collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: In der Kunsthalle in Bremen  (Gelesen 798 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 14733
  • Always look on the bright side of Life
In der Kunsthalle in Bremen
« am: 30 September 2017, 22:17:04 »
moin,

ein heutiger Besuch in der Kunsthalle in Bremen erbrachte die folgenden maritimen Bilder

1 - Die Bremen, das 1. Schiff des Norddeutschen Lloyd
(auch ein Segelfachmann käme wohl bei der Frage, was für ein Segelschiffstyp es ist, in Verlegenheit  :O/Y )

2 - Plakat NDL - Die schönen Schiffe der 30 Jahre Scharnhorst, Gneisenau und Potsdam
3 - Plakat NDL - die Insel Kreta wurde nach Norden verschoben, um für die Durchfahrt Platz zu machen :ML:

4 - Plakat NDL - welches Schiff ?  Barbarossa ?

5 - Die Aemilia, das Flaggschiff des niederländischen Admirals Tromp in der Seeschlacht in den Downs (1639)

6 - Franz Radziwill "Tobias im Hafen" - mit einem Kreuzer der Hipper-Klasse ?

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Manfred Heinken

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1623
Re: In der Kunsthalle in Bremen
« Antwort #1 am: 30 September 2017, 23:13:06 »
Moin Urs,
das könnte die "Barbarossa" sein.
PK aus meiner Sammlung.

Beste Grüße
Manfred Heinken

Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3691
Re: In der Kunsthalle in Bremen
« Antwort #2 am: 01 Oktober 2017, 12:03:14 »
...zum Plakat der 3 NDL-Schnelldampfers...

Vaddern fuhr auf der POTSDAM und hat das damals sehr begehrte Teegeschirr in Yokohama erstanden. Nicht alles hatte den Krieg überstanden.

Die Reste halte ich in Ehren. :angel:

Grüße Ronny
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...

Offline joern

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1014
Re: In der Kunsthalle in Bremen
« Antwort #3 am: 01 Oktober 2017, 13:42:35 »
Hallo Ronny,
hier mal ein Foto von dem schönen Schiff "Potsdam"  1937.
Grüße Joern
Jede Dummheit findet einen, der sie macht.
(T.Williams)

Offline Manfred Heinken

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1623
Re: In der Kunsthalle in Bremen
« Antwort #4 am: 01 Oktober 2017, 16:14:23 »
Moin Urs,
die Takelage der "Bremen 1" hat Dich etwas verwundert,
Die Takelung sieht doch nach einer 3 Mast Bark aus
Da die "Bremen 1" ja in der Hauptsache mit Maschinenkraft fuhr, die aber wohl nicht
immer ausreichte, hat man die Masten weiter auseinander gesetzt um mehr Platz an Deck zu haben und eine bessere Geschwindigkeit mit dazugesetzten Segeln zu erreichen.
Die Kraft des Windes auf sie Segel hat da doch sicherlich mitgeholfen.

Nichts für Ungut
Manfred Heinken

In der Anlage 2 Bilder, die "Bremen" mit gesetzten Segel auf See aus meiner Sammlung

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 14733
  • Always look on the bright side of Life
Re: In der Kunsthalle in Bremen
« Antwort #5 am: 01 Oktober 2017, 16:50:58 »
moin, Manfred,

die Takelage der "Bremen 1" ..... sieht doch nach einer 3 Mast Bark aus
Nein. Eine 3mBark (zB Gorch Fock) hat keine Gaffeln am Fock- und Großmast.
Nicht einmal hier https://de.wikipedia.org/wiki/Schonerbark findet sich etwas genau Passendes.
Dnake für die Bilder  :TU:)

Gruß, Urs


EDIT
siehe http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php?topic=28767.msg326482;topicseen#new
Die Matador - mit nahezu gleicher Takelung wie die Bremen - wird als 3m-Schoner bezeichnet .. was sie dem Bild nach (mit je 4 Rahen an Fock- und Großmast) gewiß nicht ist.
Wie ich schon sagte : Konfusion ..  :roll:
« Letzte Änderung: 01 Oktober 2017, 23:13:05 von Urs Heßling »
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"