collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Motorboote "Blitz" und "Falke" des MEK 71 im KdK  (Gelesen 1362 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Violoncello

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 572
Motorboote "Blitz" und "Falke" des MEK 71 im KdK
« am: 31 Dezember 2017, 13:45:45 »
Hallo zusammen,

am 11. Februar 1945 setzte das MEK 71 ein Kommandounternehmen gegen den Flugplatz der Insel Lissa (Vis) an. Der Antransport erfolgte von Pola aus mit vier Schnellbooten der 2. Gruppe (?) der 3. S-Flottille (?). Die Anlandung auf der Insel Lissa sollte mit zwei beschlagnahmten italienischen Motorbooten erfolgen, die auf jeweils einem der Schnellboote mitgeführt wurden. Die Motorboote trugen im MEK 71 die Namen "Blitz" und "Falke". Das Kommandounternehmen schlug fehl, da die beiden Motorboote, die in Zielnähe über Ablaufbahnen am Heck der Schnellboote zu Wasser gebracht werden sollten, bei diesem Manöver Leck schlugen und sanken.

1. Lässt sich dieser Einsatz aus dem KTB der 3. (?) S-Flottille rekonstruieren? Und wenn ja:

2. Werden hier weitere Einzelheiten zu dem Kommandounternehmen ausgeführt?

3. Kann jemand nähere Informationen zu den Motorbooten zur Verfügung stellen?

Viele Grüße und einen guten Rutsch ins neue Jahr

Violoncello
 

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 14736
  • Always look on the bright side of Life
Re: Motorboote "Blitz" und "Falke" des MEK 71 im KdK
« Antwort #1 am: 31 Dezember 2017, 14:12:24 »
moin,

1. Lässt sich dieser Einsatz aus dem KTB der 3. (?) S-Flottille rekonstruieren?
Meines Wissens nein. Für den Februar 1945 liegen keine KTB mehr vor.
Die Boote der "2. Gruppe" waren die der ehemaligen 7. SFltl, von denen aber S 153, S 154 und S 158 schon verloren gegangen bzw. irreparabel beschädigt waren.
Es waren also 4 von 5 verfügbaren Booten.

Gruß, Urs
« Letzte Änderung: 31 Dezember 2017, 14:20:40 von Urs Heßling »
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Violoncello

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 572
Re: Motorboote "Blitz" und "Falke" des MEK 71 im KdK
« Antwort #2 am: 31 Dezember 2017, 18:38:46 »
Hallo Urs,

danke für die schnelle Antwort!

Viele Grüße

Violoncello

Offline Zerstörerfahrer

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3380
Re: Motorboote "Blitz" und "Falke" des MEK 71 im KdK
« Antwort #3 am: 31 Dezember 2017, 20:07:32 »
Moin,

dazu meldet MOK Süd am 12.02.1945

"...In der vergangenen Nacht Unternehmung "Hans" und "Sofie" plamäßig durchgeführt. 1. Gruppe vor Solta-Kanal 6 Einmannsturmboote ausgesetzt, dabei 1 Boot leck geschlagen und gesunken. 5 Sturmboote zum Sondereinsatz entlassen.
2. Gruppe vor Lissa MEK-Mittel ausgesetzt, wegen Leckschlagen Hilfsboote MEK-Einsatz abgebrochen, Gruppe ohne Verluste zurück."

Zu den Einheiten kann man am 07.02.1945 dazu lesen:

"...Auf Grund Meldung Chef 1. S-Division trotz Ausfall S 61 Unternehmung "Hans" (Lissa) und Sophie (Split) mit je 4 Booten (2 Boote 1. Gruppe, 6 Boote 2. Gruppe) bei geeigneter Wetterlage durchzuführen........Wegen nicht rechtzeitigem Klarwerden der Boote der VI. K-Division Verschiebung erforderlich."

Grüße
René

Offline Violoncello

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 572
Re: Motorboote "Blitz" und "Falke" des MEK 71 im KdK
« Antwort #4 am: 01 Januar 2018, 14:34:52 »
Hallo René.

danke für die Angabe der deutschen Quellen. Meine Informationen hatte ich aus "Ultra"-Entschlüsselungen und Berichten über die Vernehmung deutscher Kriegsgefangener. Erstere dürften aus den dem KTB des MOK Süd zugrunde liegenden Funksprüchen gewonnen worden sein.
(TNA ADM 223/599 und TNA WO 204/12809, CSDIC/CMF/SD 56, S. 21)

Viele Grüße

Violoncello

 

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 14736
  • Always look on the bright side of Life
Re: Motorboote "Blitz" und "Falke" des MEK 71 im KdK
« Antwort #5 am: 01 Januar 2018, 16:39:09 »
moin,

Zu den Einheiten kann man am 07.02.1945 dazu lesen:

"...Auf Grund Meldung Chef 1. S-Division trotz Ausfall S 61 Unternehmung "Hans" (Lissa) und Sophie (Split) mit je 4 Booten (2 Boote 1. Gruppe, 6 Boote 2. Gruppe) bei geeigneter Wetterlage durchzuführen........Wegen nicht rechtzeitigem Klarwerden der Boote der VI. K-Division Verschiebung erforderlich."
Was daran irritiert, ist, daß zu diesem Zeitpunkt (7.2.45) tatsächlich in der 1. Gruppe nur ein Boot (S 30) und in der 2. Gruppe maximal 5 Boote einsatzklar waren.

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Violoncello

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 572
Re: Motorboote "Blitz" und "Falke" des MEK 71 im KdK
« Antwort #6 am: 01 Januar 2018, 17:17:15 »
Hallo Urs,

die Angaben in den Überlieferungen scheinen, zumindest soweit sie auf die Vernehmung Kriegsgefangener zurückgehen, schwer interpretierbar. Sie erfolgten zwischen dem 30. Juli und dem 3. August 1945, also mit einigem zeitlichen Abstand zu dem Einsatz. In TNA WO 204/12809 wird zum Einsatz der Schnellboote am 11. Februar 1945 ausgeführt:

"5 S-boats from the 1st group of the 1st S-boat Division took part, under Kapt.Ltn. Schulze."

Könnte dies nicht dafür sprechen, dass tatsächlich alle verfügbaren S-Boote eingesetzt worden sind? 

Die zitierte Aussage dürfte auf den Chef des K-Stabes Süd, Kapitän z.S. Friedrich Böhme, seinen Adjutanten Oberleutnant z.S. Rudolf Härting oder den Kommandoführer des MEK 71, Oberleutnant (MA) Fritz Walters zurückzuführen sein.

Viele Grüße

Violoncello


Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 14736
  • Always look on the bright side of Life
Re: Motorboote "Blitz" und "Falke" des MEK 71 im KdK
« Antwort #7 am: 01 Januar 2018, 18:36:38 »
moin,

In TNA WO 204/12809 wird zum Einsatz der Schnellboote am 11. Februar 1945 ausgeführt:
"5 S-boats from the 1st group of the 1st S-boat Division took part, under Kapt.Ltn. Schulze."

Könnte dies nicht dafür sprechen, dass tatsächlich alle verfügbaren S-Boote eingesetzt worden sind? 
Ganz wörtlich genommen kann diese Aussage nur falsch sein.

Von der "1. Gruppe", d.h. den Boote des Typs S 30 der ehemaligen 3. S-Fltl, konnte, nach dem Verlust der Boote S 33, S 58 und S 60 durch Strandung auf Unije am 17.1.45 und nach der Kollision von S 36 und S 61 am 6.2.45 (mit nachfolgender Außerdienst- bzw. aKB-Stellung) zu diesem Zeitpunkt nur noch S 30 einsatzbereit sein.

Vor der "2. Gruppe" (siehe meinen Beitrag oben) waren schon Anfang Januar 45 nur noch die fünf Boote S 151, S 152, S 155, S 156 und S 157 vorhanden.

Es waren also maximal 6 Boote (aber nicht der "1. Gruppe") da, die eingesetzt werden konnten.

Der Flottillenchef war Günther Schulz (ohne e), siehe http://historisches-marinearchiv.de/projekte/crewlisten/ww2/eingabe.php?active_cl2=result [2]

Gruß, Urs
« Letzte Änderung: 03 Januar 2018, 13:59:36 von Urs Heßling »
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Zerstörerfahrer

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3380
Re: Motorboote "Blitz" und "Falke" des MEK 71 im KdK
« Antwort #8 am: 26 Januar 2018, 22:19:42 »
Moin Urs,

deine Erbsenzählerei, hat mich veranlasst mal weiter zu suchen. Du gehst fehl in der Annahme, daß die 2. Gruppe nur 5 einsatzbereite Boote hatte. Entgegen Göner Bd. 2 ist S 154 erst am 17.02.1945 durch Luftangriff in Pola gesunken (Quelle wie oben).
Möglicherweise wurde auch bei der Kollision von S 36 und S 61 ersteres doch nicht so stark beschädigt, so das es bei der Unternehmung am 11./12.02.1945 doch dabei war. Anders lassen sich die Stärke-Meldungen des MOK Süd nicht erklären.

