collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Bremerhaven  (Gelesen 35760 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 14876
  • Always look on the bright side of Life
Re: Bremerhaven
« Antwort #390 am: 06 August 2018, 16:12:19 »
moin,

Ort: Bremerhaven-Mitte Anleger-Tiergrotten    Datum: Tag des Hochseefischers  1954
Anmerkung:  Die US Navy stellt sich vor.   Kurt Robert wird grimmig auffe Brücke gehockt haben, denn solch Volksfeste waren ihm zu wider. Ich war nicht dabei, sondern in Heppens, wohl anne Räder Schleuse zum Baden.  8-)
Die Dampfers müsst ihr selber rausfinden.  :sonstige_154:
Mok wi  :O/Y

- anne Piers 3 Kriegsminensuchdampfer vonne KM (O-Ton Bernd wäre H-M :-D), nu bei de USN LSU(B)

- vorne, wegen den dünnen Streben unter der Brücke, könnte das einzige ex-Minensuchboot-1943 sein, als M 611 nicht mehr i.D., bei LSU(B) M 206, bei der BuMa Seeschlange
- einer von den beiden andern ist M 205, K.R.L.'s Schiff :O/Y

- in der Mitte längsseits am M-Bock liegt das brandneue Fischereiforschungsschiff Anton Dohrn.

Na, Bernd ?  :wink:

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline beck.Schulte

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 636
Re: Bremerhaven
« Antwort #391 am: 06 August 2018, 16:30:38 »
Aber Urs ! Das du das wissen tust war mir klar.  top   Ich such mal weitere Bilders mit Marine drauf raus. Hab aber meist nur was ziviles.

Kurt Robert sein Dampfer war M201. Kommandant vom ersten bis letzten Tag in der LSU.
hier mal ne Bild, aufgenommen um diese Zeit auf Blexen Reede.

Wichtiger Nachsatz für Ronny: Die Milch Bar läuft z.z. so gut, dass man nur mit Voranmeldung ran kommt. Hat aber neben ( wie früher) Milch-Produkten, jetzt auch den üblichen Fast-fut-Kram.

Wichtiger Nachsatz für Ur:    Fischereiforschungsschiff   nö, Fischereischutzboot
« Letzte Änderung: 06 August 2018, 18:20:33 von beck.Schulte »

Offline Manfred Heinken

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1665
Re: Bremerhaven
« Antwort #392 am: 06 August 2018, 18:49:45 »
Moin Herr beck,.Schulte,
so sieht es mit der "Anton Dohrn" aus:

Die "Anton Dohrn", IMO 5020067, wurde  am 3. März 1955 von Bundespräsident Heuss als Fischereiforschungsschiff in Dienst gestellt.
Ab Dezember 1972 lief es unter dem Namen "Meerkatze  II" als Fischereischutzboot bis zum Abbruch 1986 weiter über die Meere.

Beste Grüße
Manfred Heinken

Offline beck.Schulte

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 636
Re: Bremerhaven
« Antwort #393 am: 06 August 2018, 19:44:13 »
Nee, nee Urs immer M201 das alte Seepferd. Ich hab aus Freiburg die Logbücher für diese Jahre. Kurt Robert hätte auch nicht Fotos von Fremdschiffen in seinem Album geklebt. In DSM ist noch eine ganze Sammlung von LSU Fotos. Foto Schemke hat ja so um 2000 herum sein gesamtes Archiv ans DSM gegeben.

Offline beck.Schulte

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 636
Re: Bremerhaven
« Antwort #394 am: 10 August 2018, 12:38:17 »
Ronny, dat war noch wat als in BHV auf Sitte und Moral geachtet wurde. Damals galt: Bremerhaven (Mitte) sittsam / Lehe ( Lessingstr. bis Badderie Str.) unsittlich / Geestemünde wie Mitte und Wulsdorf ( Fischdampfers Bagaluten) wie Lehe.
Und heude?  Die Sittlichkeit und Ordnung ist gewährleistet , ausser in Lehe ( muss ich wissen, ich wohn da)
Ronny bis 15Uhr ?  8-)

PS: Stammt aus der Slg. Polizeiberichte des SA BHV

Offline beck.Schulte

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 636
Re: Bremerhaven
« Antwort #395 am: 12 August 2018, 11:15:18 »
Ronny, nun bist du wohl wieder inner drögen Süd-Heide und vermisst den weiten Blick über die Weser.
Sei nicht traurig. Hier mal zur morgendlichen Aufheiterung ein Fodo von Seebeck Dock mit ner Knallschute drin.

Quelle: Nachlass P. Jochmann

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 14876
  • Always look on the bright side of Life
Re: Bremerhaven
« Antwort #396 am: 12 August 2018, 12:07:34 »
moin, Bernd,

.. Seebeck Dock mit ner Knallschute drin.
Gegen die Verwendung des Begriffs "..schute" erhebe ich einen fröhlichen Einspruch.

gemäß dem von Dir geachteten flop Wicki  :-D ist eine Schute ein
"zum Transport besonders von Schüttgut benutztes offenes Wasserfahrzeug (ohne Eigenantrieb)"

Das gezeigte Fahrzeug könnte den Gegner mit Granaten und Wasserbomben überschütten, hat auch eine offene Brücke .. aber es hat Eigenantrieb !  .. paßt also nicht (ganz) 8-)

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline beck.Schulte

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 636
Re: Bremerhaven
« Antwort #397 am: 12 August 2018, 12:15:02 »
Wir, die wo sich auch oder überwiegend mit richtigen Schiffen befasst haben, nennen ( nannten) jedes für unfriedliche Tätigkeit benutzte Wasserfahrzeug ne "KNALLSCHUTE" und das ist auch gut so!
Nachsatz: Die Knallschute im Dock ist die SCHEER  so um 1963/634 herum.
 :-D

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 14876
  • Always look on the bright side of Life
Re: Bremerhaven
« Antwort #398 am: 12 August 2018, 12:33:17 »
moin, Bernd,

unbenommen, es war, wie gesagt, ein fröhlicher Widerspruch :wink:

Nachsatz: Die Knallschute im Dock ist die SCHEER 
Das war ja nun am Bugwappen klar erkennbar :O/Y  nicht wahr, Manfred, Du oller Scheerfahrer ?

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3720
Re: Bremerhaven
« Antwort #399 am: 12 August 2018, 12:40:46 »
...ganz genau, lieber Bernd. So`n Rees an BB hat mir gut getan. top Nen`Streifzug durch Lehe unter fachlicher Führung - das war schon was.

Wir hatte ja am Freitag Morgen noch ne` Schiffstour durch den Fischereihafen gemacht. Im Gegensatz zum nördlichen Kaiserhafen mit seine drögen Schuhkartons ziehe ich den F-hafen mit seinen abwechslungsreichen Schiffstypen jederzeit vor. top

Interessant war ja, dass bei BREDO alle 4 Schwimmdocks belegt waren. Im ersten Dock nen`Schwimmkran, im Zweiten ein Kümo, im Dritten der Dauergast GORCH FOCK völlig verhüllt, und im 4. lag der Tender ELBE. Schlafen durfte die Restbesatzungen auf der Y 811 KNURRHAHN.

Die KNURRHAHN kann ja schon Geschichte schreiben. Von 1940 bis 1945 Wohnschiff für U-Boot Besatzungen. Dann USA-Beute, als USN 107 Wohnschiff für die Rhein River Patrol und LCU (C). Ab 16.10.1956 zur BUMA.Nach Auflösung des 1. S-Geschw. am 15.03.1967 zum MStpKdo Kiel. Dann wurde der KNURRHAHN durch die norddeutschen Lande rumgereicht.

Grüße Ronny   
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3935
Re: Bremerhaven
« Antwort #400 am: 12 August 2018, 13:09:07 »
Schlafen durfte die Restbesatzungen auf der Y 811 KNURRHAHN.

Die KNURRHAHN kann ja schon Geschichte schreiben. Von 1940 bis 1945 Wohnschiff für U-Boot Besatzungen. Dann USA-Beute, als USN 107 Wohnschiff für die Rhein River Patrol und LCU (C). Ab 16.10.1956 zur BUMA.Nach Auflösung des 1. S-Geschw. am 15.03.1967 zum MStpKdo Kiel. Dann wurde der KNURRHAHN durch die norddeutschen Lande rumgereicht.

Grüße Ronny
Hallo Ronny,
, das ich nicht mehr die alte KNURRHAHN I
https://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php?topic=10616.0,
vmtl. nach Holland als schwimmende Jugendherberge verkauft.

Zitat
Die Knurrhahn II mit dem taktischen Zeichen Y 811 ist das einzige Boot und somit Typboot der Klasse 730D. Ein Wohnschiff dieses Namens hatte es bereits 1916 bis 1986 gegeben. Die Knurrhahn II wurde am 1. November 1989 in Dienst gestellt und gehört zum Marinestützpunktkommando Kiel. – Quelle: https://www.shz.de/629626 ©2018
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline beck.Schulte

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 636
Re: Bremerhaven
« Antwort #401 am: 12 August 2018, 13:21:03 »
Ja Ronny. Hier passt man auf ...und das ist auch gut so. top
Leider haben wir es ja versäumt kurz mal bei den MWB anzuhalten. Von der Knall-Schuten-Fän-Gruppe unbeachtet, da nicht in grau gehalten, schein die Kalkavan Gruppe nun alle ihre kleinen Chem. Tanker verkauft zu haben und selbige durch den neuen Eigner (Ukrainer?) bei den MBW aufmöbeln zu lassen. 
Dat nächste Mal fahrn wir mal durchn Klushof, dagegen ist das "Goethe Getto"  noch recht ordentlich.
Erhol dich man gut, bis dann dann.  :angel:
« Letzte Änderung: 12 August 2018, 13:38:28 von beck.Schulte »

Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3720
Re: Bremerhaven
« Antwort #402 am: 12 August 2018, 14:59:29 »
...danke Beate für die Klärung. :MG: top

Alles klar Bernd, nächste Mal is der Klushof dran... :-D

Bis denne
Ronny
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...

Offline Manfred Heinken

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1665
Re: Bremerhaven
« Antwort #403 am: 12 August 2018, 15:10:21 »
Moin Urs,
richtig, im Dock der Seebeckwerft liegt die "Scheer".

Beste Grüße
Manfred Heinken

Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3720
Re: Bremerhaven
« Antwort #404 am: 13 August 2018, 17:09:25 »
...hab`auch frische Zahlen aus Fishtown mitgebracht. :biggre:

Der Containerumschlag war im 1. Halbjahr stabil. Mit 2,72 Mio TEU gegenüber den Vorjahreszeitraum weist es einen Umsatzplus von 0,7% auf, aber immerhin noch besser als das Minus des Containerumschlag in Hamburg.

Auch im Autoumschlag bewegt sich BHV auf hohem Niveau. Unser Oberschlickrutscher kann weiterhin ruhig schlafen. :-D Mit 1,1 Mio Fahrzeugen im 1. Halbjahr liegt der Umschlag zum Rekordjahr 2017 mit 1,4 % weniger Fahrzeugen etwas niedriger.

Der Gesamtumschlag der Häfen BHV und HB blieb auf Vorjahresniveau ( - 0,1 % ) Die Zahl der Handelsschiffe von Januar bis Juni 2018 ist mit 3471 gegenüber 2017 mit 3474 fast konstant geblieben.

Grüße Ronny
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...