collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Transport Gefangener durch die Kriegsmarine  (Gelesen 63761 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4509
Re: Transport Gefangener durch die Kriegsmarine
« Antwort #285 am: 19 April 2019, 13:38:49 »
Hallo,
im August 1944 wurden dänische Häftlinge aus dem Lager Horserød mit dem Schiff "Mars" ab
Helsingør nach Deutschland deportiert. Das Schiff wird bezeichnet als "Truppentransporter" oder "Urlauberschiff" .
Es sind 2 Zeitzeugenberichte dokumentiert
http://media.offenes-archiv.de/ha2_2_9_1_thm_2369.pdf
http://media.offenes-archiv.de/ha2_2_9_bio_1169.pdf
Für beide führte der Transport in ein Konzentrationslager.

Beim Schiff gehe ich davon aus, das es sich um die noch heute als Museumsschiff erhaltene "Witjas"  ex Mars https://de.wikipedia.org/wiki/Witjas_%28Schiff,_1939%29 handelt.
Hallo,
das Hauptbuch des Hafenamt Flensburg 1944-45 enthält den Eintrag
Zitat
13.8.1944 D. Mars von Helsingoer Wehrmacht 71 Pers. 2468 brt.
Skipper Marquardt Heimathafen Bremen
die Daten sprechen für "Witjas ex Mars"
Fotos "Mars" https://samlinger.natmus.dk/FHM/asset/233239
https://samlinger.natmus.dk/FHM/asset/233243
Zitat
Das deutsche Schiff Mars im Hafen von Helsingør, das die Häftlinge am 12. August 1944 aus dem Lager Horserød in Nordseeland nach Flensborg brachte. Von hier aus wurden die Häftlinge in das Lager Frøslev in Südjütland transportiert

« Letzte Änderung: 19 April 2019, 14:37:36 von bettika61 »
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline maurice voss

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 365
Re: Transport Gefangener durch die Kriegsmarine
« Antwort #286 am: 19 Mai 2019, 11:39:01 »
Hallo,

KTB Geleitstelle/Seetransportchef Kanalinseln-St Malo:



mfG

Maurice         

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4509
Re: Transport Gefangener durch die Kriegsmarine
« Antwort #287 am: 19 Mai 2019, 12:09:21 »
Hallo Maurice,
super ,danke  :MG:
Es handelt sich um einen Transport der I.SS Baubrigade nach Alderney , genannt Lager "Sylt", einem Aussenlager des KZ Neuengamme https://www.kz-gedenkstaette-neuengamme.de/geschichte/kz-aussenlager/aussenlagerliste/alderney-i-ss-baubrigade/
Zitat
Am 22. Februar 1943 wurde die mit 1000 Häftlingen in Düsseldorf und Duisburg stationierte I. SS-Baubrigade abgezogen und auf die von der deutschen Wehrmacht besetzte britische Kanalinsel Alderney überstellt, wo sie am 5. März eintraf. Nach den Bombenangriffen der Alliierten auf west- und nordwestdeutsche Städte wurden seit Herbst 1942 KZ-Häftlinge zu Aufräumungsarbeiten, Leichenbergung und Bombenbeseitigung in SS-Baubrigaden eingesetzt. Ihren jeweiligen Einsatzorten entsprechend unterstanden sie meist den nächstgelegenen KZ-Verwaltungen.

Die I. SS-Baubrigade auf Alderney, genannt Lager „Sylt“, unterstand der Verwaltung des KZ Neuengamme.
nach Deiner Quelle gab es also noch einen späteren Transport am 11.8.1943. Beinhaltet das KTB auch den o.g. Zeitraum um den 5.3.1943, welchen Zeitraum deckt das KTB ab?
Ich suche noch das Transportschiff.

Ich hatte hier #70-71
auch nach Informationen über die "Evakuierung" im Zeitraum 1944 06-08 gesucht
dort mit Hinweis auf   KTB Marinegruppenkommando West .
Vielleicht ergibt sich jetzt noch was neues .
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 16258
  • Always look on the bright side of Life
Re: Transport Gefangener durch die Kriegsmarine
« Antwort #288 am: 19 Mai 2019, 12:30:47 »
moin,

KTB Geleitstelle/Seetransportchef Kanalinseln-St Malo:
Warum "Sicherung für 4. S-Flottille" notwendig ?

Am 11.8 hatten sechs Boote der 4. und 5. S-Fltl von Brest nach L'Abervrach verlegt. Dort wurden sie von britischen Jagdbombern vor Anker liegend angegriffen, S 121 (5.) wurde versenkt, drei Boote der 4. S-Fltl beschädigt. In der Nacht verlegten die beschädigten S 88, S 117, und S 120 und das unbeschädigte S 110 (4. S-Fltl) und S 84 und S 136 (5. S-Fltl) von L`Abervrach nach St. Peter Port

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline maurice voss

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 365
Re: Transport Gefangener durch die Kriegsmarine
« Antwort #289 am: 19 Mai 2019, 12:53:04 »
Hallo,

Hier für 5.3.1943:

Offline maurice voss

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 365
Re: Transport Gefangener durch die Kriegsmarine
« Antwort #290 am: 19 Mai 2019, 13:00:12 »
KTB deckt Zeitraum 24.1.1943-29.2.1944

Ausserdem KTB KMD St Malo: 1.4.1944-4.8.1944

(NARA 2424)

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4509
Re: Transport Gefangener durch die Kriegsmarine
« Antwort #291 am: 19 Mai 2019, 13:23:55 »
Hallo Maurice,
tolle Unterstützung, vielen Dank  :MG:
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4509
Re: Transport Gefangener durch die Kriegsmarine
« Antwort #292 am: 19 Mai 2019, 14:55:34 »
Hallo Maurice,
super ,danke  :MG:
Es handelt sich um einen Transport der I.SS Baubrigade nach Alderney , genannt Lager "Sylt", einem Aussenlager des KZ Neuengamme https://www.kz-gedenkstaette-neuengamme.de/geschichte/kz-aussenlager/aussenlagerliste/alderney-i-ss-baubrigade/
nach Deiner Quelle gab es also noch einen späteren Transport am 11.8.1943.

Es muss im Juni 1943 auch einen Rücktransport von Alderney gegeben haben
Zitat
Aufgrund der schlechten Ernährung und der schweren Arbeit waren im Juni 1943 bereits etwa 200 KZ-Häftlinge nicht mehr arbeitsfähig und wurden ins KZ Neuengamme zurücktransportiert
https://de.wikipedia.org/wiki/KZ_Alderney#cite_note-Cohen:_Jews,_S._131-2
steht dazu im KTB auch was drin?  :MG:
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline maurice voss

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 365
Re: Transport Gefangener durch die Kriegsmarine
« Antwort #293 am: 19 Mai 2019, 15:50:32 »
Hallo Beate,

Nein, leider nichts darüber in Juni 1943


mfG

Maurice

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4509
Re: Transport Gefangener durch die Kriegsmarine
« Antwort #294 am: 19 Mai 2019, 16:24:21 »
Danke, Maurice :MG:
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline maurice voss

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 365
Re: Transport Gefangener durch die Kriegsmarine
« Antwort #295 am: 19 Mai 2019, 18:32:40 »
Juni 1944

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4509
Re: Transport Gefangener durch die Kriegsmarine
« Antwort #296 am: 19 Mai 2019, 18:57:41 »
Hallo Maurice,
nochmals vielen dank
Das waren ein Teil der Evakuierungstranporte, die auch hier mit unterschiedlichen Daten beschrieben werden.
Neben den KZ-Häftlingen gab es auch noch 3000 Zwangsarbeiter auf Alderney.
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline maurice voss

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 365
Re: Transport Gefangener durch die Kriegsmarine
« Antwort #297 am: 24 Mai 2019, 09:22:35 »
Hallo,


KTB Hafenkdt St Malo 12.8.1942:



mfG
Maurice

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4509
Re: Transport Gefangener durch die Kriegsmarine
« Antwort #298 am: 24 Mai 2019, 17:33:02 »
Danke Maurice  :MG:
Im Sommer 1942 wurde das  Lager Norderney auf Alderney errichtet
Zitat
Norderney Concentration Camp was constructed in summer 1942 by forced labour prisoners as part of the programme to build the Nazi ‘Atlantic Wall’ defence system. The Germans dropped the first shipload of prisoners off in Alderney without any guard supervision, the desolation of the island serving as a virtual prison
....
Up to 1500 prisoners were incarcerated at any one time in Norderney and were made to perform forced labour for the Nazis under brutal conditions there. The prisoners consisted primarily of Ukrainians, Russians and other Eastern Europeans, together with a number of Western Europeans, including Spanish Republicans, North Africans from Algeria and Morocco, and French Jews
https://www.frankfallaarchive.org/prisons/norderney-concentration-camp/
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4509
Re: Transport Gefangener durch die Kriegsmarine
« Antwort #299 am: 07 Juli 2019, 15:13:51 »
...am 2.Oktober 1943 waren vier Transporte von jüdischem Mitbürger nach Theresienstadt durchgeführt. Drei mit Zug und der vierte mit Truppentransportschiff Wartheland von Kopenhagen mit 198 jüdische Gefangene und 150 Kommunisten.  Das Schiff geht nach Swinemünde und davon weiter mit Zug nach Theresienstadt. Die Kommunisten kamen zum KZ Stutthof. Insgesamt wurden 472 jüdische Dänen abtransportiert. Davon kamen 16 zuerst nach Ravensbrück.
Hallo,
der Film "THERESIENSTADT – danske børn i nazistisk fangenskab"
https://folkedrab.dk/temaer/danmark-og-holocaust/english-theresienstadt/watch-the-film/watch-the-film-in-chapters
zeigt  aus der Erinnerung von  dänischen Kindern deren Erlebnisse in Theresienstadt
und die Zeitgeschichte dahinter auf.
Eine beeindruckende und bewegende Dokumentation  :MG:
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana