collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: 11.12.1943 Angebliche Versenkung des D. ANTHIPPI von ORP SOKOL  (Gelesen 4213 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Dimitris Galon

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 700
    • Verluste der griechischen Marine im Zweiten Weltkrieg
Hallo in die Runde!

Im KTB ORP SOKOL, 11.12.1943 (s. Anhang), ist eingetragen dass die SOKOL einen 4.000 BRT griech. Dampfer etwa 15 Seemeilen östlich von Kap Irene, Lemnos, versenkt hat. Laut griech. Gefangenen sollte die ANTHIPPI sein. Über so ein Schiff wird aber nirgendwo berichtet weder in dem Lloyds Register als auch im KTB Adm. Ägäis.

Es gab tatsächlich einen Dampfer namens ANTHIPPI N. MICHALOS (http://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/verluste_griechenland/ausgabe.php?rubrik=%&where_value=222) der aber viel früher (22.10.1940) nach einer Kollision mit dem Frachter BEAVERDALE vor dem Neufundland runter ging.

Es gibt darüber hinaus keine Verlustseintragung für den 11.12.1943 weder im KTB Adm. Ägäis, noch im KTB Seeko Lemnos.

Weist Jemand etwas mehr darüber?

Im ASA-Archiv wird auch im Dunkel getappt: http://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/asa/ausgabe.php?where_value=3221

Gruß und vielen Dank
DG

Offline kgvm

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3799
Re: 11.12.1943 Angebliche Versenkung des D. ANTHIPPI von ORP SOKOL
« Antwort #1 am: 30 August 2013, 21:49:13 »
Kann zwar zur Identifikation nichts beitragen, aber bemerkenswert ist, daß nach Deinem Auszug das Schiff (4000 Tonnen) mit EINEM Torpedo versenkt worden sein soll, während ASA von VIER Torpedos spricht, die das 4500-Tonnen-Ziel verfehlt haben sollen!

Offline Glasisch

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1406
Re: 11.12.1943 Angebliche Versenkung des D. ANTHIPPI von ORP SOKOL
« Antwort #2 am: 31 August 2013, 13:00:18 »
Diese Meldungen poln. Ubootskommandanten, gerade aus dem Kriegsschauplatz Mittelmeer, müssen nicht immer als ernst genommen werden. Hoffentlich meldet sich bald unser Crolick hier, denn der weiß fast alles über die urbans legends, die bis heute leider in der polnischen Fachliteratur spucken. Gruß
Micha
„Ruhe in den Telefonen. Denkt daran, daß auch in England auf jeden Mann eine Mutter wartet!“ KzS Helmuth Brinkmann Kommandant der „Prinz Eugen“  in der Dänemarkstrasse am  24. Mai 1941, nachdem die „Hood” kurz davor explodiert worden war.

Offline crolick

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 269
Re: 11.12.1943 Angebliche Versenkung des D. ANTHIPPI von ORP SOKOL
« Antwort #3 am: 03 September 2013, 01:24:20 »
Dear Dimitris,

according to Polish version of the report only 1 torpedo was fired by officer of watch when he spotted big ship very close to SOKOL (1500 y). After firing torpedo sub had to dive due to approaching enemy plane. After 65 sec single explosion was heard. Further "confirmation" of the sinking was brought by interrogation of Greek sailors from Moudros (taken onboard SOKOL day later) who claimed that on the night of sinking a motor boat with survivors from sunken ship ANTHIPPI sailed into Mourdros harbour.
Arthur Hezlet (not mentioning the source) added information that the ship in question was XANTHIPPE of 5609 GRT.

Now as for the facts. On 10th of December German steamer SONJA was sunk off Moudros and her motorboat picked up survivors and brought them to Moudros. There is no indication of any movement of large Axis steamer in the area of Moudros not mentioning any sinking.

In my opinion SOKOL missed Turkish steamer which was heading East near Moudros (this route was used by neutral ships). Due to translation error information about survivors from SONJA was taken as a "proof" for sinking by SOKOL. As far as I know in Greek ΑΝΤΙΠΙ might be translated as adversary or enemy (please confirm if it is right or wrong) so the name of the ship might be only simple translation mistake. However I have no clue on what sources Hazlet base his statement.


Hope it helps!
Andrzej

Offline Dimitris Galon

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 700
    • Verluste der griechischen Marine im Zweiten Weltkrieg
Re: 11.12.1943 Angebliche Versenkung des D. ANTHIPPI von ORP SOKOL
« Antwort #4 am: 03 September 2013, 12:20:39 »
Hello dear Andrzej and thanks for your help, your valuable information and your interest to clear this issue.

