collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


Autor Thema: Schulfregatte Scheer  (Gelesen 33770 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline beck.Schulte

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 496
Re: Schulfregatte Scheer
« Antwort #210 am: 25 Januar 2018, 14:18:31 »
Vergrößern Sie einfach auf 400%. Es gibt ja aus der WHV Zeit der Borkum einiges an Fotos. Ist ja nicht so ,dass das Boot unbekannt wäre. Hier geht es ja um die Zeit in BHV und da wäre das hier das erste Foto was ich kenne...und dabei hatte ich ab 1961 ne Kamera !  :-D

Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3623
Re: Schulfregatte Scheer
« Antwort #211 am: 25 Januar 2018, 17:29:25 »
Moin Manfred,

auf dem Bild liegt der riesige Tanker so weit südlich (siehe LANGER HEINRICH), dass ihr den garnicht im Visier hattet... :biggre:

Anbei ein Bild, nur für dich. :-D

Grüße Ronny
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...

Offline beck.Schulte

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 496
Re: Schulfregatte Scheer
« Antwort #212 am: 25 Januar 2018, 19:37:20 »
Mein lieber Ronny komm mir nicht so!    Der Riesen Tanker lag ständig auf Höhe des Kraftwerkes ( meist neben dem Schwimmkran) , nur die letzte Zeit bevor es nach WHV ging lag der bei den "Ami-Schuppen.  :angel: 

Das Schlachtschiff MAIN ist nu auch beim Lloyd wech. Im kleinen Schwimmdock brutzeln zwei Mann an eine4r Schanz Vorschiff rum. Amsterdan usw dümpelt im Dock. Sonst herrscht Ruhe und Frieden auf dem Betriebsgelände.  8-)
PS: Oder streiken die schon ?
« Letzte Änderung: 25 Januar 2018, 20:08:00 von beck.Schulte »

Offline Manfred Heinken

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1539
Re: Schulfregatte Scheer
« Antwort #213 am: 28 Januar 2018, 17:07:24 »
Moin zusammen,
mit der Schulfregatte "Scheer" geht es nun weiter.

06. 06. 61 Auf Blexen Reede vor Anker. Wechsel der Einschiffung.

07. 06. 61 Mit Nav.Lehrgang F 1 zur Ausbildungsfahrt in See.

                Reiseweg: Südwestliche Nordsee - engl. Kanal - Irische See - Westliche Hebriden, Südküste von Island,
                Farör - Nordsee - Bremerhaven.

17. 06. 61 Einlaufen in Bremerhaven

                Es wahr eine tolle Reise. Bestes Wetter, immer eine sehr gute Sicht.
                Durch die großartigen Sichtweiten konnten wir die Inseln und auf Island den Vätnajökull
                klar und deutlich sehen.
                Ein Sonnenuntergang fand praktisch nicht statt

                Bild 1 der Reiseweg der Schulfregatte Scheer nach Island und zurück.
               
                Bild 2  Inseln an denen wir vorbeigefahren sind.

                Bild 5   Sonnenstand beim Wachwechsel um Mitternacht
                Bild 6   Sonnenstand beim Wachwechsel um Mitternacht

                            Alle Fotos mein Copy

                Beste Grüße
                Manfred Heinken

           
« Letzte Änderung: 28 Januar 2018, 17:42:06 von Manfred Heinken »

Offline Manfred Heinken

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1539
Re: Schulfregatte Scheer
« Antwort #214 am: 31 Januar 2018, 14:22:06 »
Moin Herr beck.Schulte
nun habe ich es amtlich. Der Tanker "Borkum" lag von 1956 bis 1964 in Bremerhaven.
Der Tanker hat einen tollen Lebenslauf hinter sich gebracht. Vielleicht ist er immer noch in Betrieb.
Schade, das der Tanker mir nicht in Erinnerung liegt, obwohl ich ihn tagtäglich gesehen haben müsste.
Beste Grüße
Manfred Heinken

Quelle hierfür: Erich Gröner 1815 - 2015

Offline beck.Schulte

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 496
Re: Schulfregatte Scheer
« Antwort #215 am: 31 Januar 2018, 16:07:54 »
Ja Herr Heinken, so ist es.
Wie schon gesagt, war ich oft an Bord.  Borkum und City of Havanna wurde ja am Südende der Z-Pier ( ex  Ami-Schuppen) aufgelegt. Ich gehe mal davon aus, das so ab 1961/62 kein Betrieb mehr lief.  Wo hat die Scheer gebunkert ? See ? Land ?  Ich glaube Land, da ja Kraftwerk usw über das Marinetanklager Barkhausen Straße ( heute Lidl ) versorgt wurden. Das Tanklager gehörte mit zum Aufgabenbereich meines Vaters und wurde durch Wach- und Schließ „bewacht“. Nette ( wahre ) Geschichte dazu. So um 1964 herum ordnete Kurt Robert eine „Kontrolle“ an. Mit Schreibmaschine  wurde eine Bescheinigung ausgestellt, dass der Überbringer Herr Meier-Vorfelder berechtigt ist das Gelände zwecks Instandhaltungsarbeiten zu betreten. Das Dienstsiegel war ein Durchdruck der Rückseite des 5 Mark Stück , unterschreiben  Willy Schröder Admiral
Herr Stabsbootsmann Fröhlich ( hieß so ) zog sich  einen Blaumann an nahm ne Werkzeugkiste in der ein Backstein mit der Aufschrift „Bombe“ lag und zog los. Nachdem er problemlos an die Tanks gekommen war ,deponierte er dort die Bombe. Na ja an der Marineschule stand ja Militär!
Mal kurz zu dieser Zeit.  So um 1958 herum lagerten am Zaun zur Bahn hin eine Reihe alter Holz-Landungsboote. Das Sperrholz war schon am zerbröseln. War dies die im neuen Gröner auf Seite 140 aufgeführt  LCA- Boote ?  Jedenfalls waren die nach einigen Monaten weg. 

Offline Manfred Heinken

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1539
Re: Schulfregatte Scheer
« Antwort #216 am: 31 Januar 2018, 17:21:05 »
Moin Herr beck.Schulte

Wir sind, während meiner Fahrenszeit, immer von der Seeseite bebunkert worden.
Von der Landseite kam nur Bier Pilling aus WHV um uns mit Bier zu bebunkern. War immer zu wenig.
Bier Pilling beschenkte uns mit einem Bieröffner der einer nicht angezogenen weibl. Person nachgebildet wahr.
Mochten wir gar nicht annehmen.
Den Öffner habe ich immer noch.
Die "City of Havanna" haben wir kommen und wieder gehen sehen. Was die Bundesmarine da eigentlich mit vorhatte, wusste wohl so Recht  in Bonn keiner.
Später ist sie dann wieder verkauft worden und unter dem Namen "Celtic Ferry" als Fähre zur See gefahren.
In Hamburg haben wir sie an der Stülkenwerft als Wohnschiff liegen sehen.
Ob die Landungsboote im Mai noch da am Zaun lagen, kann ich nicht sagen.
Der Zaun mit den davorstehenden Güterwagen, war sehr oft eine Abkürzung vom Landgang für uns.
Aber davon vielleicht später.

Beste Grüße
Manfred Heinken

In der Anlage eine Postkarte von der "City of Havanna" aus meiner Sammlung


Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3623
Re: Schulfregatte Scheer
« Antwort #217 am: 31 Januar 2018, 17:27:58 »
...Franz-Josef S. hatte ja nicht nur Starfighter in den USA gekauft - auch sie CoH... :biggre:

Grüße Ronny
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...

Offline beck.Schulte

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 496
Re: Schulfregatte Scheer
« Antwort #218 am: 31 Januar 2018, 17:38:47 »
Na ja für ne Großlandung in Leningrad mit ner Ladung HS30 an Bord wär der Dampfer gut gewesen.  :-D
Spruch von damals: Das Auto registriert der Strauß , die Vespa aber bleibt zuhaus.   8-)



Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 14359
  • Always look on the bright side of Life
Re: Schulfregatte Scheer
« Antwort #219 am: 31 Januar 2018, 21:50:56 »
moin,

Die "City of Havanna" haben wir kommen und wieder gehen sehen. Was die Bundesmarine da eigentlich mit vorhatte, wusste wohl so Recht  in Bonn keiner. Später ist sie dann wieder verkauft worden und unter dem Namen "Celtic Ferry" als Fähre zur See gefahren.
siehe den neuen Gröner 9/1, S. 131

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Manfred Heinken

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1539
Re: Schulfregatte Scheer
« Antwort #220 am: 01 Februar 2018, 09:24:12 »
Moin Urs,
die "City of Havanna" muss vor unserer AD am 15. 09. 61 nach Bremerhaven gekommen und wieder gegangen sein.
Ab dem 15. 09. war ich auf der MOS in BHV.
Die "Scheer" lag ab o. g. Datum zum Umbau in der Seebeckwerft.

Beste Grüße
manfred Heinken



Offline beck.Schulte

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 496
Re: Schulfregatte Scheer
« Antwort #221 am: 01 Februar 2018, 13:29:51 »
Na ja. Für die Leude vonne MOS und TMS war ja ab "Formosa", für ganz mutige  ab "Sputnik"  Schluss. Wer zur Rickmers - oder besser noch Lessing Str. wollte, der lief übern "schwarzen Weg" . Daher war nix mehr mit im Hafen gucken. Außer man befuhr mit OT1 die Außenweser.  :sonstige_154:

Offline Manfred Heinken

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1539
Re: Schulfregatte Scheer
« Antwort #222 am: 04 Februar 2018, 17:14:23 »
Moin zusammen,
mit der "Schulfregatte Scheer" geht es weiter.

29. 06. 61  -  03-07. 61
                    Als Gast- oder Partyschiff, zum Besuch eines Kgl. Niederländischen Geschwader mit dem
                    Kreuzer C 802 "De Zeven Provincien", der Fregatte "De Bitter" F 807 und dem
                    U-Boot "Zeeleuw" S 803
                    Das ganze war ein sehr gelungenes Flottentreffen. Die "Scheer" zog als Partyschiff alle Register ihres Könnens.

                    1. In der Anlage mein Bericht vom Treffen in Emde.

                    2."De Zeven Provincien" C 802

                    3. "Dé Bitter" F 807
 
                    4. "Zeeleuw" S 803
                   
                    5.  Gangwaywache

                    6.  Gäste an Bord der "Scheer"

                    7.  Gäste an Bord der "Scheer"

                    8.  Gäste an Bord der "Scheer"

                        Meine Fotos, mein Copy



                   


                   
                     
« Letzte Änderung: 05 Februar 2018, 11:06:17 von Manfred Heinken »

Offline Manfred Heinken

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1539
Re: Schulfregatte Scheer
« Antwort #223 am: 16 Februar 2018, 14:44:05 »
Moin zusammen,
mit der Schulfregatte "Scheer" geht es nun weiter:

07. 61 bis 30.07. 61 Liegezeit in Bremerhaven. Beurlaubungen. Einbau von Funkgeräten für das
                               Flottenmanöver "Wallenstein 1961".

              31. 07. 61  Marsch nach Kiel

              01. 08. 61  Verabschiedung des Inspekteus der Bundesmarine Herrn Vizeadmiral Ruge in Kiel.
                               Besatzung der Schulfregatte "Scheer" in Paradeaustellung angetreten.

                               Die Flotte der Bundesmarine war fast vollzählig anwesend.
                               Auch die Bevölkerung der Stadt Kiel war mehr zahlreich vertreten.

                               Der große Zapfenstreich für Admiral Ruge ging bei riesigem Menschenauflauf großartig über die Bühne.


                               1. Kapitän Wolf in Erwartung von Admiral Ruge
                               2. Admiral Ruge im Anmarsch.
                               3. Admiral Ruge nimmt Abschied von der "Scheer"
                                   Besatzung vollzählig an Deck vertreten.
                                   Der Hafen war richtig voll mit Schiffen und Booten.

                                 Beste Grüße
                                 Manfred Heinken
                               

                             

Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3623
Re: Schulfregatte Scheer
« Antwort #224 am: 16 Februar 2018, 15:07:37 »
...Klasse Manfred, beim letzten Bild hat unser Urs feuchte Augen und ich bin erfreut über das KFK-Geschwader... :MG: top

Grüße Ronny
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...