collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: ASS-Nummer: 18217  (Gelesen 4101 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 5589
ASS-Nummer: 18217
« am: 30 Juni 2014, 14:11:28 »
Hallo Thomas,
http://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/ass/ausgabe.php?where_value=3695
TNA AIR 41/74 schreibt die Versenkung der Ganilly U-953 zu.
Zitat
U.953 sank the A/S Trawler Ganilly with convoy escaped the subsequent hunt

Grüsse
Beate
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline TW

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3319
Re: ASS-Nummer: 18217
« Antwort #1 am: 01 Juli 2014, 00:50:17 »
Wird der Konvoi genannt, Beate? Ist es der FCM.23 ?
Gruß, Thomas

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 5589
Re: ASS-Nummer: 18217
« Antwort #2 am: 01 Juli 2014, 21:20:18 »
Hallo Thomas,
da habe ich doch eine Zeile glatt unterschlagen  :-)
Zitat
U.953 sank the A/S Trawler Ganilly with convoy
EBC.30 some 30 Miles N.E. of Cape Barfleur  on 5 July and
escaped the subsequent hunt

Grüsse
Beate
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline TW

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3319
Re: ASS-Nummer: 18217
« Antwort #3 am: 02 Juli 2014, 09:13:09 »
Prima, Beate.
Die (offenbar falsche) Angabe zum GANILLY-Konvoi kam aus "duikboot".
Ich lasse den Datensatz mit dem Verlust noch getrennt vom Angriff, weil es zu U593 ein KTB geben muss, das ich erst noch konsultieren will.
Die Anmerkung von Rohwer passt nicht richtig zur Tabelle, in der ursprünglich sogar von 2 Versenkungen die Rede war.
Viele Grüße, Thomas

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21375
  • Carpe Diem!
Re: ASS-Nummer: 18217
« Antwort #4 am: 02 Juli 2014, 11:02:31 »
Walter schaut hier bestimmt rein, ist zur Zeit aber öfter ohne Internet. ;)
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline ARANTALES

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 492
Re: ASS-Nummer: 18217
« Antwort #5 am: 08 Juli 2014, 16:08:20 »
Grüße an Alle,

Bin kurz da ... :-)

Zur KTB von U953 am 5.07.1944 haben wir folgendes:

0730 - BF3193 - Voraus bis Backbord querab ist Geleit zu sehen. Vorweg ein Zerstörer der W-Klasse, Kurs 160 Grad. Alle Fahrzeuge, ca 25-30 Frachter, Normaltyp 3000 bis 5000 BRT.../...
Absicht: Die Bb.-seite wird angegriffen mit 3 Lut-Einzelschüssen.
0801 - Schuß aus Rohr I, wird Abfeuerversager.
0803 - Schuß aus Rohr II auf dritten Transporter über Bb.-Kiellinie.
0805 - Schuß aus Rohr III (TV) Daumenschuß hinterher auf 4.Transporter.
0807 - Detonation. Heller Tob, Rauchpilz über dem letzten Truppentransporter der Bb.-Kiellinie. Scheint in der Mitte auseinander zu brechen (Tiefe 7). Sinkgeräusche im ganzen Boot, nach 25 Sek. schlägt der Transporter klar auf den Grund, A-27. Schleppendes Blechgeräusch.
Annahme, 2.Lut mit Laufzeit 4'27" - Laufstrecke 4100, in dessen Lut-Fläche der 4.Dampfer gelaufen ist.
Detonation, Doppelknall, Barsten, Rauschen wie bei AZ-Treffer (Tiefe 5). Bei Rundblick im Sehrohr an Bb.-seite sinkendes Frachterheck inmitten Qualmwolke (Munitionsfrachter).
Muß TV gewesen sein mit Laufzeit 4' = 3000m.
Zusammenfassung:
.../...
5. Indidirekter Lut-Treffer auf Truppentransporter und TV-Treffer auf Frachter. Beide als gesunken beobachtet.
6. Versenkungserfolge: 11.000 BRT.


Met vriendelijke groeten,
Frans & Walter


Offline Tetra

  • Gefreiter
  • *
  • Beiträge: 7
    • uboat.net
Re: ASS-Nummer: 18217
« Antwort #6 am: 09 Juli 2014, 19:48:48 »
Hallo Thomas

Bevor die Zuordung des Trawlers GANILLY von U-390 zu U-953 geändert wird müsste erst noch der genaue Versenkungsort des Trawlers herausgefunden werden.

Im Admiralty War Diary finden sich die beiden folgenden Einträge:
At 0821 today the M/S Trawler GANILLY in convoy E.B.C.30 was sunk, possibly by U-boat, about 30 miles NNE of Cap Barfleur.
Casualties: GANILLY (A/S trawler) sunk mined in 49°16N/00°57W (Adm. Ramsay 052345B to Admty.)

Nur kann die Positionsangabe nicht stimmen, die liegt nämlich an Land. In ASS steht 49°36N/00°57W für den Verlust der GANILLY, was etwa 12 sm östlich von Cap Barfleur liegt und eher für die Versenkung durch U-390 sprechen würde. U-953 könnte aber der Angreifer sein wenn die Angabe "30 miles NNE of Cap Barfleur" stimmt.

Ich werde auf uboat.net die Zuordnung von GANILLY zu U-390 vorläufig so belassen bis ich bei meinem nächsten Besuch im TNA einen Blick in ADM 358/3338 werfen kann, vielleicht finden sich darin genauere Details zur Versenkung.

