collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


Autor Thema: Bild-Fakes  (Gelesen 1636 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Hägar

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 404
  • So genau wie möglich - ungenau wird's von alleine.
Bild-Fakes
« am: 24 November 2017, 09:45:36 »
Liebe kritische Gemeinde

Fake News sind ja nicht ein wirklich neues Phänomen – Täuschung gehört zur Natur und Kultur, da braucht es keine Trumpeter.
Hier ein Bildbeispiel zum Stapellauf GRAF ZEPPELIN.
Die Bugaufnahme sieht auf den ersten Blick zwar sehr ansprechend und unverdächtig aus, aber im Vergleich der vielen Stapellaufbilder zeigt sich schnell, dass da ein wenig nachgeholfen wurde.
Offensichtlich ging es dabei aber lediglich um eine Bild-'Verschönerung', nicht um die Verschleierung von irgendwas.
Klar ist jedenfalls, dass man nicht alles glauben sollte, was ein Bilddokument 'offensichtlich' zeigt.

Vielleicht können die Forumskollegen noch andere Beispiele von Bildfakes beisteuern, seien sie unmittelbar erkennbar oder weniger deutlich.

Gruß - Hägar
« Letzte Änderung: 29 November 2017, 00:24:06 von t-geronimo »

Offline 109

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 832
  • Modellrekonstruktion BISMARCK 1:100; dry aged beef
Re: Bild-Fakes
« Antwort #1 am: 24 November 2017, 17:05:24 »
Was genau meinst Du?
http://artisanmodeler.blogspot.de/

»Als ik kan«
Robertson-Schrauben-Zähler

Offline Henrio

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 155
Re: Bild-Fakes
« Antwort #2 am: 24 November 2017, 17:12:05 »
Moin, Moin,

....also so aus dem Stegreif fällt mir da so ein, daß öfter mal mit den
Flaggen getrickst wurde, etwa nach links auswehende Flagge mit HK
in "richtiger" Position statt verkehrt herum, oder eben falsche Bild-
unterschriften.

Gruß
Heinz

Offline Theo

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 215
Re: Bild-Fakes
« Antwort #3 am: 27 November 2017, 10:06:47 »
Hallo!!

Zitat
Was genau meinst Du?


Schätze mal die beiden Kräne.
Auf dem unteren Bild sind sie zu sehen,auf den oberen nicht,bzw. sieht man vom linken Kran noch den unteren Teil.

Gruß Rainer

Offline Leipzig

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 158
Re: Bild-Fakes
« Antwort #4 am: 27 November 2017, 10:43:23 »
... und das Podest rechts vorne mit den vielen Fotografen ist auch verschwunden.

Leipzig

Offline xrz100

  • Oberbootsmann
  • *
  • Beiträge: 87
Re: Bild-Fakes
« Antwort #5 am: 27 November 2017, 15:48:03 »
Das Bild mit dem Podest der Paparazzi ist m.E: ein anderes Bild weil man hier auch mehr von der BB Seite des Schiffes sieht, anderer Tag gleiche Tageszeit.

MfG

Christian

Offline Hägar

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 404
  • So genau wie möglich - ungenau wird's von alleine.
Re: Bild-Fakes
« Antwort #6 am: 28 November 2017, 16:49:35 »
Die Ursprungsbilder sind das Gesamtbild, ein Ausschnitt daraus, und ein weiterer Ausschnitt aus einem anderen Bild, wie ja der abweichende Blickwinkel klarmacht.
Letzterer Ausschnitt belegt die Retusche am Gesamtbild, die ja unschwer an den fehlenden Kränen und dem hinzuempfundenen Hellinggerüst der FRANKEN zu erkennen ist. Das Podest mit den 'Paparazzi' befindet sich dabei außerhalb des Gesamtbildes.

Die Deutung, dass es sich um zwei verschiedene Tage handelt, führt allerdings ins Abseits.
Die Aufnahmen sind in kurzem Abstand hintereinander entstanden, vermutlich um die 15 Sekunden, denn ZEPPELIN befand sich im Ablauf von der Helling.

Im übrigen meinte meine Frage genau das, was Heinz allgemein anspricht: Wer kann konkrete Bildbeispiele dafür beisteuern?

Gruß - Hägar

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 18162
  • Carpe Diem!
Re: Bild-Fakes
« Antwort #7 am: 29 November 2017, 00:24:52 »
Das bislang angesprochene erste Bild ist nun das letzte Bild.
Bitte beim Thema Retouche auch an die bösen Kreuze denken.  :wink:
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline alo41

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 635
Re: Bild-Fakes
« Antwort #8 am: 09 Dezember 2017, 14:34:35 »
Hi

Here is my favorit exampel of a "fake" photo.

1. Mirbach showing his victorys at see on S 48 in 1941.
2. Here the same photo looks like S 48 is in a harbour and the background is painted out.
3. The handel bars in photo 2 proves it to be inside the new Schnellbootsbunker in Rotterdam.

/Alo

Offline Mark Alt

  • Oberbootsmann
  • *
  • Beiträge: 104
Re: Bild-Fakes
« Antwort #9 am: 27 Januar 2018, 14:32:03 »
Hallo,

mir erscheint das Foto (unten) retouchiert, das angeblich am 28. August 1914 beim Gefecht vor Helgoland gemacht wurde. Zum bekannten Bild ist folgender Kommentar in der Wikipedia zu lesen:

Zitat
Sinking of the German cruiser Mainz in the Battle of Heligoland. The photograph, taken from the deck of a British warship, shows the cruiser in flames and settling in the water.

Das Schiff scheint nicht so, als wäre es die Mainz. Was nicht stimmen kann:
 - Das Schiff hat nur einen Schornstein (was vielleicht damit erklärt werden kann, dass die zwei hinteren im Kampf weggeschossen wurden, aber dann gibt es auch Trümmer)
 - Das obere Teil des einzigen Schornsteins scheint etwas dunkler und dicker zu sein. Passt nicht genau auf das untere Teil, ein bißchen nach rechts ist es auch verschoben.
 - Das Heck und Bug des Schiffes entspricht nicht denen der Kolberg-Klasse (schräg ausgebildet bzw. mit Sporn)
 - Brücke zu groß im Verhältnis zur Schiffslänge.
 - Auf dem Deck sind nur eine Kanone (vorwärts, sieht nach vorne), die Brücke und der Schornstein zu sehen. Nichts anders, auch keine Schiffsbrüchigen.
 - Der Rauch scheint einfach nur so hingepinselt aus, ohne Flammen.
 - Das Schiff scheint gerade zu stehen und nicht so, als ob sie in einigen Minuten versinken würde.

Wurde nicht ein anderes Schiff fotografiert, und dann das Foto so bearbeitet, als ob es eine kriegerische Szene darstelle? Oder ist es doch ein echtes Bild?
(Leider weiß nicht wie man das Foto kleiner beilegt, Entschuldigung.)

Gruß
Andreas

Foto:

Offline Mark Alt

  • Oberbootsmann
  • *
  • Beiträge: 104
Re: Bild-Fakes
« Antwort #10 am: 28 Januar 2018, 14:19:40 »
Weitere zwei Bilder zur Mainz:

Spiegel-online (Bild Nr. 2):


Das gleiche umgekehrt (Bild Nr. 3):


Im Buch ''Before Jutland: The Naval War in Northern European Waters, August 1914–February 1915'' von James Goldrick habe ich gerade gelesen, dass der hellere Anstrich der bei der Kaiserlichen Marine verwendet wurde besser zu den nebligen Verhältnisse passte als der dunklere, den die Briten als Tarnfarbe benutzten. Vielleicht wurde das Bild deswegen bearbeitet, weil der helle Schiffsrumpf der Mainz schwer auszumachen war - zumindest in den Zeitungen damals. Außerdem passt die Farbe Schwarz besser zu dem Feind. Wirkt bedrohlicher.

Obwohl die Figuren auf dem englischen Schiff die gleiche Körperhaltung auf alle drei Bilder haben und die große Welle auch das gleiche ist, zeigt jeder der Bilder verschiedene Qualmbildung. Ich denke das das dritte Bild das Originalbild ist (zumindest die akkurateste), denn hier ist der Heck komplett unsichtbar wegen des Qualmes. Beim Bild erschienen im Spiegel-online wurde schon verändert: der Rauch entfernt und damit der Heck sichtbar gemacht. Die Fotobearbeiter waren sicherlich keine Experten der Kolberg-Klasse, denn sie haben nicht die entsprechende Form dahingezeichnet. Das Schiff wurde dabei auch mit einem Sporn ausgerüstet. (Beim dritten Bild klar nicht vorhanden.)

So bildet das zweite Bild einen Übergang vom dritten zum ersten. Im Endresultat hat man sowohl die Lage der Mainz verändert und ihr Heck näher geholt.

(Sorry,zu spät bemerkt, dass das Thema für Kriegsmarine-Fotos eröffnet wurde. Hoffe aber ist kein Problem.)