wow, das ist erstaunlich", sagte die Frau. "Wie alt bist du wirklich?" Er antwortete: "Einunddreißig".


  • Ein Reporter interviewte einen Kapitän des Schleppers, der seinen 82. Geburtstag feierte. Er war der älteste Kapitän am Fluss. Am Ende des Interviews sagte der Reporter: "Ich würde gerne wiederkommen und Sie wiedersehen, wenn Sie 90 erreichen. Der Kapitän sagte:" Ich verstehe nicht warum nicht. Du siehst gesund genug aus, um es zu machen!
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Philosophical Question:
  • Wenn der Kapitän etwas in der Mitte des Ozeans sagt, ist er immer noch falsch?


  • Wenn man nahe genug bei einem echten Kapitaen steht, kann man den Ozean hören!
It's nice to be important, but it's more important to be nice.

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 20768
  • Carpe Diem!
Re: Ein bischen nautischer Humor
« Antwort #1 am: 02 Juni 2018, 18:29:08 »
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 8229
  • Do ut des
    • Chronik des Seekrieges
Re: Ein bischen nautischer Humor
« Antwort #2 am: 03 Juni 2018, 21:58:00 »
Könnte fast auch aus dem nächsten "A Star Wars Story"-Film stammen...  :-)


 :MG:

Darius

Offline Rolfo

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 298
Re: Ein bischen nautischer Humor
« Antwort #3 am: 14 November 2019, 04:31:49 »
A little nautical humor from a Fletcher Sailor Veteran

Ein Matrose bemerkt, dass eine Nonne kurz nach dem “Landgang Frei” gegeben wurde, sein Schiff verlässt.
 Beide gehen zu einer nahegelegenen Bushaltestelle und warten.
Der Matrose kann nicht aufhören, sie anzustarren. Sie fragt ihn, warum er starrt, und er antwortet: "Ich moechte Sie etwas fragen, aber ich will Sie nicht beleidigen."

Sie antwortet: "Mein Sohn, du kannst mich nicht beleidigen. Wenn man so alt ist wie ich und so lange wie ich eine Nonne bin, hat man die Chance, so ziemlich alles zu sehen und zu hören. Ich bin sicher, dass es nichts gibt, was du sagen oder fragen könntest, dass ich beleidigend finde."

Darauf hin sagt der Matrose: "Ich hatte schon immer die Fantasie, dass mich eine Nonne küsst."

Sie antwortet: "Nun, lasse uns sehen, was wir dagegen tun können, aber zuerst gibt es eine Bedingung: “du musst unverheiratet und du must katholisch sein."

Der Matrose kann es kaum glauben, dass  er so viel Glueck hat und sagt:”Ja, ich bin ledig und ich bin auch Katholik!"

"OK", sagt die Nonne, "Lasst uns in diese Gasse gehen, damit uns niemand sieht." Er tut es und die Nonne erfüllt seine Fantasie mit einem Kuss, der eine Nutte erröten lassen würde.

Als sich der Bus näherte gingen sie zurueck zu der Bus-Haltestelle.

Als sie den Matrosen mit Tränen über sein Gesicht laufen sieht, fragt sie: "Mein liebes Kind, warum weinst du?" "Vergib mir, aber ich habe gesündigt. Ich muss gestehen, ich bin verheiratet und ich bin Jude."

Die Nonne sagt: "Das ist, OK, mein Name ist Kevin und ich bin auf dem Weg zu einer Kostümparty."
It's nice to be important, but it's more important to be nice.

Offline Ede Kowalski

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 250
Re: Ein bischen nautischer Humor
« Antwort #4 am: 14 November 2019, 12:38:38 »
 :sonstige_154: :MLL:

Offline Sprotte

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 282
Re: Ein bischen nautischer Humor
« Antwort #5 am: 14 November 2019, 16:33:17 »
 :-D :-D :-D
Auch im Orchester des Lebens dringt das Blech am meisten durch.

Offline HUS

  • Obermaat
  • *
  • Beiträge: 40
  • Unserer Marine von 1961 bis 2001 aktiv verbunden
    • Fotografisches-von Hus-to Hus
Re: Ein bischen nautischer Humor
« Antwort #6 am: 13 Januar 2020, 00:05:48 »
Humor, wie er mir gefällt!  :MLL:

Offline winni

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1032
Re: Ein bischen nautischer Humor
« Antwort #7 am: 13 Januar 2020, 14:35:50 »
 :-D :TU:)
Es sind immer die Abenteurer die große Dinge vollbringen.


Montesquieu.