Noch zwei weitere Bemerkungen zur GANILLY:
- Die Kennung dieses Trawlers war T 367 und nicht T 376
- Der Trawler eskortierte den Konvoi EBC-30, jedoch wurde U-390 von HMS TAVY und HMS WANDERER versenkt die den Konvoi FCM-23 sicherten.
Best regards
Rainer

Crew member of uboat.net

Offline TW

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3319
Re: ASS-Nummer: 18217
« Antwort #7 am: 14 Juli 2014, 08:50:36 »
Danke vielmals, Rainer.
Ist die Akte ADM 358/3338 die Akte zum Konvoi EBC.30 ?

Wir haben eine Versenkungsposition, die auf Land liegt. Ich werde anhand der Kartei von Herrn Rohwer versuchen herauszufinden, wie er zu seiner Zuordnung und zur Positionsangabe 49°36N kam, und welche Quellen er nutzte.
Herzlicher Gruß,
Thomas
« Letzte Änderung: 14 Juli 2014, 09:51:45 von TW »

Offline TW

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3319
Re: ASS-Nummer: 18217
« Antwort #8 am: 14 Juli 2014, 09:48:36 »
Zusammenfassung:
.../...
5. Indidirekter Lut-Treffer auf Truppentransporter und TV-Treffer auf Frachter. Beide als gesunken beobachtet.
6. Versenkungserfolge: 11.000 BRT.

Lieber Walter und Frans
Danke Euch beiden für den Auszug aus dem KTB.
Ich misstraue der Hochbeobachtung über das Sinken und Aufschlag des ersten Frachters auf dem Meeresgrund und glaube, dass nur 1 Schiff getroffen wurde. Vielleicht war dieses zur Zeit der Sehrohrbeobachtung tatsächlich schon auseinander gebrochen und der vordere Teil auf den Meeresgrund gesunken. Die große Detonation nach 4'27" allerdings erfolgte erst nach den Horchbeobachtungen zum Frachter Nr.1. Fakt ist nach neuerer Erkenntnis, dass GLENDINNING nicht in Frage kommt und außer dem Escorter GANILLY am Morgen des 5.7. kein weiteres alliiertes Schiff verloren ging. Auch die GANILLY hatte genügend Munition (Wasserbomben) an Bord, die sich entzünden und das Schiff zerreißen konnte.
Viele Grüße, Thomas

Offline TW

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3319
Re: ASS-Nummer: 18217
« Antwort #9 am: 14 Juli 2014, 16:35:43 »
0730 - BF3193 - Geleit zu sehen. Vorweg ein Zerstörer der W-Klasse, Kurs 160 Grad.
Alle Fahrzeuge, ca 25-30 Frachter, Normaltyp 3000 bis 5000 BRT.../...

160° ist Richtung Invasionsküste

Annahme, 2.Lut mit Laufzeit 4'27" - Laufstrecke 4100, in dessen Lut-Fläche der 4.Dampfer gelaufen ist.

Ich komme mit dieser Darstellung nicht klar. Es hieß doch oben ganz eindeutig:
0803 - Schuß aus Rohr II auf dritten Transporter über Bb.-Kiellinie.
0805 - Schuß aus Rohr III (T-V) Daumenschuß hinterher auf 4.Transporter.

Ich habe hier die T-V Schussmeldung, und die sagt:
08h05; Rohr II; u.W. (= unter Wasser); Laufzeit 4'27"; Ziel: 2-Schornstein-Truppentransporter 7000 t

Also war das Ziel kein "Normaltyp", zweitens kam der T-V aus Rohr II.

Torpedo lief anscheind weit am Heck des Zieles vorbei und traf einen etwa 4000 t Frachter. (...) Nach Treffer stark rauschende Sinkgeräusche (im Boot zu hören).  Aufschlagen der Wrackteile auf Grund.

Und jetzt frage ich mich: Zu welchem Schuss gehört die nächste Beobachtung (aus dem KTB):

Detonation, Doppelknall, Barsten, Rauschen wie bei AZ-Treffer (Tiefe 5). Bei Rundblick im Sehrohr an Bb.-seite sinkendes Frachterheck inmitten Qualmwolke (Munitionsfrachter).
Muß TV gewesen sein mit Laufzeit 4' = 3000m.

Das alles geht für mich total durcheinander. Steigt von Euch jemand durch?
« Letzte Änderung: 14 Juli 2014, 16:49:49 von TW »

Offline TW

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3319
Re: ASS-Nummer: 18217
« Antwort #10 am: 14 Juli 2014, 16:47:30 »
Wir haben eine Versenkungsposition, die auf Land liegt. Ich werde anhand der Kartei von Herrn Rohwer versuchen herauszufinden, wie er zu seiner Zuordnung und zur Positionsangabe 49°36N kam, und welche Quellen er nutzte.

Auf Rohwers Karteikarte steht 49..6 N / 00.57 W. Als Quelle nennt er Roskill III, 2, 126.

Das heißt, Rohwer hat die "3" in die Position hineininterpretiert.
Wir müssen also abwarten, was Rainer bei seinem nächsten Besuch im Nationalarchiv herausfindet.
Die Frage lautet: Wo stand der Konvoi EBC.30. um 8h21? Deckt sich seine Position mit dem Quadrat BF3196?