collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Kollision eines Sovietischen U-Bootes mit SSBN James Madison 1974 - wer wars?  (Gelesen 2124 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline ufo

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 1714
Ganz schoen weit reingetraut!

So weit ist in beiden Weltkriegen kein Deutsches U-Boot gekommen.

Wie in grad veroeffentlichten CIA Papieren zu lesen ist, ist 1974 ein sovietisches U-Boot mit dem US Raketentraeger SSBN James Madison zusammengestossen - wohl buchstaeblich in der Ausfahrt der US Basis Holy Loch, tief im Firth of Clyde.

https://www.theguardian.com/us-news/2017/jan/25/nuclear-submarine-collision-cold-war-cia-scotland

Schon ganz schoen mutig und ganz schoen gekonnt sich so weit in den Firth zu tasten. Wieviel haben denn die Russen inzwischen veroeffentlicht aus dem kalten Krieg. Weiss man wer das sovietische U-Boot war?

Ufo

Offline kalli

  • Co Administrator
  • *
  • Beiträge: 7719
das war К-306, Projekt 671 (NATO: Victor class)
russische Seite
Die Tatsache und die Identität des sowjetischen Bootes waren lange bekannt.

Über die Veröffentlichung der CIA Papiere wurde in der Presse auch berichtet.
z.B. hier
(auch wenn das jetzt eine ukrainische Seite ist :-D)
« Letzte Änderung: 26 Januar 2017, 14:55:54 von kalli »

Offline ufo

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 1714
Vielen Dank!

Da hat jemand gute Nerven gehabt sich soweit rein zu trauen. Vielleicht hat er vorher in Schweden geuebt  :-D