collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Brasilien kauft deutsche Panzer für Fußball-WM  (Gelesen 12659 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline michael-1

  • Oberbootsmann
  • *
  • Beiträge: 100
Re: Brasilien kauft deutsche Panzer für Fußball-WM
« Antwort #30 am: 20 April 2013, 11:24:18 »
... aber eine Aerosol ist nicht einfach herzustellen. Also ein abstürzendes Flugzeug wird nicht zu einer Aerosolbombe.

JIM

Erzähl das mal meinen weiblichen Haushaltsmitgliedern, die jeden Morgen gleich mehrere, auch entzündliche, Aerosole produzieren.

Aber zurück zum ursprüngl. Thema, und da kristallisiert sich für mich aus den Beiträge doch mehrheitlich heraus, dass das Problem des Gepard in der Terrrobekämpfung halt ist, dass er nur zu spät kommen kann. Der Terrorist hat sein Ziel bereits erreicht: Öffentlich Angst und Schrecken zu verbreiten - aus welchem perversen Grund auch immer.

Ich bedanke mich bei allen Teilnehmern für die anregende Diskussion und wünsche Euch ein sonniges Wochenende
Michael
Schöne Grüße
Michael

Offline mhorgran

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1888
Re: Brasilien kauft deutsche Panzer für Fußball-WM
« Antwort #31 am: 20 April 2013, 11:34:04 »
Ähm.
@michael-1

Eine aufschlagende Passagiermaschine ist für dich ein Äquivalent zu einer "Aerosolbombe"?

und
Zitat
Aber zurück zum ursprüngl. Thema, und da kristallisiert sich für mich aus den Beiträge doch mehrheitlich heraus, dass das Problem des Gepard in der Terrrobekämpfung halt ist, dass er nur zu spät kommen kann. Der Terrorist hat sein Ziel bereits erreicht: Öffentlich Angst und Schrecken zu verbreiten - aus welchem perversen Grund auch immer.
Darf ich dich fragen - aus welchem Zoo bist du entsprungen?

====================

Was ist den einfacher zu bewerkstelligen

a.) Kaufen / Mieten / Klauen einer "Cessna" -> Einbau von Sprengstoff -> Flug damit bis ins Zielgebiet (u.a. im Tiefflug)

oder
b.) Kidnapping einer großen Passagiermaschine -> Flug ins Zielgebiet?

was für ein seltsamer Thread.
"Wer an der Ukraine-Erzählung zweifelt, der gilt als Feind des Westens als Freund Russlands, als Gefahr für die Demokratie, wird diskreditiert, zensiert, eliminiert."
https://sciencefiles.org/2022/03/28/kriegsverbrechen-in-der-ukraine-von-den-angeblich-guten/

Offline michael-1

  • Oberbootsmann
  • *
  • Beiträge: 100
Re: Brasilien kauft deutsche Panzer für Fußball-WM
« Antwort #32 am: 20 April 2013, 11:44:10 »
Darf ich dich fragen - aus welchem Zoo bist du entsprungen?

NEIN, im übrigen siehe http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,320.0.html
Schöne Grüße
Michael

Offline toppertino

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1160
Re: Brasilien kauft deutsche Panzer für Fußball-WM
« Antwort #33 am: 20 April 2013, 12:05:24 »
Ich glaube ich weiß was mit dem "Aerosoläquivalent" gemeint ist:
Stopfst du die Cessna voll mit Sprengstoff und läßt sie abstürzen, macht's "nur" punktuell PENG.
Lässt du aber ne vollgetankte Passagiermaschine abschmieren, verteilt sich der auslaufende Treibstoff über eine viele größere Fläche...FLAMMENMEER. Ich sag nur Ramstein. Und nun stell dir mal vor wenn da ein großer vollgetankter Vogel abgeschmiert wäre...nicht auszudenken.
Ich fasse mal zusammen: Für großen psychologischen Schaden reicht ne Cessna. Für großen personellen Schaden müßte es aber doch schon etwas Größeres sein.
Lebensende mit 3 Buchstaben: EHE!

Offline Elektroheizer

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1450
  • The same procedure as every year
Re: Brasilien kauft deutsche Panzer für Fußball-WM
« Antwort #34 am: 20 April 2013, 12:14:54 »
Was ist den einfacher zu bewerkstelligen

a.) Kaufen / Mieten / Klauen einer "Cessna" -> Einbau von Sprengstoff -> Flug damit bis ins Zielgebiet (u.a. im Tiefflug)

oder
b.) Kidnapping einer großen Passagiermaschine -> Flug ins Zielgebiet?

was für ein seltsamer Thread.
Bei a) und b) dürfte das Verhältnis von Aufwand zu Wirkung, einschließlich Öffentlichkeitswirkung, in etwa gleich sein.

