collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Seeflugzeughalle ? auf einer Werft an der Swine  (Gelesen 3693 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4773
Seeflugzeughalle ? auf einer Werft an der Swine
« am: 01 März 2013, 23:31:18 »
http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php?action=post;quote=211933;topic=18973.15;last_msg=212122
Liegeplatz der LEIPZIG vor der Überland-Centrale auf dem Eichstaden.

 querab der Centrale mit Blick swineaufwärts zur bereits gezeigten, heute noch existierenden Flugzeughalle. Rechts die Steganlage der S-Bootschulflottille. Auf der südlichen Spitze des Eichstaden steht der Hochbunker. Und auch sonst gibt es noch eine Menge zu sehen

REINHARD
Hallo,
dies mögliche Flugzeughalle und ihre Geschichte hat mein Interesse geweckt.
Zu sehen http://www.panoramio.com/photo/22689411
http://www.panoramio.com/photo/41046677
ist die Ähnlichkeit mit auf verschiedenen Flugplätzen verwendeten Typ von Flugzeughallen ähnlich z.B der Seeflughalle im benachbarten Garz .
Auf einem Messtischblatt findet sich die Halle auf einem Werftgelände eingezeichnet .

Was ist über diese Werft bekannt? (möglicher Name "Deutsche Schiffbau AG Swinemünde")
Welche Funktion hatte die Flugzeughalle (?), Flugzeugwerft für See- oder Bordflugzeuge?

Ein Hinweis findet sich hier  http://www.historicum.net/themen/bombenkrieg/themen-beitraege/staedte-regionen/art/Dresden_des_Nor/html/ca/3740d437b09b021ad8c79ae0a48a80e3/?tx_mediadb_pi1%5BmaxItems%5D=6
"Über Schäden im Hafengelände kann wenig gesagt werden, weil der Kohlenhafen und das Südufer der Swine durch einen Nebelmantel verdeckt ist, der auf der Grünen Fläche erzeugt wurde. Immerhin ist zu sehen, daß etliche Gebäude in der Umgebung des Bauhafens getroffen sind und einige kleine und ein einzelnes Gebäude am Flugplatz für Wasserflugzeuge [Schiffbau- und Flugzeugwerft?] beschädigt sind".[7]
[7] Immediate Interpretation Report No. 3975, 16 March 1945, Air Force Historical Research Agency, Maxwell, Alabama (AFHRA), Eighth Air Force Mission Files, Microfilm B 5022

Grüsse
Beate
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline SchlPr11

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1699
Re: Seeflugzeughalle ? auf einer Werft an der Swine
« Antwort #1 am: 02 März 2013, 00:32:11 »
Hallo,
ich bin die letzten Stunden mal die Jahre zurück in meine Bestände gestiegen.
Der Komplex südlich des Eichstaden umfaßte einen ganzen Hallenkomplex, besagte Halle führte 1994, am 14.April immer noch die historische Bezeichnung 4, rechts am Portal noch deutlich zu sehen. Rechts stehend nach Westen schloß sich Halle 3 mit 2 an und nahe dem Stadtgebiet Swinemünde wird es auch die 1 gegeben haben. Halle 3 und 2 ähneln Werkstätten und sind nicht vergleichbar zu 4 als Hangar.
Verwendung bis 1945? Der simple Postenturm links am Zaun deutet bis 1990ff auf eine sowjetische Verwendung hin. Die Polen waren lange und bis zum Schluß oft auch Fremde im eigenen Land: sowjetischer Flottenstützpunkt in Swinemünde lag bis zur Auflösung am früheren Bauhafen des WSA und nahe dem früheren Hohenzollernkai. Möglicherweise war die Halle auch in sowj. Hand?

Wir haben ja hier auch polnische Mitleser, deren Hilfe wir uns versichern können.

REINHARD

Offline redfort

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3071
    • Luftwaffe zur See
Re: Seeflugzeughalle ? auf einer Werft an der Swine
« Antwort #2 am: 02 März 2013, 00:53:32 »
Hallo Betina,
u.a. waren folgende Einheiten die diese Halle nutzen konnten in Swinemünde untergebracht.
Luftzeugguppe (See) Kiel / Luftpark Swinemünde / Nachschubdienst der Luftwaffe.
War zuständigt für die logistische Versorgung der Küstenflieger- / Bordfliegerkräfte in der Ostsee.
Dort wurden Seeflugzeuge die frisch aus der Produktion kamen oder nicht mehr im Einsatz waren abgestellt, gewartet, repariert und ausgetauscht.

Auch wurde dort 1943 das Seenotbereichskommando VI / Swinemünde untergebracht.
« Letzte Änderung: 02 März 2013, 01:24:11 von redfort »

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 16759
  • Always look on the bright side of Life
Re: Seeflugzeughalle ? auf einer Werft an der Swine
« Antwort #3 am: 02 März 2013, 01:18:10 »
moin,

Im Forum "Atlantik-Pirat" (zur Zeit mal wieder nicht erreichbar) gibt es unter "Schnellboote/7. S-Flottille" zur Halle "4" Bilder aus dem Jahr 1942, die diese Halle als Hintergrund von Schnellbooten des Typs S 151 auf der Swine zeigen.

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4773
Re: Seeflugzeughalle ? auf einer Werft an der Swine
« Antwort #4 am: 02 März 2013, 18:01:20 »
Hallo,
vielen Dank für Eure hilfreichen Antworten
an REINHARD für die Bilder und "Einsteigen in die Bestände " :-D  :MG:
an Axel für den Einblick in die Bodenorganisation der Seeflieger  :MG:
ich kannte bisher nur den "Luftpark See" Kiel-Holtenau

an Urs für den Hinweis auf Bilder bei "Atlantik-Pirat", :MG: vielleicht später wieder erreichbar?

Interesse besteht weiterhin an der Geschichte der  Werft, bei der Umgebung liegt eine militärische Nutzung nahe.

Grüsse
Beate
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4773
Re: Seeflugzeughalle ? auf einer Werft an der Swine
« Antwort #5 am: 03 März 2013, 14:47:29 »
Hallo,
einen Hinweis auf die Halle und die Werft findet sich im
"Flughafenhandbuch Swinemünde" Stand 1930 http://www.pennula.de/flughandbuch/flughafen-swinemuende.htm
Für den Wasserverkehrslandeplatz Swinemünde der "Deutschen Lufthans AG" der Hinweis:
"Die Reparatur von Flugzeugen kann auf der Werft der Deutschen Schiffbau AG in Swinemünde durchgeführt werden" Auch die Schlepphilfe kann dort angefordet werden.
Auf dem Plan von 1930 ist die Halle erkennbar.

Interessant wäre, ab wann die von @redfort genannten Einheiten der Lufwaffe
für Swinemünde bekannt sind.

Grüsse
Beate
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline SchlPr11

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1699
Re: Seeflugzeughalle ? auf einer Werft an der Swine
« Antwort #6 am: 03 März 2013, 15:11:04 »
Hallo,
die Halle 4 ist in ihrer Errichtung jüngeren Datums Ende der 1930er Jahre.
Zusammen mit Halle 3 und Halle 2 in Richtung zur Stadt Swinemünde. Hier einige Fotos zur Orientierung aus dem Jahr 1947, von Bord des früheren Lazarettschiffes BERLIN/dann sowj. ADMIRAL NACHIMOV vom Eichstaden her aufgenommen.
Der Wasserlandeplatz war auf der alten Swine mit den genannten Hilfsanlagen auf Wollin.

REINHARD

Offline redfort

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3071
    • Luftwaffe zur See
Re: Seeflugzeughalle ? auf einer Werft an der Swine
« Antwort #7 am: 03 März 2013, 17:11:41 »
Hi Leute,
hab da folgendes gefunden hoffe es hilft euch.

Übersicht über den Stand Bodenorganisation im L.K.VI am 1.April 1937

Swinemünde:

a) Pommernwerft zur Benutzung fertig.

Alten Halle als Lagerhalle, Technisches Lager, Ablaufbahn und Kran (6 bzw. 4 to), Unterkunftsgebäude (80 Mann) mit Wirtschaftsgebäude.

Im Bau Halle 70 x 45 m (Fertigstellung am 01.06.1937)
Rüsthalle 60 x 35 m wird 1937 erstellt.

b) Garz (Standort Jagdstaffel 4./ 136 ) fertig:
Unterkünfte und 2 Hallen 50 x 35 m. Rollfeld 950 x 800 m. 1,5 Landtankanlagen.
Weiterer Ausbau 1937/38: zwei Hallen 50 x 35 m und Werft zur Jagdgruppe II / 136 und Jagdstaffel  5./ 136

 Bezeichnung Kreisluftpark (See) entfällt, jetzt Luftpark (See) . Stand: 15.12.1936
 
Luftpark (See) Swinemünde bisher Lg III wurde am 01.05.1939 der Luftzeuggruppe (See) unterstellt.
 

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4773
Re: Seeflugzeughalle ? auf einer Werft an der Swine
« Antwort #8 am: 03 März 2013, 20:43:06 »
Hallo,
Danke für Eure Ergänzungen, die das Bild abrunden.
Vorweg muss ich mich selbst korrigieren, auf dem Plan von 1930 ist nicht die Flugzeughalle 4, sondern die Halle 3, alte Lagerhalle der Pommernwerft zu erkennen.

Pommernwerft und Deutsche Schiffbau AG passt zusammen: http://www.sammleraktie.de/nav/0179.htm
"Deutsche Schiffbau A.G.
Die Gründung erfolgte am 9.3.1922 mit Eintragung vom 14.3.1922. Gründer waren u.a. die Pommern Werft GmbH, Berlin, die A. Molling OHG sowie 3 Privatpersonen. Die Pommern Werft wird durch Einbringung umfangreicher Sachwerte Hauptaktionär mit ca. 72%. In Swinemünde und Osternothafen werden Betriebsstätten unterhalten. Geschäftszweck: Bau, Vertrieb und Reparatur von Schiffahrzeugen. Die Geschäftsentwicklung verlief nicht possitiv. In den Jahren 1924 bis 1930 wurde kein Gewinn erwirtschaftet. Durch Beschluß vom 30.9.1930 wurde die Gesellschaft aufgelöst. Als Grund wurde die schlechte Auftragslage aus der Oderschifffahrt und der Marine genannt. Die Zweigniederlassung in Swinemünde ging am 12.4.1932 in Konkurs"


Es ist naheligend, daß die Luftwaffe die  Werft nach dem Konkurs für ihre Zwecke nutzte und ausbaute.
Offen ist noch die Art der sowj. Nachnutzung nach 1945

etwas OT :
 Auf dem Foto von REINHARD schön zu sehen der T 750 Truppenmannschaftsbunker  :MG:

Zum Land- und Seefliegerhorst Garz: alle 3 Hallen sind heute noch erhalten, die Seehalle der Seeflieger habe ich bereits gezeigt  . Der "Hangar 10"  http://hangar10.de/de/unsere-austellungswelt/historie-hangar-10  ist als Flugzeugausstellung hergerichtet

Grüsse
Beate


Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline SchlPr11

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1699
Re: Seeflugzeughalle ? auf einer Werft an der Swine
« Antwort #9 am: 03 März 2013, 23:05:59 »
Hallo,
und hier haben wir den Bunker am 14.04.1994 noch einmal aus der Vorbeifahrt auf dem Eichstaden.

REINHARD