collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Langzeitprojekt HMV Bismarck scaliert auf 1:100  (Gelesen 5208 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline DKJens

  • Gefreiter
  • *
  • Beiträge: 9
Langzeitprojekt HMV Bismarck scaliert auf 1:100
« am: 25 November 2014, 00:23:04 »
Guten Abend allerseits.

Nun stelle ich mal mein Baubericht zur Bismarck im Maßstab 1:100 ein.
Ich habe die HMV Bismarck 1:250 scaliert auf 1:100 ( Genehmigung von HMV hab ich)

Angefangen hab ich schon vor 3 Wochen also werde ich hier Bilder vom Anfang bis zum jetzigen stand posten.
Momentan bin ich dabei das Deck zu bauen.

Das Unterwasserschiff ist zwar schon fertig gebaut, muss aber noch mit 1mm Karton Streifen beplankt werden bevor es ans grundieren, spachteln und schleifen geht.

Gleich vorweg, das ganze Projekt wird sich über Jahre hinziehen also bitte nicht wundern wenn mal eine Weile nichts passiert (schliesslich habe ich noch 3 andere Projekte und rl).

Hier das Unterwasserschiff im Bau







Nun ging es ans Überwasserschiff





Dann ging es ans Deck, hier hab ich paar mal neu ansetzen müssen bzw ausdrucken da es manchmal nicht so gepasst hat wie ich wollte.
Das Deck wurde 2mal ausgedruckt, vorher hab ich im Photoshop die Farbe entzogen, dann das ganze ausgedruckt und bei einem Ausdruck die Regenrinne weggeschnitten dann auf 1mm Karton geklebt und dies dann auf den Ausdruck mit Regenrinne geklebt.





Sodele das ist der momentane Stand.
Ich bin noch dabei die Teile 51d neu zu machen ( das ist das Mittelschiffteil)

Gruß
Jens   :MV:

Offline Baunummer 509

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2509
    • DOCK 5
Re: Langzeitprojekt HMV Bismarck scaliert auf 1:100
« Antwort #1 am: 25 November 2014, 10:26:27 »
Hi,

bin auch einer der 1:100 Bismarck Bauer. Ich glaube es gibt uns wie Sand am Meer  :wink:
Karton hat schon auch seinen Charme.. man kann immer in den Wohnräumen arbeiten, weniger Schleifstaub, wenig bis keine Chemie...

Sieht, bis auf die Dellen im Unterwasserschiff im Vorschiff schon sehr gut aus. top Den Dellen willst Du ja mit der zweiten, den Wasserlinien folgenden Beplankung beikommen, richtig?


Gruß und viel Erfolg weiterhin

Sebastian

Offline DKJens

  • Gefreiter
  • *
  • Beiträge: 9
Re: Langzeitprojekt HMV Bismarck scaliert auf 1:100
« Antwort #2 am: 25 November 2014, 10:27:57 »
Rischtisch... :D

Offline DKJens

  • Gefreiter
  • *
  • Beiträge: 9
Re: Langzeitprojekt HMV Bismarck scaliert auf 1:100
« Antwort #3 am: 28 November 2014, 21:59:33 »
Guten Abend

Es gibt wieder neues, mittleres Deck ist nun auch aufgebracht, nachdem ich doch einiges anpassen musste das es so passt das es gefällt aber nun bin ich zufrieden.
Habe nun schon angefangen die verbreiterungen für den Panzergürtel anzubringen, da das Überwasserschiff ja ein wenig zu schmal kommt.



Hoffe ich habe es richtig gemacht an der Stelle.
Habe da mal das vordere Teil angehalten und es scheint so zu gehen wie ich geplant hab.



Gruß Jens

Offline DKJens

  • Gefreiter
  • *
  • Beiträge: 9
Re: Langzeitprojekt HMV Bismarck scaliert auf 1:100
« Antwort #4 am: 28 November 2014, 23:05:33 »
So! die ersten Teile sind angebracht und oben die Kante muss noch leicht gekürzt werden.





Gruß Jens

Offline Baunummer 509

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2509
    • DOCK 5
Re: Langzeitprojekt HMV Bismarck scaliert auf 1:100
« Antwort #5 am: 29 November 2014, 11:24:56 »
Danke für das Update  top


Ganz schön groß, was? :biggre:


Wie schwer ist der Rumpf denn bis jetzt und warum ist das Überwasserschiff zu schmal? Vom HMV Modell hört man eigentlich nur Gutes.


Gruß Sebastian

Offline DKJens

  • Gefreiter
  • *
  • Beiträge: 9
Re: Langzeitprojekt HMV Bismarck scaliert auf 1:100
« Antwort #6 am: 29 November 2014, 12:19:13 »
Sers

Also ich denke das des durch die vergrößerung kommt.
Wieviel die gute bis jetzt wiegt hab ich noch garnicht geschaut :D.

Gruß Jens

Offline DKJens

  • Gefreiter
  • *
  • Beiträge: 9
Re: Langzeitprojekt HMV Bismarck scaliert auf 1:100
« Antwort #7 am: 03 Dezember 2014, 00:49:31 »
Guten Morgen

Heute mal wieder etwas gebaut.
Zuerst mal die letzten Übergänge für des Heck fertiggestellt.


Dann hab ich angefangen die Wände der Untersten Aufbauten zu bauen, die muss ich allerdings noch verstärken, da ist bis jetzt noch garnichts fest verbaut.

Weiter gemacht habe ich auch mit dem Panzergürtel und zwar auf der Steuerbordseite.
Und weil ich gerade so dabei war, wollte ich natürlich gleich mal schauen ob das mit den Bugteilen alles so passt, also die Teile ausgedruckt und angehalten.
Finde macht sich schon ganz gut.
Auch hier ist noch nichts fertig verklebt.


Gruß Jens

So muss mal weiter machen. :D

Offline Baunummer 509

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2509
    • DOCK 5
Re: Langzeitprojekt HMV Bismarck scaliert auf 1:100
« Antwort #8 am: 03 Dezember 2014, 07:47:35 »
Cool  top
 
0:49 und weitermachen. Beneidenswert. Wenn ich erst so spät ins Bett gehe dann geht am nächsten Tag gar nichts  :|
ich sehne den Weihnachtsurlaub herbei, da geht's bei mir auch wieder ein bisschen weiter  :D
 
Sieht schon ziemlich gut aus was Du machst. Ich finde bei Kartonmodellen ist immer der Rumpf der Knackpunkt.
Wirst Du Über- und Unterwasserschiff später noch permanent verbinden?
 
Gruß Sebastian

Offline DKJens

  • Gefreiter
  • *
  • Beiträge: 9
Re: Langzeitprojekt HMV Bismarck scaliert auf 1:100
« Antwort #9 am: 03 Dezember 2014, 09:31:00 »
Hi

Ja das ist geplant, aber momentan muss ich erstmal den Unterwasserrumpf an Bug und Heck neu Beplanken.

Gruß Jens

Offline DKJens

  • Gefreiter
  • *
  • Beiträge: 9
Re: Langzeitprojekt HMV Bismarck scaliert auf 1:100
« Antwort #10 am: 05 Oktober 2015, 13:23:01 »
Guten Abend allerseits,

Es geht weiter, und zwar hab ich jetzt mit den vorderen Aufbauten angefangen zu bauen, und es geht schon gut voran.
Leider konnte ich 1 Jahr lang nichts wirklich machen, hatte weder die Lust noch die Zeit dazu.
Das Unterwasserschiff werd ich wohl neu machen müssen und an dem Überwasserschiff ist auch schon ein wenig was weiter gegangen.