collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Havarie im NOK  (Gelesen 977 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline smutje505

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4904
Havarie im NOK
« am: 05 Oktober 2015, 17:29:59 »
Hallo wieder eine Havarie im NOK(Kieler Nachrichten):
HAVARIE  Nord-Ostsee-Kanal stundenlang gesperrt
Der Containerfrachter "Bernhard Schepers" ist in der Nacht zu Sonntag auf Höhe der Levensauer Hochbrücke auf Grund gelaufen. Das Schiff war bei der Weiche Schwartenbek zu nah an die südliche Seite des Kanals geraten und hatte sich in die Böschung gebohrt, wie die Wasserschutzpolizei Kiel mitteilte. Warum die "Bernhard Scheppers" in die Böschung gefahren ist, ist noch unklar.
Schiffe stauen sich auf der Förde
Die Havarie und die gut dreistündige Vollsperrung des Nord-Ostsee-Kanals hatten erhebliche Auswirkungen auf den Verkehr. So mussten die Schiffe Wartezeiten von bis zu zwölf Stunden auf der Reede vor Holtenau und am Leuchtturm vor dem Einschleusen in Kauf nehmen. Der Rückstau der Schifffahrt soll bis zum Montag abgearbeitet werden, teilten Mitarbeiter der Schleuse mit.
Die Havarie der „Bernhard Schepers“ ist bereits der zweite Zwischenfall in der Nähe der alten Levensauer Hochbrücke. Am Freitag war es an der gleichen Stelle im dichten Nebel zu einer Havarie gekommen. Der Schwergutfrachter „BBC Bahrain“ war nach dem Ausfall der Rudermaschine kurz vor der Levensauer Hochbrücke in eine Notlage geraten. Kapitän, Lotse und Kanalsteurer gelang es aber, das Schiff noch kurz vor der Böschung mit dem Bugstrahlruder abzufangen und im Zickzackkurs durch den Nebel bis zum Nordhafen zu bringen.

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 20563
  • Carpe Diem!
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv