collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Die sechs griechische Zollmotorboote A1-A6  (Gelesen 10481 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Dimitris Galon

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 700
    • Verluste der griechischen Marine im Zweiten Weltkrieg
Re: Die sechs griechische Zollmotorboote A1-A6
« Antwort #15 am: 21 April 2017, 08:43:08 »
.... and GA 06 being actually ex12V11.

Moin Dido, die GA 06 könnte nicht die 12V11 sein. Vergleiche die Fotos der beiden Booten oben.

Gruß
DG

Offline AvM

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2226
Re: Die sechs griechische Zollmotorboote A1-A6
« Antwort #16 am: 24 März 2018, 12:56:02 »
Ich habe nur eine Frage, was ich denke sehr interessant ist.

Wer hat diese Boote gebaut?

In Italien waren in 20-ger Jahren viele unvollendete ELCO Boote und andere Boote, die zu verkauf standen.

Offline Dimitris Galon

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 700
    • Verluste der griechischen Marine im Zweiten Weltkrieg
Re: Die sechs griechische Zollmotorboote A1-A6
« Antwort #17 am: 21 Oktober 2018, 11:38:23 »
Liebe Freunde, nach langer Forschung hier die Lebensläufe der sechs griechischen Zollmotorboote von denen vier für die Kriegsmarine im 2. WK tätig waren.

A1 (12V10 - GA 04 - GP 09)
https://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/verluste_griechenland/ausgabe.php?lang=1&rubrik=%&where_value=614

A2 (VAS 200)
https://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/verluste_griechenland/ausgabe.php?lang=1&rubrik=%&where_value=618

A3
https://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/verluste_griechenland/ausgabe.php?lang=1&rubrik=%&where_value=619

A4 (GA 06 - GP 10)

https://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/verluste_griechenland/ausgabe.php?lang=1&rubrik=%&where_value=617

A5 (12V9 - GA 03)
https://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/verluste_griechenland/ausgabe.php?lang=1&rubrik=%&where_value=615

A6 (12V11 - GA 05)
https://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/verluste_griechenland/ausgabe.php?lang=1&rubrik=%&where_value=616

Gruß
DG

P.S.
@ Thorsten

Lieber Thorsten, zwei Sachen die dich betreffen:

1.) Kannst du bitte den Terminus „Zollmotorboot“ in den „Schifftypen“ der Datenbank eintragen? Obwohl ich ich „andere“ auswähle und „Zollmotorboot“ eingebe, es erscheint nicht in der Datenbank.

2.) Wäre nicht vielleicht besser dieses Thema
https://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,27984.0.html
mit dem jetzigen Thema zu verbinden unter dem allgemeinen Titel „Die sechs griechische Zollmotorboote A1-A6“?

Vielen Dank!
DG



Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 8848
  • Do ut des
    • Chronik des Seekrieges
Re: Die sechs griechische Zollmotorboote A1-A6
« Antwort #18 am: 21 Oktober 2018, 19:35:54 »
Hallo DG,

schön, dass es immer wieder was zu berichten gibt.


 :MG:

Darius

Offline TD

  • BOdFMA
  • *
  • Beiträge: 7594
Re: Die sechs griechische Zollmotorboote A1-A6
« Antwort #19 am: 21 Oktober 2018, 22:39:32 »
Hallo Dimitris,

recht feiner Erfolg.

Gerade diese typgleichen Dienstboote sind ja immer schwer zu knackende Nüsse !

Die Breda- Baunummern müßten sich finden lassen, Ich habe es leider noch nicht geschafft.
Dank für deine Mühe und fein dass Du nicht nur Schiffe über 1000 BRT machst !

Theo
...ärgere dich nicht über deine Fehler und Schwächen, ohne sie wärst du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr !

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21363
  • Carpe Diem!
Re: Die sechs griechische Zollmotorboote A1-A6
« Antwort #20 am: 21 Oktober 2018, 23:06:26 »
Lieber Thorsten, zwei Sachen die dich betreffen:

1.) Kannst du bitte den Terminus „Zollmotorboot“ in den „Schifftypen“ der Datenbank eintragen? Obwohl ich ich „andere“ auswähle und „Zollmotorboot“ eingebe, es erscheint nicht in der Datenbank.

2.) Wäre nicht vielleicht besser dieses Thema
https://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,27984.0.html
mit dem jetzigen Thema zu verbinden unter dem allgemeinen Titel „Die sechs griechische Zollmotorboote A1-A6“?


Auch ich freue mich sehr, mal wieder von Dir zu lesen.  :O/Y

1. wird einige Tage dauern, weil ich erst den Editor updaten möchte (Dienstag oder Mittwoch) und danach vermutlich eine Mail an den technischen Support schreiben muß, da es ein Problem gibt. Die "Hilfsminenleger" sind auch schon abgeschnitten.

2. ist erledigt.  :MG:  :-)
« Letzte Änderung: 21 Oktober 2018, 23:12:27 von t-geronimo »
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21363
  • Carpe Diem!
Re: Die sechs griechische Zollmotorboote A1-A6
« Antwort #21 am: 21 Oktober 2018, 23:22:37 »
So ein Quatsch.
Punkt 1 ist auch erledigt.  8-)
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline Dili

  • Obergefreiter
  • *
  • Beiträge: 15
Re: Die sechs griechische Zollmotorboote A1-A6
« Antwort #22 am: 27 September 2019, 07:07:43 »
It seems from images the 12V10 it has a 20mm gun, but then as GA.04 it as a 76mm or similar gun.

Offline Dido

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 180
Re: Die sechs griechische Zollmotorboote A1-A6
« Antwort #23 am: 07 März 2021, 08:21:00 »
The first two attached photos were recently discovered in the archives of ELIA-MIET and show a Perama shipyard in the 1960s, possibly between 1960-1962.
The vessel to the right has the same hull and the characteristic details of the A1-A4 ships (third photo is comparable view vs. A4). The vessel has its superstructure removed and is apparently being rebuilt for further use.

Since A2 and A3 met their fate in deep waters, the vessel in the photo has to be one of the former A1 and A4. Their final fate during ww2 is unclear, especially for A1.If she was refloated after 1944 the vessel should have been reinstated to the Greek Navy where she initially belonged. However there are no mentions in Greek Navy archives and bibliography, which does not prove much as the smaller vessels were poorly documented.

Still, in the fourth attached photo taken in Salamis Naval Base shows two small vessels tied up next to AVRA (ex UJ 2172, MANNHEIM, KT.29). The one to the left is very similar to the A1-A4 customs boats. Knowing that AVRA was kept inactive these two could be also laid up in reserve.

After all it seems that one of those A1 or A4 had a long postwar career that necessitates further research. 

Offline Dimitris Galon

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 700
    • Verluste der griechischen Marine im Zweiten Weltkrieg
Re: Die sechs griechische Zollmotorboote A1-A6
« Antwort #24 am: 08 März 2021, 12:32:29 »
Mellisinos erwähnt in seinem Buch (S. 132, Nr. 34), dass nach dem Krieg das Wrack eines unbekannten deutschen Zollmotorbootes von etwa 50 Tonnen im Bereich Ampelaki (Insel Salamis) gefunden und gehoben wurde. Da die A1 als das einzige Zollmotorboot im Bereich Piräus während des deutschen Abzugs war, es könnte, meiner Meinung nach, das Boot auf den Fotos die A1 sein. 

https://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/verluste_griechenland/ausgabe.php?lang=1&rubrik=%&where_value=614

Offline Dido

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 180
Re: Die sechs griechische Zollmotorboote A1-A6
« Antwort #25 am: 08 März 2021, 18:54:30 »
Mellisinos erwähnt in seinem Buch (S. 132, Nr. 34), dass nach dem Krieg das Wrack eines unbekannten deutschen Zollmotorbootes von etwa 50 Tonnen im Bereich Ampelaki (Insel Salamis) gefunden und gehoben wurde. Da die A1 als das einzige Zollmotorboot im Bereich Piräus während des deutschen Abzugs war, es könnte, meiner Meinung nach, das Boot auf den Fotos die A1 sein. 

https://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/verluste_griechenland/ausgabe.php?lang=1&rubrik=%&where_value=614
When Commander Melissinos compiled the list of wrecks at about 1948-49 he did not mentioned the wreck of a "zollmotorbootes" at Ambelaki but the wreck of a 60-ton "καταδιωκτικό" which is freely translated as "chase vessel" or "hunter" and which in Greece was attributed to fast armed vessels.
Melissinos actually uses the same term several times in his work mentioning six "German hunters" at Volos and two "MAS hunters" in Dodecanesse. If the vessel at Ambelaki was the former A1, Melissinos would surely mention her as a "contraband chaser" which was her role in the Greek Navy. After all he used the exact term "contraband chaser" for the wreck of a 15-ton vessel located at Cape Loumbarda.

