Webseite Historisches Marinearchiv > Erhaltene Schiffe deutscher Marinen

Bille von 1943

(1/1)

TD:
eben durch Zufall wieder einen "Verdächtigen" gefunden:


http://www.schiffshistorisches-archiv.de/schiffsdetails.html?&tx_wfqbe_pi1[id]=2008

Ich vermute ja das es diese Bille ist:


Bille M/bt, 15 BRT; 1943, Schiffswerft H. Rancke, Hamburg, Bau-Nr. 59; 17.11.43 TEK Kiel, Zweigstelle Gotenhafen,..


Gruß

Theo

bettika61:
Hallo Theo,
danke für den Hinweis, wusste gar nicht was  alles zum Historischen Hafen Flensburg
gehört. Die auffällige heutige Farbe ist wohl dem Werbeträger Stadtwerke zu verdanken.
Der Verein zur Erhaltung der Solitüde e.V. 
kümmert sich um das Schiff.

Wenn das Schiff sich für das HMA eignet, kann ich Fotos machen.

Grüsse
Beate

bettika61:
Hallo,
Ist es die Bille aus DDK ,Soll das Boot in die ESDM?
Angaben der Betreiberseite
https://www.verein-solituede.de/die-solitüde/

--- Zitat ---Die Barkasse wurde 1943 in Hamburg-Neuenfelde gebaut und mit einem

75 PS Dreizylinder-Schlüttermotor ausgestattet.

Die Barkasse bekam den Namen „Bille“ und wurde bei der Reichsmarine als Schlepper eingesetzt.


--- Ende Zitat ---
Die Schiffswerft Rancke, Hamburg, die im  DDK genannt wird, lag in Hamburg-Neuenfelde,

bettika61:

--- Zitat von: bettika61 am 07 Juni 2013, 10:15:07 ---
Wenn das Schiff sich für das HMA eignet, kann ich Fotos machen.


--- Ende Zitat ---
Bilder anbei

TD:
Hallo Beate,

da es die BILLE (Barkasse von 1943) war welche ja bei der KM noch in Dienst kam, erst Kiel,dann Gotenhafen, würde die Barkasse als ehemaliges Kriegshilfsschiff dazu gehören.

Gruß

Theo

Navigation

[0] Themen-Index

Zur normalen Ansicht wechseln