collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: U-Boot Seehund XXVII in 1:20 als Schnittmodell  (Gelesen 22607 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Dergl

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 803
  • Minenjagdboote Fulda+Lindau Crew 84
    • Shapeways Shop "Graue Flotte"
Re: U-Boot Seehund XXVII in 1:20 als Schnittmodell
« Antwort #150 am: 03 Mai 2020, 16:21:27 »
Hi Darius,

Organisatorisches fällt mir gerade nichts ein. Wahrscheinlich sind die von Dir gemeinten Tätigkeiten in der Recherche aufgegangen.
Aber zugegeben: ich habe die Besuche der Boote in den deutschen Museen nicht berücksichtigt. Immerhin bin ich vom Niederrhein extra nach Whv gefahren, Hamburg, Bremerhaven, Henrichenburg, Dresden, Karlsruhe und München. Die jeweilige "Recherche" vor Ort war kaum mehr als 1 Stunde, aber die Fahrzeiten wären dann doch überproportional.

Detlef


Offline ziege

  • Oberbootsmann
  • *
  • Beiträge: 92
Re: U-Boot Seehund XXVII in 1:20 als Schnittmodell
« Antwort #151 am: 03 Mai 2020, 16:53:50 »
Hallo Detlef,

wieder einmal der Hammer  :TU:) :TU:) :TU:)
Es wundert mich, dass Du bei dieser Sache auch noch die Zeit hast, etwas für mich zu konstruieren.

Grüsse,

Uwe

Offline Dergl

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 803
  • Minenjagdboote Fulda+Lindau Crew 84
    • Shapeways Shop "Graue Flotte"
Re: U-Boot Seehund XXVII in 1:20 als Schnittmodell
« Antwort #152 am: 26 Mai 2020, 08:53:31 »
Hallo Forum,

dank einer Woche Urlaub bin ich weiter gekommen: die Konstruktion der (funktionierenden) Elektrik ist fertig. Nur damit konnte ich die Verläufe der Kabel sehen und die darauf notwendigen Änderungen und die Montage der unteren Heckfinne sowie für den Akkutrog vornehmen.
Ganz stolz bin ich auf die beiden Leuchten mit Sockel, Glasabdeckung und Käfig.  :-D

Auch bei der oberen Heckfinne habe ich endlich die Abgasrohre gedruckt und eingebaut.

Beim Turm habe ich mich für einen Neubau entschieden. Bei der ersten Version war ich mit den Nieten unzufrieden. In der neuen Version sind die Nieten etwas dominanter, angelehnt an die Nieten der Bugplatten.

Detlef

Offline Ede Kowalski

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 242
Re: U-Boot Seehund XXVII in 1:20 als Schnittmodell
« Antwort #153 am: 26 Mai 2020, 09:41:50 »
Moin Detlef,
wieder meine Hochachtung!
Ich komme mit meinen Booten nur langsam weiter. Zum einen, weil mich nichts treibt. Zum anderen, weil ich nur, wenn ich Lust habe, weiter mache. Aber wenn ich mit dieser Akrebie bauen würde, käme ich überhaupt nicht voran.
Deshalb  :MG:
Gruß Ralf

Offline Dergl

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 803
  • Minenjagdboote Fulda+Lindau Crew 84
    • Shapeways Shop "Graue Flotte"
Re: U-Boot Seehund XXVII in 1:20 als Schnittmodell
« Antwort #154 am: 20 Juni 2020, 16:48:14 »
Hallo Forum,

zusätzlich zum Turm habe ich mich entschieden, die Bugplatten neu zu erstellen.
Die bisherige Baugruppe hat irgendwie nicht gepasst. Auch waren die 3D-Drucke teilweise nicht so gut.
In der Konstruktion habe ich Hilfsspanten innen an die Platten gesetzt. Das ist nicht "scale", verhindert aber den Verzug. Mittlerweile habe ich auch mehr Erfahrung im 3D-Druck und auch die Montagereihenfolge verändert. Das erste Ergebnis ist vielversprechend.

Auch ist die Heckfinne mit der innenliegenden Mechanik schon ganz gut voran gekommen, sowie der Batterietrog.
Nebenbei habe ich die Beleuchtung fast fertig. Sobald diese im Druckkörper eingebaut ist, komme ich auch mit dem Turm weiter.

