collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: 17.04.1945  (Gelesen 1935 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline sille4969

  • Matrose
  • *
  • Beiträge: 1
17.04.1945
« am: 14 Februar 2014, 16:09:54 »
ich suche Informationen über meinen Großonkel Hubert wäsche. er fuhr als gefreiter auf einem U-boot. das Boot gilt als verschollen im nordatlantik. sterbetag laut Kriegsgrab auf Borkum ist der 17.04.1945. wer kannte ihn oder kann mir nähere Informationen über das U-boot geben auf dem er fuhr? ich selber vermute, das es U-398 gewesen ist. er taucht aber in der besatzungsliste nicht auf. ich freue mich auf alle Infos die mir helfen, etwas über ihn zu erfahren. :-)

Jong

  • Gast
Re: 17.04.1945
« Antwort #1 am: 14 Februar 2014, 17:11:13 »
ich suche Informationen über meinen Großonkel Hubert wäsche. er fuhr als gefreiter auf einem U-boot. das Boot gilt als verschollen im nordatlantik. sterbetag laut Kriegsgrab auf Borkum ist der 17.04.1945. wer kannte ihn oder kann mir nähere Informationen über das U-boot geben auf dem er fuhr? ich selber vermute, das es U-398 gewesen ist. er taucht aber in der besatzungsliste nicht auf. ich freue mich auf alle Infos die mir helfen, etwas über ihn zu erfahren. :-)

U-398 ist vermisst, also kann es demzufolge auch kein Grab auf Borkum geben...
Went missing after 17 April, 1945 on the North Sea or in the Arctic, position and cause unknown. 43 dead (all hands lost).
Hubert Wäsche ruht auf der Kriegsgräberstätte in Borkum-Evangelischer luth. Friedhof.
Endgrablage: Grab C 55

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 16412
  • Always look on the bright side of Life
Re: 17.04.1945
« Antwort #2 am: 14 Februar 2014, 17:28:42 »
moin,

eine (entfernte, aber immerhin) Möglichkeit: U 1274, versenkt am 16.4.45 an der brit. Ostküste

Datumsfehler +/-1 sind keine Seltenheit.

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Jong

  • Gast
Re: 17.04.1945
« Antwort #3 am: 14 Februar 2014, 17:41:49 »
moin,

eine (entfernte, aber immerhin) Möglichkeit: U 1274, versenkt am 16.4.45 an der brit. Ostküste

Datumsfehler +/-1 sind keine Seltenheit.

Gruß, Urs

Hubert Wäsche ruht auf der Kriegsgräberstätte in Borkum-Evangelischer luth. Friedhof.
Endgrablage: Grab C 55

-- wie kommt er denn von der britischen Ostküste nach Borkum ?

U 1274
Sunk 16 April, 1945 in the North Sea north of Newcastle, in position 55.36N, 01.24W, by depth charges from the British destroyer HMS Viceroy. 44 dead (all hands lost).


Gruß
Jong

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 16412
  • Always look on the bright side of Life
Re: 17.04.1945
« Antwort #4 am: 14 Februar 2014, 17:47:26 »
moin,

-- wie kommt er denn von der britischen Ostküste nach Borkum ?
So wie Kinaus Leichnam vom Skagerrak nach Stenholmen.

Kein Leichnam treibt vom Nordatlantik nach Borkum.

Sherlock Holmes sagt (etwa) "Wenn man das Unmögliche ausgeschlossen hat, ist das Unwahrscheinliche eine Möglichkeit".

Also ging es darum, ein Boot zu identifizieren, das vom Verlustdatum und Seegebiet her passen könnte. Einverstanden ?

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline wirbelwind

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 563
Re: 17.04.1945
« Antwort #5 am: 15 Februar 2014, 08:39:30 »
Hallo Urs,
soweit in Ordnung. Trotzdem bleibt für mich die Frage offen, wie es zur Bestattung des Gefreiten Wäsche auf Borkum kam. :? Vielleicht kennt doch im Forum einer des Rätsels Lösung.
MfG Rüdiger

Jong

  • Gast
Re: 17.04.1945
« Antwort #6 am: 22 Februar 2014, 12:46:36 »

Kein Leichnam treibt vom Nordatlantik nach Borkum.

Sherlock Holmes sagt (etwa) "Wenn man das Unmögliche ausgeschlossen hat, ist das Unwahrscheinliche eine Möglichkeit".

Also ging es darum, ein Boot zu identifizieren, das vom Verlustdatum und Seegebiet her passen könnte. Einverstanden ?

Gruß, Urs

Moin,

ein in Verlust geratenes U-Boot können wir wohl ausschliessen. Hubert Wäsche starb als Funkgefreiter der Kriegsmarine am 17.04.1945. Die Beerdigung erfolgte am 19.04.1945 auf dem o.g. Friedhof.

Gruß
Jong

Offline wirbelwind

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 563
Re: 17.04.1945
« Antwort #7 am: 24 Februar 2014, 18:52:28 »
Hallo,
nachdem nun geklärt werden konnte, dass H.Wäsche nicht mit einem U-Boot unterging und an Land getrieben wurde (Danke, Jong) würde es mich schon noch weiter interessieren, was seine Todesursache gewesen ist. Schließlich soll er ja bei der U-Boot-Waffe gedient haben.
MfG Rüdiger