collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Foto-Impressionen aus Wilhelmshaven  (Gelesen 22994 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3648
Re: Foto-Impressionen aus Wilhelmshaven
« Antwort #90 am: 09 September 2018, 23:25:42 »
Moin Urs ,

Habe mir auch schon Gedanken gemacht , wer es denn sein könnte , also ein Schiff der alten Kaiser-Klasse
wohl eher nicht , denn hier stand der Grossmast zwischen den beiden Schornsteinen .
Meine Annahme geht dahin , dass es evtl. ein Schiff der Kaiser Friedrich-Klasse sein könnte , dazu mal ein
Vergleichsfoto von einem Schwesterschiff .
                                                                                                                               Gruss  Günter
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 15286
  • Always look on the bright side of Life
Re: Foto-Impressionen aus Wilhelmshaven
« Antwort #91 am: 10 September 2018, 16:32:51 »
moin, Günter,

also ein Schiff der alten Kaiser-Klasse wohl eher nicht , denn hier stand der Grossmast zwischen den beiden Schornsteinen . Meine Annahme geht dahin , dass es evtl. ein Schiff der Kaiser Friedrich-Klasse sein könnte , dazu mal ein Vergleichsfoto von einem Schwesterschiff .
.. und genau die war auch gemeint, im Gegensatz zur Kaiser-Klasse von 1911.

Die beiden Schwesterschiffe Kaiser/Deutschland von 1874 sahen wirklich anders aus.

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3648
Re: Foto-Impressionen aus Wilhelmshaven
« Antwort #92 am: 14 September 2018, 13:09:11 »
Eine Ansicht von der Wiesbaden-Brücke im Sommer 1945 , hier liegen einige der leichten Überwasser -
Streitkräfte der Kriegsmarine , die auf ihren Auslaufbefehl an die Siegermächte des WK II warten , und von
denen die meisten dann mit Kurs Nord-West nach GB gestartet sind .
                                                                                                                           
                                                                                                                         :MG:  halina
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3648
Re: Foto-Impressionen aus Wilhelmshaven
« Antwort #93 am: 05 Oktober 2018, 20:58:44 »
Nach einer relativ langen störungsfreien Betriebszeit ist nun im äusseren Hafenbereich der "Wurm drin" ,
vor einem Jahr war monatelang die Nassaubrücke gesperrt , hier war ein Ponton beim Versetzen für die
Ausbaggerung schwer beschädigt worden und der nur noch Schrott war , bis jetzt ist nur  1 Ponton nutzbar .
               Vor einigen Wochen hat es nun auch den Anleger im Fluthafen erwischt , auch hier musste die
Brücke wegen Wassereinbruch im Ponton auf nicht absehbarer Zeit für das Anlegen der Dienstschiffe des
WSA und anderer Behörden gesperrt werden .  Und nun auch noch die Totalsperrung der beiden Kammern
der Seeschleuse ab dem 6.Oktober für ca. 3 Wochen , in den letzten Tagen konnte nur  mit einer Kammer
eine Notschleusung bei Hochwasser durchgeführt werden , wirklich ein Trauerspiel .

                                                                                                                              :MG:  halina

Hierzu noch einige kürzlich gemachten Eigenfotos :

Bild # 1  Die Nassaubrücke im jetzigen Zustand , der 2. Ponton fehlt noch immer

Bild # 2  Die gesperrte Fluthafen-Brücke

Bild # 3  Hier der abgekoppelte Ponton von der Brücken-Zufahrt

Bild # 4  Der defekte Ponton wegen Wassereinbruch links mit Schlagseite liegend

Bild # 5  Das Forschungsboot "OTZUM" der Universität Oldenburg musste nun verlegt werden in den
             Yachthafen an der Nassaubrücke

" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3648
Re: Foto-Impressionen aus Wilhelmshaven
« Antwort #94 am: 08 Oktober 2018, 11:02:14 »
Der Rat der Stadt Wilhelmshaven hatte erst kürzlich beschlossen , beide Mueumsschiffe die "Kapitän Meyer"
und das Feuerschiff "WESER" dauerhaft zu erhalten und demnächst mit den Sanierungsarbeiten zu beginnen,
doch nun hat man eine neue Kostenschätzung eingeholt die wohl auf ca. 5 Mill. Euro angestiegen ist , so dass
im Rat wohl über weitere Schritte nachgedacht wird . Für den kommenden Winterschlaf sind nun beide Schiffe
neben der Schrottverladepier im Kanalhafen festgemacht worden , weiteres Schicksal noch ungewiss .

