collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Beiträge direkt aus dem HMA  (Gelesen 137952 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Lothar W.

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 443
ID=32490 Name=Laichinger, Willy
« Antwort #705 am: 23 Mai 2020, 18:40:53 »
Willi Fritz Wilhelm Laichinger war Besatzungsmitglied auf dem Zerstörer Z 3 "Max Schultz"

Quellenangabe: Deutsches Bundesarchiv; Berlin, Deutschland; Kartei der Verlust- und Grabmeldungen gefallener deutscher Soldaten 1939-1945

Gruß
Lothar
« Letzte Änderung: 23 Mai 2020, 18:53:28 von Lothar W. »

Offline Lothar W.

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 443
ID=39624 Name=Müller, Karl
« Antwort #706 am: 23 Mai 2020, 18:44:25 »
Karl Müller war Besatzungsmitglied auf dem Zerstörer Z 3 "Max Schultz". Er ist in Polnisch Wette/Schlesien geboren.

Quellenangabe: Deutsches Bundesarchiv; Berlin, Deutschland; Kartei der Verlust- und Grabmeldungen gefallener deutscher Soldaten 1939-1945

Gruß
Lothar
« Letzte Änderung: 23 Mai 2020, 18:53:08 von Lothar W. »

Offline Lothar W.

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 443
ID=39968 Name=Murgalla, Robert
« Antwort #707 am: 23 Mai 2020, 18:52:15 »
Robert Murgalla war Besatzungsmitglied auf dem Zerstörer Z 3 "Max Schultz". Er ist in Schloss Tost/Gleiwitz geboren.

Quellenangabe: Deutsches Bundesarchiv; Berlin, Deutschland; Kartei der Verlust- und Grabmeldungen gefallener deutscher Soldaten 1939-1945

Gruß
Lothat

Offline Lothar W.

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 443
ID=51772 Name=Schneider, Siegfried
« Antwort #708 am: 23 Mai 2020, 19:02:32 »
Siegfried Hermann Schneider war Besatzungsmitglied auf dem Zerstörer Z 3 "Max Schultz". Er ist in Mutzschen/Leipzig geboren.

Quellenangabe: Deutsches Bundesarchiv; Berlin, Deutschland; Kartei der Verlust- und Grabmeldungen gefallener deutscher Soldaten 1939-1945

Gruß
Lothar

Offline Hubertus

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 726
Re: Beiträge direkt aus dem HMA
« Antwort #709 am: 24 Mai 2020, 04:16:14 »
Great, many thanks Lothar.

Cheers Herb. top
There are no roses on a sailor's grave
No lilies on an ocean wave
The only tribute is the seagull's sweeps
And the teardrops that a sweetheart weeps


--------------------------------------------------------------------------------

Offline Rheinmetall

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1041
ID=28296 Name=Klockmann, Wilhelm
« Antwort #710 am: 28 Mai 2020, 14:37:27 »
Laut Aussage des letzten Überlebenden des Blockadebrechers "Doggerbank", Bootsmann Fritz Kürt, wurde der Steward:

Wilhelm Klockmann

am 13.03.1943 aufgrund der aussichtslosen Lage im Rettungsboot auf dessen Wunsch hin, von Kapitän Paul Schneidewind erschossen.

Quelle:
Hans Herlin "Der Letzte Mann von der Doggerbank", Seite 122

 
Ab Kapstadt ohne Kreiselkompass - Jürgen Oesten, U 861

Offline Rheinmetall

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1041
ID=55993 Name=Stachnowski, Ludwig
« Antwort #711 am: 28 Mai 2020, 14:40:25 »
Laut Aussage des letzten Überlebenden des Blockadebrechers "Doggerbank", Bootsmann Fritz Kürt, wurde:

Ludwig Stachnowski

aus Beuthen stammend, am 13.03.1943 aufgrund der aussichtslosen Lage im Rettungsboot auf dessen Wunsch hin, von Kapitän Paul Schneidewind erschossen.

Quelle:
Hans Herlin "Der Letzte Mann von der Doggerbank", Seite 123
Ab Kapstadt ohne Kreiselkompass - Jürgen Oesten, U 861

Offline Rheinmetall

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1041
ID=4861 Name=Binder, Richard
« Antwort #712 am: 28 Mai 2020, 14:44:54 »
Laut Aussage des letzten Überlebenden des Blockadebrechers "Doggerbank", Bootsmann Fritz Kürt, entschloss sich

Richard Binder

am 13.03.1943 aufgrund der aussichtslosen Lage für Suizid durch ertrinken, als er nach vorheriger Ankündigung vom Rettungsboot weg schwamm. 

Quelle:
Hans Herlin "Der Letzte Mann von der Doggerbank", Seite 122
Ab Kapstadt ohne Kreiselkompass - Jürgen Oesten, U 861

Offline Rheinmetall

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1041
ID=51822 Name=Schneidewind, Paul
« Antwort #713 am: 28 Mai 2020, 14:56:20 »
Laut Aussage des letzten Überlebenden des Blockadebrechers "Doggerbank", Bootsmann Fritz Kürt, entschloss sich der Kapitän des Schiffes:

Paul Schneidewind

am 13.03.1943 aufgrund der aussichtslosen Lage für erweiterten Suizid durch Erschießen, nachdem er zuvor Besatzungsmitglieder auf deren Wunsch erschossen hatte.
Zuvor band er sich ein Tau um die Taille, um den verbleibenden zwei Schiffbrüchigen, Karl Boywitt und Fritz Kürt nach dessen Auskunft nach, als möglichen Treibanker zur Stabilisierung des Rettungsbootes zu dienen.
Ebenfalls forderte er Kürt auf, für den Fall, dass dieser die Pistole nach dessen Tod haben möchte, aufzupassen.

Quelle: Hans Herlin: "Der letzte Mann von der Doggerbank" Seite 125
Ab Kapstadt ohne Kreiselkompass - Jürgen Oesten, U 861

Offline Rheinmetall

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1041
ID=6435 Name=Boywitt, Karl
« Antwort #714 am: 28 Mai 2020, 15:03:36 »
Laut Aussage des letzten Überlebenden des Blockadebrechers "Doggerbank", Bootsmann Fritz Kürt, verstarb: 

Karl Boywitt

am 25.03.1943 aufgrund Entkräftung und dem vorherigen, ausgiebigen Genuss von Seewasser als zweitletzter Überlebender an Bord des Rettungsbootes. 

Quelle:
Hans Herlin "Der Letzte Mann von der Doggerbank", u.a. Seite 191
Ab Kapstadt ohne Kreiselkompass - Jürgen Oesten, U 861

Offline Rheinmetall

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1041
ID=1837 Name=Barendt, John
« Antwort #715 am: 28 Mai 2020, 15:12:09 »
Im Tatsachenbericht von Hans Herlin "Der letzte Mann von der Doggerbank" ist häufig von dem Smut

Jan Bahrend

die Rede.
Bei diesem könnte es sich aufgrund der Namensähnlichkeit, tatsächlich auch um die genannte Person John Barendt handeln.

Dieser starb laut Aussage von Fritz Kürt, am 12.03.1943 durch Suizid (aus dem Boot fallen lassen).

Quelle:
Hans Herlin "Der Letzte Mann von der Doggerbank", Seite 115
Ab Kapstadt ohne Kreiselkompass - Jürgen Oesten, U 861

Offline Rheinmetall

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1041
ID=49355 Name=Schaper, Henri
« Antwort #716 am: 28 Mai 2020, 15:24:31 »
Laut Aussage des letzten Überlebenden des Blockadebrechers "Doggerbank", Bootsmann Fritz Kürt, ertrank

Henri Schaper

am 13.03.1943 beim Kentern des Rettungsbootes.

Quelle:
Hans Herlin "Der Letzte Mann von der Doggerbank", Seite 117
Ab Kapstadt ohne Kreiselkompass - Jürgen Oesten, U 861

Offline Rheinmetall

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1041
ID=3990 Name=Bergmann, Helmut
« Antwort #717 am: 28 Mai 2020, 15:26:44 »
Laut Aussage des letzten Überlebenden des Blockadebrechers "Doggerbank", Bootsmann Fritz Kürt, ertrank

Helmut Bergmann

am 13.03.1943 beim Kentern des Rettungsbootes.

Quelle:
Hans Herlin "Der Letzte Mann von der Doggerbank", Seite 117
Ab Kapstadt ohne Kreiselkompass - Jürgen Oesten, U 861

Offline Rheinmetall

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1041
ID=21282 Name=Hemken, Hans
« Antwort #718 am: 28 Mai 2020, 15:28:22 »
Laut Aussage des letzten Überlebenden des Blockadebrechers "Doggerbank", Bootsmann Fritz Kürt, ertrank

Hans Hemken

am 13.03.1943 beim Kentern des Rettungsbootes.

Quelle:
Hans Herlin "Der Letzte Mann von der Doggerbank", Seite 117
Ab Kapstadt ohne Kreiselkompass - Jürgen Oesten, U 861

Offline Rheinmetall

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1041
Waldemar Ring - ungelistetes Besatzungsmitglied der "Doggerbank"
« Antwort #719 am: 28 Mai 2020, 15:42:40 »
Hallo zusammen,

nachdem ich innerhalb kürzester das Buch von Hans Herlin: "Der letzte Mann von der Doggerbank" gelesen habe, sind mir wieder ein paar Namen ins Auge gestochen, welche in Hubertus Archivnoch nicht vermerkt waren.
Ich würde es jedoch schön und wichtig finden, wenn gerade diese Männer, die durch Eigenbeschuss ein schreckliches Ende fanden, wenigstens namentlich im Archiv auftauchen würden.
Leider überlebte von den 365 Männern an Bord, lediglich nach 26 Tagen auf See nur der Bootsmann Fritz Kürt.

Folgende Person  wird ebenfalls häufig im Bericht genannt, ist jedoch nicht im Archiv zu finden:

Waldemar Ring, Schiffsjunge,  genannt wird das Alter von 16 Jahren zum Zeitpunkt des Untergangs und das er der Jüngste (Moses) an Bord gewesen sei.
Er starb am 13.03.1943 als er auf Bitten an seinen Kapitän, welcher ebenfalls zu den Schiffbrüchigen gehörte, von diesem erschossen wurde.

Ebenso werden die Nachnamen:

- Thielmann

- Langhinrichs

- Danziger

 
und Kordes genannt.


Wie gesagt, es wäre schön, wenn auch diesen Männer im Archiv unter ihrem Schiff, der Doggerbank, einen Platz finden würden.

Matze



Ab Kapstadt ohne Kreiselkompass - Jürgen Oesten, U 861