Insofern kein seltsamer thread, außer den beiden Abstechern ins Badezimmer und erst recht der in den Zoo. Wobei Aerososole aus Spraydosen in ausreichender Menge durchaus bumm machen können, oder in selbstgezimmerten Spritzkabinen.
Ich habe das Grauen gesehn

Offline mhorgran

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1888
Re: Brasilien kauft deutsche Panzer für Fußball-WM
« Antwort #35 am: 20 April 2013, 15:03:44 »
seltsamer Thread weil sofort von terroristischer Bedrohung auf "Angriffe" mit großen Passagiermaschinen geschlossen wird. Im Artikel steht davon nichts. Ob dieses 911-Szenario auch nur ansatzweise realistisch ist wird nirgends auch nur im Ansatz besprochen.
Natürlich wäre ein Einschlag einer 767 verheerend, aber eben - erheblich unrealistischer als ein Anschlag mit einer "Cessna" oder "Drohne".

Eine "Bombe" mit 450/500 kg hat nicht nur eine "psychologische" Wirkung bei einem "Einschlag" in einem Stadion.
"Wer an der Ukraine-Erzählung zweifelt, der gilt als Feind des Westens als Freund Russlands, als Gefahr für die Demokratie, wird diskreditiert, zensiert, eliminiert."
https://sciencefiles.org/2022/03/28/kriegsverbrechen-in-der-ukraine-von-den-angeblich-guten/

Offline toppertino

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1160
Re: Brasilien kauft deutsche Panzer für Fußball-WM
« Antwort #36 am: 20 April 2013, 15:44:21 »
Zitat
seltsamer Thread weil sofort von terroristischer Bedrohung auf "Angriffe" mit großen Passagiermaschinen geschlossen wird.
Was willst du denn mit einem Gepard sonst abwehren? Mit 35mm Munition auf verkabelte Attentäter schießen? Bleibt also nur noch Cessna oder ein Linienflieger. Beide wird der Gepard vom Himmel holen mit dem Ergebnis das die Wrackteile auch Schaden anrichten. Punkt.
In meinen Augen ist die WM nur ein Vorwand um die Geparden am brasilianischen Finanzausschuss vorbeizumogeln. Denn nach der WM sind sie eine willkommene Verstärkung der brasilianischen Armee.
Lebensende mit 3 Buchstaben: EHE!

Offline michael-1

  • Oberbootsmann
  • *
  • Beiträge: 100
Re: Brasilien kauft deutsche Panzer für Fußball-WM
« Antwort #37 am: 23 Mai 2022, 23:54:52 »
Aus gegebenem Anlass - Lieferung FlaPz GEPARD an die Ukraine- möchte ich den Thread um einige Hinweise zum GEPARDEN ergänzen. Auf der Webseite des ehemaligen  Flugabwehrregiments 2 finden sich folgende 3 Berichte des Oberstleutnants a. D. Hans Schommer:

  • Mit dem GEPARD in Brasilien
  • Pulverdampf vor den Rohren
  • Mit dem GEPARD in Katar

In 1. beschreibt Schommer die Vorführung eines GEPARD in Brasilien, im Vorfeld der in diesem Thread diskutierten Beschaffung. Interessant sind insbesondere die Schießergebnisse im Vergleich zu einer 40 mm L/70 und der 9K38 Igla.

2017 waren Vertreter aus Katar in D und ließen sich den GEPARD vorführen. Die Beschreibung findet sich im 2. Bericht. Schließlich fand 2018 nochmals eine Vorführung in Katar vor Ort statt.

Auf den ersten Blick bemerkenswert ist die Fähigkeit auch kleine Ziele wie Drohnen und Quadrocopter zu bekämpfen. Diese Fähigkeit dürfte für die Ukraine von Nutzen sein.

Bei einer maximalen Kampfentfernung von 4.000 m (Zerlegergrenze) stellt sich allerdings die Frage nach der Überlebensfähigkeit auf dem Gefechtsfeld, wenn Luft-Boden-Panzerabwehrraketen deutlich größere Reichweiten aufweisen, z. B. die 9K121 Wichr mit 10.000 m.
Schöne Grüße
Michael