collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


Autor Thema: Radargelenktes Feuer deutscher Dickschiffe im WWII  (Gelesen 14349 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Peter K.

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 9824
Re: Radargelenktes Feuer deutscher Dickschiffe im WWII
« Antwort #45 am: 08 September 2014, 23:13:44 »
... aus dem KTB der Zerstörers RICHARD BEITZEN vom 01.08.1944:

Auslaufen zur Funkmeßbeschickung und U.W.-Schallerprobung. Beide bringen negative Ergebnisse und Verzögerung. Das Peilumlaufgerät im Fu.M.O. ist unklar. Austausch wegen Engpaß unmöglich. Damit Fu.M.O. für Blindschießen unklar. Das ist scheußlich. Nachlieferung und späterer Einbau wegen steigender Wichtigkeit notwendig gegebenenfalls unter Verzicht Beschickung.
Grüße aus Österreich
Peter K.

www.forum-marinearchiv.de

Offline Matrose71

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2503
Re: Radargelenktes Feuer deutscher Dickschiffe im WWII
« Antwort #46 am: 08 September 2014, 23:27:04 »
Danke Peter,

das bedeutet ja schwarz auf weiß, dass Zerstörer mit wesentlich "kleineren" FuMo, als die Dickschiffe, im August 1944 und wohl einige Zeit davor, radargelenktes Blindfeuer geschossen haben.
Viele Grüße

Carsten

Offline Peter K.

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 9824
Re: Radargelenktes Feuer deutscher Dickschiffe im WWII
« Antwort #47 am: 09 September 2014, 00:25:36 »
... dazu noch folgende Leseempfehlung:wink:
Grüße aus Österreich
Peter K.

www.forum-marinearchiv.de

Offline Kuk

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 174
Re: Radargelenktes Feuer deutscher Dickschiffe im WWII
« Antwort #48 am: 08 Mai 2016, 22:49:04 »
Hallo
Unter der Adresse :
http://www.cdvandt.org/

Habe ich das Gefunden

http://www.cdvandt.org/na-stock-numbers.htm
http://www.cdvandt.org/NTM-Nov-43-Heft6-UR-.pdf

Schönen Gruß
Von der Ostsee

kuk



Offline Thoddy

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1393
Re: Radargelenktes Feuer deutscher Dickschiffe im WWII
« Antwort #49 am: 26 Januar 2018, 08:22:01 »
Sommer 1939 Erstnutzung  Funkmess zur Feuerleitung auf Admiral Graf Spee
Meine Herren, es kann ein siebenjähriger, es kann ein dreißigjähriger Krieg werden – und wehe dem, der zuerst die Lunte in das Pulverfaß schleudert!
WoWs : [FMA]Captain_Hook_

Offline Peter K.

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 9824
Re: Radargelenktes Feuer deutscher Dickschiffe im WWII
« Antwort #50 am: 26 Januar 2018, 20:57:21 »
... sehr interessant!
Wo hast du dieses Dokument entdeckt?
Grüße aus Österreich
Peter K.

www.forum-marinearchiv.de