collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


Autor Thema: U 46  (Gelesen 1461 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline suhren564

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1646
U 46
« am: 09 März 2018, 15:57:07 »

Mal ne Frage von mir:


Wer war IIWO auf U 46 seit Indienststellung bis Dez. 1939?
Gruß Ulf

Nie darf man so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken.... 
Erich Kästner

Offline Fanny

  • Obermaat
  • *
  • Beiträge: 39
Re: U 46
« Antwort #1 am: 20 März 2018, 12:56:40 »
Hallo Ulf,
in meinem Album "U 46" habe ich folgende Aufnahmen mit Beschriftung gefunden (siehe Anhang).
Fototeil 1  - 2.Foto,Beschriftung: II. W.O. Suhren,dabei müßte es sich um Reinhard Suhren handeln
                   3.Foto,(1)Herbert Sohler,(2) Erich Topp
Fototeil 2  - Hitler begrüßt die Besatzung von "U 46"
                   ...hier wird als II.W.O.Gündel genannt
Im Album ist noch ein Foto von Sohler und Suhren im Turm von "U 46".
 
Grüße Fanny

Offline Axel Niestle

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 241
Re: U 46
« Antwort #2 am: 20 März 2018, 19:49:43 »
Zur Indienststellung und danach war kein 2.WO kommandiert. Friedrich Gündel wurde erst zum Mob-Fall ab 18.08.1939 als 2.WO an Bord kommandiert.

Offline Fanny

  • Obermaat
  • *
  • Beiträge: 39
Re: U 46
« Antwort #3 am: 21 März 2018, 23:54:54 »
Hallo Axel,
vielen Dank für deine Antwort.
Das Album stammt aus dem Nachlass Herbert Sohler.
Natürlich stellt sich jetzt die Frage,hat sich Herr Sohler bei der Beschriftung verschrieben oder geirrt ?
Worauf stützt sich deine Behauptung (Quellenangabe) ?
Mit freundlichen Grüßen
Fanny

Offline Axel Niestle

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 241
Re: U 46
« Antwort #4 am: 22 März 2018, 09:48:28 »
Hallo Fanny,

ich habe Sohler noch persönlich kennengelernt. Er hat sich natürlich nicht verschrieben, sondern die gezeigten Bilder datieren aus dem Zeitraum nach Kriegsbeginn.

Zum Glück muß ich nichts behaupten, sondern nur Fakten wiedergeben. Zu Gündel ist der Kommandierungszeitraum in seiner Personalakte angegeben. Auf den Bildern von der Indienststellung (dürften sich auch im Album finden) sind neben Sohler lediglich der LI Burkhardt und der 1WO Topp angetreten. Aus den Kommandierungserlassen der Vorkriegszeit ist zudem ersichtlich, dass ein 2WO auf Typ VII-Booten im Normalfall nur bei Fahrten in außerheimische Gewässer zukommandiert wurde. Es wären auch gar nicht genug ausgebildete Offiziere verfügbar gewesen!! 

Beste Grüße

Axel

Offline Fanny

  • Obermaat
  • *
  • Beiträge: 39
Re: U 46
« Antwort #5 am: 22 März 2018, 18:50:58 »
Hallo Axel,
vielen Dank für deine ausführliche Antwort.
Leider sind die Fotos auf der Rückseite nicht beschriftet , im Album findet man sie zwischen Indienststellung und Atlantik-Übung Mai/Juni 1939.Das verwundert mich dann schon,sollten die Fotos tatsächlich einem anderen Zeitraum zugeordnet werden .Also war bei der Atlantik-Übung(Mai/Juni 1939) kein 2.W.O.notwendig,obwohl diese außerhalb deutscher Gewässer durchgeführt wurde ? Schwierig,wie soll das einer verstehen.
Allerbeste Grüße
Fanny

Offline Axel Niestle

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 241
Re: U 46
« Antwort #6 am: 23 März 2018, 11:49:20 »
Hallo Fanny,

vielen Dank für die Zusatzinformationen. Der Fall wir langsam interessant. Sicher ist Folgendes:
Topp war 1.WO ab ID-Stellung
Gündel war 2.WO ab 18.08.1939, da er zuvor noch in Ausbildung war.

Wenn also ein Offizier auf der Atlantik-Übung im Mai/Juni 39 als 2.WO kommandiert war, ist dieser bisher aktenmäßig nicht belegt. R. Suhren war laut seiner Personalakte ab 6.11.38 2.WO auf U 51. Der Zeitraum bis Kriegsbeginn ist dann leider nicht dokumentiert bzw. die Akte unvollständig. Nach gängigem Kenntnisstand war Suhren jedoch spätestens ab ID-Stellung U 48 am 22.04.39 als 1.WO auf diesem Boot kommandiert. Damit entfiele jedoch eine Teilnahme als 2.WO auf U 46 an der Atlantik-Übung in den Folgemonaten. Andernfalls nur durch ein wirres Stellen-Hopping erklärbar.

Die Beschriftung im Sohler-Album ist zudem etwas verwirrend, da beim Hitler-Besuch auf Gündel als 2.WO hingewiesen wird, aber Topp als etatmäßiger 1.WO offenbar nicht zugegen war [sic].  Abgesehen davon, dass Gündel erst im August 39 kommandiert wurde, gibt es noch die Beschriftung zu Suhren als "2.WO" auf einem anderen Bild. Mein ID-Stellungsbild von U 48 ist leider nicht scharf genug, um darauf einzelne Personen zu erkennen. Vielleicht hat ja jemand bessere Bilder davon. Es mutet sowieso seltsam an, dass bisher von der ID-Stellung von U 48 als erfolgreichstem U-Boot der KM keine passablen Bilder der ID-Stellung aufgetaucht sind. Dann könnte man klären, wer dabei war.

Um mir ein Bild von der Chronologie des Sohler-Albums machen zu können, wäre ich dankbar, wenn Du die betreffenden Seiten von der ID-St. bis Kriegsanfang komplett scannen könntest und hier einstellen könntest oder per PM zusenden würdest.

Beste Grüße

Offline suhren564

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1646
Re: U 46
« Antwort #7 am: 23 März 2018, 14:16:36 »
Danke schön Fanny und Axel Niestle top :MG:

Ein wenig verwunderlich ist die Suche also doch.

Bei U 47 kam v.Varendorff ja auch erst im August. War dies bei Ites (U 48) auch so?
Gruß Ulf

Nie darf man so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken.... 
Erich Kästner

Offline Fanny

  • Obermaat
  • *
  • Beiträge: 39
Re: U 46
« Antwort #8 am: 23 März 2018, 23:33:58 »
Hallo Axel,
meine Vermutung,Suhren wurde kurzfristig als Ersatz auf U 46 eingesetzt.Von der Indienststellung U 46 bis zur Abkommandierung als II.WO auf U 51 waren es nur vier Tage !!! Ich habe das Foto im Anhang noch einmal beigefügt.Auf dem Bild sieht man auf der linken Seite ein Werbeschild mit folgender Beschriftung:
Brauerei "Zur Eiche"Schwensen & Fehr,Kiel
Die Feier zur Indienststellung U 46 fand vielleicht in dieser gastronomischen Einrichtung statt,gut vorstellbar.
Personalakten,von Vorteil bei sollchen Recherchen,aber auch da gibt es noch Baustellen.
Die militärische Laufbahn von Erich Topp ist ja bekannt,über Friedrich Gündel konnte ich leider nichts finden.
Reinhard Suhren, da arbeiten wir noch dran.
Ein schönes Wochenende an alle.
Grüße Fanny

Offline suhren564

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1646
Re: U 46
« Antwort #9 am: 24 März 2018, 11:48:02 »
In seinen Buch " Nasses Eichenlaub" läßt R.Suhren schreiben, daß er auf U 47 eine Fahrt mitgemacht hatte, die u.a.durch den Ärmelkanal führte.

Bei einigen Fakten in diesem Buch sollte man vorsichtig sein, er bringt dort einiges durcheinander. Aber diese Fahrt wird er wohl kaum erfunden haben.

#edit:  Erinnerungsmäßig glaube ich, daß bei Busch/ Röll U 51; U 46 und U 47 als IIWO genannt werden.

#2. Edit: Wiki schreibt, dass Suhren auch auf U 29 II WO war.
« Letzte Änderung: 24 März 2018, 13:54:04 von suhren564 »
Gruß Ulf

Nie darf man so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken.... 
Erich Kästner

Offline Andreas Hoffmann

  • Bootsmann
  • *
  • Beiträge: 68
Re: U 46
« Antwort #10 am: 27 März 2018, 14:16:00 »
Hallo,

hier noch ein, zwei kleine Anmerkungen zum bisherigen Thread bzw. zur fraglichen Rolle von Teddy Suhren auf U 46:
Ich befürchte, dass wir es hier mit dem von Axel Niestlé erwähnten "Stellen-hopping" zu tun haben. Ungeachtet des Hinweises von Ulf betreffs historischer Unschärfen in Suhren's Erinnerungen ("Nasses Eichenlaub") denke ich, dass seine hier zur Rede stehenden Angaben relativ präzise waren. Zitat:
"Nach Abschluss aller Lehrgänge wurde ich zur 7. U-Flottille Wegener abgeteilt und dort für U 48 vorgesehen. Aber U 48 war noch im Bau, so daß ich wegen der Knappheit an Wachoffizieren einstweilen an andere Boote ausgeliehen wurde, die jeweils mehrere Wochen im Atlantik übten und auf denen zwei Wachoffiziere an Bord sein mußten. Ich war dreimal als II.WO auf verschiedenen U-Booten im Atlantik: mit U 51 bei Heinicke, mit U 46 bei Sohler und mit U 47 bei Prien (...). Nach der letzten Atlantikfahrt, auf der Engelbert Endrass I.WO war, wechselte ich auf das mittlerweile fertig gewordene U 48 über. Und zwar ebenfalls als I.WO".
Suhren dürfte sicher am 06.11.38 zur U-Flottille Wegener kommandiert worden sein, aber wohl nicht sogleich auf U 51, das erst am 09.11.38 aus dem EKK-Verhältnis entlassen wurde. Wenn es stimmt, dass Otto Ites ab 03.04.39 als II.WO auf U 51 kommandiert wurde, dürfte Suhren mutmaßlich zu diesem Zeitpunkt  auf U 46 gewechselt haben. Warum er dann anschließend nochmals auf U 47 umstieg, ist zwar unklar, steht aber ggf. mit den erwähnten Atlantikübungen im Seeraum vor Portugal im Zusammenhang. Gemäß Personalunterlagen Günther Prien befand sich U 47 während folgenden Zeitraums in außerheimischen Gewässern:

Ausreise 20.04.1939, Heimreise ("Dover-Calais") 15.05.1939 [26 Tage]

Wenn Teddy Suhren, wie er selbst sagt, bei den Atlantikfahrten zuletzt II.WO auf U 47 war, kann er zeiträumlich natürlich nicht Indienststellungs-I.WO auf U 48 gewesen sein. Ebenso fraglich dürfte es folglich sein, dass Otto Ites bereits ab Indienststellung 22.04.39 II.WO auf U 48 war.
Alles in allem schon recht merkwürdig.


Mit freundlichen Grüßen,
Andreas Hoffmann

Offline Götz von Berlichingen

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1042
Re: U 46
« Antwort #11 am: 27 März 2018, 15:47:51 »
Aus welchem Anlaß erfolgte denn die Besichtigung durch Hitler und Keitel? Ist das Datum bekannt?
»Jedes Problem durchläuft bis zu seiner Anerkennung drei Stufen: In der ersten wird es lächerlich gemacht, in der zweiten bekämpft, in der dritten gilt es als selbstverständlich.«  Arthur Schopenhauer