collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: TA 18 survivors  (Gelesen 2890 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline LColombo

  • Obermaat
  • *
  • Beiträge: 45
TA 18 survivors
« am: 29 Januar 2014, 22:37:55 »
I read that in the evening of 19.10.1944 the torpedo boat TA 18 (former Italian Solferino) was engaged by destroyers HMS Termagant and Tuscan and ran aground near Volos with heavy damage, being then destroyed by fire from the two destroyers. Survivors of the TA 18, including her c.o. Lt. Günther Werner Schmidt, were killed or captured and shot by Greek partisans. Does anybody know how did this happen more in detail, how many men were in the TA 18 crew, and how many were killed?

Offline kalli

  • Co Administrator
  • *
  • Beiträge: 8011
Re: TA 18 survivors
« Antwort #1 am: 30 Januar 2014, 09:40:46 »
Freivogel schreibt dazu im Marine-Arsenal Band 46, Seite 20

Zitat:
Die alte TA 18 traf am 19. Oktober bei Volos auf die schon bekannten gegnerischen Zerstörer TUSCAN und TERMAGANT, wurde beschädigt und zur Strandung gezwungen. Die griechischen Partisanen nahmen die Crew gefangen: viele Besatzungsmitglieder wurden gefoltert und ermordet, die genaue Anzahl der Überlebenden läßt sich nicht mehr feststellen.

Laut DDK, Bd.2, S. 100ff. hatten die Boote der Curtatone- bzw. Palestro-Klasse eine Besatzungsstärke von 105 Mann.
« Letzte Änderung: 30 Januar 2014, 09:54:11 von kalli »

Offline Ritchie

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 569
Re: TA 18 survivors
« Antwort #2 am: 30 Januar 2014, 10:23:16 »
In den Unterlagen FdZ (Führer der Zerstörer) vom Januar 45 gibt es eine Meldung über die Besatzungsstärke von TA 18.

Ich muss da heute Abend aber zu Hause nachsehen.

Grüße

Ritchie

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 20961
  • Carpe Diem!
Re: TA 18 survivors
« Antwort #3 am: 30 Januar 2014, 10:37:07 »
Gute Quelle! :TU:)

Es werden 3 Offiziere und 129 Unteroffiziere und Mannschaften als vermißt gemeldet.
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline kalli

  • Co Administrator
  • *
  • Beiträge: 8011
Re: TA 18 survivors
« Antwort #4 am: 30 Januar 2014, 11:14:47 »
auch Kurowski (mit gebotener Vorsicht!) schreibt, dass ein "Rest" der TA 18- Besatzung nach der Partisanengefangenschaft in britische Gefangenschaft gelangte.

Offline suhren564

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1876
Re: TA 18 survivors
« Antwort #5 am: 30 Januar 2014, 11:35:18 »
Volkmar Kühn schreibt, daß einige Bestzungsangehörige (u.a. Kmdt. u. LI) nicht mehr vom Minenräumen zurückkamen, andere an Krankheiten starben und wiederum anderen die Flucht zu den Engländern gelang. So z.B OFhr. Linnekogel, OStrm. Meier und OMasch. Wagner.
Gruß Ulf

Nie darf man so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken.... 
Erich Kästner

Offline Ritchie

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 569
Re: TA 18 survivors
« Antwort #6 am: 30 Januar 2014, 19:46:19 »
Thorsten hat es schon beantwortet 3 Offiziere und 129 Mann wurden vermisst.

Offline LColombo

  • Obermaat
  • *
  • Beiträge: 45
Re: TA 18 survivors
« Antwort #7 am: 30 Januar 2014, 20:23:36 »
Thanks everybody, quite striking! So nearly the entire crew eventually died. Suhren564: I don't understand German very well, some crew including the c.o. were "used" for "mine clearance"?


Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 18905
  • Always look on the bright side of Life
Re: TA 18 survivors
« Antwort #8 am: 30 Januar 2014, 20:35:10 »
hi,

.. some crew including the c.o. were "used" for "mine clearance"?
yes, apparently so (ashore!)

greetings, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Violoncello

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 847
Re: TA 18 survivors
« Antwort #9 am: 31 Januar 2014, 19:00:08 »
Hallo zusammen,

leider tragen auch Friedrich-Karl Birnbaum und Carlheinz Vorsteher: Auf verlorenem Posten. Die 9. Torpedoboot-Flottillen nur begrenzt zur Beantwortung der Ausgangsfrage nach der Zahl der getöteten Besatzungsmitglieder von TA 18 bei (S. 168-178). Gestützt auf das KTB der 9. Torpedoboots-Flottille verweisen die Autoren naturgemäß nur darauf, dass TA 18 mit seiner ganzen Besatzung als vermisst gelten müsse. Nach Birnbaum/Vorsteher gab es zwar Überlebende. Zwei von ihnen berichteten auch über das Schicksal von TA 18, die Berichte sollen sich jedoch widersprochen haben (Oberfähnrich z. S. Dieter Linnekogel, bereits von Suhren 564 erwähnt, und von Rolf Honoré). Im Gefecht mit den britischen Zerstörern sei bereits die gesamte Mannschaft im Kesselraum 3 gefallen. Weitere Treffer hätten zu vielen weiteren Verlusten geführt. Nachdem die Überlebenden sich an Land retten konnten, wären durch weiteren Beschuss weitere Verluste eingetreten (Linnekogel).

Honoré berichtete, dass die Schiffbrüchigen von Partisanen beschossen worden seien, was zu weiteren Verlusten geführt hätte. Danach hätte es noch einmal Verluste durch die weiter feuernden Zerstörer gegeben. Nach der Gefangennahme der Überlebenden durch die Partisanen seien sie in Volos drei wochen lang misshandelt worden. Danach wurden die Überlebenden über mehrere Ortschaften verteilt und Larissa, "wo dann noch manche der Überlebenden als `Opfer des Hasses´ und durch Krankheiten ums Leben kamen".

Über das Schicksal des Kommandanten und des Leitenden Ingenieurs wurde bereits berichtet. Als drei Monate später die Umgebung von Larissa von den Briten besetzt wurde, konnten einige Überlebende zu ihnen fliehen. Nach der Eroberung Larissas durch indische Truppen wurden weitere Überlebende in Kriegsgefangenschaft überführt. Alle Kriegsgefangenen wurden auf mehrere Lager in Ägypten verteilt. Die Zahl der Überlebenden ist unbekannt geblieben.

Viele Grüße

Violoncello

Offline Dido

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 172
Re: TA 18 survivors
« Antwort #10 am: 18 November 2020, 16:48:15 »
The final battle of TA-18 and the fate of her crew is described in an article that can be read (in German) at http://www.wreckhistory.com/solferino/?lang=de
The article was written on the occasion of verifying the location of sinking.

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 20961
  • Carpe Diem!
Re: TA 18 survivors
« Antwort #11 am: 18 November 2020, 17:03:04 »
Many thanks for the link!  :TU:)
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline Ritchie

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 569
Re: TA 18 survivors
« Antwort #12 am: 18 November 2020, 19:40:28 »
Also zunächst 110 Überlebende von denen nur Einzelne die Gefangenschaft überlebten?

Traurige Grüße

Ritchie

Offline Dido

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 172
Re: TA 18 survivors
« Antwort #13 am: 24 November 2020, 19:36:33 »
Das ist richtig, Ritchie