collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Krivak I, II, III, und das neue Projekt 11356R/M  (Gelesen 50764 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline SchlPr11

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1537
Re: Krivak I, II, III, und das neue Projekt 11356R/M
« Antwort #135 am: 19 Juni 2016, 20:47:43 »
Hallo,
schon 1961 zu ihrer Namensgebung machten die deutschen Küstenschutzschiffe in Sassnitz über Heck fest.
In der 4. Flottille blieb es üblich, sowohl die RIGAs als auch KONI-Klasse lagen mit Heck am Kai. Übrigends auch WILHELM PIECK im Heimathafen.
Hier KARL MARX und ERNST THÄLMANN im Winter 1976/77 auf der Hohen Düne im Hintergrund als "Hecklieger". FRIEDRICH ENGELS zu dieser Zeit schon nicht mehr Tankeranleger mehr rechts im Foto, sondern lag als Wrack weit draußen auf dem Schiffsfriedhof des Breitlings...
REINHARD

Offline olpe

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1901
Re: Krivak I, II, III, und das neue Projekt 11356R/M
« Antwort #136 am: 13 Juli 2016, 20:52:59 »
Hallo,
...tja, nun ist es um die "DRUZHNYY" in Moskau geschehen ... Am 25.06.2016 - letze Fahrt: zum Abwrackplatz (Ort Kimry im Tverskaya Oblast') ... Sehr schade, das Schiff sollte ursprünglich museal hergerichtet werden ... seit 2003 lag es in der russischen Hauptstadt.



Grüsse
OLPE

Offline der erste

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1386
Re: Krivak I, II, III, und das neue Projekt 11356R/M
« Antwort #137 am: 05 August 2016, 08:55:48 »
Nachdem die "Admiral Makarov" zur Probefahrt ausgelaufen ist, kam gerade die Meldung herein, das die indische Marine die restlichen 3 Schiffe des Prj.11356M kaufen wird. Das sind die Admirale Istomin, Kornilow und Butakow. Sicherlich werden sie aber in Indien andere Namen erhalten.
http://bmpd.livejournal.com/2053500.html
Und in dem Zusammenhang gleich noch etwas. Donnerstag wurde das RS Boot R-32, Prj.12421, unter dem Namen "Ahmed Fadel" an die ägyptische Marine übergeben.
https://www.youtube.com/watch?v=8fC-kHQ5-uU

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 14705
  • Always look on the bright side of Life
Re: Krivak I, II, III, und das neue Projekt 11356R/M
« Antwort #138 am: 21 September 2016, 11:27:42 »
moin, Olaf,

Hier noch vier Bilder der "ADMIRAL GRIGOROVICH" ...

Ich zitiere Dich noch einmal
.. ein Bild der Schiffsoffiziere mit Dame (in der Mitte Kapitän ersten Ranges I.K. Grigorovich) um 1904, Port Arthur  --/>/> klick
.. und das ist der Namenspatron.

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline olpe

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1901
Re: Krivak I, II, III, und das neue Projekt 11356R/M
« Antwort #139 am: 11 Oktober 2016, 21:22:56 »
Hallo,
am 07.10.2016 begannen die Staatlichen Erprobungen (Staatliche Abnahmen) der Fregatte "ADMIRAL MAKAROV". Das Übergabekommando der Werft und die neue Besatzung des Schiffes führen Erprobungen auf See durch. Mitte Oktober ist die Überfahrt zur Nordflotte vorgesehen, dort sind die Erprobungen der Waffenkomplexe vorgesehen. Danach geht es wieder zurück in die Übergabebasis Baltiysk. Die Flotte erhält das Schiff dann im November 2016.

Hier ein Bild der "ADMIRAL MAKAROV" in See:

 

Grüsse
OLPE

Offline Kaschube_29

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 904
Re: Krivak I, II, III, und das neue Projekt 11356R/M
« Antwort #140 am: 28 April 2017, 11:43:33 »
Moin Moin,

heute wurde im Pressedienst der Schwarzmeerflotte der Beginn der Verlegungsfahrt der Fregatte "Admiral Essen" ("Адмирал Эссен") des Projekts 11356 aus dem Bereich der Baltischen Flotte gemeldet; Zielort ist dann die Schwarzmeerflotte als Heimatflotte mit Sewastopol´ als Heimathafen. Auf dem Weg dorthin werden sicher noch einige Auslandshäfen angelaufen und die Fregatte wird sicher auch dem ständigen Mittelmeerverband der russischen Seekriegsflotte (vermutlich nur kurz) angehören.

Hier ist diese Meldung nachzulesen: http://tass.ru/armiya-i-opk/4219449

Das Schwesterschiff  "Admiral Makarov" ("Адмирал Макаров") setzt die Erprobungen in der Ostsee fort und hat in den vergangenen Tagen in der östlichen Ostsee eine Flugkörperabwehrübung mit dem Einsatz des Luftabwehrkomplexes "Shtil´" ("Штиль") gegen einen anfliegenden zieldarstellenden Flugkörper vom Typ SS-N-2 "Styx" (gestartet von einer Korvette des Projekts 1241 [NATO: "Tarantul-II"-Klasse]) durchgeführt.


Bis dann,

Kaschube_29 (Axel)

Offline der erste

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1386
Re: Krivak I, II, III, und das neue Projekt 11356R/M
« Antwort #141 am: 28 April 2017, 13:17:42 »
Das sieht dann so aus, hier aktuelle Bilder vom Schießen im schwarzen Meer.
http://tvzvezda.ru/news/forces/content/201704281134-gqd9.htm
Und so in der Ostsee.
http://tvzvezda.ru/news/forces/content/201704191206-mr35.htm

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 14705
  • Always look on the bright side of Life
Re: Krivak I, II, III, und das neue Projekt 11356R/M
« Antwort #142 am: 28 April 2017, 13:50:09 »
moin, Holger,
 :TU:) :MG:

Aber das sind doch (auch) gleiche Filmsequenzen (z.B. mit Tarantul 833)

eine Frage : Hält sich der Kommandant beim FK-Abschuß wirklich auf der Brücke und nicht in der Radarzentrale auf ?

Gruß, Urs
« Letzte Änderung: 28 April 2017, 16:33:43 von Urs Heßling »
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline der erste

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1386
Re: Krivak I, II, III, und das neue Projekt 11356R/M
« Antwort #143 am: 28 April 2017, 20:30:08 »
Ja, das ist so. Zielzuweisung und Raketenstart führt der Kmdr. GA II (Art./Rak. Gefechtsabschnitt, er ist in Personalunion auch 1.WO oder Gehilfe des Kmdt.) durch. Der Kommandant führt das Schiff.
Sitze übrigens gerade in der O-Messe an Bord in Peenemünde auf dem Tarantul. Wir haben morgen wieder Arbeitseinsatz an Bord. Am 1.Mai ist Saisoneröffnung und Schlüsselübergabe für das neu gebaute Marinemuseum in Peenemünde.

Offline smutje505

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3335
Re: Krivak I, II, III, und das neue Projekt 11356R/M
« Antwort #144 am: 29 April 2017, 13:12:40 »
Hallo und so sieht es aus wenn Holger Arbeitseinzatz auf der Tarantul hat. :TU:) :MG:

Offline Kaschube_29

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 904
Re: Krivak I, II, III, und das neue Projekt 11356R/M
« Antwort #145 am: 25 September 2017, 22:16:52 »
Moin Moin,

inzwischen sind (endlich) die Staatlichen Erprobungen der letzten Fregatte "Admiral Makarov" ("Адмирал Макаров") der ersten Dreier-Serie des Projekts 11356 für die russische Schwarzmeerflotte erfolgreich abgeschlossen worden; bis Ende September 2017 ist die offizielle Übergabe an die russische Seekriegsflotte vorgesehen, wie hier bereits am 15.September 2017 gemeldet wurde: http://tass.ru/armiya-i-opk/4567131


Bis Ende des Jahres 2017 rechne ich mit dem Eintreffen dieser neu gebauten Fregatte in den Bereich der russischen Schwarzmeerflotte.


Bis dann,

Kaschube_29 (Axel)

Offline hillus

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2048
Re: Krivak I, II, III, und das neue Projekt 11356R/M
« Antwort #146 am: 21 November 2017, 14:32:10 »
Moin,

eine interessante Meldung zu den Fregatten des Projekts 11356.

Die Schiffskörper der Fregatten ADMIRAL ISTOMIN UND ADMIRAL KORNILOV zu Wasser gelassen

Text: bmpd.livejournal.com vom 16. November 2017

Anfang November 2017 fand in Kaliningrad ohne Teilnahme der Öffentlichkeit der Stapellauf der Rümpfe der Fregatten "Admiral Istomin" und "Admiral Kornilov" des modifizierten Projekts 11356, deren Bau suspendiert wurde, statt. Die Gründe sind zu suchen in der Freimachung der Helling, die die Schiffe blockierten, da ein Fertigbau ungewiß war.

Es wird erinnert, dass der Bau der zweiten Serie von drei Schiffen des modifizierten Projekts 11356 (wie die "Admiral Grigorovich", nun aber nach Projekt 11356R oder 11357 bezeichnet) für die russische Seekriegsflotte von der Werft Yantar in Kaliningrad unter Vertrag mit dem Verteidigungsministerium Russlands Nr. З / 1/0553 / durchgeführt GK-11-DGOZ vom 13. September 2011 im Wert von 40 Milliarden Rubel beschlossen wurde. Alle sechs Schiffe des modifizierten Projekts 11356 waren ursprünglich zur Wiederauffüllung der Schwarzmeerflotte vorgesehen.

Die Typfregatte des zweiten Trios "Admiral Butakov" (Seriennummer 01360) wurde am 12. Juli 2013 bei "Yantar" auf Stapel gelegt und hatte am 2. März 2016 den Stapellauf. Die zweite Fregatte "Admiral Istomin" (Seriennummer 01361) wurde am 15. November 2013 auf Kiel gelegt. Das dritte Schiff mit dem vergebenen Namen "Admiral Kornilov" (Seriennummer 01362) wurde nie offiziell auf Stapel gelegt, obwohl der Bau des Schiffes 2013 tatsächlich begonnen wurde.

Im Jahr 2016 wurde der Bau des zweiten Trios von Fregatten des modifizierten Projekts 11356 aufgrund der Entscheidung des Auftraggebers, der russischen Seekriegsflotte, ausgesetzt, da die fehlenden Gasturbinenantriebe des Nikolajewsker Herstellers «ZORYA» - «МASHPROJEKT» auf Grund des ukrainischen Lieferstopps nicht mehr geliefert wurden.

Laut einer Pressemitteilung des Nikolajewsker Werkes vom 25. Februar 2016 unterzeichnete das Unternehmen im Oktober 2012 einen Vertrag mit der Yantar Werft, um drei Sätze von M7N Gasturbinen für das zweite Trio von russischen Fregatten des modifizierten Projekts 11356 zu liefern. Laut dem Vertrag sollte das Unternehmen in Nikolajew die Yantar-Werft mit der ersten Anlage im Dezember 2014, und der zweiten und dritten im Oktober-Dezember 2015 versorgen.

Im Juni 2014 wurde dann die Genehmigung des Exports von Militärgütern in die Russische Föderation im Auftrag des staatlichen Exportkontrolldienstes der Ukraine ausgesetzt. In dieser Hinsicht wurde alle Arbeiten für "Yantar" bei "Zorya" - "Mashprojekt" angehalten. Die Gasturbinen-DS-71 und DT-59 M7N als erste Anlagen für die Fregatte „Admiral Butakov“, zu diesem Zeitpunkt fast fertiggestellt, wurden nun in Nikolajew ohne durchgeführte Tests eingestellt. Alle Ausrüstungen und Mechanismen wurden eingemottet und eingelagert. Der russische Kunde wurde über die Unmöglichkeit der weiteren Erfüllung der Vertragsbedingungen im Zusammenhang mit Umständen höherer Gewalt informiert.

Es wurde weiter berichtete, dass sich Anfang November 2017 bei "Yantar" das ozeanographischen Forschungsschiff „Yevgeniy Gorigledzhan“ immer noch im Schwimmdock PD-8 befindet. Das Schiff ist für die Hauptverwaltung Tiefseeforschung des Ministeriums für Verteidigung der Russischen Föderation bestimmt und wird nach Projekt 02670 durch Umbau des Hochseeschleppers MB-305 umgebaut. Der Umbaubeginn des Schiffes wurde bei der Werft „Yantar“ am 19. März 2016 begonnen. Die Auslieferung des Schiffes gemäß den Vertragsbedingungen war für 2017 geplant, aber es ist offensichtlich, dass dieser Zeitraum nicht gehalten werden kann.

Ergänzung hillus: So wie die letzten Informationen lauteten, wird die "Admiral Butakov" mit russischen Gasturbinen, gebaut im Turbinenwerk Samara, für die russische Seekriegsflotte fertigestellt. Der Termin ihrer Fertigstellung sollte 2018 sein. Für die beiden unfertigen Rümpfe meldete die indische Marine ein hohes Interesse an. Diese will Indien fertigbauen und mit ukrainischen Gasturbinen ausrüsten, was der ukrainischen Firma bestimmt recht wäre. Das waren aber bisher alles Absichtserklärungen und es ist noch nichts in seidenen Tüchern.

Grüße aus Braunschweig
hillus

P.S. Die Fotos sind wegen Copyright in Dok1 eingepackt.
« Letzte Änderung: 21 November 2017, 14:52:30 von hillus »

Offline der erste

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1386
Re: Krivak I, II, III, und das neue Projekt 11356R/M
« Antwort #147 am: 25 Dezember 2017, 22:57:34 »
Die "Admiral Makarov" wurde heute an die Flotte übergeben. Die Seekriegsflagge wird am 27.12. zum ersten Mal gehisst Damit sind alle 3 Schiffe diesen Typs in Dienst gestellt.
http://tass.ru/armiya-i-opk/4841607

Offline olpe

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1901
Re: Krivak I, II, III, und das neue Projekt 11356R/M
« Antwort #148 am: 27 Dezember 2017, 21:59:26 »
Hallo,
heute, am 27.12.2017, wurde die Seekriegsflagge auf der "ADMIRAL MAKAROV" gehisst:









(Q Links: sdelanounas.ru)

... Damit sind alle 3 Schiffe diesen Typs in Dienst gestellt.
http://tass.ru/armiya-i-opk/4841607
Das Schicksal der restlichen drei Schiffe der Serie "ADMIRAL BUTAKOV", "ADMIRAL ISTOMIN" und "ADMIRAL KORNILOV" wird sicher interessant, ein Verkauf der letzteren beiden Rümpfe an Indien ist - wie Jochen bereits schrieb - durchaus im Bereich des Wahrscheinlichen ... aber: seeing is believing ...  8-)

Grüsse
OLPE