collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Maritime Sammlungsauflösung - Schiffsmodelle  (Gelesen 5766 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Stef@n

  • Gefreiter
  • *
  • Beiträge: 7
Maritime Sammlungsauflösung - Schiffsmodelle
« am: 13 Januar 2014, 10:21:13 »
Hallo liebes Forum,

aus einer sehr umfangreichen privaten maritimen Sammlung habe ich, wie schon geschrieben, einige Sachen zu verkaufen.

Aktuell habe ich 5 Schiffsmodelle abzugeben. (1x Segelschiff, 2x Titanic, 1x Rettungsboot Titanic und 1 Wikinger Schiffsmodell)
Bei den Titanikmodellen gibt es ein original Roststück der Titanc in Kunstharz gegossen dazu (Fingernagelgroß).

Um hier nicht das Forum zu sprengen und einen besseren Überblick zu schaffen, habe ich eine neue Übersichtsseite erstellt:

http://maritime-sammlungsaufloesung.jimdo.com

Ich würde mich freuen wenn ihr mal vorbeischaut. Es werden in regelmäßigen Abständen neue Exponate hinzukommen.

Viel Spaß beim stöbern.

Viele Grüße

Stefan


Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 19858
  • Carpe Diem!
Re: Maritime Sammlungsauflösung - Schiffsmodelle
« Antwort #1 am: 13 Januar 2014, 17:03:50 »
Irgendwie echt schade um das Museum.  :cry:
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline harold

  • Ehrenmoderator
  • *
  • Beiträge: 4513
Re: Maritime Sammlungsauflösung - Schiffsmodelle
« Antwort #2 am: 13 Januar 2014, 17:14:49 »
Auch mir erschließt sich der Hintergrund des Ganzen nicht so richtig.
-
Wenn möglich, so bitte ich unser Mitglied "Jane" doch um ein Statement dazu - vor nicht ganz drei Jahren noch waren wir ja mit ihrer Führung im Wrackmuseum zu Gast - als Teil unseres damaligen Forentreffs 2011.
Wer kann ein Interesse (bzw soviel Desinteresse!) haben, so eine feine und gut strukturierte Sammlung zu "versenken"?  :/DK:
 :MS:
4 Ursachen für Irrtum:
- der Mangel an Beweisen;
- die geringe Geschicklichkeit, Beweise zu verwenden;
- ein Willensmangel, von Beweisen Gebrauch zu machen;
- die Anwendung falscher Wahrscheinlichkeitsrechnung.

Langensiepen

  • Gast
Re: Maritime Sammlungsauflösung - Schiffsmodelle
« Antwort #3 am: 13 Januar 2014, 17:26:09 »
Schließ mich Harolds Frage an: Bisher wurde einem ja immer vor Ort gesagt, daß man in den Neubau im Fischereihafen mit einziehen würde. dort ist aber imemr noch Winterpause. Wird -wie immer - am Geld liegen. Womit man ja auch gleich in Altenbruch landet wo sich ja wohl auch in nicht so ferner Zukunft einiges tun wird.

Online bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4869
Re: Maritime Sammlungsauflösung - Schiffsmodelle
« Antwort #4 am: 13 Januar 2014, 17:36:02 »
Hallo,
"Windstärke 10", nennt sich "Wrack -und Fischereimuseum" hat
nach dieser Info  http://www.cuxhaven.de/staticsite/staticsite.php?menuid=531&topmenu=13
seit 5.12.2013 geöffnet.
Die Frage  ist ,welche Exponate sind in das neue Museum umgezogen? http://www.180x360.eu/pano/de-windstaerke10/

Gibt es Interessierte, die das mal überprüfen wollen?

Grüsse
Beate
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline Taucher

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 826
Re: Maritime Sammlungsauflösung - Schiffsmodelle
« Antwort #5 am: 14 Januar 2014, 07:28:52 »
Na ja, das Windstärke 10 sieht für mich zu neu und zu steril aus, das alte Wrackmuseum war da schon ein viel besserer Rahmen für die Exponate!
Aber was soll man machen, verstehe auch nicht ganz, wenn die Sammlung umziehen soll, warum dann soviele Exponate verkauft werden, Platzmangel ???
Viele Grüße vom Alpenrand
Leo

Offline Stef@n

  • Gefreiter
  • *
  • Beiträge: 7
Re: Maritime Sammlungsauflösung - Schiffsmodelle
« Antwort #6 am: 14 Januar 2014, 19:03:52 »
Dann will ich mal aufklären.  :?

Das alte Wrackmuseum bestand aus Exponaten die der Stadt Cuxhaven gehören und aus privaten Exponaten die Herrn Peter Baltes gehören. Sicherlich waren zu bestimmten Ausstellungen auch Leihgaben von anderen Stellen zu sehen.

In das neuen Museum kommen (kammen) ausschließlich Exponate aus dem Besitz der Stadt Cuxhaven.
An den übrigen Exponaten hat von den "Verantwortlichen", den Nachfolgern von Herrn Baltes niemand Interesse.

Aber es kommt noch besser. Auch von den Exponaten aus dem Besitz der Stadt wird nur ein kleiner Teil gezeigt.
Wieviel kann ich schlecht sagen, ich habe die Ausstellung noch nicht gesehen, aber ich würde mal so auf etwas 25% tippen.

Und der Rest?
Schaut mal am alten Wrackmuseum vorbei. Dort läßt man zur Zeit einige großartige Exponate einfach vergammeln.
Wer schon mal dort war kennt mit sicherheit das U-Boot. Seinerzeit ein Höhepunkt der Sammlung. Seit Jahren nicht mehr gepflegt und jetzt nur noch zum verschrotten geeignet .....


Offline Bugsierstefan

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 686
Re: Maritime Sammlungsauflösung - Schiffsmodelle
« Antwort #7 am: 15 Januar 2014, 11:23:19 »
Moin,

irgendwie hatte ich beim Lesen dieses Threads schon die ganze Zeit den Eindruck, dass hier jemand "ausgebootet" wurde.
Mein letzter Besuch im Wrackmuseum ist schon eine Weile her, ich fand es gemütlich und vor allen Dingen sehenswert!!!
Und nun? Ein Wrack und Fischereimuseum, welches von der Stadt initiert wurde und anscheinend keine weiteren Konkurenzmuseen neben sich duldet. Private wohl erst recht nicht!
Diesen Eindruck habe ich! Und mit Kriegswracks möchte man augenscheinlich auch nichts zu tun haben. (Diesbezüglich wird das Museum von Peter Tamm ja auch immer wieder gerne kritisiert). Also entzieht man einem Wrackmuseum die Förderung und lässt es so "versinken".
Schade, denn wie schon gesagt, ich fand das ursprüngliche Wrackmuseum wirklich Klasse! :MG:
Korrigiert mich bitte, wenn ich da falsch liegen sollte!

Viele Grüße!

Offline Maurice Laarman

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 668
Re: Maritime Sammlungsauflösung - Schiffsmodelle
« Antwort #8 am: 06 Februar 2014, 12:42:07 »
Weisst Jemand vielleicht auch was mit der Turm der HMS Starfish, dort aufgestellt passieren wird? Sonst ist sicher ein englisches Museum interessiert..

Gruss,

Maurice

Offline tirpitzpeter

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 1340
  • Alle warten auf das Licht!
    • http://www.schlachtschiff-fuso.com
Re: Maritime Sammlungsauflösung - Schiffsmodelle
« Antwort #9 am: 07 Februar 2014, 17:50:00 »
Wow der Seehund sieht aus wie ein 1 ser Scirocco den ich mir mal angesehen hab  :sonstige_154: :sonstige_154:
Sandstrahlen und was übrig ist Schweißen  :-D :-D :-D
Mal Spaß bei seite....... Schade um das gute Stück, wenn man oft liest das Leute vorhaben die Graf Spee oder den Prinzen zu heben und hier kann man sehen das ein Seehund der ja schon mal Restauriert wurde an Land verrottet weil sich niemand dafür Interessiert!????  :BangHead: :BangHead:
"Wer wartet mit Besonnenheit, der wird belohnt zur rechten Zeit"! (Rammstein)
"Ein formal stimmiges Produkt braucht keine Verzierung" (Ferdinand Porsche)

Offline Stef@n

  • Gefreiter
  • *
  • Beiträge: 7
Re: Maritime Sammlungsauflösung - Schiffsmodelle
« Antwort #10 am: 11 Februar 2014, 11:39:00 »
Hallo zusammen,

ich habe unter http://maritime-sammlungsaufloesung.jimdo.com

neue schöne Exponate eingestellt.

Schaut doch einfach mal vorbei.

LG Stefan

Online bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4869
Re: Maritime Sammlungsauflösung - Schiffsmodelle
« Antwort #11 am: 08 Januar 2016, 18:53:53 »
Hallo,
ein Lebenszeichen vom Seehund aux 6/2015 http://www.smc-noris.de/seehund.htm
der Zustand  reparaturbedürftig.
Eigentümer sollen die Militariasammler Markus und Bodo Vogel für ein privates Artillerie- und Technikmuseum  sein.
Einige Angaben im Text sind  allerdings etwas fragwürdig.
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline Trimmer

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 7219
Re: Maritime Sammlungsauflösung - Schiffsmodelle
« Antwort #12 am: 08 Januar 2016, 19:00:15 »
Hallo Beate - " Tausch gegen Personentransporter " das haut einen glatt vom Sessel . Wollen wir mal nicht hoffen das die Bundesregierung über kurz oder lang bei E-Bay einsteigt und die Deutsche Marine ......  :BangHead:

Abendgruß - Achim - Trimmer
Auch Erfahrung erhält man nicht umsonst, gerade diese muß man im Leben vielleicht am teuersten bezahlen
( von Karl Hagenbeck)

Online bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4869
Re: Maritime Sammlungsauflösung - Schiffsmodelle
« Antwort #13 am: 08 Januar 2016, 19:02:55 »
Das war eine der fragwürdigen Aussagen :-D,
ebenso zweifle ich Dresden an,
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Online bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4869
Re: Maritime Sammlungsauflösung - Schiffsmodelle
« Antwort #14 am: 20 Oktober 2019, 12:08:00 »
Hallo,
ein Lebenszeichen vom Seehund aux 6/2015 http://www.smc-noris.de/seehund.htm
der Zustand  reparaturbedürftig.
Eigentümer sollen die Militariasammler Markus und Bodo Vogel für ein privates Artillerie- und Technikmuseum  sein.
Einige Angaben im Text sind  allerdings etwas fragwürdig.
Hallo,
Foto mit den neuen Eigentümern
Vermutlich am Ende der Überführung aufgenommen.
Bodo Vogel ist zwischenzeitlich verstorben, vom geplanten Museum nichts mehr zu lesen.
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana