collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


Autor Thema: In europäischen Häfen stationierte Bergungs-und Notfallschlepper  (Gelesen 235 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3457
In Anlehnung an das bereits von Deutschland 2001 beschlossene Notfallkonzept für Hilfeleistungen havarierter Schiffe
in Nord-und Ostsee , das mit der Stationierung des bekannten  Hochsee-Bergungsschlepper "Oceanic" im Seegebiet vor
Norderney begann , halten auch weitere europäische Länder in ihren Häfen solche Notschlepper einsatzbereit .
                                 Möchte zunächst mit Frankreich beginnen , hier erwähnenswert die beiden grössten Einheiten der
Notschlepper , es sind die 2005 in Norwegen gebauten 80 meter langen Kraftprotze " Abeille Bourbon" stationiert im
Hafen von Brest und das baugleiche Schwesterschiff , die "Abeille Liberte " in Cherbourg liegend . Mit einer Leistung von
16.000 KW erreichen sie ca. 20 Kn und haben einen Pfahlzug von 200 t , damit sind sie in der Lage die derzeit grössten
Handelsschiffe am Haken zu nehmen , erste Hilfe zu leisten und aus der Gefahrenzone zu schleppen . Die Schlepper
verlassen bei ca. Windstärke 7 ihre Häfen und gehen auf Seeposition mit einer 12 Mann starken Besatzung .

                                                                                                                                                :MG:   halina
Zur Ergänzung noch einige Fotos ,

Bild #  1  Die "Abeillle Bourbon" vor Brest ,  Foto August 2007 , Urheber: Remi Jouan, Lizenz: CC-BY-SA 2,5

Bild #  2  Eine imposante Brückenkonstruktion , Foto 6.7.2012 , Urheber: Philippe Chagniot , Liz.: CC-BY-SA 3.0

Bild #  3  Bei einer Schiffsparade am 18.7. 2012 vor Brest sind die gewaltigen Feuerlösch-Monitore in Funktion
               Urheber : Ph. Saget , Lizenz : CC-BY- SA 3.0

Bild #  4  Das Schwesterschiff "Abeille Liberte" in Fahrt , Urheber: Marine Nationale , Lizenz: CC-BY-SA 3.0
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman