Rund ums Forum > Tipps und Tricks

Bilder verkleinern - schnell und einfach

(1/3) > >>

Tri:
Hallo,

inspiriert durch Wilfrieds Beitrag mit den vielen tollen Bildern aus Bremerhaven und dem Gedanke wie schrecklich das wäre mit 56k Modem oder ISDN durch das INet zu kriechen und eine kleine Ewigkeit zu warten bis die Bilder geladen sind, möcht ich hier für alle die es noch nicht kennen mal kurz Erklären wie man Bilder Ruckzuck verkleinern kann ohne viel rumzudrücken und abzuspeichern. Ich habe als Beispiel mich der Bilder von Wilfried bedient (hoffe mal das ich jetzt keine Abmahnung bekomme  :-) ).

Ladedauer bei optimaler Ausnutzung der möglichen Geschwindigkeit von 12 Bildern mit zusammen 4.24 mb Größe:

GeschwindigkeitZeit56 kb10:35128 kb04:37DSL 100000:34DSL 600000:06Buh 10 Minuten und 35 Sekunden, das ist ganz schön lang.

Jetzt wollen wir die Bilder mal etwas kleiner machen. Da die ganz große Mehrheit hier Windows benutzt werde ich auch nur auf das Programm Irfan View eingehen.

Irfan View ist ein kleiner Alleskönner und noch dazu kostenlos.  --> http://www.irfanview.de/


Schritt 1

Die zu bearbeitenden Bilder befinden sich in einem Ordner. Wir navigieren in den Ordner und klicken ein Bild an bzw. öffnen dies mit Irfan View. Das sollte jetzt so wie auf dem Bild (Bild 1) unten aussehen. Unter [1] wird angezeigt wieviele Bilder im Ordner sind, bei [3] stehen Infos über Größe des Bildes usw (habe leider abgeschnitten).

Bild 1

Schritt 2

Wir klicken auf Datei -> Batch-Konvertierung/Umbenennung [2] oder Tastaturkürzel "B".
Jetzt öffnet sich ein Fenster (Bild 2) 

Bild 2

Schritt 3

Bei [4] könnt ihr sehen in welchem Ordner ihr seit. Mit dem Schalter bei [5] werden alle Dateien (Bilder) aus dem Ordner in das Zubearbeiten-Fenster geschoben. Unter [6] seht ihr den Schalter mit dem ihr den Zielordner aussuchen könnt, so bleiben die Originale erhalten und die bearbeiteten Bilder landen z.B. in dem neuen Ordner "wilhelmshaven_2006_klein".
Da die Bilder nur verkleinert werden sollen wird der Radiobutton "Batch-Konvertierung" [7] aktiviert.

Bild 3

Schritt 4

Nach einem Klick auf "Spezialoptionen" [8] öffnet sich ein weiteres Fenster (Bild 3).
In diesem Fall wählen wir die Option "Prozentsatz vom Original" [9] aus sowie "Proportional" und "Resample-Funktion verwenden" (ist hier noch nicht ausgewählt, ergibt im Normalfall eine etwas bessere Bildqualität.
Neben dem Schalter "Spezialoptionen" gibt es noch den Schalter "Optionen", hier könnt ihr die Qualität einstellen in welcher das Bild abgespeichert werden soll (irgendwas zwischen 85% und 90%), hier wurde 90% eingestellt.


Schritt 5

Ein Klick auf den Schalter "Start" und in einem kleinen Fenster laufen die bearbeiteten Dateien durch, das geht je nach Geschwindigkeit des Rechners ziemlich fix, 12 Bilder sind in ein paar Sekunden verkleinert. Sollte es keine Fehlermedung gegeben haben so befinden sich jetzt die verkleinerten Bilder in dem neuen Ordner.


Ergebnis vorher 12 Bilder mit zusammen 4.24 mb Größe, jetzt 12 Bilder mit zusammen 1.52 mb Größe.

Beispiel:


Bild Vorher: 1280 px X 960 px, 460 kb



Bild Nachher: 832 px X 624 px, 157 kb





Grüße
Tri

Mario:
Schöne Sache das
Hier meine Methode.
Bevor ich Bilder für ein Forum hochlade, öffne ich es mit meinem Grafikprogramm (Paint Shop Pro) und ziehe mit der Maus einen Rahmen um den Ausschnitt des Bildes, der wichtig ist. Anschließend ein Klick auf "BESCHNEIDEN" und schön sind überflüssige Bildteile, wie z.B das Wasser, oder der Himmel über dem Schiff weg.
Anschließend noch schnell auf "BILD" -- "BILDGRÖßE" und dort die Pixelbreite auf 600 oder 800 Px festgelegt. Dadurch sprengt das Bild nicht mehr die Anzeige und muß gescrollt werden.
Andere Grafikprogs sollten das ebenso ermöglichen.

Tri:
Hallo,

mir ging es in der Beschreibung um den "Batch-Modus", also in einem Rutsch eine große Anzahl Bilder zu bearbeiten. Im Einzelbildmodus kann man natürlich auch einen bestimmten Bildteil freistellen und verkleinern.
Dazu Bild öffnen, denn freizustellenden Bereich markieren (linke Maustaste festhalten) und dann unter Bearbeiten -> Freistellen auswählen. Zum verkleinern des jetzt freigestellten Bildausschnitts unter Bild -> Größe ändern entweder eine der festen Größen auswählen oder eine eigene Größe in % oder px eingeben, jetzt noch das abspeichern nicht vergessen.
Unter Hilfe -> Hilfe zu Irfan View findet ihr eine hervorragende Deutsche Bedienungsanleitung. 

Paint Shop Pro ist natürlich ein ganz feines Programm, obwohl es nur einen Bruchteil vom furchtbar teuren Photoshop kostet kann es fast genausoviel. Selbst ambitionierte Hobby-Fotomonteure (besonders in der neuen Version wo auch RAW vollständig unterstützt wird) dürften kaum Wünsche offen haben was den Umfang und die Funktionen des Programms angeht, zumal man viele Filter von Photoshop verwenden kann und auch viele der Schritt für Schritt Anleitungen für Photoshop ebenso in Paint Shop nachvollziehen kann.
Eine ganz tolle Sache ist der Script-Recorder von Paint Shop. Einmal mußte ich weit über 100 Bilder für eine Website 1. Aufhellen 2. Auf  55% verkleinern 3. Einen 2px starken schwarzen Rahmen um das Bild legen 4. Einen halbtranzparenten Schriftzug mit der URL der Seite unten rechts einfügen. Hätte ich das bei jedem Bild einzeln machen sollen, oh je. So einmal an einem Bild alle Schritte durchgearbeitet und mit dem Script-Recorder aufgezeichnet dann als "globales Script" abgespeichert (sonst dürf es nicht abspeichern) und dann die anderen Bilder vom Script bearbeiten lassen. :-)

Grüße
Tri 

Mario:
Donnerwetter, wovon Du alles Ahnung hast.
Leider behersche ich von Paint Shop Pro eigentlich nur max. 2% der Möglichkeiten. Aber jetzt weiß ich, an wen ich mich wende, wenn ich meine "versauten" Urlaubsfotos nachbearbeiten möchte.   8-) :wink: :wink:

kalli:

--- Zitat von: roger am 17 April 2012, 11:28:21 ---Bekommt man Irfanview kostenlos??

--- Ende Zitat ---

Siehe Link im Beitrag von Tri. Ansonsten bei Chip ( http://www.chip.de/ ) umsehen.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln