collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Seegefecht in der südlichen Nordsee im Januar 1917  (Gelesen 4323 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3822
Seegefecht in der südlichen Nordsee im Januar 1917
« am: 23 Januar 2017, 11:20:59 »
Heute vor 100 Jahren am 23.1.1917 gab es ein Gefecht in den Hoofden zwischen leichten Einheiten
der RN und der 6. Torpedobootsflotille unter der Führung von Kkpt. Max Schultz auf seinem Boot V 69.
        Im Verlauf des erfolgreichen Gefechtes wurde das Boot schwer beschädigt , dabei ein Volltreffer
in die Brückenaufbauten der neben anderen auch beim Kommandant Max Schultz zum Tode führte,mit
ihm verloren noch weitere 17 Marinesoldaten ihr Leben .
Das Boot wurde anschliessend in den Hafen von Ijmuiden eingeschleppt und später nach Räumung
Belgiens im Oktober 1918 in Gent gesprengt .
Zur Erinnerung an dieses Ereignis wurde auf dem Ehrenfriedhof von Wilhelmshaven ein Gedenkstein
aufgestellt und die Kriegsmarine taufte den Zerstörer Z 3 auf seinen Namen .
                                                                                                                                   halina

Das Eigenfoto zeigt den Gedenkstein in WHV und das 2.  Bild V 69 nach Ankunft in Ijmuiden
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline Hubertus

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 631
Re: Seegefecht in der südlichen Nordsee im Januar 1917
« Antwort #1 am: 23 Januar 2017, 11:36:16 »
Dank Halina,

ANSCHÜTZ   Karl   Seesoldat d.R.      Mar.Inf.Reg.1. 10.Komp.   08.01.1917 Warlencourt   
BABUCKE   Gustav    Kanonier    Langhelwigsdorf    Leichte Munitions-Kol. d. Mar.-Korps    10.01.1917 Brügge    
BAUER   Friedrich    Seesoldat d.Ldst    Gleukheim    II. Ers. Seebatl. Nr.2    05.01.1917 Wilhelmshaven    
BAUR   Wilhelm    Matr-Art    Vickrath, Erkelenz    Schw. Mar-Haubitzbattr    10.01.1917 Mr-Feldlaz. 2 Ostende    
BECKER   Richard    ObArtMt d.S. I    Steine, Breslau    I. MarAA    08.01.1917 Friedrichsort    
BERTRAM   Karl    Torp-Heizer    Heißen    SM Großes Torpedoboot "V 69" 12. Torpedobootshalbflottille, 23.01.1917 Hoofden verw.   24.01.1917 Laz. Ymuiden    II. Torp-Div. 3. Abtl. 6. Ko.
BLÄTTERMANN   Max    Matr. d. Ldst.    Stockhausen, Sondershausen    Matrosen-Regiment Nr. 4    18.01.1917 Ostende    11. Komp.
BORGES   August    Obmatr d.Ldst    Hamburg    XV. Seew.-Abtl. 3. Komp.    12.01.1917 Hamburg    
BRANDT   Hermann    TorpMatr    Nisdorf, Moordorf    Torpedoboot „V 181“    01.01.1917 Kiel    I. Torp-Div. 4. Komp.
BRUHN   Karl   Ob. Matr. d. S.      2. Matrosen-Regiment 1914- 1918 in Flandern   30.01.1917 Rattevalle   3. Komp.
BÜSING   Wilhelm    MarOb-Chef-Ing    Eckwarden, Oldenburg    Station N    01.01.1917 Wilhelmshaven    
CHOJETZKI   Joseph    Matrose    Thorn    I. Matr-Div. 2. Abtl.    22.01.1917 Cöln    
DAIBER   Eugen    Matr-Art    14.07.1897 Ebingen, Balingen    IV. MarAA    09.01.1917 Cuxhaven    
DIERKS   Karl    Torp-Matr    Farge    SM Großes Torpedoboot „V 69“ 12. Torpedobootshalbflottille    23.01.1917 Hoofden    II. Torp-Div. 3. Abtl. 6. Ko.
DOMSCHEIDT   Paul    Torp-ObMatr    Marienburg    SM Großes Torpedoboot „V 69“ 12. Torpedobootshalbflottille    23.01.1917 Hoofden    II. Torp-Div. 3. Abtl. 6. Ko.
DUDZINSKI   Stephan    Torp-ObMatr    Posen    SM Großes Torpedoboot „V 69“ 12. Torpedobootshalbflottille    23.01.1917 Hoofden    II. Torp-Div. 3. Abtl. 6. Ko.
EBERT   Kurt    Torp-BtsMt    Lengenfeld    Marine-Pionier-Bataillon 1. 1. Marine-Pionier-Kompanie    23.01.1917 Boterdyk    
EGGERT   Hermann    Obmatr. d.Res.    Thurow    I. Matr-Div. Pers. B.A.    31.01.1917 Rostock    
ERNST   Willi    Matrose    Stralau    I. Matr.-Div. 1. Abtl.    14.01.1917 Kiel    
FAUST   Walter    Lt.z.S.   03.12.1893 Löbschütz    SM Großes Torpedoboot „V 69“ 12. Torpedobootshalbflottille    23.01.1917 Hoofden    
FILSER   Josef   Unteroffizier   11.11.1885, Niedereulenbach   "Mar.Inf.Reg.2. I. Bataillon, 4. Kompanie:
"   25.01.1917   gestorben, Stellungskampf an der Yser 1916, verwundet am 19.08.1916 an der Ysermündung, Kriegsgräberstätte Hamburg-Ohlsdorf Deutschland Block Y36 Grab 45
FRIES   August   Gefreiter   Regensburg   "Mar.Inf.Reg.2. III. Bataillon, 10. Kompanie:
"   04.01.1917, südlich Bapaume   Somme-Schlacht, Kriegsgräberstätte Neuville St. Vaast Frankreich Endgrablage Block 19 Grab 817
FRÖHLICH   Maximilian    Torp-Heizer    Opladen    SM Torpboot "A 30"  1. Such-Halbflottille, ertrunken    26.01.1917    II. Torp-Div., 7. Komp.
GAEVERT   Johann    Obmatr d. S. II    Hamburg    "Matrosen-Regiment 1

"   08.01.1917 Nieuport    Minenw-Zug
GERKEN   Heinrich    Obmatr-Art    St. Joosten, Groden    "Matrosen-Regiment 1

"   23.01.1917 Ostende    Bootskan.-Battr.
GIESELER   Walter   Seesoldat       I., V., und VIII. Seeebataillon gebildeten Marine-Infanterie-Regiments 1: 1.Komp.   28.01.1917 Feldlaz. 390   Gestorben Neuville-St.Vaast (Frankreich) Block 17 Grab 818
GNEBBA   Rudolf    Matrose    Glettkau    Flugplatzleitung Warnemünde    26.01.1917 Warnemünde    I. Matr-Div. 1. Abtl.
GODAU   Karl    ObSanGast d.S. II    Trenk    II. Werft-Div. 4. Komp.    21.01.1917 Oltenita    
GREULICH   Julius    Torp-Heizer    Lahr, Baden    I. Torp.-Div. 6. Komp.    02.01.1917 Königsberg i.Pr.    
GRUNDIES   Max    Obmatr.    Stralsund    Matrosen-Regiment Nr. 4    20.01.1917 Lombartzyde    3. Komp..
HAHN   Heinrich    Torp-ObMaschMt    Urbach    SM Großes Torpedoboot „V 69“ 12. Torpedobootshalbflottille    23.01.1917 Hoofden    II. Torp-Div. 3. Abtl. 6. Ko.
HAMMER   Hans    Torp-ObMatr    Augsburg    SM Großes Torpedoboot „V 69“ 12. Torpedobootshalbflottille    23.01.1917 Hoofden    II. Torp-Div. 3. Abtl. 6. Ko.
HANCKLAUS   Rudolf   Gefreiter   Gelsenkirchen   Mar.Inf.Reg.3. VII. See-Bataillon:   11.01.1917 Gueudecourt   11. Komp.
HANNOVER   Karl    Lt.z.S.d.R.   13.06.1888 Güstrow    SM Großes Torpedoboot „V 69“ 12. Torpedobootshalbflottille    23.01.1917 Hoofden    
HANSEN   Johannes   Gefreiter   Dunth, Sonderburg   Mar.Inf.Reg.3. VII. See-Bataillon:   09.01.1917 Riencourt   5. Komp.
HARDER   August   ObMatr.      U-Abt. verstorben   25.01.1917   
HARMS   Johannes    BtsMt d.S. II    Estebrügge    Sperrfahrzeug-Division der Elbe, Minenleger "C 7", ertrunken    20.01.1917    II. Matr-Div.
HARTMANN   Paul    Torp-BtsMt    Förde    SM Großes Torpedoboot "V 69' 12. Torpedobootshalbflottille 23.01.1917 Hoofden verw.   28.01.1917 Laz. Ymuiden    II. Torp-Div. 3. Abtl. 6. Ko.
HAVERKATE   Johann   Unteroff.   Gelsenkirchen   Mar.Inf.Reg.3. VII. See-Bataillon:   07.01.1917 Riencourt   5. Komp.
HERRMANN   Franz    Mar-Ing    Niedergöhle, Schivelbein    "U 76" II. Flottille, Selbstversenkung nach Rammung durch russischen Fischdampfer   27.01.1917    
HEY   Johann-Friedrich   Matr., Ers. Res.      2. Matrosen-Regiment 1914- 1918 in Flandern   07.01.1917 Bamburg   7. Komp.
HILLIGES   Paul    Matr. d. S.II    Kienitz, Lebus    Matrosen-Regiment Nr. 4. Minenwerfer-Zug    06.01.1917 Lombartzyde    
HOFMANN   August    Torp-ObMatr    Eggenstein    SM Großes Torpedoboot „V 69“ 12. Torpedobootshalbflottille    23.01.1917 Hoofden    II. Torp-Div. 3. Abtl. 6. Ko.
HOLM   Christian    Matr. d.Ldst    Büdelsdorf, Rendsburg    I. Matr.-Div., 10. Komp.    11.01.1917 Rendsburg    
HOLTZ   Gustav   Seesoldat d.R.      Mar.Inf.Reg.1. 11.Komp.   11.01.1917 Transport-Abt. Croisilles   
HOLTZAPFEL   Walter    Korv-Kpt.    22.10.1878 Hamburg    SM "Nymphe" Kdt. 1899-09.1915.  Torp-Versuchs-Kdo.    25.01.1917 Kieler bucht   
HONHOLT   Alwin    Torp-Ob-SchreibGast    Lehe    SM Großes Torpedoboot „V 69“ 12. Torpedobootshalbflottille    23.01.1917 Hoofden    II. Werft-Div. 3. Abtl. 4. Ko.
JACOBZA   Friedrich Hermann    Obmatr    Sano    "Matrosen-Regiment 1

"   11.01.1917 Nieuport    8. Komp.
JENDRYßECK   Ernst    BtsMaat       Matrosen-Regiment Nr.5.   07.01.1917    10. Komp.
JOHANNSEN   Bernhard    Obmatr. d.S. II    Pellworm    Matrosen-Regiment Nr. 4    26.01.1917 Ghistelle    4. Komp.
JOSUPEIT   Albert    Obmatr.    Ober Eißeln, Ragnit    Matrosen-Regiment Nr. 4    16.01.1917 Mar. Feldlaz. 4, Ostende    7. Komp.
JÜRGENS   Rudolf    Matrose    Berlin-Steglitz    Matr.-Rgt. 4 11. Komp.    18.01.1917 Ostende    
KALS   Nikolaus    ObHeizer       Matrosen-Regiment Nr.5.   07.01.1917    Pionier-Zug
KAUFMANN   Friedrich    Matrose       Matrosen-Regiment Nr.5.   28.01.1917    B.K.B.
KERN   Richard   Seesoldat       Mar.Inf.Reg.1. 1. M.G.-Kompanie:   05.01.1917 Warlencourt   
KISTENMACHER   Johannes   Lt.d.R.      Mar.Inf.Reg.1.   08.01.1917 Somme   1. Komp.
KLINDWORTH   Johann    Torp-Matr    Finkenwerder    SM Großes Torpedoboot „V 69“ 12. Torpedobootshalbflottille    23.01.1917 Hoofden    II. Torp-Div. 3. Abtl. 6. Ko.
KNOCHE   Paul    Obmatr. d.S. I    Aschersleben    Matrosen-Regiment Nr. 4,s. v. 09.01.1917 Lombartzyde    11.01.1917 Mar. Feldlaz. 4, Ostende    1. Komp.
KOCH   Otto    Torp-Heizer    Dessau, Anhalt    I. Torp.-Div. 6. Komp.    14.01.1917 Sonderburg    
KONTER   Johann    Torp-Heizer    Kirsch, Diedenhofen Ost    II. Torp.-Div. 3. Komp.    08.01.1917 Hamburg    
KRONEN   Paul   Sees.      Mar.Inf.Reg.1. 7.Komp.   08.01.1917 Warlencourt   
LABAHN   Christian    Matr.-Art.    Dietrichsdorf    V. Mar. A.A. 3. Komp.    31.01.1917 Helgoland    
LEHMANN   Josef    Obmatr d. Res    Schönenbach, Villingen    "Matrosen-Regiment 1

"   08.01.1917 Mar-Feldlaz. 5 Ostende    2. MG-Komp.
LEIDIGKEIT   Wilhelm    Obmatr d. S. II    Carlsroda, Ostpr.    "Matrosen-Regiment 1

"   10.01.1917 Nieuport    3. Komp.
LEIWESTE   Heinrich    Matrose       Matrosen-Regiment Nr.5.   24.01.1917    6. Komp.
LIMBURG   Ernst   Seesoldat   Hannover   Mar.Inf.Reg.3. VII. See-Bataillon:   07.01.1917 Gueudecourt   10. Komp.
MEVEN   Josef    Torp-Heizer    Aachen    SM Großes Torpedoboot „V 69“ 12. Torpedobootshalbflottille    23.01.1917 Hoofden    II. Torp-Div. 3. Abtl. 6. Ko.
MICHEL   Dietrich   Seesoldat   Niederwald, Kirchhain   Mar.Inf.Reg.3. VII. See-Bataillon:   07.01.1917 Riencourt   5. Komp.
MODENBACH   Paul    Torp-Schreiber    Höcht a.M.    SM Großes Torpedoboot „V 69“ 12. Torpedobootshalbflottille    23.01.1917 Hoofden    II. Werft-Div. 3. Abtl. 4. Ko.
MODEST   Emil   Seesoldat   Barmen   Mar.Inf.Reg.3. VII. See-Bataillon:   07.01.1917 Riencourt   5. Komp.
MORGENSTERN   Bernhard   Gefreiter   Cassel   Mar.Inf.Reg.3. VII. See-Bataillon:   05.01.1917 Gueudecourt   12. Komp.
MÜLLER   Franz Heinrich Christian Johann    Werftarbeiter    Malchow    Bauwerft Ostende    21.01.1917 Mar-Laz. Hamburg    
MÜLLER   Johannes    ObZimmMt d.Ldst    Hamburg    SMS „König Wilhelm“    10.01.1917 Mürwik    I. Werft-Div. 5. Komp.
MÜLLER   Wilhelm    MaschAnw d.Ldst    Kiel    I. Werft-Div. 1. Abtl.    13.01.1917 Kiel-Wik    
MUSCHIOL   Theofil    Matrose    Myslowitz, Kattowitz    "Matrosen-Regiment 1

"   21.01.1917 Nieuport    12. Komp.
NEUMEYER   Paul    Matrose d.Ldst    Bergheim    Matr-Rgt 4, 3. Komp.    26.01.1917 Brügge    
NICOLAYSEN   Johannes    Obmatr    Bornstedt, Holstein    "Matrosen-Regiment 1

"   10.01.1917 Nieuport    3. Komp.
NITSCHNER   Emil   Gefr.d.S.I      Mar.Inf.Reg.1. 5.Komp.   13.01.1917 Warlencourt   
OERTEL   Hermann    Obmatr d. S. II    Groß Friedrichs-graben I    "Matrosen-Regiment 1

"   10.01.1917 Mar-Feldlaz. 2 Ostende    3. Komp.
PATZWALD   Max    Obmatrose    Kahla    II. Matr-Div 2. Abtl.    23.01.1917 Wilhelmshaven    
PFAFF   Friedrich    Armier-Soldat    Uttrighausen, Schlüchtern    Armier.-Batl. 124, 1. Komp.    07.01.1917 Westende-Dorf    
PIPPERT   Georg   Seesoldat       Mar.Inf.Reg.1. 11.Komp.   09.01.1917 Warlencourt   
POHLMANN   Johann    ObMatrose       Matrosen-Regiment Nr.5.   25.01.1917    7. Komp.
PRIEBA   Joseph    Matrose    Stettin-Grabow    I. Matr.-Div. 1. Abtl.    30.01.1917 Wilhelmshaven    
PULVERICH   Karl    ObMatrose       Matrosen-Regiment Nr.5.   23.01.1917    11. Komp.
RAß   Hillrich    ObMatrose       Matrosen-Regiment Nr.5.   08.01.1917    10. Komp.
REINHOLD   Fritz    Matrose       Matrosen-Regiment Nr.5.   25.01.1917    Bootskan.-Battr.
RICHTER   Alexander genannt Alex   See-Soldat   Greiz, Reuß   "Mar.Inf.Reg.2. III. Bataillon, 9. Kompanie:
"   04.01.1917, südlich Bapaume   Somme-Schlacht, Kriegsgräberstätte Neuville St. Vaast Frankreich Endgrablage Block 19 Grab 820
RIECK   Rudolf   Seesoldat   Lübeck   Mar.Inf.Reg.3. VII. See-Bataillon:   07.01.1917 Riencourt   5. Komp.
RODEGERDTS   Karl    Obmatrose    Otterndorf, Hadeln    IX. Seew.-Abtl.    12.01.1917 Lehe    
ROGGE I.   Willy   Gefreiter   Berlin   Mar.Inf.Reg.3. VII. See-Bataillon:   06.01.1917 San. Komp. Beugny   12. Komp.
RUSCH   Hermann   Seesoldat   Nordhausen, Sd.-Dithmarsch.   Mar.Inf.Reg.3. VII. See-Bataillon:   07.01.1917 Riencourt   5. Komp.
RUSZINSKI   Josef    Btsmaat    Zeisgendorf    II. Mar.-Div.    26.01.1917 Hamburg    
SCHERF   Albert    Armier-Soldat    Ransbach    Armier.-Batl. 124, 1. Komp.    07.01.1917 Westende-Dorf    
SCHLICHTER   Karl    Obmatr    Karlsruhe    Küstenbataillon    06.01.1917 Mar-Feldlaz. 4 Ostende    6. Komp.
SCHMIDT   Reinhold   Seesoldat   Langensalzy   Mar.Inf.Reg.3. VII. See-Bataillon:   09.01.1917 Gueudecourt   9. Komp.
SCHMITZ   Heinrich   Gefreiter   Grevenbroich,, Fürth   "Mar.Inf.Reg.2. III. Bataillon, 10. Kompanie:
"   03.01.1917, südlich Bapaume   Somme-Schlacht, Kriegsgräberstätte Neuville St. Vaast Frankreich Endgrablage Block 19 Grab 587
SCHNEIDER   August    Art.-Mt d.Ldst    Herbstein    Matr-Art-Rgt. 2, 8. Komp.    29.01.1917 Ostende    
SCHULTZ   Max    Korv-Kpt    03.12.1874 Neubrücken    SM Großes Torpedoboot „V 69“ 12. Torpedobootshalbflottille    23.01.1917 Hoofden    Flottillenchef
SCHWARZ   Friedrich    Torp-Heizer    Wickbold    SM Großes Torpedoboot „V 69“ 12. Torpedobootshalbflottille    23.01.1917 Hoofden    II. Torp-Div. 3. Abtl. 6. Ko.
SEGEBARTH   Robert    Sergt.d.S.II    Born, Franzburg    Matrosen-Regiment Nr. 4    26.01.1917 Brügge    4. Komp.
SEIFFERT   Otto    Sergeant d.S. II    Pankow    I. Ers. Seebatl., 1. K.    31.01.1917 Siegburg    
SIEBE   Karl   Gefreiter   Vehlhagen b. Aswede, Lübbeke, Westf.   Mar.Inf.Reg.3. VII. See-Bataillon:   05.01.1917 Gueudecourt   12. Komp.
SIEMERS   Otto    Torp-Matr    Rausdorf    SM Großes Torpedoboot "S 50"  b. Hoofden 23.01.1917 verwundet   27.01.1917 Fest-Laz. Wilhelmshaven    II. Torp-Div., 3. Abtl. 6. Komp.
SPINNECKER   Leo    Obmatr. d.S. II    Schapen, Lingen    Matrosen-Regiment Nr. 4, s. v. 09.01.1917    10.01.1917 Mar. Feldlaz. 4, Ostende    1. Komp.
STRIEBEL   Stefan    Ers.Res. / Matrose    Obersasbach, Achern    Matrosen-Regiment Nr. 4, verwundet Lombartzyde    04.01.1917 Mar. Feldlaz. 2, Ostende    1. Komp.
TAMME   Paul    Obmatrose    Oberreichenbach, Freiberg, Sachs.    II. Matr.-Div. 2. Schanzkomp   05.01.1917 Freiberg, Sa.    
THIELE   Wilhelm   Seesoldat   Rackau, Züllichau   Mar.Inf.Reg.3. VII. See-Bataillon:   27.01.1917 F.L. Boursies   8. Komp.
UNGER   Karl    Matrose       Matrosen-Regiment Nr.5.   07.01.1917    9. Komp.
VENDT   Max   Seesoldat       Mar.Inf.Reg.1. 2. M.G.-Komp.   10.01.1917 Feldlaz. 390, Morchies   
WACHHOLZ   Johannis   Seesoldat   Harsum, Hildesheim   Mar.Inf.Reg.3. VII. See-Bataillon:   26.01.1917 F.L. Morchies   3. Komp.
WAGNER   Karl    Matrose       Matrosen-Regiment Nr.5.   28.01.1917    Bootskan. Battr.
WELLPOTT   Emil    Torp-ObHeizer    Herne, Westf.    SM Großes Torpedoboot „V 69“ 12. Torpedobootshalbflottille    23.01.1917 Hoofden    II. Torp-Div. 3. Abtl. 6. Ko.
WICHMANN   Theodor   Gefreiter   Laatzen, Hannover   "Mar.Inf.Reg.2. III. Bataillon, 9. Kompanie:
"   04.01.1917, südlich Bapaume   Somme-Schlacht, Kriegsgräberstätte Neuville St. Vaast Frankreich Endgrablage Block 24 Grab 1267
WILHELM   Max    Obmatr    Grunau    "Matrosen-Regiment 1

"   28.01.1917 Mar-Feldlaz. 4 Ostende    8. Komp.
WINTER   Otto    Torp-Heizer d.Res.    Klein Auheim, Offenbach    SM Torpedoboot "G 175" ertrunken    15.01.1917    II. Torp-Div, 2. Komp.
WITTEKIND   Ernst    Matrose    Oenneking, Altena    Matrosen-Artillerie-Brigade Unfall    08.01.1917 Mar-Kriegslaz. I Brügge    II. Batl. 2. MG-Komp.
WÖLBERT   Friedrich    Torp-ObMatr    Bremen    SM Großes Torpedoboot „V 69“ 12. Torpedobootshalbflottille    23.01.1917 Hoofden    II. Torp-Div. 3. Abtl. 6. Ko.
WUTTGE   Wilhelm    Zivil-Matrose    Käseburg    gest. auf Laz-Schiff „Sierra Ventana“    20.01.1917 Wilhelmshaven    Hilfslaz.-Schiff „Lensahn“
ZANDER   Arnolf   Seesoldat   Grätz, Bitterfeld   Mar.Inf.Reg.3. VII. See-Bataillon:   09.01.1917 Riencourt   5. Komp.
ZELINSKI   Franz    OMA d.Res.    06.01.1889 Danzig    5. Komp. VIII. MAA, Flakgruppe West    27.01.1917 Schuddebeurze-Stellung    
ZIMMER   Karl   Unteroff.   Pakamohren, Memel   Mar.Inf.Reg.3. VII. See-Bataillon:   17.01.1917 F.L. Morchies   5. Komp.
ZITZMANN   Friedrich    Unteroff.       Matrosen-Regiment Nr.5.   25.01.1917    Bootskan. Battr.
There are no roses on a sailor's grave
No lilies on an ocean wave
The only tribute is the seagull's sweeps
And the teardrops that a sweetheart weeps


--------------------------------------------------------------------------------

Offline modeller

  • Obermaat
  • *
  • Beiträge: 35
Re: Seegefecht in der südlichen Nordsee im Januar 1917
« Antwort #2 am: 23 Januar 2017, 17:30:35 »
Hi halina,
welche Einheiten kamen dort zum Einsatz. Gab es bei der Kaiserlichen Marine und der RN noch mehr Verluste.
In alter Frische
modeller

Online halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3822
Re: Seegefecht in der südlichen Nordsee im Januar 1917
« Antwort #3 am: 23 Januar 2017, 18:02:33 »
Moin modeller ,

Weitere grössere Verluste auf den T-Booten sind mir nicht bekannt , ein Zerstörer der RN wurde im
Gefecht versenkt ,ein weiterer schwer beschädigt , der später auf dem Heimweg aufgegeben wurde .
                       Die deutschen T-Boote befanden sich auf dem Weg von WHV nach Zeebrügge als sie
überraschend von dem starken Verband britischer leichter Einheiten zum Kampf gestellt wurden,die
rechtzeitig von dem Vorhaben über die Nachrichtenabteilung der Admiraltät informiert wurden , dort
hatten die Codeknacker im "Room 40" die  deutschen Funksprüche entschlüsselt und konnten somit
alle Informationen  über Anzahl der Boote mit Fahrtroute und Zielhafen der Harwich Force unter dem
Kommando von Commodore Tyrwhitt übermitteln .

                                                                                                                                 Gruss  halina

Edit : Möchte noch nachtragen , dass der Verlust eines 2. Zerstörers nicht bestätigt werden konnte ,
         durch den Torpedotreffer von S 50 auf der HMS "Simoom" mit anschliessender Explosion eines
         Magazins wurden 47 Marinesoldaten getötet .
« Letzte Änderung: 25 Januar 2017, 19:42:54 von halina »
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline beck.Schulte

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 686
Re: Seegefecht in der südlichen Nordsee im Januar 1917
« Antwort #4 am: 23 Januar 2017, 18:06:41 »
Herr Halina:  Wie kommen Sie zu dieser Einschätzung ? """Im Verlauf des erfolgreichen Gefechtes """"
Auf dieser Chaoten Tour, wo keiner mehr wusste was um ihn herum abging,  konnte die KM mal wieder froh sein, man so gerade doch der RN von der  Schippe gesprungen zu sein. Über den Aufenthalt in den Niederlanden, sowie über die "Flucht" heim ins Reich ist ein Artikel im MNB in Vorbereitung...mit vielen vielen schönen Bildern (  8-) )

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 16369
  • Always look on the bright side of Life
Re: Seegefecht in der südlichen Nordsee im Januar 1917
« Antwort #5 am: 23 Januar 2017, 19:20:18 »
moin

.. ein Zerstörer der RN wurde im Gefecht versenkt ,ein weiterer schwer beschädigt , der später auf dem Heimweg aufgegeben wurde .
Das war wohl einundderselbe : http://www.dreadnoughtproject.org/tfs/index.php/H.M.S._Simoom_(1916)

Die "Harwich Force" hatte im Januar 1917 eine beeindruckende Stärke :
http://www.naval-history.net/WW1NavyBritishShips-Locations6Dist.htm#1917

Gruß, Urs
« Letzte Änderung: 23 Januar 2017, 19:27:33 von Urs Heßling »
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Rymon

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 152
  • Viribus Unitis
Re: Seegefecht in der südlichen Nordsee im Januar 1917
« Antwort #6 am: 23 Januar 2017, 21:09:46 »
Hallo allerseits,

überhaupt ein Wahnsinn, was da alles aufbeboten wurde.

Wenn man das mit den aktiven Einheiten von heute vergleicht....

Beste Grüße

Stefan

Online halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3822
Re: Seegefecht in der südlichen Nordsee im Januar 1917
« Antwort #7 am: 23 Januar 2017, 21:25:22 »
Nach diesem Bericht zufolge wurden 2 britische Zerstörer als Verluste angegeben ,     :MG:  halina
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline maxim

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 373
Re: Seegefecht in der südlichen Nordsee im Januar 1917
« Antwort #8 am: 23 Januar 2017, 21:38:07 »
Bei diesem Gefecht zwischen elf deutschen Zerstörern ("Hochseetorpedobooten") und sechs Leichten Kreuzern, zwei Flottillenführern und 16 Zerstörern der Royal Navy wurden laut Fock V 69, S 50 und G 41 beschädigt, auf britischer Seite wurde die schwer beschädigte Simoom von Nimrod selbst versenkt.

Von einem zweiten versenkten Zerstörer kann ich nichts finden.

Offline beck.Schulte

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 686
Re: Seegefecht in der südlichen Nordsee im Januar 1917
« Antwort #9 am: 23 Januar 2017, 22:02:40 »
Herr Halina .bitte !  Heeresbericht ist doch wohl keine ernsthafte Quelle. 

 Von einem zweiten versenkten Zerstörer kann ich nichts finden..da geht es Ihnen wie mir und anderen. 
Das kurze Rumgeballer war ja nur Teil eines deutschen Unternehmers an dem HSF, BdA, Minensuch, Nachrichtenstelle Wessel, Funkstation Brügge, F.d. T Flandern usw usw beteiligt waren. Besonders die jeweilige Funkaufklärung zeigt in dieser Nacht was sie zu leisten im Stande war und was nicht.

Wenn man das mit den aktiven Einheiten von heute vergleicht.. die haben damals auch so richtig Krieg geführt. Sind in Menge ersoffen, verblutet ,haben vor Schmerz gebrüllt oder sind still und ohne Leiden" hinüber gegangen". Daher nicht vergleichbar..   :-D

Leutnant Werner

  • Gast
Re: Seegefecht in der südlichen Nordsee im Januar 1917
« Antwort #10 am: 24 Januar 2017, 20:15:05 »
"Teil eines deutschen Unternehmers".

Mach doch zur Abwechslung mal einen guten Eintrag draus. Mmmh, so ein Teil von einem deutschen Unternehmer. Fängt das nicht an zu stinken?

Und wenn Dein Artikel im MNB auch so rüberkommt. Prost Mahlzeit!

Offline bodrog

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1531
Re: Seegefecht in der südlichen Nordsee im Januar 1917
« Antwort #11 am: 24 Januar 2017, 20:56:17 »
@wermer - für jemand der nur rumulkt, ganz schön krass... schreib doch selber was dazu, wenn du so bewandert bist (wird wohl eher nix kommen...)

MfG

Offline beck.Schulte

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 686
Re: Seegefecht in der südlichen Nordsee im Januar 1917
« Antwort #12 am: 24 Januar 2017, 22:00:13 »
Lieber E..mann: Wat is nun? Schreibfehler, kommt davon,  wenn man das was man schreibt nicht nachliest. Heißt natürlich "Unternehmen" . Wat sonst noch?  "Und wenn Dein Artikel im MNB auch so rüberkommt. Prost Mahlzeit". Gehst  mich ja richtig an! Nun dann werde ich mal arrogant, eitel usw: . Mach dir mal keinen Kopf um meine Schreibqualität. Bisher galten meine Bücher und Artikel immer als interessant und die Themen als bisher unbekannt und zumindest neu erforscht. Da sich die vier Bücher rasch verkauft haben und auch das MNB mit meinen Arbeiten immer gut läuft, werde ich auch weiterhin so schreiben wie bisher. Kann es sein, daß du der Redaktion immer noch verübelst, dass diese ( ich war nicht dabei ) deinen Südamerika Artikel ausgeschlagen hat?    Gruß Bernd
PS: Das FMA ist doch nicht der Platz an dem man ca. 30 Seiten (ohne Fotos) betreffs der Ballerei in den Hoofden unterbringt. Ich kann dir gern die betr. Akten Zeichen aus Freiburg schicken. Muß du vielleicht so ca. 300€ investieren. Nö, kein Bock? Richtig, das kostet Geld und Zeit und das überlässt du lieber mir. Mach ich doch gern.  :-D
« Letzte Änderung: 24 Januar 2017, 23:40:48 von beck.Schulte »

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 16369
  • Always look on the bright side of Life
Re: Seegefecht in der südlichen Nordsee im Januar 1917
« Antwort #13 am: 25 Januar 2017, 14:31:31 »
moin,

Bisher galten meine Bücher und Artikel immer als interessant und die Themen als bisher unbekannt und zumindest neu erforscht.
Ich bin ja mal gespannt, ob der Verlust der Simoom (auch) auf Probleme der Leckabwehr auf einem nur 5 Wochen vor dem Gefecht in Dienst gestellten Zerstörer zurückzuführen sein könnte :wink:

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline beck.Schulte

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 686
Re: Seegefecht in der südlichen Nordsee im Januar 1917
« Antwort #14 am: 25 Januar 2017, 14:46:54 »
Urs, abwarten. Wir sind beim Karten malen und ich hab noch eine Anfrage beim PRO laufen. Die KTBs sind nicht besonders hilfreich. Man eierte mit "full speed" durch die Nacht, immer in Erwartung das der Feind sich zeige und man plötzlich gegen einen fremden Stahlrumpf schlug. Beide trat ein. Wichtiger für mich sind die Vorbereitung die nicht nur die Sicherung des Zwangsweges beinhalteten, sondern auch das leidige Thema Spionage und Funkaufklärung. In wie weit ich das einbringe weiß ich noch nicht. Die Wartezeit fülle ich damit aus, dass ich die Chronik der Geleitflottillen fertigstelle. Das ist ein Leckerbissen für dich als Geograf und Nautiker, aber auch für die die immer noch meinen der U-Bootskrieg wäre mit mehr Material in 1918 noch möglich gewesen. Na ja, viel zu tun. Gruß