collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Schnellboot Dachs  (Gelesen 5894 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 22233
  • Always look on the bright side of Life
Re: Schnellboot Dachs
« Antwort #15 am: 02 November 2017, 15:54:58 »
moin,

sehr schön top  Die Hecksee sieht sehr "echt" aus (wie bei einem 142 bei 30 Knoten).

Die Bewegung beim Kreuzen der selbst produzierten Wellen dito.

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Online Ede Kowalski

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 356
Re: Schnellboot Dachs
« Antwort #16 am: 02 November 2017, 17:59:06 »
Hallo Urs,
meinst Du nicht, dass das Boot insgesamt etwas tief im Wasser liegt? Ich hatte doch so manches mal Bammel, dass mir Wasser überschwappt.
Gruß Ralf

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 22233
  • Always look on the bright side of Life
Re: Schnellboot Dachs
« Antwort #17 am: 02 November 2017, 18:24:26 »
moin,

meinst Du nicht, dass das Boot insgesamt etwas tief im Wasser liegt?
ja, da stimme ich Dir zu, besonders in Anbetracht dessen, daß mit Deck, Aufbau und Waffen ja noch Gewichte hinzugefügt werden.
Aber, wie gesagt, das "Wellenbild" ist sehr realitätsnah.

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline IRON

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 270
Re: Schnellboot Dachs
« Antwort #18 am: 02 November 2017, 23:08:38 »
ok habe ich geshen liegt etwas tief im Wasser, wharscheinlich der grosse Akku?

Online Ede Kowalski

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 356
Re: Schnellboot Dachs
« Antwort #19 am: 21 Oktober 2018, 13:36:28 »
Hallo,
ich war heute noch einmal mit meinem Boot auf einem See. Nach wie vor ohne Aufbau  8-) , da ich zwischendurch an anderen Projekten gebaut habe.
Anders als beim ersten mal, bin ich jetzt mit zwei hintereinander geschalteten 4000mAh 7,2V NiMH Akkus gefahren. Das Boot lag jetzt erheblich höher im Wasser. Wenn dann mal der Aufbau fertig ist, dürfte es wohl passen. Der Haken an der Geschichte war, dass die Akkus nach 10 - 15 min und einigen Male Vollgas leer waren. Jetzt denke ich ernsthaft über brushless Motoren und LiPo oder LiFePo Akkus nach.
Könnt Ihr mir Tipps geben, welche brushless Motoren leistungsmäßig meinen 800er Viper nahe kommen? Und entsprechende Regler.

Herzlichen Dank und einen schönen Sonntag noch!

Ralf

Online Ede Kowalski

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 356
Re: Schnellboot Dachs
« Antwort #20 am: 26 Oktober 2018, 21:25:05 »
Moin,
ich hätte da noch einmal eine Frage zum Boot.
Es ist offensichtlich nach einem recht alten Plan gebaut worden. Sowohl im Plan, als auch am Boot, ist ein 2. kleinerer Mast. Zwischen beiden Masten sind "Antennen" angebracht. Auf allen Fotos, die ich im Internet gefunden habe, gabs den 2. Masten nicht. Gab es den wirklich einmal auf irgendwelchen Booten, oder kann der weg?

Gruß
Ralf

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 22233
  • Always look on the bright side of Life
Re: Schnellboot Dachs
« Antwort #21 am: 26 Oktober 2018, 22:05:16 »
moin,

Sowohl im Plan, als auch am Boot, ist ein 2. kleinerer Mast. .. Gab es den wirklich einmal auf irgendwelchen Booten,
Wo genau an Bord soll der denn gewesen sein (ich nehme an, wir sprechen über S 142 nach Umbau)

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Online Ede Kowalski

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 356
Re: Schnellboot Dachs
« Antwort #22 am: 26 Oktober 2018, 22:13:43 »
Hallo Urs,
ich habe extra ein Foto gemacht! Hätte ich vielleicht auch anhängen sollen.  :BangHead:
Ich denke eher, dass es sich um 140er handelt. sollten die ersten Boote der BRD sein.
Gruß
Ralf

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 22233
  • Always look on the bright side of Life
Re: Schnellboot Dachs
« Antwort #23 am: 26 Oktober 2018, 22:47:46 »
moin,

Ich denke eher, dass es sich um 140er handelt. sollten die ersten Boote der BRD sein.
Die "Ersten" waren die Boote des Typs 149 vom 1. Schnellboots(schul)Geschwader.

Du hast Recht, der gezeigte Mast gehört zur Klasse 140.

Die 142 hatten eine "umgekehrt V"-förmige Mastverstrebung nach vorn.

In Breyer/Koop, "Die Schiffe und Fahrzeuge der Deutschen Bundesmarine 1956-1976" gibt es auf Seite 155 oben ein Foto des Puma (vor Umbau) mit einem wie von Dir im Bild gezeigten Mast"stümmelchen", aber ohne Antennen.

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"