collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Neues von den deutschen Werften (zivil)  (Gelesen 26840 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3852
Re: Neues von den deutschen Werften (zivil)
« Antwort #150 am: 07 Februar 2018, 09:33:39 »
...jedenfalls hat die FSG einen verdammt guten Draht zu Petrus... :MG: top

Grüße Ronny
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...

Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3852
Re: Neues von den deutschen Werften (zivil)
« Antwort #151 am: 09 Februar 2018, 19:18:51 »
...jetzt kann man schon mehr erkennen... :O/Y

Grüße Ronny
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...

Offline habichtnorbert

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1082
Re: Neues von den deutschen Werften (zivil)
« Antwort #152 am: 06 März 2018, 00:00:22 »
MV - Werften

am Donnerstag 08.03.2018 erfolgt in Wismar der Baubeginn zum ersten Schiff der Global-Class-Schiffe

 :MG:
Gruß Norbert

Wo die Flotte hinfährt, sind die Minensucher schon gewesen

Das Historische Marinearchiv: www.historisches-marinearchiv.de

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4096
Stellenabbau bei Nobiskrug , Aus für den Standort Lindenau-Werft
« Antwort #153 am: 23 Juni 2018, 12:04:10 »
Hallo,
bei Nobiskrug sollen 110 Stellen wegfallen, die Lindenauwerft wird gschlossen.
Zitat
Künftig sollen am Standort in Rendsburg nur noch Megajachten und am Standort Kiel Marineschiffe gebaut werden. Außerdem will sich das Unternehmen aus dem Bereich Offshore komplett und teilweise aus dem Refit- und Reparaturengeschäft zurückziehen.....
Die Umstrukturierung von Nobiskrug hat auch Auswirkungen auf den Standort in Kiel-Friedrichsort. "Aus technischen und wirtschaftlichen Gründen müssen wir die Arbeiten am Standort Lindenau einstellen", erklärt Bertram Liebler. Erst vor rund sechseinhalb Jahren kaufte Nobiskrug die insolvente Lindenauwerft.
...
Nobiskrug, Lindenau und German Naval Yards Kiel gehören zur Werftengruppe German Naval Yards Holding GmbH. Diese Gruppe wiederum gehört zur internationalen Privinvest-Gruppe.
https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Nobiskrug-110-Jobs-weg-aus-fuer-Lindenauwerft,nobiskrug114.html
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline RePe

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 441
Re: Neues von den deutschen Werften (zivil) - Yachtbau im Binnenland
« Antwort #154 am: 25 Juni 2018, 23:54:49 »
Hallo,

vielleicht kennt jemand hier im Forum Yachten dieser Werft oder besitzt sogar eine:
www.nordbayern.de/wirtschaft/heuschrecken-bringen-frankische-werft-bavaria-zum-kentern-1.7719683

     RePe

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4096
Re: Neues von den deutschen Werften (zivil)
« Antwort #155 am: 02 August 2018, 19:30:20 »
Hallo,
heute war Stapellauf bei der FSG   "Maria Grazia Onorato" ,eine italienische Frachtfähre, die zwischen Sardinien und Sizilien pendeln soll.
Der Reeder Onorato
Zitat
"Meine Politik ist, Schiffe, die in der EU fahren, müssen in der EU gebaut werden. Und die Besatzung muss auch europäisch sein. So prangt an einer Seite der Fähre auch ein italienischer Spruch, der übersetzt so viel heißt wie: "Ehre den italienischen Seeleuten". https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/FSG-Stapellauf-mit-italienischer-Eleganz,fsg232.html
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline habichtnorbert

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1082
Re: Neues von den deutschen Werften (zivil)
« Antwort #156 am: 21 August 2018, 18:46:37 »
Heute bei der MV-Werften Stralsund Kiellegung der ersten eisbrechenden Megayacht "Crystal Endeavor" , die Auslieferung soll Ende 2019 erfolgen,
2 weitere Schiffe des Typs sollen 2020 und 2021 übergeben werden,
 :MG:
Gruß Norbert

Wo die Flotte hinfährt, sind die Minensucher schon gewesen

Das Historische Marinearchiv: www.historisches-marinearchiv.de

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 18522
  • Carpe Diem!
Re: Neues von den deutschen Werften (zivil)
« Antwort #157 am: 14 September 2018, 09:13:25 »
Durch einem Großbrand sind auf der Lürssen-Werft ein Dock und eine darin befindliche Jacht erheblich beschädigt worden:

 --/>/> https://www.weser-kurier.de/region/die-norddeutsche_artikel,-brand-auf-der-bremer-luerssenwerft-_arid,1767870.html
« Letzte Änderung: 14 September 2018, 09:31:28 von t-geronimo »
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3852
Re: Neues von den deutschen Werften (zivil)
« Antwort #158 am: 14 September 2018, 15:23:54 »
...die Frage ist wohl, ob die Yacht noch abgenommen wird. Wegen der Geruchsspuren. Die gehen doch nicht weg. :MS:

Grüße Ronny
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 18522
  • Carpe Diem!
Re: Neues von den deutschen Werften (zivil)
« Antwort #159 am: 14 September 2018, 15:29:48 »
Metall und viele andere Stoffe nehmen ja keinen Geruch an. Also muß nur alles raus, was Geruch anehmen kann. Wenn denn die Schäden nicht so groß sind, dass Einschmelzen sinnvoller ist:
Laut aktuellen Meldungen brennt das Schiff ("Sassi", 146 m lang) auf drei Decks (keine Ahnung, von wie vielen).
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4096
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline Manfred Heinken

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1774
Re: Neues von den deutschen Werften (zivil)
« Antwort #161 am: 14 September 2018, 17:41:06 »
Moin zusammen,
die Yacht im Dock, Projektname "Sassi", der Lürssen Werft brennt immer noch. Große Befürchtungen gehen dahin, das das Feuer über das Wochenende noch nicht richtig gelöscht werden könnte. Feuerwehren aus vielen angrenzenden Orten sind vor Ort. Sogar die Betriebsfeuerwehr der Meyer Werft in Papenburg ist vor Ort.
Aber die Feuerwehrleute kommen nicht oder nur ganz schwer an die Glutnester heran, alles sehr verwinkelt.
Einiges Angeordnete ist aber doch schon erleichtert worden. Die Fenster und Türen im Umkreis der Werft können wieder geöffnet werden.
Nur die Befürchtung das das Dock nicht mehr zu retten ist, schwebt über das ganze Umfeld.

Beste Grüße
Manfred Heinken

Ein paar Bilder habe ich eingestellt:

Meine Fotos, mein Copy

Bild 1: so sah das Doch vor dem Brand aus.

Bild 2: die Spuren des Brandes sind deutlich am Dock zu sehen.
           Es qaulmt immer noch.

Bild 3   Auch von der Wasserseite wurde der Brand mit Hilfe einer Werserfähre
           bekämpft.

Bild 4   Die vor dem Dock, weserabwärts, liegende Motoryacht "Shu" wurde stark gesichert

Bild 5   Die "Shu" wurde letztendlich an die Westseite zur Lürssenwerft verholt.
         
           
« Letzte Änderung: 14 September 2018, 20:26:58 von Manfred Heinken »

Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3852
Re: Neues von den deutschen Werften (zivil)
« Antwort #162 am: 15 September 2018, 09:46:50 »
...und dabei waren die Wände noch nicht mal tapeziert. Trotzdem hat sich das Feuer sprichwörtlich festgefressen. Ob das noch einmal wieder herdestellt werden kann :? :? :?

Grüße Ronny
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 18522
  • Carpe Diem!
Re: Neues von den deutschen Werften (zivil)
« Antwort #163 am: 15 September 2018, 10:38:26 »
Im Weser-Kurier steht heute, dass Fachleute von einem Totalschaden ausgehen.
Bei uns im Landkreis läuft gerade ein Voralarm, weil vor Ort noch immer eine große Anzahl an Atemschutz-Geräteträgern benötigt wird und man nun vermehrt welche aus dem Umland heranzieht.

Das Feuer brennt also immer noch. Da wird allein schon ein großer Teil des Stahls irgendwann ausgeglüht sein.
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline Elektroheizer

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1080
  • Seid doch nicht so ungemütlich!
Re: Neues von den deutschen Werften (zivil)
« Antwort #164 am: 15 September 2018, 12:50:14 »
...die Frage ist wohl, ob die Yacht noch abgenommen wird.
Das hatte ich mich auch gefragt, auch wenn wie Mediziner sagen ein "Restitutio ad integrum" möglich sein sollte. Also wenn keinerlei Schäden oder Nachteile im technischen Sinne zurück bleiben. Schließlich wäre das sowas wie ein Neuwagen mit Unfallschaden.

Dazu kommt, dass Seeleute nunmal notorisch abergläubisch sind  :MZ:

Aber diese Frage hat sich ja wohl erledigt, wie @t-geronimo schreibt.
Hast Du schon mal erlebt, dass etwas so bildschön zusammenkracht?