collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Turmmast Kreuzer Seydlitz  (Gelesen 1367 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline H1938

  • Obergefreiter
  • *
  • Beiträge: 15
Turmmast Kreuzer Seydlitz
« am: 11 Dezember 2014, 11:49:08 »
Servus zusammen,

als ich mir gestern das Marinearsenal über Seydlitz und Lützow durchlas, fiel mir auf das am Turmmast dieser beiden Schiffe gar keine Admiralsbrücke zu erkennen ist. Genauer gesagt auf den endgültigen Plänen als A-Kreuzer fehlt diese Einrichtung. Besitzt jemand Pläne in 1:100 und kann meine Beobachtung bestätigen oder verneinen? Was bedeutet das Weglassen einer Admiralsbrücke für die taktische Konzeption dieser schweren Kreuzer?

Gruß

Philipp

Offline H1938

  • Obergefreiter
  • *
  • Beiträge: 15
Re: Turmmast Kreuzer Seydlitz
« Antwort #1 am: 12 Dezember 2014, 12:37:43 »
Hat keiner eine Idee?

Offline OWZ

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1223
Re: Turmmast Kreuzer Seydlitz
« Antwort #2 am: 13 Dezember 2014, 19:51:55 »
 Das fiel mir auch schon bei den Hansa-Modellen (1:1250) dieser Schiffe auf.
Gruß
OWZ

Offline RePe

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 471
Re: Turmmast Kreuzer Seydlitz
« Antwort #3 am: 14 Dezember 2014, 00:58:58 »
@H1938:

Dass am Turmmast von SEYDLITZ und LÜTZOW keine Admiralsbücke vorgesehen war, muss nmM nicht heissen, dass kein Admiral und sein
Stab eingeschifft werden konnten. Wenn man sich die Zeichnungen dieser Schiffe im entsprechenden Marine-Arsenal -Band ansieht ist zu
bemerken, dass das Design der Brückenaufbauten von dem der vorangegangenen schweren Kreuzer abweicht, z.B. ein Deck mehr,
Kommandostand etwas weiter achtern; es erinnert etwas an die BISMARCK-Klasse diesbezüglich.
Vielleicht (meine Spekulation) hielt man angesichts des neuen Brückenaufbauten-Designs eine gesonderte Admiralsbrücke für entbehrlich.

     Gruss

          RePe