collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: SNA "Saphir" versenkt USS "Theodore Roosevelt"  (Gelesen 3968 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 19593
  • Carpe Diem!
SNA "Saphir" versenkt USS "Theodore Roosevelt"
« am: 09 April 2015, 13:30:14 »
Nun hat scheinbar auch ein französisches U-Boot bei gemeinsamen Manövern mit der US-Marine einen Atomträger versenkt.
Natürlich nur fiktiv.

 --/>/> http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/03/07/peinliches-war-game-der-nato-us-flugzeugtraeger-gegen-u-boot-chancenlos/

 --/>/> http://theaviationist.com/2015/03/05/us-aircraft-carrier-sunk-by-subs/


Das ist ja grundsätzlich sicher nicht unmöglich und bestimmt keine schlechte Leistung für ein über 30 Jahre altes U-Boot.
Aber "die meisten der Begleitschiffe ebenfalls versenkt" mit nur vier Torpedorohren?
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline Baunummer 509

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2509
    • DOCK 5
Re: SNA "Saphir" versenkt USS "Theodore Roosevelt"
« Antwort #1 am: 09 April 2015, 13:40:26 »
Hi,

interessant ist der Hinweis auf Wiki:
Englisch:
Zitat
On 6 March 2015 it was reported in a blogspot of the French Navy and Defense Ministry that during a recent training exercise off Florida Saphir, in her role as part of the "enemy" attack group, had "sunk" the aircraft carrier USS Theodore Roosevelt. The blogspot was later erased.
(Hervorhebung durch mich)

Einfache und unvollständige Übersetzung:
Zitat
Am 6. März hat die französische Marine in einem Blogeintrag.............. der Blogeintrag wurde später gelöscht.

hier wiederrum http://en.wikipedia.org/wiki/Rubis-class_submarine steht geschrieben dass Casabianca, ein Boot derselben Klasse 1998 bereits etwas ähnliches geschafft haben soll. Das könnte schon etwas über die Leistungsfähigkeit der Klasse aussagen.

Besonders interessant ist, dass es sich bei diesen Booten ja um nukleare Boote handelt, die nach meinem Verständnis eigentlich doch ortbar sein sollten? Aber wahrscheinlich spielt hier auch der Ausbildungsgrad der Besatzung eine nicht unerhebliche Rolle. Ein gewiefter Kommandant und eine gute Besatzung können mit der nötigen Portion Glück so etwas sicher auch mit einem alten Boot schaffen und mir fällt kein Grund ein warum die französischen U Bootfahrer schlechter ausgebildet sein sollten als unsere.

Ist aber auch wurscht, in Friedenszeiten versenken die Franzosen eh immer alles und jeden  :-D

Gruß Sebastian

EDIT: Dass der ursprüngliche Beitrag bald wieder gelöscht, vorher aber von anderen verbreitet, wurde, steht ja auch in tg's erstem Post
« Letzte Änderung: 09 April 2015, 13:52:59 von JotDora »

Offline Tostan

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1341
Re: SNA "Saphir" versenkt USS "Theodore Roosevelt"
« Antwort #2 am: 09 April 2015, 13:43:10 »
Aber "die meisten der Begleitschiffe ebenfalls versenkt" mit nur vier Torpedorohren?

simulierter Nukleartorpedo?

Offline Baunummer 509

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2509
    • DOCK 5
Re: SNA "Saphir" versenkt USS "Theodore Roosevelt"
« Antwort #3 am: 09 April 2015, 13:47:17 »
Warum? Ein Boot dass sich in Reichweite befindet den Träger zu bekämpfen, befindet sich mit Sicherheit auch in Reichweite die Eskorten zu bekämpfen.

Die heutigen U Boot Torpedos sind ziemlich schwer, wie viele davon bräuchte man um einen Träger zu versenken? 2, oder mehr? Oder anders gefragt, mit wie vielen Torpedos haben die deutschen Boote denn die amerikanischen Träger "versenkt"?
Insgesamt kann es nicht so einfach sein einen Träger zu "versenken", das stimmt, sonst hätten die Russen viel mehr Energie in die Bekämpfung von Trägern mit Torpedos als mit anti - Schiff Flugkörpern gesteckt.

Mit einer Charge sicher nicht zu schaffen, vor allem da ja auch noch ein amerikanisches SSN für gewöhnlich zur Sicherung gehört, aber mit einmaligem Nachladen vielleicht?

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 19593
  • Carpe Diem!
Re: SNA "Saphir" versenkt USS "Theodore Roosevelt"
« Antwort #4 am: 09 April 2015, 14:00:25 »
Beim Verfolgen einiger Links zu diesem Thema stand in irgendeinem Blog, dass angeblich zum Zeitpunkt der Aktion wohl kein US-Jagd-U-Boot beim Verband gewesen sein soll.
Aber diese Information ist natürlich kaum verifizierbar.
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline bodrog

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1544
Re: SNA "Saphir" versenkt USS "Theodore Roosevelt"
« Antwort #5 am: 09 April 2015, 14:06:28 »
"Deutsche-Wirtschafts-Nachrichten" - allet klar...  :roll:

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 19593
  • Carpe Diem!
Re: SNA "Saphir" versenkt USS "Theodore Roosevelt"
« Antwort #6 am: 09 April 2015, 14:09:40 »
Dann hast Du es nicht ganz verstanden.
Für Dich auf deutsch: Es geht um einen Bericht, der auf der offiziellen Seite des französischen Verteidigungsministeriums aufgetaucht ist. Dort ist er kurz darauf wieder verschwunden, aber "The Avionist" hatte ihn bis dahin schon kopiert und die Meldung darüber weiter verbreitet.

Und die Meldung darüber wiederum wird nun von diversen anderen Medien weiter verbreitet.
Klar soweit?  :wink:
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline bodrog

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1544
Re: SNA "Saphir" versenkt USS "Theodore Roosevelt"
« Antwort #7 am: 09 April 2015, 14:18:01 »
Ich hab das schon verstanden...  nur was ist den "The Aviationist" für ein Web-Blog? - kann ich den mit bellingcat vergleichen und die genutzen Web-Infos  nachvollziehen (also reputabel) oder ein irgendein selbsternannter Experte...

Offline Benjamin

  • Leitender Ingenieur
  • *
  • Beiträge: 1830
Re: SNA "Saphir" versenkt USS "Theodore Roosevelt"
« Antwort #8 am: 09 April 2015, 14:57:24 »
Bellingcat ist auch DAS Beispiel für wasserdichte Recherche... :MV:

Für weitere Informationen zu The Aviationist empfehle ich klassischen "Vor-Ort-Journalismus", der folgendes zu Tage bringt: http://theaviationist.com/about/
If there's more than one possible outcome of a job or task, and one of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence, then somebody will do it that way.

Offline chattius

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 291
Re: SNA "Saphir" versenkt USS "Theodore Roosevelt"
« Antwort #9 am: 09 April 2015, 18:15:28 »
G'Moie
Ich lese dass die Saphir Teil einer Kampfgruppe war. Wir gross war der Anteil der anderen Schiffe durch Ablenkung, Abdrängen, ...?
Oder hat sie es ganz alleine gepackt?

Zitat
In the second phase of the exercise, the Saphir was integrated with the enemy forces and its mission was to locate the aircraft carrier Theodore Roosevelt and its accompanying warships and prepare to attack the strike group.

While the fictious political situation deteriorated, the Saphir quietly slipped in the heart of the multi-billion-dollar aircraft carrier’s defensive screen, while avoiding detection by ASW assets.

Gruss Chattius