collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Ein U-Boot für Sinsheim  (Gelesen 8269 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline norbert58

  • Matrose
  • *
  • Beiträge: 4

Offline Teddy Suhren

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4281
  • Kaum macht man's richtig - schon geht's
Gruß
Jörg

WoWs Nick: Teddy191

Leutnant Werner

  • Gast
Re: Ein U-Boot für Sinsheim
« Antwort #2 am: 16 Dezember 2017, 16:44:45 »
Kommst Du nach Speyer.
Dort liegt U 9 schon gefühlte 20 Jahre im Trockendock.

Offline kalli

  • Co Administrator
  • *
  • Beiträge: 8098
Re: Ein U-Boot für Sinsheim
« Antwort #3 am: 16 Dezember 2017, 17:09:18 »
Kommst Du nach Speyer.
Dort liegt U 9 schon gefühlte 20 Jahre im Trockendock.

zwischen U 9 und U 15 gibt es aber einen (Klassen) Unterschied.

Offline Moti1980

  • Bootsmann
  • *
  • Beiträge: 56
Re: Ein U-Boot für Sinsheim
« Antwort #4 am: 16 Dezember 2017, 17:16:44 »
Moin,

Ich finde es schön, dass auch ein 206a der Nachwelt erhalten bleiben wird. Ein Vergleich mit U9 gelingt nur bedingt, da gerade gerade im Bereich der OPZ und STZ (die Anlagen und deren Aufstellungsort) erhebliche Unterschiede bestehen...

Stefan

Offline norbert58

  • Matrose
  • *
  • Beiträge: 4
Re: Ein U-Boot für Sinsheim
« Antwort #5 am: 16 Dezember 2017, 17:58:17 »
Nein ich komme nicht aus Sinsheim.
Rhein Hessen ca.100 km  weit weck.
Und U 9 war ich auch schon drinnen.

Norbert 58

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 5693
Re: Ein U-Boot für Sinsheim
« Antwort #6 am: 16 Dezember 2017, 19:58:39 »
Zitat
In Wilhelmshaven liegen zurzeit vier Unterseeboote der Klasse 206A, die von der Bundeswehr ausgemustert und für die Verschrottung vorgesehen sind.
Welche 4? Boote sollen das sein?
Lt. ESDM  liegen nur U 15 und U 17 als Auflieger  in Wilhelmshaven.
http://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/erhaltene_marinefahrzeuge_deutsch/beschreibung.php?active_esdm=buma

Haben wir da was übersehen?

Edit das Thema bitte zu ESDM verschieben  :MG:
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline SonarM U29

  • Stabsbootsmann
  • *
  • Beiträge: 135
Re: Ein U-Boot für Sinsheim
« Antwort #7 am: 16 Dezember 2017, 20:03:20 »
Moin Beate,

nein, Du hast die richtigen Infos. Die Uboot Ex U-15 und Ex U-17 liegen im MArs Wilhelmshaven.
Leider ist der Artikel / Pressemitteilung ein wenig schlecht recherchiert.

Die Uboote Ex U-25 / Ex U-16 und Ex U-18 liegen im ehemaligen MArs Kiel.

Es freut mich sehr, das das Projektteam zum Erhalt eines Ubootes der Klasse U206A es geschafft hat ein
Boot in einem Museum zu erhalten.
Das nächste Jahr wird noch spannend, wenn das Boot den Rhein hinunter verlegt. Leider nicht mit eingener Kraft,
sonder höchstwahrscheinlich auf einen Leichter im Schlepp Verband.

Viele Grüße aus Wilhelmshaven
Heiko
"Die Werftgarantie liegt bei 90 Metern. Naja, wir können auch tiefer. Irgendwann ist natürlich Schluss....."

Offline kalli

  • Co Administrator
  • *
  • Beiträge: 8098
Re: Ein U-Boot für Sinsheim
« Antwort #8 am: 16 Dezember 2017, 20:08:08 »

Edit das Thema bitte zu ESDM verschieben  :MG:

 :MG:

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 5693
Re: Ein U-Boot für Sinsheim
« Antwort #9 am: 16 Dezember 2017, 20:12:27 »
Hallo Heiko,
danke für die Bestätigung  :MG:
Sehr schade , das es mit ex U 21 als Museumsboot in Eckernförde nichts wurde  :BangHead:, ist das Boot schon abgewrackt?

ex U 25 könnten wir in die ESDM aufnehmen, solange es nicht abgewrackt ist.
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline SonarM U29

  • Stabsbootsmann
  • *
  • Beiträge: 135
Re: Ein U-Boot für Sinsheim
« Antwort #10 am: 18 Dezember 2017, 07:34:34 »
Moin Beate,

Ex-U21 wurde 2004 der Verwertung zugeführt und in den Niederlanden abgewrackt.

Ich muss mal schauen, ich glaube ich habe noch Bilder von Ex-U21 am letzten Liegeplatz von 2003 im Kranzfelder Hafen.

Nächstes Jahr werden Ex-U16 / Ex-U18 / Ex-U25 der Verwertung zugeführt.

Eines der verbliebenen Uboote Ex-U15 / Ex-U17 wird ins Technik Museum Speyer/Sinsheim ( Standort noch nicht entschieden, aufgrund
der Planung / Kosten des Transports), und das andere wird zur Ersatzteil Gewinnung für das Museumsboot genommen und danach
ebenfalls der Verwertung zugeführt.

Sollte ich aktuelle Infos haben, werde ich diese hier posten!

Viele Grüße

Heiko
"Die Werftgarantie liegt bei 90 Metern. Naja, wir können auch tiefer. Irgendwann ist natürlich Schluss....."

Offline LastEloU17Kl206

  • Matrose
  • *
  • Beiträge: 4
Re: Ein U-Boot für Sinsheim
« Antwort #11 am: 26 Januar 2018, 00:21:59 »
Na, dann will ich mal hoffen, daß das bald passiert.
Bin mit beiden Booten gefahren.

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 5693
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 5693
Re: Ein U-Boot für Sinsheim
« Antwort #13 am: 23 Februar 2021, 19:04:23 »
Moin Beate,

Ex-U21 wurde 2004 der Verwertung zugeführt und in den Niederlanden abgewrackt.

Hallo,
Mit ex-U21  plante  die Stadt Eckernförde ein Unterwassertechnologiezentrum (UTZ).
Zitat
Lt. Schreiben der Stadt Eckernförde vom  20. Februar 2004 hat die Ratsversammlung der Stadt Eckernförde in ihrer Sitzung  am 13. Februar 2004 einem Schenkungsvertrag zugestimmt, mit dem die Stadt Eckernförde ein ausgemustertes U-Boot der  Deutschen Marine der Klasse 206 a (U21)  von der Howaldtswerke Deutsche Werft AG als Geschenk annimmt; U 21 solle das Kernobjekt für ein in Eckernförde zu errichtendes Unterwasser-Technologie-Zentrum bilden.
Quelle:SCHLESWIG-HOLSTEINISCHER  LANDTAG 15. Wahlperiode Kleine Anfrage Drucksache  15/3549 2004-07-06
des Abgeordneten Detlef Matthiessen (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN)  und Antwort der Landesregierung –  Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr

Zitat
Die überaus kontroversen Diskussionen um die  Aufstellung von U21 in Eckernförde endeten mit dem Beschluss der Ratsversammlung vom 27. 10. 2004, das Unterseeboot zu verkaufen. Der UTZ-Förderverein löste sich auf.
aus CLAUS MÜLLER "Vom OstseeInfoZentrum zum Ostsee Info-Center 10 Jahre meereskundliche Umweltbildung in Eckernförde "

Vermutlich zur Unterstützung hat es   den Förderverein "Deutsches U-Boot-Museum e.V." gegeben .
Ist über diesen Verein mehr bekannt, ?
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline maxim

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1847
Re: Ein U-Boot für Sinsheim
« Antwort #14 am: 24 Februar 2021, 10:52:32 »
Gibt es was neues wegen U 15 oder U 17 für Sinsheim?

Letztes Jahr im Sommer lagen die noch in Wilhelmshaven - im Arsenal, wo man nicht fotografieren durfte.  :-(