collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: U-Boot Seehund XXVII in 1:20 als Schnittmodell  (Gelesen 16561 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Dergl

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 769
  • Minenjagdboote Fulda+Lindau Crew 84
    • Shapeways Shop "Graue Flotte"
U-Boot Seehund XXVII in 1:20 als Schnittmodell
« am: 28 Dezember 2017, 17:33:32 »
Hallo Forum,

schon seit vielen Jahren habe ich mir vorgenommen, ein Schiff als Schnittmodell zu erstellen. Erste Versuche habe ich mit einem Minenjäger in 1:72 gemacht. War aber nicht so wirklich gut.

Da die 3D-Drucktechnik nun zu erschwinglichen Preisen verfügbar ist, habe ich mich endlich durchgerungen und für ein U-Boot vom Typ XXVII "Seehund" entschieden.
Die Enscheidung für den Seehund basiert darauf, daß sowohl gute Literatur verfügbar ist, als auch Anschauungsobjekte z.B. in Whv, Bremerhaven oder München. Außerdem ist durch die Größe (oder eher die geringe Größe des Originals) der Aufwand im Inneren noch halbwegs überschaubar.

Als Maßstab habe ich mich für 1:20 entschieden. So wird das Modell noch handhabbar und diverse Teile, Kabel oder Rohre können manuell erstellt werden. In diesem Maßstab wird das Modell ca. 600mm lang, bei einem Durchmesser des Druckkörpers von 64mm.

Den Schnitt durch das Modell habe ich noch nicht festgelegt. Zuerst wird das gesamte Modell in 1:20 in CAD konstruiert. Erst nachdem alles fertig ist werde ich einen Ausschnitt durch den Druckkörper festlegen. Vielleicht auch in der Bug- und Hecksektion. Dann erst werden die einzelnen Teile der CAD-Konstruktion für die Fertigung im 3D-Drucker vorbereitet.

Als kleines Extra werde ich meinem Seehund im Modell eine voll bewegliche Ruderanlage spendieren. Wie im Original soll durch eine einzelne Führungsstange und in 2 Richtungen bewegliche Ruderhebel die Höhenruder und das Seitenruder angesteuert werden.
Auch möchte ich einen kleinen E-Motor einbauen und die dem Original entsprechende Beleuchtung. Ich denke da an einen Sockel für das Modell, in dem ein Batteriesatz und ein paar Schalter enthalten sind.

Ich habe bereits ca. 60 Stunden bei Recherchen und für die erste CAD Konstruktion von groben Geometrien verbracht. Ein paar Details sind auch schon drin, z.B. das Sehrohr oder der Dieselzuluftmast. Im Laufe der Zeit werde ich wohl einige hundert Stunden in die CAD Konstruktion stecken. In diesem Baubericht werde ich also zunächst hauptsächlich CAD Bildchen zeigen; später dann die eigentliche Bautätigkeit.

In den ersten Konstruktionstagen habe ich schon festgestellt, daß auch trotz vieler Quellen nicht eindeutig alle Maße und Angaben für mein Projekt verwendet werden können. Ich habe mit sehr viel Vergnügen und noch mehr Respekt das Buch "Die SEEHUNDE" von Klaus Mattes gelesen. Die Schnittzeichnungen sind sehr gut! Jedoch selbst hier stimmen nicht alle Maße, wenn man es in 3D-CAD überträgt. Auch habe ich mir die Plastikmodelle vom BRONCO (1:35) und von Revell (1:72) besorgt. Bei diversen Details oder sogar Hauptgeometrien unterscheiden sich alle 3 Quellen teilweise deutlich. Ich halte mich bei meiner Konstruktion nun weitestgehend an das Buch und diverse Fotos aus derm Internet... und werde mir entsprechende Freiheiten erlauben. Wenn selbst BRONCO und Revell das machen, darf ich es auch.

Ich werde demnächst auch nach Bremerhaven fahren und ein paar Stunden um den dortigen Seehund herumschleichen. Wahrscheinlich braucht es sogar mehrere Besuche vor Ort, weil man erst bei der Nachkonstruktion auf Details aufmerksam wird, die man bisher nicht beachtet hat.
Kleines Beispiel: wie ist der Dieselmotor auf dem Rahmen verankert? Wie sieht die Stützkonstruktion der vorderen Batterien aus? Wie sind Treibölbunker oder Tauchzelle konstruiert?

Wie ihr seht, habe ich mir einiges vorgenommen. Der eigentliche, spätere Zusammenbau ist wahrscheinlich der kleinste Teil.
Parallel zu meinen anderen Bauprojekten wird es hier aber Fortschritte geben.
Wer Details eines Typ 127 (XXVII A) kennt oder Fotos hat, darf mir gerne helfen.

Anbei die ersten  Bilder aus der CAD Konstruktion.

Detlef

Offline kalli

  • Co Administrator
  • *
  • Beiträge: 7739
Re: U-Boot Seehund XXVII in 1:20 als Schnittmodell
« Antwort #1 am: 28 Dezember 2017, 17:39:47 »
ich bin gespannt. Du überraschst mich immer wieder aufs Neue. top

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4773
Re: U-Boot Seehund XXVII in 1:20 als Schnittmodell
« Antwort #2 am: 28 Dezember 2017, 17:54:08 »
Hallo Detlef,
tolles Projekt  :TU:)
Wenn Du nach Bremerhaven fährst der Hinweis:
Vom Museum erhielt ich die Auskunft auf dort vorhandene Unterlagen
Zitat
-Vorläufige Betriebskunde Seehund (Kopie DIN A 5)   34 Seiten + 15 Faltpläne   VII 2 II
-Betriebsanleitung Lufterneuerungsanlage (Original?)       III A 1344/9
-Risszeichnung auf Fotonegativ, Gesamtansicht (von oben, unten, seitlich)   Gesamtansicht (von oben, unten, seitlich)   III A 1972/24
-Risszeichnung auf Fotonegativ, hintere Bootshälfte (von oben, unten, seitlich)   hintere Bootshälfte (von oben, unten, seitlich)   III A 1972/24a
-Risszeichnung auf Fotonegativ, vordere Bootshälfte (von oben, unten, seitlich)   vordere Bootshälfte (von oben, unten, seitlich)   III A 1972/24b
-Schreibmaschinenmanuskript Klaus Mattes Klein-Uboot Typ XXVII B5 SEEHUND 'Allgemeine Beschreibung' (vgl. Mattes 1995)   21 Seiten + 1 Generalplan   III A 3343
Es lohnt sich im Vorwege dort anzufragen.

Ein unerschöpfliche Quelle ist natürlich auch Klaus Mattes, der kennt scheinbar jede Schraube  :-D


Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline Dergl

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 769
  • Minenjagdboote Fulda+Lindau Crew 84
    • Shapeways Shop "Graue Flotte"
Re: U-Boot Seehund XXVII in 1:20 als Schnittmodell
« Antwort #3 am: 28 Dezember 2017, 18:07:19 »
Hallo Beate,

super Tipp, danke. Ich werde mich mal vorab in Bremerhaven melden.

Detlef

Offline juergenwaldmann

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1735
Re: U-Boot Seehund XXVII in 1:20 als Schnittmodell
« Antwort #4 am: 29 Dezember 2017, 09:55:03 »
Hallo Detlef ,
ein sehr interessantes Projekt , dass Du da begonnen hast !
http://nazarovanton.blogspot.de/
Hier einige Schnittzeichnungen vom Typ II .
LG  Jürgen

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4773
Re: U-Boot Seehund XXVII in 1:20 als Schnittmodell
« Antwort #5 am: 29 Dezember 2017, 10:35:29 »
Hallo ,
der am besten   rekonstrueirte SEEHUND steht in München
noch unter Mitwirkung des Seehundfahrers Schedler und Otto Grim, der den Typentwurf des SEEHUND im K-Amt erstellt hat
 als Schnittmodell 1:1  :-D
http://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/erhaltene_marinefahrzeuge_deutsch/ausgabe.php?active_esdm=dkm&where_value=431
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline juergenwaldmann

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1735
Re: U-Boot Seehund XXVII in 1:20 als Schnittmodell
« Antwort #6 am: 29 Dezember 2017, 11:49:28 »
Hier einige U-Boote als Museumsboote , darunter auch ein Seehund :

http://forums.airbase.ru/2009/04/t63739_3--lodki-muzei.html

LG  Jürgen

Offline desertfox

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 162
Re: U-Boot Seehund XXVII in 1:20 als Schnittmodell
« Antwort #7 am: 29 Dezember 2017, 13:48:10 »
Hallo Dergl

Interressantes Projekt bin schon gespannt wie geil das teil wird.

Grüße vom Desertfox

Offline juergenwaldmann

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1735
Re: U-Boot Seehund XXVII in 1:20 als Schnittmodell
« Antwort #8 am: 29 Dezember 2017, 14:23:35 »
Einige Fotos und Zeichnungen vom Seehund :

http://mikro-mir.at.ua/publ/u_boat_type_xxviib_seehund/5-1-0-190

LG  Jürgen

Offline Dergl

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 769
  • Minenjagdboote Fulda+Lindau Crew 84
    • Shapeways Shop "Graue Flotte"
Re: U-Boot Seehund XXVII in 1:20 als Schnittmodell
« Antwort #9 am: 01 Januar 2018, 09:53:22 »
Hallo Forum,

danke für die Links zu Fotos und auch PM´s mit weiteren Informationen und Tipps.

In den letzten Tagen habe ich an Details des Motors gearbeitet. Ich muss mich immer wieder zusammen reißen, um nicht noch mehr ins Detail zu gehen als daß man es später noch sehen (und würdigen) kann. Ich bin noch lange nicht fertig mit der Antriebseinheit, habe aber alleine hier schon ca. 8 Stunden verbracht.

Es sind nun die ersten druckfähigen Teile des Rumpfes in Arbeit. Bisher waren es nur die Flächen der Außenhülle, damit ich die verfügbaren Bauräume habe. Nun aber ist in das Teil der Bugsektion mit den Spanten grob modelliert und hat einen vorab-Fertigunstest bestanden. Es mussten noch kleinere Änderungen vorgenommen werden, damit das Volumenteil mit dem Druckkörper passt. Teilweise ging es um Änderungen im Bereich von 0,2 mm. Immerhin arbeite ich ja nur nach groben Zeichnungen und aus Fotos abgeschätzten Maßen. Da passt dann nicht alles gleich auf Anhieb.
Für die Montage werde ich die Bugsektion noch in der Mitte halbieren, damit man z.B. die Innengeometrien bearbeiten und anmalen kann.

Auch ist die vordere Sektion des Druckkörpers in Arbeit. Hier geht es ebenfalls recht eng zu, damit die Spanten und die Halterung der Batterien nicht kollidieren. Eins der Hauptprobleme dabei ist immer wieder, daß ich Mindestmaße der Fertigung einhalten muss. Eine Wanddicke für das Material "Strong&Flexible" sollte 0,7mm nicht unterschreiten, was einem Realmaß von 14mm entspricht. Da die Originalmaße des Druckkörpers z.B. nur 4mm waren, sind diese Maße im Modell also überdimensioniert und mir fehlt dieser Platz.
Wie bei der den anderen Rumpfteilen habe ich den Druckkörper halbiert. Das ist nicht nur für die Fertigung wichtig, sondern vor allem für die spätere Montage der Innenteile. Hilfreich ist die sektionsweise Auftrennung des Seehundes. Wenn ich das aus diversen Fotos richtig interpretiert habe, gab es eine vordere, mittlere und hintere Sektion, welche durch einen Verschraubungsring verbunden waren.

Ein Problem werde ich noch mit den Rorhleitungen bekommen, die (möglichst alle) ins Modell kommen sollen. Hier fehlen mir noch viele Informationen und Fotos.

Bisheriger Aufwand in der Recherche und CAD Konstruktion ca. 70 Stunden.

Detlef

Offline Ritschwumm

  • Obergefreiter
  • *
  • Beiträge: 13
Re: U-Boot Seehund XXVII in 1:20 als Schnittmodell
« Antwort #10 am: 01 Januar 2018, 12:06:55 »
Moin und gutes Neues! Sehr geile Arbeit bis hier her, denke das wird das bisher beste CAD Modell das ich gesehen habe. Schick mir mal deine Mail per PN, ich hab ein paar Pläne über die Jahre gesammelt, evtl ist was für dich dabei.



Gruß

Sascha
« Letzte Änderung: 01 Januar 2018, 18:42:45 von Ritschwumm »

Offline Dergl

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 769
  • Minenjagdboote Fulda+Lindau Crew 84
    • Shapeways Shop "Graue Flotte"
Re: U-Boot Seehund XXVII in 1:20 als Schnittmodell
« Antwort #11 am: 01 Januar 2018, 14:47:03 »
Hallo Sascha,

danke für die Info. Kannst Du den Link bitte aus dem Beitrag entfernen?
Als ich auf eins der jpg geklickt hatte, kam eine Windcows-Security Warnung. Scheint was Übles zu sein.

Grüße
Detlef

Offline habichtnorbert

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1150
Re: U-Boot Seehund XXVII in 1:20 als Schnittmodell
« Antwort #12 am: 01 Januar 2018, 18:32:58 »
Hallo Detlef,

eine Baustelle noch nicht ganz Fertig und schon beginnst Du die nächste Baustelle,
bei den Maßstab, welchen Du da vorgesehen hast, da kannst Du ja fast drin sitzen und selber übern Teich fahren  :-D

ich weiß nicht welches Virenprogramm Du hast, ich hab mit Avira keine Probleme mit dem Link von Sascha, eventuell kennt Deiner kein russisch :?
Gruß Norbert

Wo die Flotte hinfährt, sind die Minensucher schon gewesen

Das Historische Marinearchiv: www.historisches-marinearchiv.de

Offline Ritschwumm

  • Obergefreiter
  • *
  • Beiträge: 13
Re: U-Boot Seehund XXVII in 1:20 als Schnittmodell
« Antwort #13 am: 01 Januar 2018, 18:43:33 »
Zitat
Kannst Du den Link bitte aus dem Beitrag entfernen?
Als ich auf eins der jpg geklickt hatte, kam eine Windcows-Security Warnung. Scheint was Übles zu sein.

Kein Problem, erledigt!

Sascha

Offline Dergl

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 769
  • Minenjagdboote Fulda+Lindau Crew 84
    • Shapeways Shop "Graue Flotte"
Re: U-Boot Seehund XXVII in 1:20 als Schnittmodell
« Antwort #14 am: 02 Januar 2018, 07:31:09 »
Hallo Sascha,
danke. Sicher ist sicher :-)

Hallo Norbert,
das mit dem übern Teich schippern ist gar nicht einmal so weit hergeholt. Ich hatte schon daran gedacht, eine RC Version zu erstellen. Natürlich muss an diversen Stellen umkonstruiert werden, z.B. bei der Rudern. Oder bei einem Zugang zum Inneren. Aber generell ... mal sehen.

Grüße
Detlef