Hier noch einige Eigenfotos vom September 2018 ,                                                     :MG:  halina


Edit :  Unweit dieser Stelle wo jetzt die Schrottverladung stattfindet , befanden sich 2 Kohle-Löschbrücken
          zur Versorgung von Schiffen der Kaiserlichen Marine und den Werftbetrieben und auch noch später
          in Betrieb bis in die Nachkriegsjahre des WK II .         Neben den Kohlenzügen aus dem Kohlenpott
          wurden hier die Kohle-Ladungen der kleinen Frachtkähne gelöscht die über den Ems-Jadekanal nach
          WHV fuhren .
« Letzte Änderung: 08 Oktober 2018, 17:31:10 von halina »
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3845
Re: Foto-Impressionen aus Wilhelmshaven
« Antwort #95 am: 08 Oktober 2018, 12:04:28 »
...so`n Schiet aber auch, dann muss ich noch mit dem Labskaus-Essen auf Feuereschiff WESER weiter warten. :MS:

Grüße Ronny
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...

Offline Küstenkumpel

  • Bootsmann
  • *
  • Beiträge: 74
  • Ist das Ebbe oder Flut..oder watt?
Re: Foto-Impressionen aus Wilhelmshaven
« Antwort #96 am: 08 Oktober 2018, 22:27:14 »
Ich hoffe, dass trotz der enormen Kosten beide Schiffe gerettet werden können. Auf der Weser hatte ich mal soooo einen im Tee....aber sooo einen!
Wir hatten damals die "Bayern" besichtigt, ein sch....Wetter war es...kalt und regnerisch. Dann auf die Weser und paar Eiergrog reingetan. Man oh man... :](*,) ::B) ::B) ::B)
Wer kämpft kann verlieren. Wer nicht kämpft hat schon verloren.

Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3648
Re: Foto-Impressionen aus Wilhelmshaven
« Antwort #97 am: 21 Oktober 2018, 18:21:46 »
Vom 28.9. - 30.9. 2018 fand der 17. Wilhelmshavener Sailing-Cup bei strahlendem Sonnenschein statt , es
ist die älteste Traditionssegler-Regatta an der deutschen Nordseeküste , an der in diesem Jahr 12 Segler
teilnahmen , der grösste Teil davon aus den Niederlanden , einige davon in einer Kurzfassung vorgestellt :

Das Flaggschiff war die "ARTEMIS" , 1926 in Norwegen als Walfänger gebaut mit einer Länge ü.A. von 59 m ,
1950 zum Frachtschiff umgebaut , 2001 von einer Investorengruppe zu einer Dreimast-Bark für das Charter-
Geschäft hergerichtet . Der Grosssegler verfügt über 16 Kabinen und kann 36 Personen für längere Törns
aufnehmen , der Heimathafen ist Harlingen .

Die "REGINA MARIS"  wurde 1970 als Fischereifahrzeug für den Einsatz in der Nordsee gebaut und hat eine
Länge von ca.48 meter , 1990 auf der Werft in Danzig zu einem 3-Mastschoner umgebaut . In 10 Kabinen
können 36 Gäste untergebracht werden ,  der Heimathafen ist Amsterdam .

Der Großsegler  "THALASSA" , 1980 als modernes Fischerei-Fangschiff in den NL gebaut als "Relinquenda" ,
1984 auf ein Wrack gelaufen und verkauft . 1994 umgebaut zum Segler für das Charter-Geschäft als ein
3-Master mit Takelung als Barkentine .  Der Windjammer hat eine Länge von ca.50 meter , verfügt über
18 Zweibett-Kabinen , das Fahrgebiet ist die Nord-und Ostsee , beheimatet in Harlingen .

Die "AVATAR"  soll als Kriegskutter gebaut worden sein , kam nach Holland und wurde von 1955-57 zu
einem Fischkutter mit Stahlhülle auf der Werft in Spaarndam umgebaut und lief unter "NEHIM IV" und der
Kennung AM 26 , nach mehreren Eignerwechseln zuletzt als "GRIETJE MARIA"  BU 152 als Fischkutter in
Fahrt bis 1997 . Von 2010-2014 zum 2-Mast- Segler umgebaut mit Schoner-Takelage , 12 Personen können
auf dem ca. 34 m langen Segler in 6 Kabinen übernachten , Heimathafen ist Leeuwarden .

Der Gaffelschoner  "ABEL TASMAN" als Frachtensegler 1913 in Kampen gebaut und fuhr unter dem Namen
"Hermann" in der Küsten-Schifffahrt mit einer Länge von ca. 40 meter , 1989 zum Charterschiff umgebaut
mit 12 Kajüten , in denen 31 Gäste für längere Törns untergebracht werden können .

Die "SWAENSBORGH" ein Oldtimer von 1907 , gebaut als Zweimastsegler mit Schoner-Takelage unter dem
Namen "ANNA" in Fahrt als Frachtensegler , hat beide Weltkriege gut überstanden . Nach 1950 Takelage
entfernt und nach zweimaliger Verlängerung als Küstenmotorschiff in Fahrt . 1990  zum Topsegelschoner
umgebaut mit einer Länge von ca. 47 meter , der Dreimaster hat die Masten gelb gestrichen , eingebaut
sind 32 Kojen , 18 davon in 9 Zweibettkabinen .

Schoner-Brigg "JANTJE" wurde 1930 als Fischkutter gebaut und lief unter dem Namen "ENNIE en APPIE"
mit der Kennung HD 25 ,  1977 erstmalig als Charterschiff in Fahrt , 1994 und 2016 nochmals umgebaut
mit jetzigem Aussehen ,  der Segler ist ca. 28 m lang und kann 12 Gäste in 5 Kajüten aufnehmen .

                                                                                                                            :MG:   halina

Entsprechend zu den Beschreibungen noch die passenden Fotos ( alle sind Eigenaufnahmen)


Bild # 1  Am Bontekai sind die Windjammer versammelt am 27.9. 2018

Bild # 2  Das Flaggschiff der Sailing 2018 , die "ARTEMIS" und links die "STELLA MARIS"

Bild # 3  Die Barkentine "THALASSA" aus der Seeschleuse kommend auf dem Weg zum "Grossen Hafen"

Bild # 4  Hier zu sehen die Schoner-Brigg "AVATAR" und den Gaffelschoner "ABEL TASMAN"

Bild # 5  Der Dreimast-Topsegelschoner "SWENSBORGH" und die Schoner-Brigg "SWANTJE"

Bild # 6  Und auch ein Fischkutter aus Varel und Hooksiel haben am Bontekai festgemacht  und haben hier
             frische Granat zur Stärkung angeboten , aber pulen musste man selbst .


" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline Küstenkumpel

  • Bootsmann
  • *
  • Beiträge: 74
  • Ist das Ebbe oder Flut..oder watt?
Re: Foto-Impressionen aus Wilhelmshaven
« Antwort #98 am: 21 Oktober 2018, 21:33:15 »
Die "Nathalie Ehler" kommt mir größer vor als die "Katharina Ehler" auf welcher ich eine Frachtschiffreise gemacht habe.
Wer kämpft kann verlieren. Wer nicht kämpft hat schon verloren.

Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3648
Re: Foto-Impressionen aus Wilhelmshaven
« Antwort #99 am: 24 Oktober 2018, 20:31:35 »
Ein Blick auf den Arsenalhafen vom September 2018 zeigt , dass sich relativ wenig gegenüber 2017 getan
hat , denn von den stillgelegten Fregatten der Bremen-Klasse F 122 liegen immer noch 3 im östlichen
Bereich des Hafens , diese sind die "BREMEN" F 207 , "NIEDERSACHSEN"  F 208 und die "EMDEN" F 210 ,
die von der VEBEG 2017 zum Verkauf gestellte "Rheinland-Pfalz" F 209 ist nicht mehr zu sehen .
Von der Bremen-Klasse sind nur noch in Fahrt die im Oktober 1989 in Dienst gestellte Fregatte "AUGSBURG"
F 213 und die F 214  "LÜBECK" , welche im März 1990 abgeliefert wurde .

An der Südkaje des Arsenalhafens liegt die Fregatte "SACHSEN"  F 219 , die Kommandobrücke zeigt immer
noch die Brandspuren vom Manöverunglück beim Raketentest vor Norwegen , in diesem Jahr wohl nicht
mehr einsatzfähig . An der Westkaje liegt der Marinetanker "RHÖN" A 1443 , z.Zt. nicht seeklar wegen des
Motorschadens am Antriebsmotor .

Am vorderen Bereich der Ostkaje liegt einsam der stillgelegte Marine-Tanker "TEGERNSEE"  A 1426

Auf diesem Areal vor der Ostkaje soll demnächst ein grosses  ca. 190-200 m langes Reparatur-Dock gebaut
werden in dem auch die 3 grossen Einsatzgruppenversorger eingedockt werden können , bisher sind noch
keine Bauaktivitäten zu erkennen , Fertigstellung ist zum Jahr 2022 vorgesehen .

Und so soll das überdachte Trockendock einmal aussehen , dazu auch noch kleinere Werkstätten .


                                                                                                                               :MG:  halina
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline Hastei

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3908
Re: Foto-Impressionen aus Wilhelmshaven
« Antwort #100 am: 24 Oktober 2018, 20:35:18 »
Hallo Günter,                                                                                    immer wieder schön, Deine Fotos aus Wilhelmshaven.
Es grüßt der Hastei

Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3648
Re: Foto-Impressionen aus Wilhelmshaven
« Antwort #101 am: 08 November 2018, 14:16:33 »
Nach der Sperrung beider Kammern der Seeschleuse in Wilhelmshaven ab dem 6.10 2018 konnte nun die ab
September in Reparatur befindliche Ostkammer nach Austausch des defekten inneren Schleusentores am
25. 10. wieder den Betrieb aufnehmen .
Neben diesen Aufnahmen noch einige Fotos von Marineschiffen zur Ansicht , erstellt Ende September 2018 ,

                                                                                                                               :MG:  halina

Bild #  1  Das Foto zeigt das ausgebaute defekte innere Tor der Ostkammer

Bild #  2  Hier zu sehen das ca. 1.700 t schwere Reservetor für die beiden Schleusenkammern

Bild #  3  Da es jahrelang nicht zum Einsatz kam , musste es vor dem Einsetzen in die Ostkammer neu
               präpariert und dazu mit einer Hülle umschlossen werden .

Bild #  4  An der Ausrüstungspier des Marinestützpunktes liegt der EGV "Frankfurt am Main"  A 1412 , und
              ziemlich hoch im Wasser ohne Ausrüstung liegend , wohl in Kürze keine Einsatzvorbereitung .
              Zur Ertüchtigung wird der Seenotfall geprobt mit der Schlauchrutsche zum Rettungsboot .

Bild #  5  Immer eindrucksvoll der Blick auf den Museumshafen mit der "Mölders" D 186 im Vordergrund
              und der "Weilheim" M 1077 sowie der kürzlich festgemachten "Gepard"  P 6121 .

Bild #  6  Hier noch die "Mölders" mit der "Weilheim" querab als PK-Motiv bekannt .
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline Manfred Heinken

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1771
Re: Foto-Impressionen aus Wilhelmshaven
« Antwort #102 am: 08 November 2018, 14:25:40 »
Moin Günter,
Du hast wieder tolle Fotos eingestellt.
Weiterhin alles Gute

Manfred Heinken

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 15286
  • Always look on the bright side of Life
Re: Foto-Impressionen aus Wilhelmshaven
« Antwort #103 am: 08 November 2018, 14:35:43 »
moin, Günter,
 top top :MG:

              ... sowie der kürzlich festgemachten "Gepard"  P 6121 .
dem S 71 Gepard bitte  :wink:   

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline smutje505

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3450
Re: Foto-Impressionen aus Wilhelmshaven
« Antwort #104 am: 08 November 2018, 16:22:10 »
Hallo Günter  :TU:)