Offline Iceman

  • Oberbootsmann
  • *
  • Beiträge: 97
Re: Die sechs griechische Zollmotorboote A1-A6
« Antwort #26 am: 09 März 2021, 08:51:18 »
Aris,

as usually your posts are extremely interesting. In your 4th photo (Salamis post war), the bigger boat is almost sure a Caron type ex Guardia di Finanza boat. Scrolling the stories of those in the serie, I think she is the ex MARCOMENI (GK 05). She doesn't seems salvaged but probably abandoned in Saloniki, can you confirm it? Do you have news about her fate?

Best regards

Marco Ghiglino

Offline Dimitris Galon

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 700
    • Verluste der griechischen Marine im Zweiten Weltkrieg
Re: Die sechs griechische Zollmotorboote A1-A6
« Antwort #27 am: 09 März 2021, 11:00:59 »
Es muss klargestellt werden, dass ich keine Beweise, sondern Indizien liefere und deswegen das Wort „könnte“ bewusst auswählte. Nichtsdestotrotz diese Indizien, kombiniert mit dem griechischen Terminus „καταδιωκτικό“, deuten an, dass es hier um einen „Zollkreuzer“ handeln könnte. Die sechs griechische Zollkreuzer wurden in den griechischen Medien und in der Fachliteratur von Anfang an mit verschiedenen Typenbezeichnungen erwähnt, wie etwa „ατμοτελωνίδες“ (Dampfzollboot) etc. Sehr oft wurden sie auch mit der Bezeichnung „καταδιωκτικά λαθρεμπορίου“ erwähnt, auf Deutsch etwa „Schmuggel-Verfolger“, und deswegen wurden sie auch als „Zollkreuzer“ oder „Zollmotorboote“ ins Deutsch übersetzt.

Melissinos verwendet in seinem Buch den Ausdruck „καταδιωκτικό“ (Verfolger) in mehreren Fällen und für unterschiedliche Boote wobei er sie „aus Holz oder aus Eisen“ unterscheidet. Maßgebend ist eigentlich die Größe des Schiffes von etwa 50 Tonnen. Wie erwähnt auf der Seite 132 (Piräus – Wrack Nr. 34) sowie auf der Seite 134 (Saloniki – Wrack Nr. 32) handelt es sich bei beiden Fällen um zwei Boote von etwa 50-60 Tonnen die beide als deutsche Motorboote bezeichnet wurden. Meines Erachtens diese beide Schiffe, aufgrund der Größe, der Typenbezeichnung und des Ortes wo sie gefunden wurden, könnten die griechische Zollmotorboote A1 und A4 sein. Wie bekannt in den letzten KTB-Eintragungen des Admiral Ägäis wurde berichtet, dass die A4 als GP 10 im Oktober 1944 im Hafen von Saloniki selbstversenkt wurde. Laut KTB der Küstenschutzflottille Attika befand sich dagegen die A1 seit März 1944 in der Werft im Piräus wegen Grundüberholung der Haupt- und Hilfsmotoren. Da auf deine Fotos ein Boot zu sehen ist, dass die gleiche Baumerkmalle wie die von der „Cantiere Navale Breda“ gebauten griechischen Zollmotorboote verweist, ist stark anzunehmen, dass es sich um die A1 handelt die ab dem 01.08.1944 den taktischen Zeichen GP 09 erhielt. Mir fehlen jedoch akkurate Beweise, um diese These zu bekräftigen und als Factum zu beweisen.

Offline Dido

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 180
Re: Die sechs griechische Zollmotorboote A1-A6
« Antwort #28 am: 09 März 2021, 20:47:19 »
Aris,

as usually your posts are extremely interesting. In your 4th photo (Salamis post war), the bigger boat is almost sure a Caron type ex Guardia di Finanza boat. Scrolling the stories of those in the serie, I think she is the ex MARCOMENI (GK 05). She doesn't seems salvaged but probably abandoned in Saloniki, can you confirm it? Do you have news about her fate?

Best regards

Marco Ghiglino
Hi Marco, thank you for your kind words. I agree the one in Salamis is identical to ex MARCOMENI. I have not come accross her in any post-war lists of Greek Navy ships or war prizes but I will kept any eye for her.