collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Transport Gefangener durch die Kriegsmarine  (Gelesen 100462 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline TW

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3732
Re: Transport Gefangener durch die Kriegsmarine
« Antwort #390 am: 21 September 2022, 10:58:19 »
Gerade bei einer anderen Recherche drauf gestoßen:
"D Schiaffino mit 2700 Gefangenen an Bord, geleitet von UJ 2110 und GA 54 [am 21.11.1943] um 1130 von Leros nach Piräus ausgelaufen."
https://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php?action=dlattach;topic=23388.0;attach=97450;image
Gruß, Thomas

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 6078
Re: Transport Gefangener durch die Kriegsmarine
« Antwort #391 am: 23 September 2022, 17:18:03 »
Hallo Thomas,
guter Hinweis  :MG:
Schiaffino vermutlich Katherina Schiaffino  --/>/> https://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,21348.msg238973.html#msg238973
Dank an TD  :MG: für die Auswertung KTB Seeko Piräus mit weiteren Transporten

Für Hinweise auf  weitere Transporte oder Quellen für die Italienischen Militärinternierten in Griechenland wäre ich dankbar .
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 6078
Re: Transport Gefangener durch die Kriegsmarine
« Antwort #392 am: 23 September 2022, 17:35:59 »
Hallo,
Zitat
Für Hinweise auf  weitere Transporte oder Quellen für die Italienischen Militärinternierten in Griechenland wäre ich dankbar .
KTB Seeetra Iraklion/ Kreta z.B steht für
September 1943 6 Transporte mit 85515 8.515 Italiener,
Oktober 1943 1 Transport mit 1943 Italienern,
 leider ohne Schiffsnamen.
Steht im KTB Seetra Piräus darüber mehr?
« Letzte Änderung: 23 September 2022, 17:52:00 von bettika61 »
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 22651
  • Always look on the bright side of Life
Re: Transport Gefangener durch die Kriegsmarine
« Antwort #393 am: 23 September 2022, 17:45:51 »
moin,

September 1943 6 Transporte mit 85515 Italiener, leider ohne Schiffsnamen.
14.250 Personen pro Transport ? ... schwer vorstellbar ...

Selbst bei dem zahlenmäßig größten bekannten Transport, der unglücklichen Oria, waren nicht mehr als 4.200 "Militärinternierte" an Bord.

Können wir das bei diesem sicher emotional besetzten Thema einmal überprüfen ?

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 6078
Re: Transport Gefangener durch die Kriegsmarine
« Antwort #394 am: 23 September 2022, 17:51:12 »
sorry schreibfehler  :MS: ist 8515
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 9419
    • Chronik des Seekrieges 1939-1945
Re: Transport Gefangener durch die Kriegsmarine
« Antwort #395 am: 24 September 2022, 16:56:27 »
Für Hinweise auf  weitere Transporte oder Quellen für die Italienischen Militärinternierten in Griechenland wäre ich dankbar .

Hallo Beate,

ich denke, dass in den NARA-Unterlagen zu T501, T311, T312, T313, T314, T315 bzw. in BAMA es sicherlich noch viel zu finden gibt.
Z.B. sind in T501-331 die Maßnahmen zu Übernahme der ehem. ital. Gebiete durch die Wehrmacht in der Ägäis zu finden (Bereich der ital. 11. Armee wird von der Armeegruppe Südgriechenland).


 :MG:

Darius

 

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 9419
    • Chronik des Seekrieges 1939-1945
Re: Transport Gefangener durch die Kriegsmarine
« Antwort #396 am: 28 September 2022, 21:49:53 »
RW 39/86 - Wehrmachtsbefehlshaber in Norwegen, Bevollmächtigter Transportoffizier, 10.-12.1941
Transport von "Strafgefangenen".


 :MG:

Darius

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 9419
    • Chronik des Seekrieges 1939-1945
Re: Transport Gefangener durch die Kriegsmarine
« Antwort #397 am: 28 September 2022, 22:15:41 »
RW 39/87 - Bevollmächtigter Transportoffizier, Tätigkeitsbericht mit Anlagen, 01.-03.1942.


 :MG:

Darius

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 6078
Re: Transport Gefangener durch die Kriegsmarine
« Antwort #398 am: 29 September 2022, 19:30:52 »
Hallo Darius,
Danke für Deine Auswertung  :MG:
einige Transporte und und die Quelle kannte ich noch nicht.
Bei den "Strafgefangenen" dürfte es sich um Norweger handeln, die von SiPo und SD verhaftet und nach Deutschland in Gefängnisse und KZ deportiert wurden .
Ein Beispiel mit tödlichem Ausgang  --/>/>  https://www.stolpersteine-hamburg.de/?MAIN_ID=7&BIO_ID=5853
Ab 1942 waren darunter auch "Nacht und Nebel" Gefangene
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 9419
    • Chronik des Seekrieges 1939-1945
Re: Transport Gefangener durch die Kriegsmarine
« Antwort #399 am: 30 September 2022, 10:47:41 »
Hallo Beata,

vielen Dank für die Links.

Ich habe jetzt noch paar Hinweise aus dem gleichen Bestand, Akte für 04.-06.1942 eingefügt.
Es geht dann noch weiter, verzichte aber die Auszüge hier einzustellen - sonst komme ich mit den anderen Arbeiten nicht hinterher.


 :MG:

Darius

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 9419
    • Chronik des Seekrieges 1939-1945
Re: Transport Gefangener durch die Kriegsmarine
« Antwort #400 am: 30 September 2022, 12:00:11 »
Ich habe aber noch eine Ergänzung zur Versenkung des  Dampfers "PALATIA" am 21.10.1942  --/>/> https://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,9820.msg136749.html#msg136749 mit ca. 1.000 russ. Gefangenen:

KTB des Admiral norwegischen Westküste:
21.10.1942:

Zitat
09.00 Uhr Geleitlage:
Nach Norden:
1) D. "Moltkenfels" mit 1000 russischen Gefangenen, 104 Mann Bewachung und Kühlschiff "Hartmut" mit Proviant.
2) D. "Palermo", "Putzig" und "Stahleck" mit Nachschubgütern.
3) D. "Palatia" mit 999 russischen Gefangenen und 135 Mann Bewachung.[...]
Für sämtliche Geleite ist Luftsicherung und laufender Begleitschutz beantragt.[...]
16.35 Uhr U-Jäger 1704 meldet: "D. "Palatia" 15.05 Uhr auf 57 Grad 58,1 Min. Nord, 7 Grad 15,1 Min. ost von Flugzeugtorpedo getroffen. Dampfer sinkt Erbitte dringend Hilfe."[...]
Da ausserdem auch noch "V 5101" und "V 5105" aus Kristiansand-Süd ausgelaufen sind, befinden sich insgesamt 10 Boote auf dem Weg zur Unfallstelle.
Die Auslaufzeiten sind:
1730 Uhr: "NO 2", "NO 03", "NK 21",
18oo Uhr: "UJ 1710", "V 5307", "V 5308", "V 5304", "V 5101", "V 5105".
19.40 Uhr "M 2" läuft aus Stavanger aus.
20.10 Uhr Fliegerführer Nord (West) teilt mit, dass "Palatia" nach Meldung der Luftsicherung etwa 25 Minuten nach Angriff gesunken sei.[...]
20.40 Uhr "UJ 1704" meldet, dass es wegen Einbruch der Dunkelheit und Wetterlage die Rettungsarbeiten abgebrochen habe und nach Kristiansand-Süd einlaufe. Gerettet seien 64 Soldaten, 10 Mann Bordflak, 28 Angehörige der Zivilbesatzung und 84 Russen.
21.30 Uhr Die zur Hilfe entsandten Boote erhalten Funkbefehl, die Unfallstelle bis 22.10. 1200 Uhr abzusuchen und danach Kristiansand-Süd einzulaufen.[...]
Ursprünglich war befohlen, D. "Palatia" zusammen mit D. "Ostland", der ebenfalls 1000 russische Gefangene an Bord hat [...] um 0530 Uhr von Kristiansand-Süd auslaufen zu lassen.[...] Daraufhin wurde "Palatia" allein mit "UJ 1704" und "V 5307" in Marsch gesetzt. Bald nach dem AUslaufen hatte "V 5307" Maschinenschaden und musste von "UJ 1704" wieder in den Hafen geschleppt werden.
"Palatia" wurde dann 11.30 Uhr mit "UJ 1704" allein erneut in Marsch gesetzt.[...]

22.10.1942:
Zitat
15.30 Uhr Die zur Bergung Überlebender von "Palatia" eingesetzten Boote melden als Gesamtzahl der Geretteten: 3 Offiziere und 68 Mann der Bewachung, 13 Mann der Flakbedienung, 34 Mann der Zivilbesatzung einschließlich des Kapitäns sowie 115 Russen. An Deutschen werden vermisst 64 Soldaten der Bewachung, 2 Mann Bordflak und 4 Angehörige der Zivilbesatzung.[...]

Dazu aus den Akten des Bevollmächtigter Transportoffizier Hinweis auf Untergang der PALATIA (hatten wir auch hier schon mal: FMA in  2010)


 :MG:

Darius

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 9419
    • Chronik des Seekrieges 1939-1945
Re: Transport Gefangener durch die Kriegsmarine
« Antwort #401 am: 01 Oktober 2022, 17:44:03 »
Hinweis auf Transport ital. Internierter über die Donau 1943.
Mehr Details habe ich nicht gesehen. Akte: General des Transportwesens Südost.


 :MG:

Darius