collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


Autor Thema: Untergang des Minenräumschiff 25 exRio  (Gelesen 740 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline rocco

  • Oberbootsmann
  • *
  • Beiträge: 107
    • Fördeschlosser
Untergang des Minenräumschiff 25 exRio
« am: 06 März 2018, 22:02:49 »
Moin,
ich brauche wieder mal eure Hilfe. Ich bin auf der Suche nach näheren Informationen zum Untergang des Minenräumschiffes 25 in dem Seegebiet des Leuchtfeuer Ballstad. Das Schiff ist im Juli 1945 gesunken und stand im Dienst der GMSA um Minen in norwegischen Küstengewässern zu räumen.
Die Untergangsursache war eine Magnetmine.
Ich suche Angaben zu Opferzahlen und zur Position des Wracks. Gibt es eine Position im Gröner? Mir fehlt leider der entsprechende Teil. Waren die GMSA Schiffe eigentlich noch voll bewaffnet und ausgerüstet? Waren die Besatzungstärken die selben wie im Kriegsmarinedienst? 

Viele Grüße Rocco 

Offline Rudergänger

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 457
Re: Untergang des Minenräumschiff 25 exRio
« Antwort #1 am: 06 März 2018, 23:27:30 »
Hallo Rocco,
Gröner Band 4 Seite 50 am 18.07.1945,Verlustort: 57°59n/07°04o.
Gröner Band 9/1 Seite 47 gibt als Verlust 16 Tote an.

Gruß

Harald

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 14512
  • Always look on the bright side of Life
Re: Untergang des Minenräumschiff 25 exRio
« Antwort #2 am: 07 März 2018, 14:41:02 »
moin,

..Informationen zum Untergang des Minenräumschiffes 25 in dem Seegebiet des Leuchtfeuer Ballstad.
Ich suche Angaben zu Opferzahlen und zur Position des Wracks. Gibt es eine Position im Gröner?
Aus navigatorischer Sicht scheint es da ein Quellenproblem zu geben.

Das Leuchtfeuer Ballstad steht auf der Lofoten(!)-Insel Svinoy, Position ca. 68°n - 13°o.

Die zitierte Position "57°59n/07°04o" ist bei Lindesnes an der Südspitze Norwegens.

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Erling Skjold

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 160
Re: Untergang des Minenräumschiff 25 exRio
« Antwort #3 am: 07 März 2018, 20:01:00 »
Hallo,
She sank in pos 68°04'N/013°38'Ø, and is located in 45 meters deep (seabed).
There is a major artickle about the wreck in the magazine Dykking number 4 2017.
She struck a mine in the minefield MW.113 deployed 29.101.944 by M-205 consisting of 12 EMC / EMK mines and 14 D80 Sprengboyen.
Seems like 16 or 17 died.

MfG
Erling

Offline rocco

  • Oberbootsmann
  • *
  • Beiträge: 107
    • Fördeschlosser
Re: Untergang des Minenräumschiff 25 exRio
« Antwort #4 am: 07 März 2018, 21:05:08 »
Hallo,
danke für die Antworten.
@Urs: Sehr gut aufgepasst Urs, da hat sich das navigatorische Problem schnell gelöst.

Thanks Erling for information. I want to dive the wreck this summer
Do you know, if there is a buoy on the wreck?

Grüsse Rocco

Offline Lothar W.

  • Oberbootsmann
  • *
  • Beiträge: 98
Re: Untergang des Minenräumschiff 25 exRio
« Antwort #5 am: 08 März 2018, 12:23:10 »
Hallo zusammen,

im neuen Gröner Band 9/1 sind als Verlustzahlen auf Seite 47, 16 Tote und auf Seite 53 mit 15 Tote angegeben.  :-D

Gruß
Lothar

Online SchlPr11

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1514
Re: Untergang des Minenräumschiff 25 exRio
« Antwort #6 am: 09 März 2018, 20:29:05 »
Hallo,
16 Tote sind richtig, wird entsprechend korrigiert.
Danke für den Hinweis - REINHARD