Aktuell ca. 1082 Projektstunden.

Detlef

Online bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 5025
Re: U-Boot Seehund XXVII in 1:20 als Schnittmodell
« Antwort #155 am: 20 Juni 2020, 18:39:34 »
Hallo Detlef,
wie immer  :TU:)

Woher kommt die Info mit den Ziegelsteinen in Beton in der Bugsektion ?
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline Dergl

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 803
  • Minenjagdboote Fulda+Lindau Crew 84
    • Shapeways Shop "Graue Flotte"
Re: U-Boot Seehund XXVII in 1:20 als Schnittmodell
« Antwort #156 am: 20 Juni 2020, 20:30:49 »
Hallo Beate,

die Info kommt sogar von Dir, glaube ich!  :-D
Du hattest mir mal Fotos des geborgenen Seehund aus dem MArs geschickt. Auf dem Bild 1999_1522.jpg sieht man den Bugbereich auf einer Euro Palette liegen. Wenn man genau hinschaut, kann man die Backsteine sehen. (da habe ich doch jetzt mal eben ca. 1.600 Fotos durchgesehen, um die Quelle zu finden).
Außerdem bin ich mir sicher, daß ich es irgendwo in einem Text oder einer Zeichnung gelesen hatte. (aber diesen Aufwand spare ich mir jetzt).

Ich weiß daß Du Dich mit den Booten gut auskennst. Vielleicht etwas ausgeholt noch etwas mehr Hintergrund für andere interessierte Leser.

Zuerst ist mir aufgefallen, daß alle Seehunde im durchfluteten Bereich vor der Tz2 einen Flutschlitz etwa in halber Höhe hatten. Aber keinen Flutschlitz ganz unten. Es machte für mich keinen Sinn, wenn da ständig Wasser drin gewesen wäre. Also Füllmaterial, war mein Gedanke. Das wurde schnell durch Fotos vom Dresdner und Münchener Seehund bestätigt, wo man Beton sehen kann. Der Münchner Seehund hat den Betonspiegel allerdings recht tief unterhalb des Flutschlitzes. 
Nun kommt dazu daß die Boote generell etwas hecklastig waren. Dies erklärte mir nebenbei auch recht schnell daß die frühen Boote eine hölzerne Heckfinne hatten. Dazu kommt noch die materielle Notlage in `44 und ´45 und Anweisung an die verschiedenen Werften, an Innereien einzubauen, was gerade verfügbar war.
Es war also wohl jedes Boot ab Werft unterschiedlich schwer und unterschiedlich getrimmt. Weil selbst kleine Gewichtsunterschieden bei diesen kleinen Booten erhebliche Auswirkungen auf die Stabilität hatten, musste speziell an dieser exponierten Stelle etwas individuelles her.
 
Teile der nötigen individuellen Trimmung kann man durch den Schwerspat im Kiel ausgleichen. Oder wie im Dresdner Seehund die vielen konstruktiv unnötigen Stahlplatten an den Seiten des Treiböltanks (sonst fällt mir kaum ein Grund ein, wenn ich mir das ansehe). Jedoch muss ganz vorne irgendwas rein, das bis zur Unterkante des Flutschlitzes geht. Da wäre eine Betonfüllung passend, oder wenn es schwerer sein soll wieder Schwerspat ... oder die etwas leichteren Backsteine mit Beton umgossen.

Viele Grüße
Detlef

Online bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 5025
Re: U-Boot Seehund XXVII in 1:20 als Schnittmodell
« Antwort #157 am: 20 Juni 2020, 20:43:38 »
Hallo Detlef,
sorry, wenn ich Dir unnötig Arbeit gemacht habe,
Respekt zum Erkennen und wiederfinden  :MG:
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline Dergl

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 803
  • Minenjagdboote Fulda+Lindau Crew 84
    • Shapeways Shop "Graue Flotte"
Re: U-Boot Seehund XXVII in 1:20 als Schnittmodell
« Antwort #158 am: 21 Juni 2020, 07:37:50 »
Hallo Beate,

gern geschehen  :-)

Detlef