Grüße
René

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 14736
  • Always look on the bright side of Life
Re: Motorboote "Blitz" und "Falke" des MEK 71 im KdK
« Antwort #9 am: 27 Januar 2018, 00:49:13 »
moin,

deine Erbsenzählerei
Ich bitte doch, notwendige Genauigkeit nicht mit "Erbsenzählerei" in einen Topf zu werfen :O/Y


Du gehst fehl in der Annahme, daß die 2. Gruppe nur 5 einsatzbereite Boote hatte. Entgegen Göner Bd. 2 ist S 154 erst am 17.02.1945 durch Luftangriff in Pola gesunken (Quelle wie oben).
Starker Satz, den hätte ich gerne einmal belegt.
Tatsächlich wurde S 154 am 19.1. bei einem Luftangriff schwer beschädigt, wohl aufgrund mangelnder Kapazitäten nicht mehr repariert und am 17.2. bei einem weiteren Angriff zerstört.

Möglicherweise wurde auch bei der Kollision von S 36 und S 61 ersteres doch nicht so stark beschädigt, so das es bei der Unternehmung am 11./12.02.1945 doch dabei war. Anders lassen sich die Stärke-Meldungen des MOK Süd nicht erklären.
Ja, das wäre möglich.
2. Möglichkeit : Die Stärkemeldung stimmt nicht.

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Zerstörerfahrer

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3380
Re: Motorboote "Blitz" und "Falke" des MEK 71 im KdK
« Antwort #10 am: 27 Januar 2018, 13:17:12 »
Moin Urs,

entweder bin ich blind oder ich habe etwas übersehen, denn weder im KTB der 3.S.-Fl. für den Januar 1945, noch sonstwo, finde ich eine Beschädigung von S 154 weder für den 19.01. noch wie im Gröner angegeben am 22.01. Einzig die oben angegebene Primärquelle gibt für S 154 am 17.02.1945 den Totalverlust an.
Hier stellt sich wieder die Frage nach der Beurteilung der Quellenlage! Für meinen Geschmack vertraue ich da lieber dem KTB, solange dies nicht durch eine andere Primärquelle verifiziert bzw. widerlegt wird.
Auch zweifelst du die Stärkemeldungen an! Da die Schnellboote zu den operativen Seestreitkräften gehörten, unterstand die 3. S.-Fl. meines Wissens über 1. S-Div. direkt dem MOK Süd. Also, wer sollte es besser wissen, wenn nicht die Flottille bzw. das MOK? Zumal diese Stärkemeldungen für diese Unternehmung mehrfach im KTB des MOK wiederholt werden, so daß Schreibfehler auszuschließen sind!

So, schönes Wochenende noch.
Grüße
René
« Letzte Änderung: 27 Januar 2018, 13:42:39 von Zerstörerfahrer »

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 14736
  • Always look on the bright side of Life
Re: Motorboote "Blitz" und "Falke" des MEK 71 im KdK
« Antwort #11 am: 27 Januar 2018, 13:52:43 »
moin, René,

Hier stellt sich wieder die Frage nach der Beurteilung der Quellenlage! Für meinen Geschmack vertraue ich da lieber dem KTB, solange dies nicht durch eine andere Primärquelle verifiziert bzw. widerlegt wird.
Voll einverstanden.


entweder bin ich blind oder ich habe etwas übersehen, denn weder im KTB der 3.S.-Fl. für den Januar 1945, noch sonstwo, finde ich eine Beschädigung von S 154 weder für den 19.01. noch wie im Gröner angegeben am 22.01. Einzig die oben angegebene Primärquelle gibt für S 154 am 17.02.1945 den Totalverlust an.
Also wenn Du ein KTB der 3. SFltl für die 2. Januarhälfte hast, wäre ich daran sehr interessiert.
Ich wußte nicht, daß das überhaupt vorhanden ist.

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"