collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Versenkung Dampfer FRAGISCOS  (Gelesen 2298 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline London1

  • Bootsmann
  • *
  • Beiträge: 69
Versenkung Dampfer FRAGISCOS
« am: 10 März 2013, 14:06:59 »
Hallo zusammen,

der kleine Dampfer FRAGISCOS (1903/509BRT, Eigner ab 1940 Sigalas Bros., Piraeus) wurde am 27.04.1941 von dt. Flugzeugen bei der Insel Kythira versenkt.

Weiß jemand welche Flugzeug-Typen beteiligt waren (He-111, Ju-87, Ju-88?) und ob der Verlust durch Bomben oder event. Torpedoes hervorgerufen wurde? Auch die Reise oder Ladung des Dampfers wären so Interesse.

Danke im voraus.
London1   

Offline Dimitris Galon

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 700
    • Verluste der griechischen Marine im Zweiten Weltkrieg
Re: Versenkung Dampfer FRAGISCOS
« Antwort #1 am: 10 März 2013, 15:51:26 »
Hallo London1,

obwohl Christos Dounis (Die Wracks der griechischen Gewässern 1900-1950, Band I, Finatec, Athen 2000, S. 482) die Versenkung der FRAGISCOS unter 27.04.41 eingetragen hat, im Register der Δ.Θ.Μ./Γ΄ steht dass die FRANGISKOS, Pir. 798, Besitzer Sigalas, 14.10.40 von der gr. Regierung requiriert, am 17.04.41 versenkt bzw. aufgegeben wurde. In den Operationen der Luftwaffe von 12 bis zum 16.4.41 nahmen die folgende Einheiten teil II./KG.26, II. und III./LG.1. Diese Einheiten waren mit allen den bereits erwehnten Flugzeugtypen ausgestattet.

Gruß
DG 

P.S.
Ich nehme an dass das Versenkungsdatum in Dounis aus dem Hafenregister Piräus stammt.
« Letzte Änderung: 10 März 2013, 16:01:09 von Dimitris Galon »

Offline London1

  • Bootsmann
  • *
  • Beiträge: 69
Re: Versenkung Dampfer FRAGISCOS
« Antwort #2 am: 10 März 2013, 16:40:18 »
Hallo Dimitris,

besten Dank für die Infos. Das Versenkungsdatum ist aus dem Schell-Starke Register. Wie wird der Namer korrekt geschrieben FRAGISCOS oder FRANGISKOS? Noch eine Frage: Was ist das Register Δ.Θ.Μ./Γ΄?

Danke und Gruß!
London1

Offline Dimitris Galon

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 700
    • Verluste der griechischen Marine im Zweiten Weltkrieg
Re: Versenkung Dampfer FRAGISCOS
« Antwort #3 am: 10 März 2013, 18:46:53 »
...besten Dank für die Infos. Das Versenkungsdatum ist aus dem Schell-Starke Register. Wie wird der Namer korrekt geschrieben FRAGISCOS oder FRANGISKOS? Noch eine Frage: Was ist das Register Δ.Θ.Μ./Γ΄?

Aber gerne doch London1.

Die direkte Transliteration aus dem Griechischen wäre FRANGISKOS, da aber der Dampfer bereits im LRS (http://www.plimsollshipdata.org/pdffile.php?name=41b0315.pdf) als FRAGISCOS eingetragen war lass uns ihn weiter so nennen.

Δ.Θ.Μ./Γ΄steht für "Stelle für Meertransporte / Abteilung C" (gr. Διεύθυνση Θαλασσίων Μεταφορών/Γ΄). Sie wurde im Herbst 1940 gegrundet um die requirieerten Schiffe und den Soldatentransport zu organisieren und zu koordinieren.

Gruß
DG   

Offline London1

  • Bootsmann
  • *
  • Beiträge: 69
Re: Versenkung Dampfer FRAGISCOS
« Antwort #4 am: 11 März 2013, 19:25:11 »
Hallo Dimitris,

"Stelle für Meertransporte / Abteilung C" kannte ich bis jetzt nicht, danke für den Hinweis. Gehe ich recht in der Annahme, dass dieser Quelle eher zu vertrauen ist (zumindestens für den fraglichen Zeitraum), als die Einträge im Hafenregister Piraeus? Ich denke Bill Schell hat seine Angaben auch aus dem Hafenregister bekommen. Höre sehr gerne!

Gruß
London 1

Offline Dimitris Galon

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 700
    • Verluste der griechischen Marine im Zweiten Weltkrieg
Re: Versenkung Dampfer FRAGISCOS
« Antwort #5 am: 12 März 2013, 11:13:53 »
Gehe ich recht in der Annahme, dass dieser Quelle eher zu vertrauen ist (zumindestens für den fraglichen Zeitraum), als die Einträge im Hafenregister Piraeus? Ich denke Bill Schell hat seine Angaben auch aus dem Hafenregister bekommen.

Hallo London1,

die „Stelle für Meertransporte“ bzw. „Stelle für Marinetransporte“ (finde ich besser) wurde im spät Sommer 1940 von der gr. Regierung in Zusammenarbeit mit der gr. königliche Kriegsmarine gegründet und war bis zur Besetzung Griechenlands im April 1941 ununterbrochen tätig. Wie bereits erwähnt sie war zuständig für das Requirieren von Schiffen, den Transport von Soldaten und Kriegsmaterial, den Transport von Pferden und Eseln für die „Pindos Front“ etc. Die Notwendigkeit akkurate Daten, auch von Verlusten, immer parat zu haben machte dieses Register für alle Beteiligten der Einheit ziemlich wertvoll.  Meiner Meinung nach ist akkurater als die verschiedene Hafenregistern Griechenlands. Wenn ich mich gut erinnern kann habe ich insgesamt etwa vier oder fünf Fehler gefunden und das ist nicht viel. Viele von den Daten der Hafenregister wurden Jahre nach den Versenkungen eingetragen und sind unmittelbar verbunden mit Gewinn, wie staatliche Unterstützung für die Verluste (in Form von Schiffen oder Geld), Darlehenahngelegenheiten, staatliche „Heldenrenten“ etc.. Die Angaben in den meisten zugänglichen Katalogen stammen aus den verschiedenen Hafenregistern des Landes, überwiegend natürlich aus dem Piräus Hafenregister. Christos Dounis, der Leiter der Hafen- und Küstenpolizei war, hatte zur Verfügung all diese Register und bediente sich reichlich davon um seine Bücher zu schreiben und zu lektorieren. Die Fehler die dort auffindbar sind stammen natürlich nicht von Dounis selbst sondern von den vorhandenen Hafenregistereintragungen und das spricht für die Richtigkeit der Angaben.

Gruß
DG

Offline London1

  • Bootsmann
  • *
  • Beiträge: 69
Re: Versenkung Dampfer FRAGISCOS
« Antwort #6 am: 12 März 2013, 18:22:57 »
Hallo Dimitris,

abermals meinen besten Dank für die Hintergründe! Jetzt wird vieles klarer!

Gruß
London1