collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Seefliegerhorst und Fliegerhorst Bug auf Rügen  (Gelesen 74844 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline redfort

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3250
    • Luftwaffe zur See
Re: Seefliegerhorst und Fliegerhorst Bug auf Rügen
« Antwort #195 am: 11 April 2020, 11:21:03 »

Wow Axel,
das hätte ich nun überhaupt nicht vermutet. Aber wieso so weit von eigentlichen Seefliegerhorst weg? Könnten die Flugzeuge dort auch aufmunitioniert worden sein? Denn das Muni-Lager war ja unmittelbar daneben. Auf Deinen Bild sind diese Rohre aber etwas schlanker.
Bis denne und bleibt gesund
Eddy

Hi Eddy,

könnte hinhauen, Bordwaffenmuni oder auch Bomben ! Stichwort wäre da z.B. Fliegerwaffenschule (See).

Denke da auch an die Versorgungsschiffe !  ;)




Offline Eddy

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 369
Re: Seefliegerhorst und Fliegerhorst Bug auf Rügen
« Antwort #196 am: 11 April 2020, 14:33:54 »
...
könnte hinhauen, Bordwaffenmuni oder auch Bomben ! Stichwort wäre da z.B. Fliegerwaffenschule (See).

Denke da auch an die Versorgungsschiffe !  ;)
Nee Axel,
Schiffe glaube ich nicht, da fehlte und fehlt seeseitig die Wassertiefe. Schwimmerflugzeuge ja, Flugboote wohl auch nicht.
Ich nehme das jetzt mal als Möglichkeit. Schade das auf den Luftbildern der RAF vom Juli 1943 dort nichts zu sehen ist.
Bis denne
Eddy
Eddy von der großen Insel

"Tradition pflegen heißt nicht Asche aufbewahren sondern eine Flamme am Leben erhalten!"

Offline BS

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 167
Re: Seefliegerhorst und Fliegerhorst Bug auf Rügen
« Antwort #197 am: 01 Juli 2020, 15:44:10 »
Unter dem 5.10.2013 wurde ein Foto präsentiert, das zwei Barkassen zeigte. Hierbei handelte es sich mit großer Wahrscheinlichkeit um Ankäufe aus dem Zivilbereich. Mir liegen zwei Namen (oder Ex-Namen?) von auf dem Bug zum Einsatz gekommenen ehemaligen Hamburger Hafenbarkassen vor: ILSE und H. ST. G. XV. Ist etwas über Luftwaffen-Namen, Verbleib usw. bekannt?
BS

Offline Eddy

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 369
Re: Seefliegerhorst und Fliegerhorst Bug auf Rügen
« Antwort #198 am: 01 Juli 2020, 22:25:02 »
Hallo BS,
meinst Du diese Aufnahme?
Eddy
Eddy von der großen Insel

"Tradition pflegen heißt nicht Asche aufbewahren sondern eine Flamme am Leben erhalten!"

Offline BS

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 167
Re: Seefliegerhorst und Fliegerhorst Bug auf Rügen
« Antwort #199 am: 02 Juli 2020, 08:32:15 »
Ja, diese Aufnahme.
BS

Offline Eddy

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 369
Re: Seefliegerhorst und Fliegerhorst Bug auf Rügen
« Antwort #200 am: 02 Juli 2020, 09:53:29 »
Hi BS,
das kann ich Dir nicht genau sagen ob es die von Dir benannten Barkassen sind. Ich gucke mal in unserem Archiv nach ob wir noch ähnliche Fotos haben. Melde mich.
Eddy
Eddy von der großen Insel

"Tradition pflegen heißt nicht Asche aufbewahren sondern eine Flamme am Leben erhalten!"

Offline Eddy

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 369
Re: Seefliegerhorst und Fliegerhorst Bug auf Rügen
« Antwort #201 am: 02 Juli 2020, 20:06:41 »
Hallo BS,
ich habe unser Archiv mal durchforstet und leider keine anderen Fotos von Barkassen gefunden. Die Aufnahme oben ist zwischen 1932 und 1934 entstanden.
Mehr kann ich leider nicht helfen.
Eddy
Eddy von der großen Insel

"Tradition pflegen heißt nicht Asche aufbewahren sondern eine Flamme am Leben erhalten!"

Offline BS

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 167
Re: Seefliegerhorst und Fliegerhorst Bug auf Rügen
« Antwort #202 am: 02 Juli 2020, 21:05:12 »
Danke erst einmal. Die beiden von mir genannten Barkassen wurden 1934 vom Reichsluftfahrtministerium für die Deutsche Verkehrsfliegerschule Bug a. Rügen (so Registereintrag Hamburg) angekauft. Daneben übernahm das RLM noch eine ganze Reihe weiterer Fahrzeuge für den Aufbau der Luftwaffe (See). Das waren neben dem Bug in erster Linie die Fliegerhorste Holtenau und Pillau.
BS

Offline Eddy

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 369
Re: Seefliegerhorst und Fliegerhorst Bug auf Rügen
« Antwort #203 am: 30 November 2021, 17:33:17 »
Hallo,
ich habe letzte Woche bei Recherchen zum Fliegerhorst wieder etwas Neues entdeckt. Die Flieger hatten ab Ostern 1938 ein eigenes Lied zum Bug.
Ich habe es sogar mit Noten, ich meine richtige Noten der Musik. Da ich nur Banknoten kenne und da auch nur die kleinen, hier für die Musiker unter uns.
Eddy von der großen Insel

"Tradition pflegen heißt nicht Asche aufbewahren sondern eine Flamme am Leben erhalten!"

Offline Eddy

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 369
Re: Seefliegerhorst und Fliegerhorst Bug auf Rügen
« Antwort #204 am: 26 Dezember 2021, 17:57:03 »
Beim Sortieren unsere Fotos zum Fliegerhorst Bug sind mir drei Fotos unter die Finger gekommen, die ich nicht deuten kann.
Ich habe so die Vorstellung einer Indienststellung eines Flugzeuges, aber hat es das gegeben?
Mich irritieren diese drei Gestalten mit den seltsamen Mützen.
Bis denne
Eddy von der großen Insel

"Tradition pflegen heißt nicht Asche aufbewahren sondern eine Flamme am Leben erhalten!"

Online olpe

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3282
Re: Seefliegerhorst und Fliegerhorst Bug auf Rügen
« Antwort #205 am: 26 Dezember 2021, 21:35:53 »
Hallo,
beim Flugzeug kann es sich um eine Dornier Do-17Z "Kauz" handeln, ausgestattet mit Bramo-323 Sternmotoren ...
Grüsse
OLPE

Offline redfort

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3250
    • Luftwaffe zur See
Re: Seefliegerhorst und Fliegerhorst Bug auf Rügen
« Antwort #206 am: 26 Dezember 2021, 22:34:20 »
Hallo,
beim Flugzeug kann es sich um eine Dornier Do-17Z "Kauz" handeln, ausgestattet mit Bramo-323 Sternmotoren ...
Grüsse
OLPE

Nein,

auf keinen Fall, ist ein Junkers Ju 88 A4 mit Jumo 211 Motoren.  ;)

Offline Eddy

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 369
Re: Seefliegerhorst und Fliegerhorst Bug auf Rügen
« Antwort #207 am: 27 Dezember 2021, 13:32:26 »
Danke für diese Hinweise, ich werte diese Fotos nicht zum Seefliegerhorst Bug zugehörig, da das Flugzeug wirklich eine Ju 88 ist und das undeutliche Wappen (Frauenkopf mit Fliegenpilzkopf) auf die 3.(F)/ Aufklärungsgruppe 122 hinweist. Diese Gruppe war nicht im Bereich Rügen stationiert. Offensichtlich handelt es sich bei diesen drei Fotos um eine feierliche Zeremonie, die die Wappenverleihung zeigt. Denn auf den ersten Fotos ist das Wappen verhangen, die mobile Treppe und die Kapelle schließen das ein. Was die drei mehüteten Männer darstellen erschließt sich mir nicht aber offensichtlich sind sie Bestandteil der Zeremonie.
Bis denne
Eddy von der großen Insel

"Tradition pflegen heißt nicht Asche aufbewahren sondern eine Flamme am Leben erhalten!"