collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Verbleib des Baggers "VII" der Kaiserlichen Werft  (Gelesen 2998 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline kgvm

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3799
Verbleib des Baggers "VII" der Kaiserlichen Werft
« am: 16 Juli 2015, 09:41:06 »
Der 1904 bei Schichau gebaute Bagger "VII" (oder nach anderer Quelle "Bagger VII") der kaiserlichen Werft wurde 1920 abgeliefert. Er soll unter französischer Flagge den Namen "Amphitrite" erhalten haben, dieser wurde 1944 auf der Loire selbst versenkt.
Allerdings soll auch der 1940 gesunkene französiche Bagger "La Coubre" bei Schichau erbaut worden sein, allerdings im Jahre 1903:
http://www.wrecksite.eu/wreck.aspx?139023
Problem ist, daß dieser 1929 beim Hamburger Vulkan (= Deschimag) umgebaute Bagger von den Abmessungen her perfekt zum Bagger "VII" passt
"VII" laut Gröner: 1850 BRT, 80,00 x 14,50 x 4,93 m, 2000/1615 iPS, 10 kn
"La Coubre" laut Annuaire de la Marine Marchande 1939: 1832 BRT, 79,20 x 14,50 x 5,25 m, 1600 PS, 10,5 kn
Schichau hat wohl auch keinen anderen halbwegs passenden Bagger erbaut:
http://www.dsm.museum/Schiffsliste/Liste.php?Field0=1&CompareOption0=2&Value0=bagger&And1=1&Field1=3&CompareOption1=2&Value1=schichau&And2=1&Field2=6&CompareOption2=2&Value2=190&And3=1&Field3=&CompareOption3=0&Value3=&And4=1&Field4=&CompareOption4=0&Value4=&And5=1&Field5=&CompareOption5=0&Value5=&Order0=&Order1=&Order2=&OptionsAutorBoie=0&suche_submitted=1&suche_request_timestamp=LD77ZL0rUUO3FQ%253D%253D&suche_homepage=
Ist "La Coubre" der ehemalige Bagger "VII" und die Herkunft der "Amphitrite" damit ungeklärt??

Online t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 19324
  • Carpe Diem!
Re: Verbleib des Baggers "VII" der Kaiserlichen Werft
« Antwort #1 am: 16 Juli 2015, 10:02:20 »
Zur Sache kann ich nicht helfen, aber vielen Dank für den Link!! :TU:)

Diese Schiffsliste kannte ich noch nicht.  :-)
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline TD

  • BOdFMA
  • *
  • Beiträge: 7378
Re: Verbleib des Baggers "VII" der Kaiserlichen Werft
« Antwort #2 am: 16 Juli 2015, 18:51:34 »
Hallo zusammen,

es ist ja doch schön und bewundernswert das bei uns das Thema Bagger immer noch auf kleine Flamme kocht.

Gruß

Theo
...ärgere dich nicht über deine Fehler und Schwächen, ohne sie wärst du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr !

Offline kgvm

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3799
Re: Verbleib des Baggers "VII" der Kaiserlichen Werft
« Antwort #3 am: 16 Juli 2015, 20:30:14 »
Hiernach wurde die "Amphitrite" erst 1905 gebaut, soll aber ebenfalls deutscher Herkunft sein:
http://www.shpr.fr/?Bikini-1944-1952

Offline kgvm

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3799
Re: Verbleib des Baggers "VII" der Kaiserlichen Werft
« Antwort #4 am: 27 Januar 2016, 22:41:16 »
Mittlerweile habe ich einen amtlichen Aufriß der "Amphitrite" erhalten. Dieser Saugbagger war danach über alles  59,95 m lang (Lpp 55,00), kann also nicht mit dem wesentlich längeren Bagger "VII" der Kaiserlichen Werft identisch sein!
Dagegen würden die Abmessungen fast perfekt zum 1905 unter der Baunummer 750 von Schichau, Danzig, für die Wasserbau-Inspektion Stralsund gebauten Saugbagger "Hiddensee" passen. Für diesen gibt Strandgut 9 an: 660 BRT, 55 m LüA, 10,50 m Breite, 3,53 m Tiefgang, 750 PSi, 8,0 kn, 2 Schrauben.
Sind irgendwelche anderen Verbleibsangaben für "Hiddensee" bekannt?

Offline kgvm

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3799
Re: Verbleib des Baggers "VII" der Kaiserlichen Werft
« Antwort #5 am: 13 März 2016, 21:21:54 »
Nichts zur "Hiddensee"?

Offline TD

  • BOdFMA
  • *
  • Beiträge: 7378
Re: Verbleib des Baggers "VII" der Kaiserlichen Werft
« Antwort #6 am: 14 März 2016, 01:44:48 »
Moin Klaus Günter,

bisher konnte ich nur finden
(von Dr. Günther Meyer)

¶ Hiddensee (1904, Danzig: Schichau, 750)  810 tdw, 600 PSi; 55,00 x 10,5 x 3,60 m; S/dr, f. WBI Stralsund‑West; 1928 vhd.

¶ Hiddensee (1926, Lübeck: Lübecker Masch.bauges., 227)345 BRT;  620 t, 120 PSi; 40,oo x 8,46 x 2,oo m; S/dr, WBA Stralsund‑West; nach 1945 VEB Dt. Seebaggerei, Rostock; 4.1948 a. D., 1973 br.

Sieht ja so aus als wenn HIDDENSEE 1927 ersetzt worden wäre.

Gruß

Theo
...ärgere dich nicht über deine Fehler und Schwächen, ohne sie wärst du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr !

Offline kgvm

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3799
Re: Verbleib des Baggers "VII" der Kaiserlichen Werft
« Antwort #7 am: 14 März 2016, 09:29:51 »
Danke, Theo.

Offline kgvm

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3799
Re: Verbleib des Baggers "VII" der Kaiserlichen Werft
« Antwort #8 am: 18 Januar 2018, 17:44:40 »
Ein Bild einer "Hiddensoe", dem Fotografenstempel nach wohl in Rochefort. Die Bugform passt zur "Amphitrite" und könnte die These "Amphitrite" ex "Hiddensee" bestätigen.
https://images-03.delcampe-static.net/img_large/auction/000/512/401/970_001.jpg
https://images-04.delcampe-static.net/img_large/auction/000/512/401/970_002.jpg
https://images-04.delcampe-static.net/img_large/auction/000/512/401/970_003.jpg

Offline kgvm

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3799
Re: Verbleib des Baggers "VII" der Kaiserlichen Werft
« Antwort #9 am: 26 Oktober 2018, 21:54:56 »
Hier ein schönes Foto der "La Coubre" mit der Schornsteinmarke des Port Autonome de Bordeaux:
https://www.dredgepoint.org/dredging-database/sites/default/files/node_images/la-coubre-1937-36.jpg