Zivile Schifffahrt > Segeln

PEKING für Hamburg

(1/24) > >>

SchlPr11:
Hallo,
lt einer Meldung NDR-kultur heute von 1200 Uhr bewilligt der Haushaltsausschuss insgesamt 139 Mio. € für Kulturprojekte der Hansestadt Hamburg.
Eine noble Geste in dieser Zeit!
besonders, weil dabei 120 Mio € für das Hafenmuseum und die Überführung der PEKING von New York nach Hamburg gedacht sind!
Im Jahr 2018 soll das restaurierte Schiff an den historischen 50er Schuppen zu besichtigen sein.
REINHARD

Bugsierstefan:
 top

und auch wenn mein Herz als ehemaliger Angehöriger der Rickmer Rickmers Schietgäng an diesem Schiff hängt, freue ich mich, denn die Peking ist, objektiv betrachtet, "mehr" Hamburger Schiff als unsere Rickmer Rickmers.
Das wird schon ein tolles Hafenbild, die 50er Schuppenreihe mit der Peking und der Bleichen!
Ich bin gespannt!

 :MG:

Ulrich Rudofsky:
Ich bin gespannt wie die PEKING zurückgebracht wird.  Das verarmte South Street Seaport Museum konnte sie einfach  nicht mehr erhalten und musste  sie verschenken.  Es gab auch ein paar Finanzskandale die dazu beitrugen.  Aber einen geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul.   :MZ:

http://www.oldsaltblog.com/2015/11/windjammer-peking-returning-to-hamburg/

schiffbauer:
Die PEKING soll im nächsten Frühjahr huckepack auf einem Dockschiff nach Hamburg gebracht werden. Insgesamt 26 Mio € stehen zur Restaurierung des Schiffes inkl. Bau einer Pieranlage zur Verfügung.
Gruß
Schiffbauer

RonnyM:
...da musst du aber die Hamburger Verhältnisse mit einkalkulieren, Schiffbauer. Die Elbphilharmonie war auch mal mit 77 Mio veranschlagt... :biggre:

Grüße Ronny

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln