collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: (Langes) Wochenendrätsel  (Gelesen 17011 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 16008
  • Always look on the bright side of Life
Re: (Langes) Wochenendrätsel
« Antwort #15 am: 30 April 2015, 16:20:38 »
moin,

Zu  Frage  2  :   Es war die SMS "Seeadler" unter dem Kommando von Graf  Luckner , das Schiff strandete am 2. 8. 1917 auf der Insel Mapelia .   Angeblich hat ein junger WO  nicht bemerkt , dass der Anker nicht hielt und somit das Schiff abdriftete und zu einem Totalverlust geführt hat .   Luckner hat im KTB wohl angegeben , dass eine von einem Erdbeben ausgelöste Welle das Schiff auf den Strand gesetzt hat um damit dem jungen Offizier die Anklage vor einem Kriegsgericht zu ersparen
Ja top :MG:  .. uns sich selbst vermutlich auch :wink:

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3777
Re: (Langes) Wochenendrätsel
« Antwort #16 am: 30 April 2015, 16:46:17 »
Zu  Frage  9 :  Es waren sogar 3 Flusskanonenboote die in 9 Sektoren zerlegt wurden und einen langen Weg per Schiff
                       zurücklegen mussten .  Die  SMS "Tsingtau" und die SMS "Vaterland" wurden auf der Schichau-Werft in
Elbing gebaut und nach Probefahrten  in  9  Teile zerlegt und mit Transportschiffen nach Tsingtau und Shanghai verfrachtet ,
wo sie dann im Februar und Mai 1904 in Dienst gestellt wurden .
Die SMS "Otter" gebaut auf der Tecklenborg-Werft in Geestemünde wurde nach Abschluss der Probefahrten ebenfalls in 9
Segmente zerlegt und per Frachter nach Shanghai gebracht mit Indienststellung zum 1.10. 1910 .
                                                                                                                                                                          :MG:  halina
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 16008
  • Always look on the bright side of Life
Re: (Langes) Wochenendrätsel
« Antwort #17 am: 30 April 2015, 16:51:27 »
moin,

Zu  Frage  9 :  Es waren sogar 3 Flusskanonenboote die in 9 Sektoren zerlegt wurden und einen langen Weg per Schiff zurücklegen mussten .  Die  SMS "Tsingtau" und die SMS "Vaterland" wurden auf der Schichau-Werft in Elbing gebaut und nach Probefahrten  in  9  Teile zerlegt und mit Transportschiffen nach Tsingtau und Shanghai verfrachtet ,
wo sie dann im Februar und Mai 1904 in Dienst gestellt wurden .
Die SMS "Otter" gebaut auf der Tecklenborg-Werft in Geestemünde wurde nach Abschluss der Probefahrten ebenfalls in 9 Segmente zerlegt und per Frachter nach Shanghai gebracht mit Indienststellung zum 1.10. 1910 .     
Ja  top top :MG:  hier waren mehrere Antworten richtig.

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Bergedorf

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1023
Re: (Langes) Wochenendrätsel
« Antwort #18 am: 30 April 2015, 16:56:01 »
Zitat
43. Als Gründer der brandenburgischen Flotte endete ich als türkischer Piratenführer.

Das ist SMS Kurfürst Friedrich Wilhelm (1891). Der kurfürst gründete die brandenburgische Marine und dass Schiff wurde am 12.09.1910 an das osmanische Reich verkauft und dort nach dem "Piraten" Barbaros Hayreddin benannt.

Gruß

Dirk

Offline Karsten

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2118
Re: (Langes) Wochenendrätsel
« Antwort #19 am: 30 April 2015, 17:07:33 »
Nr. 24:

Der Weilheimer Jäger ist Admiral Hipper, der in Weilheim geboren wurde und ein begeisterter Waidmann war.

Aber wer war unter ihm der beste Schütze? Einer seiner Schlachtkreuzer?
Viele Grüße,

Karsten

Offline Karsten

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2118
Re: (Langes) Wochenendrätsel
« Antwort #20 am: 30 April 2015, 17:12:31 »
Nr. 30:

S.M.S. Wacht, die am 4. September 1901 durch Rammung von S.M.S. Sachsen versenkt wurde
Viele Grüße,

Karsten

Offline Archer

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 242
Re: (Langes) Wochenendrätsel
« Antwort #21 am: 30 April 2015, 17:30:50 »
4. Ich mußte mich in neutralen Gewässern auf Strand setzen, um zu überleben.

SMS Albatross
2. Juli 1915 während des sogenannten Gotland-Raid
schwer getroffen an der gotländischen Küste auf Grund gesetzt

Offline Archer

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 242
Re: (Langes) Wochenendrätsel
« Antwort #22 am: 30 April 2015, 17:40:23 »
22. Ich bestand ein berühmtes Gefecht und bekam den höchsten Orden, den ich am Bug trug.

SMS Iltis
Kämpfe um die Taku-Forts
Pour le Mérite

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 16008
  • Always look on the bright side of Life
Re: (Langes) Wochenendrätsel
« Antwort #23 am: 30 April 2015, 18:07:42 »
Zitat
43. Als Gründer der brandenburgischen Flotte endete ich als türkischer Piratenführer.
Das ist SMS Kurfürst Friedrich Wilhelm (1891). Der kurfürst gründete die brandenburgische Marine und dass Schiff wurde am 12.09.1910 an das osmanische Reich verkauft und dort nach dem "Piraten" Barbaros Hayreddin benannt.
Ja top :MG:

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 16008
  • Always look on the bright side of Life
Re: (Langes) Wochenendrätsel
« Antwort #24 am: 30 April 2015, 18:10:37 »
moin, Karsten,

Nr. 24: Der Weilheimer Jäger ist Admiral Hipper, der in Weilheim geboren wurde und ein begeisterter Waidmann war. wer war unter ihm der beste Schütze? Einer seiner Schlachtkreuzer?
Ja, hier im FMA ausführlich und mit Zahlen begründet (Thread im Jahre 2015)

Gruß, Urs
« Letzte Änderung: 30 April 2015, 18:55:46 von Urs Heßling »
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 16008
  • Always look on the bright side of Life
Re: (Langes) Wochenendrätsel
« Antwort #25 am: 30 April 2015, 18:18:06 »
moin,

Nr. 30: S.M.S. Wacht, die am 4. September 1901 durch Rammung von S.M.S. Sachsen versenkt wurde
Ja top :MG:

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 16008
  • Always look on the bright side of Life
Re: (Langes) Wochenendrätsel
« Antwort #26 am: 30 April 2015, 18:20:17 »
moin,

4. Ich mußte mich in neutralen Gewässern auf Strand setzen, um zu überleben.

SMS Albatross, 2. Juli 1915 während des sogenannten Gotland-Raid
schwer getroffen an der gotländischen Küste auf Grund gesetzt

22. Ich bestand ein berühmtes Gefecht und bekam den höchsten Orden, den ich am Bug trug.

SMS Iltis , Kämpfe um die Taku-Forts , Pour le Mérite
Doppeltreffer  top top :MG:

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline bodrog

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1523
Re: (Langes) Wochenendrätsel
« Antwort #27 am: 30 April 2015, 19:14:10 »
Zitat
12. Ich war das einzige Schlachtschiff mit zwei Antriebswellen.

der Prinzregent Luitpold - sollte auf die Mittelwelle einen 6-Zylinder Großdiesel kriegen... die "Ölmaschine" ist aber nicht fertig geworden resp. konnte man im Krieg den Umbau nicht vornehmen, da das Schiff gebraucht wurde. Fuhr deshalb mit zwei vergrößerten Turbinensätzen und nur zwei Schrauben schaffte dennoch die Konstruktionsgeschwindigkeit der neuen Kaisers

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 16008
  • Always look on the bright side of Life
Re: (Langes) Wochenendrätsel
« Antwort #28 am: 30 April 2015, 19:16:35 »
moin,

Zitat
12. Ich war das einzige Schlachtschiff mit zwei Antriebswellen.

der Prinzregent Luitpold - sollte auf die Mittelwelle einen 6-Zylinder Großdiesel kriegen... die "Ölmaschine" ist aber nicht fertig geworden resp. konnte man im Krieg den Umbau nicht vornehmen, da das Schiff gebraucht wurde. Fuhr deshalb mit zwei vergrößerten Turbinensätzen und nur zwei Schrauben schaffte dennoch die Konstruktionsgeschwindigkeit der neuen Kaisers
Ja top :MG:

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline thommy_l

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 909
Re: (Langes) Wochenendrätsel
« Antwort #29 am: 30 April 2015, 21:20:30 »
Hallo,

5. Mit meinem kleinen fliegenden Sohn umrundete ich Australien, aber nicht die Welt.

Hilfskreuzer SMS Wolf und sein Bordflugzeug Wölfchen. Die beiden kamen bis Australien und um Australien herum, legten eine Strecke von mehr als dem doppelten Erdumfang zurück. Da der Rückweg der gleiche wie der Hinweg war, ging es also nicht um die Welt herum.

Grüße
Thommy
Schade, daß man einen Wein nicht streicheln kann
Kurt Tucholsky