Webseite Historisches Marinearchiv > ASA - Alliierte U-Boot-Angriffe in Europa

ASA-Datensatz: 09002: SC-407 vs. Dampfer LEDA

(1/3) > >>

Darius:
Hallo TW,

sehr kleine Ergänzung aus KTB Skl vom 05.10.1944:

--- Zitat ---Kapitän Dampfer „Leda“ hat in 5610 Nord 20 Ost in der Nacht zum 5. feindlichen U-Bootsangriff gemeldet. Ein Torpedo war Frühdetonierer, ein zweiter lief vorn vorbei. U-Boot hat noch Bordflakbeschuß getaucht.
--- Ende Zitat ---

KTB des Marineoberkommando Ostsee dazu noch etwas ergänzend:
05.10.:
--- Zitat ---0410 Uhr übermittelt MNO Rügen Meldung Dampfer "Leda" (2415 BRT) über erfolgten U-Bootsangriff in AO 9317. Torpedotreffer. Einzelheiten fehlen.

Die erste U-Bootsmeldung! Da Wassertiefe im angegebenen Quadrat 57 m, scheidet Minentreffer wohl aus. Meldung muss nach Einlaufen des Dampfers nachgeprüft werden.
--- Ende Zitat ---

06.10.:
--- Zitat ---9. Sicherungs-Division meldet zum 5.10. abends: Kapitän Dampfer "Leda" meldet glaubwürdig zum U-Bootsangriff auf Dampfer "Leda" (siehe KTB. vom 5.10.):
5.10. 0315 Uhr  U-Bootsangriff mit Zoerfächer 5610 Nord 2000 Ost. 1 Frühdetonierer vorn vorbei. U-Boot nach Bordflakbeschuss getaucht.
--- Ende Zitat ---

KTB Admiral östliche Ostsee vom 05.10.1944:

--- Zitat ---Bereich Seekdt. Lettland: 03.39 h Torpedoangriff auf Dampfer "Leda" Höhe Nidden. Meldung Dampferkapitän äusserst ungeschickt und [...] durchgedrahtet, daher erst nach Einlaufen klar Bild, nämlich Überwasserangriff mit Zwoerfächer, ein Frühdetonierer, ein Torpedo vor dem Bug vorbei. U-Boot mit Fla-Waffen bekämpft, schnell weggetaucht.
--- Ende Zitat ---

 :MG:

Darius

TW:
Danke, Martin !
Das Schiff war von Rohwer anscheinend falsch identifiziert worden. Laut MOK Ostsee handelte es sich nicht um den Bremer Dampfer LEDA (594 BRT), sondern um den ex-norw. Kombidampfer LEDA (2415 BRT). Warsailors schreibt:

Leda was requisitioned by the Kriegsmarine on July 31-1940 and used as accommodation vessel in Bergen, also used in connection with the ferry traffic between Germany and Sweden, with German crew. From May 18-1944 she was in use as tender for an artillery school, location unknown, then from Dec. 28 that same year she was used as transport for Kriegsmarine Dienststelle Stettin.

DDK Bd.5, S.55 schreibt "18.5.44 Beischiff S.A.S." Ist das die Schiffs-Artillerie-Schule Kiel ?
Gruß, Thomas

Darius:
Hallo TW,

KTB des Küstenbefehlshabers der mittleren Ostsee, Oktober 1944:

--- Zitat ---Auszug aus Lagebetrachtung:
[...]
Schiffsverluste:
5.10. Neptundpf. "Leda" 594 BRT durch U-Bootsangriff Torp.Treffer auf 56°10'N 20°00'O gesunken
--- Ende Zitat ---

 :MG:

Darius

TW:
An der letztgenannten Meldung ist ja das Ergebnis definitiv falsch.
Ist allerdings auch eine Meldung aus 3. Hand, denn die Position 56°10'N 20°00'O liegt im Bereich des Admirals östliche Ostsee.

"Leda" (welche auch immer) wurde am 5.10. nicht versenkt, sondern meldete einen Frühdetonierer und einen Fehlschuss.

Um welche Leda ging es?
In der Verlustliste der Chronik des Seekrieges sind 3 Ledas als versenkt gemeldet:
19.08.44   Leda 1283 BRT + Bremen (kommt also nicht mehr infrage)
21.12.44   Leda   676 BRT + Gotenhafen (das ist der KM-Wassertanker)
20.04.45   Leda 2412 BRT + Stettiner Haff (laut DDK schon am 25.3.45, ist jedenfalls der Norweger)

Den Bremer Dampfer "Leda" (594 BRT) finde ich in meinen Unterlagen leider nicht.
Wer kann helfen ?
Lieber Gruß,
Thomas

bettika61:

--- Zitat von: TW am 10 September 2017, 13:46:43 ---
Den Bremer Dampfer "Leda" (594 BRT) finde ich in meinen Unterlagen leider nicht.
Wer kann helfen ?
Lieber Gruß,
Thomas

--- Ende Zitat ---
Hallo Thomas,
https://www.ag-weser-bremen.de/use-schipp/neubaulisten-der-akschen/1-schiffe-mit-eigenantrieb/

--- Zitat ---139. Leda Frachtdampfer DG „Neptun“ 1904
 
--- Ende Zitat ---
lt. Witthöft/Dinklage Bd.2 S.298 : 1904 ,  594 BRT bleibt lt. TMMC Liste Nr. 748 deutsches Eigentum

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln