collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


Autor Thema: Betonschiffe  (Gelesen 54742 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3840
Re: Betonschiffe
« Antwort #150 am: 23 Februar 2015, 09:50:25 »
Hallo Reinhard,
ich meinte auch Rosenberg  :-) das Foto ist von da https://www.google.de/maps/@54.495335,19.9271154,304m/data=!3m1!1e3?hl=de

(Rosenort war anderes Thema   :-D )

Grüsse
Beate
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3840
Re: Betonschiffe in Storkow
« Antwort #151 am: 18 April 2015, 14:13:04 »
Hallo,
in Storkow, dem Übungsgelände der Chemischen Dienste der NVA,
https://www.verlag-koester.de/magento/media/custom/upload/File-1349625717.pdf
gehörten zum "marinespezifischen Übungsplatz" Betonschiffe zum Training z.b der Spezialbehandlung von kontaminierten Schiffsoberflächen.
(aus Rolf Büttner "Die Chemiker der NVA")
Die Ausbildungsanlage der VM lag am "Krummer See"

Ist über diese "Betonschiffe"  mehr bekannt, waren das Modelle?

Grüsse
Beate
« Letzte Änderung: 18 April 2015, 14:27:29 von bettika61 »
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3840
Re: Betonschiffe
« Antwort #152 am: 19 April 2015, 11:42:43 »
Hallo,
das Betonschiff ist dank der Hilfe von @joern  :MG: aufgeklärt.
Ich vergaß diese Einheit  :MLL: in Storkow. Es war nur eine Betonplattform mit Aufbauten, sichtbar im u.g. verlinkten Artikel 
(S.5 das linke Foto) .

Grüsse
Beate
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline kalli

  • Co Administrator
  • *
  • Beiträge: 7356
Re: Betonschiffe
« Antwort #153 am: 31 Januar 2016, 14:04:28 »
Für die Freunde der Betonschiffe einige interessante Fotos

http://masterok.livejournal.com/168747.html?thread=17473579

Offline TD

  • BOdFMA
  • *
  • Beiträge: 7216
Re: Betonschiffe
« Antwort #154 am: 31 Januar 2016, 22:18:40 »
Hallo Kalli,

danke für die ganzen Seiten.
Ist ja ein ganzer Rausch an Fotos zu alten Betonschiffen, meist ja aus der Zeit Ende Erster Weltkrieg !

Ist dabei kein Hinweis zu den ganzen Betonschiffen im Schwarzen Meer ??

Etliches muss ja doch dort noch zum schwimmen gekommen sein.

Nochmals Dank

Theo
...ärgere dich nicht über deine Fehler und Schwächen, ohne sie wärst du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr !

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3840
Re: Betonschiffe
« Antwort #155 am: 17 September 2017, 17:37:40 »
Hallo,
ein Betonschiff Foto 1954, Baujahr 1943 Klotz Werft Swinemünde
Zitat
Lastmotorfartyget FRI av Köpenhamn liggande i Malmö hamn 1954. Fartyget är byggt av betong.

Fartyg: FRI

Bredd över allt 23,0 engelska fot

Längd över allt 138,4 engelska fot

Reg. Nr.: 60700

Rederi: A/S Ved Reberbanen, Köpenhamn (DK)

Byggår: 1943

Varv: Klotz-Werft, Swinemünde (DE)

Övrigt: Namnsignal: OYEV;

D.w.t.: 313;

Br.t.: 280;

Lloyds Register 1954-55 Nr 60700

  https://digitaltmuseum.se/021015584492/lastmotorfartyget-fri-av-kopenhamn-liggande-i-malmo-hamn-1954-fartyget

Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline Manfred Heinken

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1586
Re: Betonschiffe
« Antwort #156 am: 17 September 2017, 18:13:09 »
Moin zusammen,
das in Bremen liegende Betonschiff "Treue" ist doch bekannt ?, oder etwa nicht.
Die "Treue" ist 1943 gebaut worden und fuhr für die Transportflotte Speer.
Hier im Archiv habe ich sie nicht gefunden.

Beste Grüße
Manfred Heinken

Mein Foto, mein Copy


Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3840
Re: Betonschiffe
« Antwort #157 am: 17 September 2017, 22:16:06 »
Zitat
Hier im Archiv habe ich sie nicht gefunden.

Hallo Manfred,
 :MG: Du meinst bei ESDM , da fehlt es wirklich noch.
Im FMA war es schon Thema http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,5406.msg70780.html#msg70780
ebenso wie das in Redentin
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline Manfred Heinken

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1586
Re: Betonschiffe
« Antwort #158 am: 18 September 2017, 10:13:02 »
Moin Beate,
wenn das Foto der "Treue" im HMA eine Verwendung finden kann, dann man zu.
In gesucht werden usw, - sind auch noch die "Cuxhaven, der Schlepper "Föhr", die "Explorer" und die "Viktoria"
aufgeführt,

Beste Grüße
Manfred Heinken

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3840
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3840
Re: Betonschiffe: Tarnewitz
« Antwort #160 am: 09 März 2018, 14:20:58 »
Besonders interessant ist ja der Einsatz eines Betonschiffrumpfes als Versenkungsschiff mit Material der ehemaligen Luftwaffenversuchsanstalt Tarnewitz.

Auch diese Angabe war mir bisher nicht bekannt.

Normal müssten dazu ja Wrackkarten oder Taucherforen eigen Hinweis geben.
Hallo,
die Info "6.45 + außerhalb des Fahrwassers mit Munition der Luftwaffenversuchsanstalt Tarnewitz"
 ist aus DDK Bd.7
Ein Video von einer Kajaktour vor der Tarnewitzer Huk https://youtu.be/KQ7cCyacYEc nennt das Wrack "Betonschiff".
Das Wrack ist in GE deutlich sichtbar, messbar ist aber nur eine Länge von 33 m, statt 42,50 m der Beton-Seeleichter Wiking.

Kann man die Bilder auf dem Video sicher einem Betonschiff zuordnen ?
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3840
Re: Betonschiffe
« Antwort #161 am: 09 März 2018, 22:16:48 »
Moin zusammen,
das in Bremen liegende Betonschiff "Treue" ist doch bekannt ?, oder etwa nicht.
Die "Treue" ist 1943 gebaut worden und fuhr für die Transportflotte Speer.
Hier im Archiv habe ich sie nicht gefunden.

Beste Grüße
Manfred Heinken

Mein Foto, mein Copy
Hallo Manfred,
Datensatz und Foto ist drin  :MG:
http://historisches-marinearchiv.de/projekte/erhaltene_marinefahrzeuge_deutsch/ausgabe.php?where_value=466
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3840
Re: Betonschiffe: Film IWM 1918
« Antwort #162 am: 20 März 2018, 08:28:54 »
Hallo,
Seltenes Filmmaterial vom Bau eines Betonschiffes
http://film.iwmcollections.org.uk/record/3265

Zitat
Summary:Construction of a concrete petrol barge, PD.25, at Barnstaple, Devon (?), 1918
......
 in 1918 the Controller-General of Shipping ordered a fleet of 86 barges and steam tugs to be constructed using the Mouchel-Hennebrique system of ferro-concrete, and in accordance with Government specifications. Barges were 187ft 6in long and 13ft 6in in the beam, 20ft 9in deep, and contained three cargo holds. The yard shown may be that built by the British Construction Company, at Barnstaple, on the Taw
.
Ist über das Schiff PD 25 mehr bekannt?
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline kgvm

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3711
Re: Betonschiffe
« Antwort #163 am: 20 März 2018, 10:04:34 »
Ich bezweifle, daß es eine Tankbarge ist.
In Mitchell/Sawyer, British Standard Ships of World War 1, findet sich auf Seite 166 eine Zeichnung einer "1,000-ton Concrete Dumb Barge", die die Nummer "PD 25" trägt und aussehensmäßig dem Schiff im Film entspricht. Leider finde ich in der Schiffsliste zwar teilweise PD-Nummern, aber nicht die PD 25.
Bauten bei British Construction Company gab es nur zwei, die "Cretepath" (ohne Nummer) und "Cretepond" (PD 153). Wenn der Film tatsächlich Barnstaple zeigt, müsste "PD 25" mit "Cretepath" identisch sein, allerdings spricht das Schicksal dagegen:
beschädigt beim Stapellauf 21.9.18, auf Grund gesetzt, in zwei Teile gebrochen. Reste gesprengt und Wrackteile entfernt.

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3840
Re: Betonschiffe
« Antwort #164 am: 20 März 2018, 10:14:51 »
Hallo Klaus-Günther,
Danke für die Erläueterungen  :MG:
Zitat
 Wenn der Film tatsächlich Barnstaple zeigt, müsste "PD 25" mit "Cretepath" identisch sein, allerdings spricht das Schicksal dagegen:
Barnstaple  auch beim IWM mit ?
Zitat
 The yard shown may be that built by the British Construction Company, at Barnstaple, on the Taw
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana