collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: HMAS Sydney  (Gelesen 3302 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline toppertino

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1160
HMAS Sydney
« am: 28 September 2006, 16:06:53 »
Ahoi,
hat jemand Informationen wo HMAS Sydney nach dem Gefecht HSK Kormoran abgeblieben ist?Also ich meine die Wrackposition.Oder wurde sie noch nicht gefunden bzw hat es noch keiner versucht?

Ich weiß nur das HMAS Sydney während des Gefechts zusammengeschossen wurde und dann abgetrieben ist.Später war nur noch eine Mun-Explosion zu hören (sehen?).Schluß.Aus.Ende.Keine Überlebenden.
Wirklich keine Überlebenden?Immerhin habe auch die Hood-Explosion drei Leute überlebt.

mfg
Lebensende mit 3 Buchstaben: EHE!

Offline Ralf

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3127
  • WOWs: Man trifft sich!
Re: HMAS Sydney
« Antwort #1 am: 28 September 2006, 16:09:31 »
Guck mal, ob Du hier etwas findest:

http://www.navy.gov.au/ships/sydney/default.html
Gruß
Ralf
___________________________________________
„Du kannst Dein Leben nicht verlängern und Du kannst es auch nicht verbreitern. Aber Du kannst es vertiefen!“
Gorch Fock

Offline Thomas

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 709
Re: HMAS Sydney
« Antwort #2 am: 28 September 2006, 18:37:43 »
Oder hier? 
http://www.naa.gov.au/fsheets/FS111.html

Da steht jedenfalls, dass niemand von der Besatzung überlebt hat.


Thomas

Offline toppertino

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1160
Re: HMAS Sydney
« Antwort #3 am: 28 September 2006, 19:20:44 »
@ ralf

Also hat noch niemand die HMAS Sydney entdeckt.
Schade das man die Gefechtsskizze nicht vergrößern kann.

mfg
Lebensende mit 3 Buchstaben: EHE!

Offline tirpitzpeter

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 1391
  • Alle warten auf das Licht!
    • http://www.schlachtschiff-fuso.com
Re: HMAS Sydney
« Antwort #4 am: 28 September 2006, 19:30:33 »
Von den Schiff und seiner Besatzung fehlt bis heute jede Spur. Nach letzten Berichten von der Kormoran Besatzung lief der Kreuzer brennend und schwer angeschlagen ab.

Gruß
Peter
"Wer wartet mit Besonnenheit, der wird belohnt zur rechten Zeit"! (Rammstein)
"Ein formal stimmiges Produkt braucht keine Verzierung" (Ferdinand Porsche)

Offline toppertino

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1160
Re: HMAS Sydney
« Antwort #5 am: 28 September 2006, 19:43:06 »
@ tirpitzpeter
Zitat
Nach letzten Berichten von der Kormoran Besatzung lief der Kreuzer brennend und schwer angeschlagen ab.
Genau.Und dann hats geknallt.Aufgrund von Kurs,Geschwindigkeit,Strömung und Zeitpunkt der Explosion müßte man doch den Kurs der Sydney und demzufolge den Ort des Untergangs bestimmen können.
Ich denke mal schon das es die Australier interessiert was aus ihrer "Hood" gesorden ist.

mfg
Lebensende mit 3 Buchstaben: EHE!

Offline Mario

  • Co Administrator
  • *
  • Beiträge: 4244
  • Hart - Härter - Herthaner
Re: HMAS Sydney
« Antwort #6 am: 28 September 2006, 20:01:45 »
Um das Wrack der Sydney zu finden, bedarf es aber großer finanzieller Mittel, um die entsprechende Technik anzumieten, bzw. zu kaufen. Abgesehen davon ist die Sydney sicherlich nicht das Schiff, daß besonders große Aufmerksamkeit genießt. Vieleicht spielt es auch eine Rolle, daß dieser Kreuzer nicht gerade heldenhaft verlorenging.
Trotzdem finde ich, das die Seeleute und deren Nachkommen etwas Aufmerksamkeit verdient hätten und würde mich freuen, wenn Ballard und Co. Geldgeber finden würden, die helfen könnten, das Schicksal dieses unglücklichen Kreuzers zu klären.

Offline Huszar

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4735
Re: HMAS Sydney
« Antwort #7 am: 28 September 2006, 20:15:28 »
Problem ist in erster Linie, dass nicht bekannt ist, wo sich das GEfecht schlussendlich ereignet hat.
"Shark Bay" ist eine ziemlich waage Positionsbestimmung...

mfg

alex
Reginam occidere nolite timere bonum est si omnes consentiunt ego non contradico
1213, Brief von Erzbischof Johan von Meran an Palatin Bánk von Bor-Kalán

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21363
  • Carpe Diem!
Re: HMAS Sydney
« Antwort #8 am: 28 September 2006, 21:17:42 »
Bei John im Forum gabs mal eine interessante Diskussion dazu.

Da hat sich ein Australier daran beteiligt.
Er hatte eine Webseite oder einen Link.
Er sagte, er gehöre einer Gruppe an, die per Sonar ein Wrack entdeckt hatte und Geld sammelte, um einen Roboter hinabtauchen zu lassen, um zu sehen, ob es Sydney sein könnte. Kam mit der Position meine ich ungefähr hin.
Das war wirklich was offizielles.
Kann sogar sein, das die 2 Wracks entdeckt hatten, das weiss ich nicht mehr genau.

Auf alle Fälle gehörte dieser Typ aber auch einer Gruppe Verschwörungstheoretiker an, die unbedingt nachweisen wollten, daß Kormoran den Feuerüberfall mit Artillerie und Torpedos schon begonnen hatte, bevor sie die Kriegsflagge setzte und sich somit als deutsches Schiff zu erkennen gab.
Dieses wollten sie eben anhand der unterschiedlichen Positionen (angegebene Untergangsstelle und Wrackfundort, wenn es denn der Kreuzer ist) beweisen - und somit auch, daß die Kormoran-Überlebenden sich demnach abgesprochen und alle eine falsche Version des Gefechts geschildert hatten.

Tja, und dann war der Link irgendwann auf einmal tot.
Ein Schelm, wer böses dabei denkt...

Wrackfund und Tauchvorhaben, waren aber echt, soweit ich mich erinnere. Irgendwie hing auch die australische Marine ein wenig da mit drin.
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline Thomas

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 709
Re: HMAS Sydney
« Antwort #9 am: 28 September 2006, 21:26:42 »
Hallo,

den Report des 1997 vom australischen Verteidigungsministeriums eingerichteten Untersuchungsausschusses, präsentiert 1999, findet man hier:
http://www.aph.gov.au/house/committee/jfadt/sydney/reportinx.htm

Grüße
Thomas

Offline Ralf

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3127
  • WOWs: Man trifft sich!
Re: HMAS Sydney
« Antwort #10 am: 29 September 2006, 09:06:25 »
Sehr guter Link! cpa...  :MG:
Gruß
Ralf
___________________________________________
„Du kannst Dein Leben nicht verlängern und Du kannst es auch nicht verbreitern. Aber Du kannst es vertiefen!“
Gorch Fock

Offline toppertino

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1160
Re: HMAS Sydney
« Antwort #11 am: 29 September 2006, 13:08:19 »
@ cpa95

Alter Schwede.Die stellen aber in deinem Link ganz schöne Theorien auf:
Zitat
LS-3 was laying mines in Sydney's path, two of which exploded, thereby explaining the inconsistency in accounts seen by some on how many torpedoes struck Sydney;102

mfg
Lebensende mit 3 Buchstaben: EHE!

Offline Thomas

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 709
Re: HMAS Sydney
« Antwort #12 am: 29 September 2006, 13:37:55 »
Hallo

weniger Schwede, mehr gebürtiger Westfale und Exilbadener.  :-D

Für den Inhalt en detail sind die schon selbst verantwortlich. Ich finde mehr den Vorgang interessant, nämlich dass sich da in Wühlarbeit falsch/richtig ein Ausschuss 52 Jahre nach Kriegsende mit einer Schiffsversenkung beschäftigt und nach 2 Jahren Arbeit im Parlament diskutiert wird.

Grüße
Thomas