collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: SM UB 29  (Gelesen 1455 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Matthias Löhr

  • Bootsmann
  • *
  • Beiträge: 55
SM UB 29
« am: 23 April 2018, 18:30:35 »
Die belgische Regierung hat gestern das im letzten Jahr gefundene SM UB 29 zum kulturellen Erbe erklärt, da es wohl das besterhaltene deutsche U-Boot aus dem 1. WK sei.
Ehre ward euch und Sieg, doch der Ruhm nur kehrte zurücke. Friedrich von Schiller, 1795

Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3885
Re: SM UB 29
« Antwort #1 am: 23 April 2018, 22:24:09 »
Das Boot ist als Seekriegsgrab eingestuft worden mit einer Schutzzone gekennzeichnet und darf nicht betaucht
werden .   Hier noch die Webseite :  https://de.wikipedia.org/wiki/SM_UB_29
                                                                                                                                       :MG:

Edit :  Bei dem Boot handelt es sich um den Typ  UB II , ca. 36 m lang , Verdrängung ca. 265 t  ü.W.  , und
          2 Bugtorpedorohre mit 4 Torpedos an Bord , dazu eine 8,8 cm Kanone vor der Brücke , die Besatzung
          bestand aus ca. 22 Marinesoldaten .                               Das Foto zeigt Boote dieses Typs wie UB 29 .
« Letzte Änderung: 23 April 2018, 23:14:51 von halina »
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline bodrog

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1545
Re: SM UB 29
« Antwort #2 am: 24 April 2018, 06:05:55 »
Auf dem Bild sind aber UB III Boote zu sehen und kein UB II

Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3885
Re: SM UB 29
« Antwort #3 am: 24 April 2018, 11:55:24 »
Moin bodrog ,  da bin ich mir nicht so sicher ,  die UB III - Boote waren für den Hochsee-Einsatz gebaut und
                      hatten eine Länge von ca. 55 meter , ausserdem einen grösseren Brückenturm , sowie vier
                      Bugtorpedorohre und ein Hecktorpedorohr ,  auch eine stärkere Besatzung von 34 Mann .

Hierzu der Vergleich zwischen den Booten der UB II - und der UB III-Klasse ,  ein ziemlich grosser Unterschied

                                                                                                                                         :MG:  halina
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline Schorsch

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 1655
Re: SM UB 29
« Antwort #4 am: 24 April 2018, 12:27:17 »
Sorry, halina,

wie willst Du anhand der von Dir gezeigten Bilder Unterschiede zwischen den UB II- und UB III-Booten festgestellt haben, wenn doch auf beiden Bildern Deines letzten Postings jeweils nur UB III-Boote zu sehen sind?

Mit freundlichen Grüßen
Schorsch
'Judea, London. Do or Die.'

Berühmte letzte Worte: „Präzision und Timing sind das A und O beim Dynamit-Fischen…“

Offline Lothar W.

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 271
Re: SM UB 29
« Antwort #5 am: 24 April 2018, 12:30:57 »
Hallo halina,

ich muss aber bodrog recht geben. Die von Dir eingestellten Bilder sind UB III.-Boote. UB 29 war aber ein UB II-Typ.

Link: http://ww1blog.osborneink.com/?tag=kaiser-wilhelm-ii

Ganz unten im Bericht ist ein UB II.-Typ abgebildet.

Gruß
Lothar
« Letzte Änderung: 24 April 2018, 13:56:18 von Lothar W. »

Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3885
Re: SM UB 29
« Antwort #6 am: 24 April 2018, 14:59:18 »
Moin Lothar ,  herzlichen Dank für die Korrektur und sorry an bodrog und Schorsch , wenn man die Boote in der
                     Schleuse so liegen sieht kann man kaum glauben , dass diese 56 m lang sein sollen und auch von
                     der 34 köpfigen Besatzung ist gerade mal gut die Hälfte an Deck zu sehen .
                      Möchte annehmen , dass es von dem Typ UB III wohl verschiedene Baulose gegeben hat , denn
                      auf der Skizze von U-Boat-net sind 2 Masten abgebildet und auf einem Modellfoto vom Typ UB III
                      sieht sogar der Turm anders aus . Es ist jedoch anzunehmen , dass wohl die Masten ausgefahren
                      werden konnten .
                                                                                                                                  Gruss  Günter

                    Edit :  Foto vom 28.6. 2014 ,  Author :  Achim Koerver ,  Lizenz :  CC-BY-SA 3.0 Unported
« Letzte Änderung: 24 April 2018, 15:34:03 von halina »
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline Schorsch

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 1655
Re: SM UB 29
« Antwort #7 am: 24 April 2018, 15:48:14 »
Hallo, halina,

(...)
Möchte annehmen , dass es von dem Typ UB III wohl verschiedene Baulose gegeben hat,
(...)
...während des Krieges 16 Auftragserteilungen über summa summarum 202 UB III-Boote an insgesamt vier verschiedene Bauwerften, von denen 49 Boote abgeliefert werden konnten. Oh ja, es gab verschiedene Baulose.

Mit freundlichen Grüßen
Schorsch
'Judea, London. Do or Die.'

Berühmte letzte Worte: „Präzision und Timing sind das A und O beim Dynamit-Fischen…“

Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3885
Re: SM UB 29
« Antwort #8 am: 24 April 2018, 15:50:08 »
Moin , hier nun UB 45 , eines der zuletzt gebauten U-Boote des Typs  UB II , dieses Boot dürfte weitgehend mit
          dem vor der belgischen Küste gesunkenen Bootes  UB 29 identisch sein .
                                                                                                                                      :MG:  halina
         
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline Lothar W.

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 271
Re: SM UB 29
« Antwort #9 am: 24 April 2018, 17:10:19 »
Hallo halina,

ist es nun wirklich UB 45 oder wie es auf dem Bild steht UB 29

Gruß
Lothar

Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3885
Re: SM UB 29
« Antwort #10 am: 24 April 2018, 18:38:17 »
Moin Lothar ,  auf dem Bild wird automatisch ohne mein Zutun der Titel des Threads erscheinen , so wie oben
                     auch zu sehen Re: SM UB 29 ,  mein Foto zeigt wie angegeben UB 45 .
                                                                                                                                 Gruss  halina
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman