collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Zeichnung eines Flugzeugträgers  (Gelesen 4897 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline H1938

  • Obergefreiter
  • *
  • Beiträge: 15
Zeichnung eines Flugzeugträgers
« am: 02 Dezember 2014, 10:24:36 »
Hallo zusammen,

ich stieß  vor einiger Zeit bei Internet-Recherchen auf diese Zeichnung eines kleinen Flugzeugträgers. Leider habe ich mir die Quellseite nicht abgespeichert.



Die deutsche Bildunterschrift legt die Vermutung nahe daß diese Zeichnung aus einer deutschen Publikation zum Thema stammt.
Nun meine Fragen: Ist dies eine Nachkriegs-Phantasieskizze? Wenn nein, aus welchen Werk stammt sie und gibt es irgendwelche Informationen zu diesem wohl nur hypothetisch erörterten Schiff?

mit besten Grüßen aus Südbayern

Philipp

Offline Huszar

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4718
Re: Zeichnung eines Flugzeugträgers
« Antwort #1 am: 02 Dezember 2014, 11:42:50 »
Hallo,

Mir kommt es eher vor, als ob ein Hobby-Entwickler was lustiges gebastelt hat.

mfg

alex
Reginam occidere nolite timere bonum est si omnes consentiunt ego non contradico
1213, Brief von Erzbischof Johan von Meran an Palatin Bánk von Bor-Kalán

Offline Baunummer 509

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2509
    • DOCK 5
Re: Zeichnung eines Flugzeugträgers
« Antwort #2 am: 02 Dezember 2014, 13:27:21 »
Hi Alex,
 
wie kommst Du denn zu dieser Meinung?
 
Gruß Sebastian

Offline H1938

  • Obergefreiter
  • *
  • Beiträge: 15
Re: Zeichnung eines Flugzeugträgers
« Antwort #3 am: 02 Dezember 2014, 14:04:25 »
Das Design ist ohne Frage deutsch. Interessant ist das am vorderen Wackeltopf auch ein Würzburg-Gerät, oder etwas ähnliches zu erkennen ist. Auch macht mich die Form des Bugs stutzig: Der starke Deckssprung ist mir von keiner anderen deutschen Flugzeugträgerskizze bekannt. Wenn man mal annimmt das diese Zeichnung kein Nachkriegsprodukt ist, könnte es ebenfalls ein Umbau sein?

Anbei ein Link zu einem englischsprachigen Forum in dem auch angebliche Daten zu verschiedenen Flugzeugträgerentwürfen aufgeführt werden. Der "kleine Flugzeugträger" befindet sich auch darunter. Einige der dort gezeigten Skizzen sind wohl Breyers "Flugzeugträger Graf Zeppelin" entnommen. (Umbau von Schnelldampfern)

http://forum.worldofwarships.com/index.php?/topic/10843-list-of-german-aircraft-carriers-and-aircraft-carrying-vessels/

Philipp

Offline Rheinmetall

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 975
Re: Zeichnung eines Flugzeugträgers
« Antwort #4 am: 02 Dezember 2014, 14:20:51 »
Also ich finde die vier schweren Flakstände um die Insel herum auch sehr "deutsch".  :-D

Von einem Plan eines "Kleinen Flugzeugträgers" weiß ich nicht.
Mir sind lediglich die "Graf Zeppelin" und ihr Schwesternschiff, der Träger "B" bekannt, welcher vermutlich nach Peter Strasser benannt worden wäre.

Rheinmetall

Ab Kapstadt ohne Kreiselkompass - Jürgen Oesten, U 861

Offline Karsten

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2169
Re: Zeichnung eines Flugzeugträgers
« Antwort #5 am: 02 Dezember 2014, 14:39:29 »
Ich habe den Hadeler gerade nicht hier (Kriegsschiffbau und sein Buch über Flugzeugträger) - stammt die Skizze eventuell aus einem dieser beiden Werke? Heute Abend kann ich zu Hause nachschauen.
Viele Grüße,

Karsten

Offline Peter K.

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 10233
Re: Zeichnung eines Flugzeugträgers
« Antwort #6 am: 02 Dezember 2014, 14:48:21 »
Ich kann ebenfalls erst am Abend nachsehen, aber aus dem Gedächtnis würde ich meinen, dass die gezeigte Skizze weder aus "Kriegsschiffbau" noch aus "Der Flugzeugräger" stammt.
Grüße aus Österreich
Peter K.

www.forum-marinearchiv.de

Offline Benjamin

  • Leitender Ingenieur
  • *
  • Beiträge: 1830
Re: Zeichnung eines Flugzeugträgers
« Antwort #7 am: 02 Dezember 2014, 15:06:31 »
Vllt. hilft euch das weiter: http://forum.keypublishing.com/showthread.php?59936-The-8000t-quot-harrier-carrier-quot-concept&s=493ffd6079b554dbe043ead6dd13724c&p=986806#post986806


Zitat
t is named "Kleiner Flugzeugträger" which simply means small aircraft carrier.
 
 Wilhelm Hadeler is the designer of the Graf Zeppelin and published some articles about design studies of the German Nazi Navy. There were ships of 6.000 ts like this one, up to 70.000 ts diesel powered monsters with 28cm guns. They are studies - not more - and probably have been made to keep the designers busy to protect them from beeing send into the war.
 The design I present here is credited with the following dimensions: 140/161m lenght; 16m beam at waterline level, 5,5m draught. Engines are unknown. My guess 2*16.000 hp diesel engines. The hangar  was to be 112 * 13m, the flight deck 155*28m Aircraft complement is unknown - perhaps a dozen Me 109.
 Another design of 12.000 ts was probably never drawn.
 
 The Hansa design was the one some of this board might have in mind.
 It has 9.000 ts: 132/129m lenght. It should have had 3 Me 109 and 4 Ju 87. Flight deck: 143*28. The ship should have had two hangars. The plan was to rebuilt Freighters to escort carriers.
 No conversion was started with.
 The next designs are beyond 10.000 ts

Edit// Ich kann mir vorstellen, dass besagte Zeichnung in "THE AIRCRAFT CARRIER IN THE GERMAN NAVY 1934–1945" von Wilhelm Hadeler zu finden ist. Allerdings finde ich diesen Artikel nirgends frei verfügbar
« Letzte Änderung: 02 Dezember 2014, 15:24:04 von Benjamin »
If there's more than one possible outcome of a job or task, and one of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence, then somebody will do it that way.

Offline Bugsierstefan

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 676
Re: Zeichnung eines Flugzeugträgers
« Antwort #8 am: 02 Dezember 2014, 15:07:41 »
Moin Forum,

wenn ich mich richtig entsinne, gab es Umbaupläne / Studien auf dem Reißbrett für deutsche Passagier/Handelsschiffe in den Umbau von Flugzeugträgern.
So z. B. eine Studie für den Umbau der "Gneisenau" des NDL.
Aber wie gesagt, das existierte nur auf dem Reißbrett. Vielleicht kommt diese Zeichnung daher? Ich muss auch noch mal in meinen Bücherfundus abtauchen, um dort nachzublättern.

Viele Grüße!

Offline Baunummer 509

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2509
    • DOCK 5
Re: Zeichnung eines Flugzeugträgers
« Antwort #9 am: 02 Dezember 2014, 15:59:10 »
Hallo,
 
Rumpfform von Gneisenau passt nicht (siehe Ruder), Linienführung im Vorschiff war anders.
=> http://www.digipeer.de/index.php?media=DSM_VIII_4_VI_058&size=3
 
Gruß Sebastian


Offline Baunummer 509

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2509
    • DOCK 5
Re: Zeichnung eines Flugzeugträgers
« Antwort #11 am: 02 Dezember 2014, 16:26:47 »
Hi Sven,
 
ich weiß  :)
Wenn ich es richtig sehe, dann zeigt Dein erster Link ein Bild von Schlachtschiff Gneisenau, Dein zweiter einen NDL Dampfer der Feldherrenklasse (ca. in den 1930ern a.D.) des NDL.
Ich meine aber die 1935 für den NDL neu gebaute Gneisenau
=> http://de.wikipedia.org/wiki/Gneisenau_(Schiff,_1935) )

zumindest gehe ich davon aus dass der Linienriss bei Digipeer zu dieser Gneisenau gehört.

Offline Bugsierstefan

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 676
Re: Zeichnung eines Flugzeugträgers
« Antwort #12 am: 02 Dezember 2014, 18:32:12 »
Moin,

ja, das ist richtig, der Linienriss bei Digipeer zeigt die Gneisenau des NDL von 1935. Planungen/Studien gab es auch, den Dampfer in einen Täger zu verwandeln,es wurden einige Handelsschiffe dafür in die engere Wahl genommen.

Aber mein Nachdenken hatte Erfolg, ich fand diese Zeichnung in einem meiner Hefte wieder! Und zwar auf den Seiten 34/35 des Specials Nr. 5, (Titel: Der Z-Plan) des Marine Arsenals. In diesem wird unter Quellenangabe auf den Hadeler dieser Typ als Planungsstudie für einen "Kleinen Flugzeugträger" von 6000t Deplacement beschrieben.
Eine Studie mit Motorenantrieb und einer LüA von 161m.

Soll eine Studie gewesen sein, welche nie das Reißbrett verlassen hatte. War auch kein geplanter Umbau eines ehemaligen Handelsschiffes.

Viele Grüße!  :MG:

Offline Peter K.

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 10233
Re: Zeichnung eines Flugzeugträgers
« Antwort #13 am: 02 Dezember 2014, 18:55:39 »
Schöner Fund!  top
Eigenartig ist allerdings, dass HADELER in seinem ausgezeichneten Artikel "Projektskizzen von Flugzeugschiffen der Kriegsmarine aus dem Zweiten Weltkrieg" (MR 1972) diesen Entwurf weder - wie alle anderen - mit einer schönen Skizze von Franz MRVA zeigt, noch erwähnt!
Grüße aus Österreich
Peter K.

www.forum-marinearchiv.de

Offline H1938

  • Obergefreiter
  • *
  • Beiträge: 15
Re: Zeichnung eines Flugzeugträgers
« Antwort #14 am: 02 Dezember 2014, 19:08:02 »
Das ist ja sehr interessant!

Dieser Typ würde ja möglicherweise  die unerhört gebliebene Forderung nach kleinen Begleitträgern anstatt Flottenträgern erfüllen.
Mit 6000 t und einer Länge von 161 m eine recht genaue Entsprechung der später im Krieg verwendeten alliierten Begleitträger.

Gruß

Philipp