collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Daphne Class ( Seaward Defence Craft) der Royal Danish Navy .  (Gelesen 962 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Wiking

  • Obermaat
  • *
  • Beiträge: 35
Hallo,

hätte da einmal ein paar Fragen zur der Daphne Class ( Seaward Defence Craft) der Royal Danish Navy .
Im Weyer von 1990/91 wird aufgeführt das die Klasse über
1 x navigation radar
1 x air search radar
1 x surface search radar verfügt.
Waren dies einzelne Geräte oder in Kombination eines einzigen, falls es so etwas gab/gibt?
Und der Klasse wurde ein zusätzlicher Mittel - Propeller ab 1970 hinzugefügt der mit einem zusätzlichen Diesel für eine Geschwindigkeit von bis zu 6,5 kn sorgte.
War dieser unter anderem auch für den Sonarbetrieb gedacht (Geräuschminderung)?
Bedanke mich im voraus für eventuelle Antworten.

 :MG:
« Letzte Änderung: 24 November 2019, 16:35:16 von Wiking »

Offline smutje505

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 5226
Re: Daphne Class ( Seaward Defence Craft) der Royal Danish Navy .
« Antwort #1 am: 24 November 2019, 11:17:53 »
Hallo Wiking hier etwas über Daphne  Klasse aus den 60igern

Offline der erste

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1557
Re: Daphne Class ( Seaward Defence Craft) der Royal Danish Navy .
« Antwort #2 am: 24 November 2019, 13:29:50 »
Der Diensthabende der Ostsee. Die Boote waren überall. Klein, seetüchtig und bei jedem Wetter unterwegs.

Offline Wiking

  • Obermaat
  • *
  • Beiträge: 35
Re: Daphne Class ( Seaward Defence Craft) der Royal Danish Navy .
« Antwort #3 am: 24 November 2019, 17:14:05 »
Hallo smutje505,

interessanter Artikel, eventuell aus einer DDR – Fachzeitschrift?

Dort ist ja die Sprache von einem Kleinraketenwerfer, dieser soll 1986/87 durch ein 20mm  Maschinengewehr M / 42 LvSa   ersetzt worden sein.
Welche Ziele sollten denn durch den Raketenwerfer bekämpft werden, U-Boote?

Da ich kein Fachmann bin sind meine Fragen eventuell auch missverständlich gestellt.
Ich zumindest kann auf Fotos z.B. nur ein Radargerät erkennen, hatte es deshalb alle drei oben genannten Funktionen?

Mittelpropeller, war er nur für die Marschfahrt oder wurde er beim suchen von U-Booten mittels Sonar eingesetzt, eventuell wird/wurde dies Schleichfahrt genannt oder steht der Begriff in einem anderen Zusammenhang ?

 :MG:

Offline 2M3

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 631
Re: Daphne Class ( Seaward Defence Craft) der Royal Danish Navy .
« Antwort #4 am: 25 November 2019, 10:29:28 »
Hallo smutje505,

interessanter Artikel, eventuell aus einer DDR – Fachzeitschrift?

Dort ist ja die Sprache von einem Kleinraketenwerfer, dieser soll 1986/87 durch ein 20mm  Maschinengewehr M / 42 LvSa   ersetzt worden sein.
Welche Ziele sollten denn durch den Raketenwerfer bekämpft werden, U-Boote?

Da ich kein Fachmann bin sind meine Fragen eventuell auch missverständlich gestellt.
Ich zumindest kann auf Fotos z.B. nur ein Radargerät erkennen, hatte es deshalb alle drei oben genannten Funktionen?

Mittelpropeller, war er nur für die Marschfahrt oder wurde er beim suchen von U-Booten mittels Sonar eingesetzt, eventuell wird/wurde dies Schleichfahrt genannt oder steht der Begriff in einem anderen Zusammenhang ?

 :MG:

Moin Wiking,

der Artikel ist aus einem älteren Schiffserkennungskatalog der Volksmarine (60er Jahre). Der sogenannte Kleinraketenwerfer war mW ein Gestell mit Startschienen auf der Back, aus dem 51mm-Leuchtraketen verschossen werden konnten.
Auf den Booten war auch nur eine Navi-Radarantenne zu erkennen, mehr macht bei Größe, Bewaffnung und Aufgabenstellung der Boote auch keinen Sinn. Die 40mm-Waffe wurde während meiner Dienstzeit (1978-82) meist mit einer Persenning abgedeckt gefahren, ich habe die bei den vielen Begegnungen mit den "Arbeitspferden" der dänischen Marine jedenfalls nie anders gesehen.
Der kleine Motor für den Mittelpropeller war für die Schleichfahrt während der U-Bootsuche, damit die eigenen Motoren- und Schraubengeräusche nicht stören.

--> http://www.p530-daphne.dk/Daphne%20menu/daphne.htm
--> http://www.navalhistory.dk/English/TheShips/Classes/Daphne_Class(1961).htm
Besatzungsliste --> https://da.wikipedia.org/wiki/Daphne-klassen#Typisk_bes%C3%A6tning_1988


Gruss Frank
Flottenschule Parow 78-79, Ausbildung Ari-leicht, 25mm 2M3/M110 und 30mm AK-230, 79-82 Ari-Maat 1. MSR Abteilung/1. Flottille Peenemünde auf Proj. 89.2 MSR-lang/Kondor-II

Offline smutje505

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 5226
Re: Daphne Class ( Seaward Defence Craft) der Royal Danish Navy .
« Antwort #5 am: 25 November 2019, 11:13:48 »
Hallo Frank danke für die Ergänzungen .....
.....Die 40mm-Waffe wurde während meiner Dienstzeit (1978-82) meist mit einer Persenning abgedeckt gefahren....auch zu meiner Zeit (1965-67)auf Bild 3 gut erkennbar

Offline Wiking

  • Obermaat
  • *
  • Beiträge: 35
Re: Daphne Class ( Seaward Defence Craft) der Royal Danish Navy .
« Antwort #6 am: 26 November 2019, 05:59:21 »
Hallo,

bedanke mich für die interessanten Antworten, kann leider nicht immer Zeitnah antworten, bitte dies zu entschuldigen.

Dem Weyer ist also nicht immer zu trauen, dann vielleicht schon eher dem Jane`s dort steht…..
Jane`s Fighting Ships 1989/90
Radars: Surface search Terma 20T 48 Supet; E/l band
Sonars: Plessey PMS 26, hull mounted, active search and attack, 10 kHz

Auf welchen Schiffen oder Booten seit Ihr denn der Daphne Klasse begegnet, wenn man fragen darf?

Im Schiffserkennungskatalog der Volksmarine (60er Jahre) ist zu lesen das die Unterwassergeschwindigkeit der damaligen U-Boote ähnlich der Daphne Klasse über Wasser war und die Daphne Klasse damit kaum eine Chance gehabt hätten.
Hätten die damaligen U-Boote denn in den flachen Gewässern der Ostsee zwischen Bornholm und den Ostseeausgängen mit voller Fahrt unter Wasser Navigieren können?

 :MG:

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 18908
  • Always look on the bright side of Life
Re: Daphne Class ( Seaward Defence Craft) der Royal Danish Navy .
« Antwort #7 am: 26 November 2019, 08:46:40 »
moin,

ein U-Boot, das unter Wasser Höchstgeschwindigkeit läuft, ist schon verraten ...

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 18908
  • Always look on the bright side of Life
Re: Daphne Class ( Seaward Defence Craft) der Royal Danish Navy .
« Antwort #8 am: 27 November 2019, 10:56:32 »
moin,

... etwas über Daphne  Klasse aus den 60igern
Als kleine Ergänzung zu Hartmuts Bildern von P 530 ...
sic transit gloria mundi (so vergeht der Ruhm der Welt) im Jahre 2008

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline 2M3

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 631
Re: Daphne Class ( Seaward Defence Craft) der Royal Danish Navy .
« Antwort #9 am: 27 November 2019, 12:41:11 »
Auf welchen Schiffen oder Booten seit Ihr denn der Daphne Klasse begegnet, wenn man fragen darf?
Ich bin als Ari-Maat auf einem Minensucher (MSR) Projekt 89.2 NATO-Bez. KONDOR II-Klasse gefahren.
--> https://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,19320.msg215320.html#msg215320
Zitat
Im Schiffserkennungskatalog der Volksmarine (60er Jahre) ist zu lesen das die Unterwassergeschwindigkeit der damaligen U-Boote ähnlich der Daphne Klasse über Wasser war und die Daphne Klasse damit kaum eine Chance gehabt hätten.
Hätten die damaligen U-Boote denn in den flachen Gewässern der Ostsee zwischen Bornholm und den Ostseeausgängen mit voller Fahrt unter Wasser Navigieren können?
Die Daphne-Klasse war ein Low-Budget-Projekt mit Stand der Bewaffnung aus WKII, für U-Jagd gegen modernere U-Boote ab den 60er Jahren wenig geeignet. Ich sehe sie neben ihrem Einsatz als Patrouillenboot eher als eine Art Anti-Diversions-Boote. Zu Beginn einer militärischen Auseinandersetzung zwischen NATO und WV hätten die Dänen ihre Küsten und Seefahrtsstraßen, wie alle anderen beteiligten Anliegerstaaten, mit Minen- und Landungsabwehrsperren verbarrikadiert. Diese galt es seeseitig sowohl gegen Unterwasserkleinkampfmittel (Taucher, Kleinst-U-Boote usw.) als auch gegen Kommandounternehmen mit Speedbooten, Kanus und Schlauchbooten zu schützen. Dafür waren sie mMn mit einem leistungsfähigen Sonar, einem ausreichenden Radar, Wasserbomben, 40mm-Flak, MGs und dem Leuchtraketenwerfer bestens ausgerüstet.
U-Boote des WV waren für den Einsatz an den Ostseezugängen zumindest ostseeseitig eher nicht vorgesehen. Die wären mit den BM- und dänischen U-Booten in der östlichen Ostsee beschäftigt gewesen.  8-)

Gruss Frank
Flottenschule Parow 78-79, Ausbildung Ari-leicht, 25mm 2M3/M110 und 30mm AK-230, 79-82 Ari-Maat 1. MSR Abteilung/1. Flottille Peenemünde auf Proj. 89.2 MSR-lang/Kondor-II

Offline smutje505

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 5226
Re: Daphne Class ( Seaward Defence Craft) der Royal Danish Navy .
« Antwort #10 am: 27 November 2019, 17:15:44 »
Hallo Wiking hier meine Vorstellung
ich war Smut auf dem LS Robbe 505 und wenn wir zu Manöver fuhren war Daphne für uns zum Erstaunen immer unser Begleiter. Wie schon Holger geschrieben hat "der Diensthabende der Ostsee".
hier noch einige Bilder

Offline Big A

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 7104
  • Keep on running
Re: Daphne Class ( Seaward Defence Craft) der Royal Danish Navy .
« Antwort #11 am: 27 November 2019, 22:21:42 »
Mensch Hartmut, warst ja damals schon "ein schmucken Kerlchen" :wink:

Axel
Weapons are no good unless there are guts on both sides of the bayonet.
(Gen. Walter Kruger, 6th Army)

Real men don't need experts to tell them whose asses to kick.

Offline Wiking

  • Obermaat
  • *
  • Beiträge: 35
Re: Daphne Class ( Seaward Defence Craft) der Royal Danish Navy .
« Antwort #12 am: 28 November 2019, 05:34:12 »
Hallo,

bedanke mich bei allen für die aufschlussreichen und interessanten Antworten damit sind meine Fragen zur Daphne Klasse beantwortet.

 :MG: