Webseite Historisches Marinearchiv > Handelsschiffe bei OP Weserübung

Handelsschiffe Weserübung: BUENOS AIRES

(1/4) > >>

Urs Heßling:
moin,

Navigator: die angegebene Verlustposition 54-42n 10-54e stimmt nicht, weder nach Länge noch nach Breite. Sie liegt östlich der Südspitze von Langeland http://de.wikipedia.org/wiki/Keldsnor_Fyr und nicht im Kattegat.

u-boat.net gibt als Verlustposition 57-05n 11-35e an; das stimmt mit SÖ Laesoe überein.

Die in ASA angegebene Verlustposition 57-42n 10-54e ist vermutlich ebenfalls falsch, sie liegt nordwestlich von Laesoe und östlich von Skagen.

Gruß, Urs

TD:
Hallo Urs,

habe ich nun eben erst gesehen.

Hattest Du schon am frühen Abend geschrieben ?

Es ist gerade bei den frühen Verlusten ein Übel das im Laufe der Jahre
viele Positionen aufgetaucht sind und wir bzw. ist die Ortsbestimmung immer das schwere Amt meines Mitstreiters Chris, uns da durchkämpfen müssen.

Sicher wird Chris morgen dazu etwas schreiben.

Bis dann

Theo

Chris:
Moin Urs
Es ist schon ein Übel mit Positionsangaben leider kamen beide Schiffe (BUENOS AIRES und BAHIA CASTILLO) in der Anfangsphase wo noch Positionen "kritiklos" übenommen wurden.
Aber wir wollen auch diese Fehler schritt für schritt ausmerzen. Deshalb vielen Dank für deine Unterstützung.

Nun zu Sache.
Um erhrlich zu sein wenn ich etwas genauer auch die Position 57°05'N/11°35'O betrachte, bekomme ich leise zweifeln.

1. Bin absolut deiner Meinung die angegebene Position 54°42'/10°54'O - liegt südlich Langeland und ist total Falsch! Die BUENOS AIRES konnte sich nicht Beamen! Ich neige allerdings dazu die Angabe nur als ein Schreibfehler zu sehen statt "54" mußte "57" sein. Dann sieht die Sache etwas anders aus.

2.Position 57°05'N/11°35'O wie es scheint die Richtige zu sein. Es ist auch bei BAHIA CASTILLO als Trefferposition Angegeben (obwohl im Text südöstlich Skagen). Liegt südöstlich Insel Læsø also würde passen! Es gibt kleine ABER siehe Punkt 3.

3. Position in ASA - 57°42'N/10°54'O - liegt östlich von Skagen. Kann auch nicht sein!?  Wenn wir annehmen, daß die BUENOS AIRES südöstlich Læsø getroffen wurde.
ABER es sieht alles etwas anderes aus wenn wir die BAHIA CASTILLO in Betracht ziehen! Sie wurde etwa eine minute später getroffen und ihre Position wurde als 57.05N/11.35O angegeben also südöstlich Insel Læsø - nun gut!

Aber:
Nach den Torpedotreffern blieben beide Dampfer zunächst schwimmfähig und man entschloß sich beide schwerbeschädigte Schiffe in am nächsten liegende Hafen abzuschleppen (vollkommen logische Entscheidung). Nun wenn beide südöstlich Læsø torpediert wurden warum schleppte man beide Dampfer nicht nach Aalborg sondern nach weit, weit entfernte Frederikshaven? man konnte auch zumindest die am schwersten beschädigte BUENOS AIRES zu Læsø schleppen und dort aufsetzen (war doch fast Steinwurf entfernt oder), Agonie des Dampfers im Schlepp dauerte 3 Stunden!
Was noch bei mir gewisse zweifel an der Position SO Læsø weckt ist die Zeitspanne zw. Auslaufen aus Aalborg (08:00 Uhr) und der Torpedierung (19:26/19:27 Uhr) es sind fast 11,5 Stunden (ich weß nicht ob nicht irgendwo "Pause" gemacht wurde , aber ich glaube eher nicht es war doch hochgradig U-Bootverseuchtes Gebiet)!! Dieser Geleitzug gehörte zwar nicht zu den schnellsten, der langsamste Dampfer konnte nur 10 kn laufen. Wenn man aber die 10 kn zu grunde legt mußten also um 19:26 etwa östlich Skagen sein.

Es sind eben die Gründe warum ich zu Position 57°42'N/10°54'O - südöstlich Skagen tendiere.
Alle zweiffel konnte der eine oder der andere KTB zerstreuen.

Schöne Grüße
Ch.

PS: Wo liegt Herthas Flach? Konnte nicht finden.

Urs Heßling:
moin, Chris,


--- Zitat von: Chris am 03 April 2013, 12:29:03 ---Wo liegt Herthas Flach? Konnte es nicht finden.

--- Ende Zitat ---
kein Problem: http://www.satelliteviews.net/cgi-bin/w.cgi/?c=da&UF=-2743659&UN=-3807631&DG=SHOL


--- Zitat von: Chris am 03 April 2013, 12:29:03 ---Nun wenn beide südöstlich Læsø torpediert wurden warum schleppte man beide Dampfer nicht nach Aalborg sondern nach weit, weit entfernte Frederikshaven?
--- Ende Zitat ---
Die östliche Einfahrt in den Limfjord ist relativ flach, eine Barre bei Hals. Mit den nach Treffern tiefer liegenden Dampfern vermutlich nicht machbar.


--- Zitat von: Chris am 03 April 2013, 12:29:03 ---Was noch bei mir gewisse zweifel an der Position SO Læsø weckt ist die Zeitspanne zw. Auslaufen aus Aalborg (08:00 Uhr) und der Torpedierung (19:26/19:27 Uhr) es sind fast 11,5 Stunden (ich weß nicht ob nicht irgendwo "Pause" gemacht wurde , aber ich glaube eher nicht es war doch hochgradig U-Bootverseuchtes Gebiet)!! Dieser Geleitzug gehörte zwar nicht zu den schnellsten, der langsamste Dampfer konnte nur 10 kn laufen. Wenn man aber die 10 kn zu grunde legt mußten also um 19:26 etwa östlich Skagen sein.
Es sind eben die Gründe warum ich zu Position 57°42'N/10°54'O - südöstlich Skagen tendiere.
--- Ende Zitat ---
Unter Berücksichtigung der Karte spricht vieles dafür  :MG:

Ich wußte nicht, daß der Konvoi aus Aalborg (Limfjord) kam. Dann wäre ein "östliches Umrunden" Laesoes navigatorisch fragwürdig.

Diese Art des Eliminierens von Fehlern (gerade hier im Forum) finde ich absolut klasse !  :O/Y

Gruß, Urs

Chris:
Hallo Urs
Du bist klasse!

Danke für prompe Antwort, also alles spricht für Position 57°42'N/10°54'O und südöstlich von Skagen.
Werde berichtigen.

Grüße
Ch.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln