collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Minensuchboot M 322  (Gelesen 3701 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Warjag

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 570
Minensuchboot M 322
« am: 22 September 2006, 01:15:59 »
Moin moin Kollegen,

also die "M 322" und ihr Schicksal.

Nach den Angaben von: H.Fock, E.Gröner, der Seite von unserem sehr geehrten Board Moderatoren :MG: :MZ: usw ist dieses M-Boot 10.1.1945 bei Lepsoy brennend aufgesetzt. Später aber gehoben, engl. Beute usw.

Aber. Nach Jürgen Rohwer hatte die M 322 am 22.4.1945 vor Kolberg einen Zusammenstoß mit einem russischen U-Boot. Das mußte entweder die K-52 oder die K-56 sein. Der K-52 wurde diesen Angriff offiziell als der Angriff gegen die M 322 angerechnet. Ein großer Fachmann im Bereich der russischen U-Boote Herr Oberst Morosov zählt aber das auf die Rechnung der K-56... Nicht so wichtig...

Herr Morosov hat auch einen Bericht vom Admiral Norwegen zitiert, wo steht, dass M 322 wurde von mindestens 28 Beaufighter und Mosquitos angegriffen, konnte aber mit eigener Kraft weggehen...

Also die Frage: ob die M 322 im April auf die Ostsee sein konnte?
« Letzte Änderung: 22 September 2006, 01:45:56 von Tri »
Schöne Grüße,
Dmitrij

Offline TD

  • BOdFMA
  • *
  • Beiträge: 7388
Re: Minensuchboot M 322
« Antwort #1 am: 22 September 2006, 02:04:52 »
Bei der Ostsee habe ich doch Zweifel.

Aber es könnte ja sein das M 322 gerade aus der Werft kam und nach Norerh zurück sollte,

Aber doch unwarscheinlich zu diesen Zeitpunkt.
Am9,5,1945 war M 422 in Drontheim mit 86 oder 90 Mann


Am 10.1. attackieren Beaufighter des »Dallachy Strike Wing« bei Haram zwei dt. Minensuchboote. Der brennende Minensucher M 322 wird vor Lepsoey aufgesetzt und kann von den Deutschen später geborgen und repariert werden,

25.10.1944   Nki 05 / "Sperber"   Hsb   1913   178   +   damaged on mine 24.10.1944; next day shelled and sunk by M 322   near Batsfjord   70.46,4 N 29.52,0 E      11=15                     

Standort 9.5.1945

Seekommandant Drontheim            

            

M 322   M 322   22. Minensuchflottille   4. Küstensicherungsdivision   Drontheim   3   90
                           
            
            
   Seekommandant Drontheim            
               
M 302   2 Off.   22 Uffz.   62   Mannschaften   86
                           



Mehr hab ich nicht zu Schiff, ist ja nicht so meine Richtung.

Grüße

Theo
...ärgere dich nicht über deine Fehler und Schwächen, ohne sie wärst du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr !

Offline Warjag

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 570
Re: Minensuchboot M 322
« Antwort #2 am: 22 September 2006, 11:54:14 »
Danke, Theo!

Aber irgendwo habe ich gelesen, dass die 22. M-Flottille am Kriegsende in die Ostesee verlegt wurde (?) Kann aber jetzt diese Info nicht finden... Vielleicht irre ich mich...
Schöne Grüße,
Dmitrij

Offline TD

  • BOdFMA
  • *
  • Beiträge: 7388
Re: Minensuchboot M 322
« Antwort #3 am: 22 September 2006, 12:50:53 »
Hallo Dimitri,

mache eben noch einen  Versuch einige Minensuchboote Standort 9.5.1945 hier als Excelliste einzufügen.

Es kann die 12. oder 23. MS- Flo. in de Ostsee gewesen sein, 22 lagen alle in Norwegen, zumindestens bei Kriegsende.
Ich glaube kaum das die ganze Flottille bei der Lage: Flüchtlinge,Treibstoff, Kriegslage usw. in den letzten Tagen noch nach
Norwegen zurück verlegt wurden.

Ober wie schon geschrieben, mein Gebiet fängt normal erst ab aktives M-Boot abwärts an, wobei ich solche Daten natürlich nicht wegwerfe.

Grüße
Theo
   M 601   12. Minensuchflottille   10. Sicherungsdivision   Flensburg   5   102   
   M 603   12. Minensuchflottille   10. Sicherungsdivision   Flensburg   3   100   
   M 604   12. Minensuchflottille   10. Sicherungsdivision   Flensburg   3   100   
   M 803   12. Minensuchflottille   10. Sicherungsdivision   Flensburg   3   100   
   M 801   12. Minensuchflottille   10. Sicherungsdivision   Kopenhagen   3   99   
   M 610   12. Minensuchflottille   10. Sicherungsdivision   Sonderburg   3   100   
   M 612   12. Minensuchflottille   10. Sicherungsdivision   Flensburg   3   100   
   M 614   12. Minensuchflottille   10. Sicherungsdivision   Rostock   0   0   In Bau
   M 302   22. Minensuchflottille   4. Küstensicherungsdivision   Drontheim   3   90   
   M 321   22. Minensuchflottille   4. Küstensicherungsdivision   Drontheim   3   90   
   M 322   22. Minensuchflottille   4. Küstensicherungsdivision   Drontheim   3   90   
   M 361   22. Minensuchflottille   4. Küstensicherungsdivision   Drontheim   3   90   
   M 436   22. Minensuchflottille   4. Küstensicherungsdivision   Drontheim   3   90   
   M 467   23. Minensuchflottille   10. Sicherungsdivision   Flensburg   5   94   
   M 411   23. Minensuchflottille   10. Sicherungsdivision   Kiel   3   94   
   M 431   23. Minensuchflottille   10. Sicherungsdivision   Kiel   3   90   
   M 401   23. Minensuchflottille   10. Sicherungsdivision   Kiel   3   90   
   M 441   23. Minensuchflottille   10. Sicherungsdivision   Kappeln   3   90   
   M 324   23. Minensuchflottille   10. Sicherungsdivision   Flensburg   4   40   
   M 375 (ex TS 8)   23. Minensuchflottille   10. Sicherungsdivision   Flensburg   3   80   
   M 387 (ex TS 2)   23. Minensuchflottille   10. Sicherungsdivision   Lübeck   3   80   
   M 280 (ex TS 14)   23. Minensuchflottille   10. Sicherungsdivision   Wesermünde   0   0   In Bau
   M 378 (ex TS 13)   23. Minensuchflottille   10. Sicherungsdivision   Rostock   0   0   In Bau

...ärgere dich nicht über deine Fehler und Schwächen, ohne sie wärst du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr !

Offline TD

  • BOdFMA
  • *
  • Beiträge: 7388
Re: Minensuchboot M 322
« Antwort #4 am: 22 September 2006, 12:54:02 »
Hat nicht so toll geklappt mit der Liste, müßte aber so zu Lesen sein

Boot, Flottille, Unterstellung, Offiziere + Besatzung an Bord, Standort.

TD
...ärgere dich nicht über deine Fehler und Schwächen, ohne sie wärst du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr !

Offline Warjag

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 570
Re: Minensuchboot M 322
« Antwort #5 am: 22 September 2006, 17:30:15 »
Theo!

Vielen Dank für die ausführliche Antwort! Jetzt bin ich sicher, dass Herr Rohwer sich irgendwo geirrt hat... :)
Schöne Grüße,
Dmitrij

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 6738
    • Chronik des Seekrieges
Re: Minensuchboot M 322
« Antwort #6 am: 03 September 2019, 09:38:58 »

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 6738
    • Chronik des Seekrieges
Re: Minensuchboot M 322
« Antwort #7 am: 03 September 2019, 09:56:24 »
Aber. Nach Jürgen Rohwer hatte die M 322 am 22.4.1945 vor Kolberg einen Zusammenstoß mit einem russischen U-Boot. Das mußte entweder die K-52 oder die K-56 sein. Der K-52 wurde diesen Angriff offiziell als der Angriff gegen die M 322 angerechnet. Ein großer Fachmann im Bereich der russischen U-Boote Herr Oberst Morosov zählt aber das auf die Rechnung der K-56... Nicht so wichtig...

Ich habe mir jetzt den Eintrag im Buch von Morozov (Podwodnyje lodki WMF SSSR w Wjelikoj Otjetschjestwjennoj Wojnje 1941 - 1945, Band 1, S. 15) angeschaut. Dort steht zu K-56, dass das Boot am Abend des 21.04. M 322 angegriffen hat.

Siehe auch Beiträge unter https://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,31966.msg361688/topicseen.html#new
mit der Bestätigung einer "Aktion" gegen M 328 am 21.04. abends.


 :MG:

Darius