The Polish report gives exactly the same information as the report of the British official connection, which used to be on board and accompany the sub during the war patrol (s. attachment of the first message). I list here the main options of the issue:

1. SONIA (or SONJA) sunk on 9.12.43 after an attack carried out by HMS SURF. The alleged sinking of ANTHIPPI was on 11.11.43. On 12.12.43 SOKOL sunk also the 3 Greek wooden ships AGIOS NIKOLAOS, Syros 436, AGIOS NIKOLAOS, Syros 262 and AGIOS ELEIMON, Syros 274. Concerning those events I have to admit that the Greek sailors may have been confused and adopted SONIA as an unknown vessel named ANTHIPPI.

2. Generally in the LRS there was one ANTHIPI launched during 1872 and mined 29.12.1915, and the ANTHIPPI N. MICHALOS (s. 1st message). There was no XANTHIPI, or XANTHIPE, or XANTHIPPE at all. As you wrote Arthur Hezlet did not mention his source. It will be very interesting though to find it out.   

3. The shipwrecks of SONIA, BALKAN, etc. are localized and located in the range of the attacks given by the German KTBs and the British diaries of the war patrols. Further wrecks, also from the WWI era, are also localized and almost identified.   

4. At the northnortheast of cape Agia Irini, Lemnos, there is a big iron shipwreck which is completely unidentified and is located within the range given by the war patrol of SOKOL. But nor name or any other specification, nationality, name or GRT is known concerning that shipwreck.   
   
 5. No Andrzej, ANTHIPPI (the combination TH = Θ) or XANTHIPPI – the names are written ΑΝΘΙΠΠΗ or ΞΑΝΘΙΠΠΗ in Greek - has nothing to do with the words “adversary” or “enemy”. ANTHIPPI or XANTHIPPI are just female names. The Greek word for adversary is ΑΝΤΙΠΑΛΟΣ (antípalos) and for enemy ΕΧΘΡΟΣ (ehthrós). 

Best regards
DG

Offline crolick

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 269
Re: 11.12.1943 Angebliche Versenkung des D. ANTHIPPI von ORP SOKOL
« Antwort #5 am: 08 September 2013, 00:19:23 »
Dear Dimitris,

please note that you can find ANTHIPI but those were Greek caiques and not steamers :O/S

I have not heard about that shipwreck located near Agia Irini. Do you have any additional details??

Thank you for explaining the translation difficulties. This is how when you end up using Google translate :roll:


Best wishes,
Andrzej

Offline TD

  • BOdFMA
  • *
  • Beiträge: 7594
Re: 11.12.1943 Angebliche Versenkung des D. ANTHIPPI von ORP SOKOL
« Antwort #6 am: 10 Dezember 2013, 13:48:20 »
Hallo

Gibt es hier vielleicht auch schon neue Daten ???

Gruß

Theo
...ärgere dich nicht über deine Fehler und Schwächen, ohne sie wärst du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr !

Offline Dimitris Galon

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 700
    • Verluste der griechischen Marine im Zweiten Weltkrieg
Re: 11.12.1943 Angebliche Versenkung des D. ANTHIPPI von ORP SOKOL
« Antwort #7 am: 10 Dezember 2013, 18:26:43 »
Hallo Theo,

wie angekündigt waren wir dieses Jahr auf der Insel Lemnos um die dort liegenden Wracks zu orten, zu betauchen und zu dokumentieren. Das Wetter meinte es leider nicht gut mit uns so, dass wir nur das Passagierschiff ALEXOUNDROUPOLIS (früher britische Korvette HMS MIGNONETTE K38) betauchen konnten. Für das nächste Jahr ist die BALKAN (versenkt im Dezember 1943 von der HMS SPORTSMAN) geplant die in einer Tiefe von 97 Meter liegt.

Wie bereits in einer vorherige Post erwähnt, haben wir einen versenkten Dampfer östlich von Lemnos geortet aber nicht betaucht.  Ich muss zugstehen dass ich nicht die geringste Ahnung habe was es sein kann. Solange die Identität des Wracks unbekannt bleibt kann ich das von SOKOL angeblich versenkte Schiff nur als eine „urban legend“ war nehmen.

Herzlichen Gruß an dich
Dimitri

P.S.
Falls du Interesse hast einen Artikel auf Deutsch über die HMS MIGNONETTE (K38) zu lesen hier ist der Link:

http://www.wreck-explorers.com/identifikation-des-wrack-der-ps-alexandroupolis-ex-hms-mignonette-k38/

         

Offline TD

  • BOdFMA
  • *
  • Beiträge: 7594
Re: 11.12.1943 Angebliche Versenkung des D. ANTHIPPI von ORP SOKOL
« Antwort #8 am: 11 Dezember 2013, 10:21:42 »
Danke DG !

Ist ja leider so das einzelne Sprachen weitaus schwerer sind wie englisch, französisch usw.

Gruß

Theo
...ärgere dich nicht über deine Fehler und Schwächen, ohne sie wärst du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr !